ID. Buzz - Mule gesichtet

Schecker

Aktiv-Mitglied
Ort
Region Hannover
Mein Auto
T6 California - Beach
Erstzulassung
05.06.2019
Motor
TDI® 146 KW EU6-temp CXEC
Motortuning
Nein, der ist ab Werk schon ausgequetscht genug
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Beach
FIN
WV2zzz7HzKH1xxxxx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Moin,
ach ja es ging hier ja eigentlich um den neuen Akku Schrauber in Bus Form.
Was ich immer total fasziniert finde ist das bei E immer gesagt wir in 5 oder 10 Jahren kommt der Durchbruch bei den Batterien. Komisch, die sind schon etwas vorbei und der Durchbruch ist nicht da.
Bei anderen Techniken hingehe wird dann gerade von diesen Leuten immer gesagt das ist zu teuer. Wir machen nach meiner Meinung gerade mit E das gleiche wie mit Atom vor Jahrzehnten. Es wird als die technische Lösungen gesehen und es werden Reisen Summen dafür aufgebracht. Dabei sind viele Probleme nicht im Ansatz gelöst. Beim Atom wissen wir bis heute nicht wohin mit dem Müll. Bei E ist das mit dem zurück gewinnen der Rohstoffe auch noch nicht wirklich gelöst. Es ist noch nicht mal geklärt wo die ganzen Rohstoffe herkommen sollen.
Bei anderen Techniken hingegen muss man nicht alles was schon da ist auf den Müll werfen und haufenweise neues produzieren.
Aber das ist dann wohl doch zu nachhaltig, am Ende gibt es kein Wachstum.
Ich möchte von den ganzen Leuten die in E die Zukunft sehen und gleichzeitig aus der Kohle raus wollen mal wissen wie die Strom Versorgung gesichert werden kann und soll.
Ich kenne einige die im Bereich Netz arbeiten. Die denken oft ernsthaft drüber nach sich einen Generator anzuschaffen oder haben schon einen.
Also eines dürfte klar sein, es gibt nicht die eine Lösung und alles auf eine Karte setzen schafft neue Probleme.
In der Stadt hat E seine Vorteile und macht Sinn. Da gibt es aber auch einen brauchbaren ÖPNV so das man eigentlich überhaupt kein Auto bräuchte.
Auf dem Land kommt man aber ohne Auto oft nicht klar und mit der Reichweite nicht immer klar.
Das ganze ist also verdammt Komplex.
Aber etliche lassen sich halt gerne das eigene Gewissen von einem E beruigen.
Vermutlich glauben auch etliche das man nur grünen Strom bekommen kann wenn man den bestellt.
Selbst das Netz gibt es ja jetzt mit grünem Strom. Wie gut das die Leute nicht wissen was da an Notsrom Diesel steht und auch regelmäßig laufen.
 
  • Like
Reaktionen: FPM

jonkra

Aktiv-Mitglied
Ort
Niedersachsen in der Nordheide
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
17.03.2017
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Motortuning
wozu?
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Trendline
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Extras
abn. AHK, Stdhzg, Solarplexscheiben, Sitzheizung, Parkpilot v+h, RFK (nachgerüstet)
Umbauten / Tuning
H4 auf Led
Spritmonitor ID
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Hobby excellent 495 UL an AHK
Kommt doch aus der Steckdose, der Strom....... :D

So ist das immer - jemand macht ein Riesen-Hype - und alle springen auf. Plötzlich ist e-Mobilität das Non Plus Ultra, jeder hat es schon immer gewusst. Die Skeptiker sind dann die ewig gestrigen. Und eines Tages stellt jemand fest, das E-Mobilität nicht funktioniert weil wir
den Strom in der Menge nicht klimaneutral herstellen können, wohin mit den ausgelaugten Batterien...... und siehe, da - es hat wieder jeder schon immer gewusst.
Man lässt sich von ein paar öffentlich Krakelenden übereilt zu solchen Aktionen treiben.
Wenn ich z.B. in manchen Städten das hervorragende Straßenbahnnetz betrachte, wo diese Bahnen mit entsprechenden Wagen bis zu
viermal mehr Leute transportieren als ein Bus.
Und in Hamburg hat man vor einigen Jahren die Straßenbahn für schlecht befunden und das gesamte Oberleitungsnetz nebst Schienennetz komplett abgebaut!
Erst ignoriert man jahrelang die Klimaprobleme und jetzt wollen wir mit unserem 2% Co2-Ausstoß möglichst sofort die Welt retten.
 
Oben