HVO als Dieselersatz bald auch in Deutschland

@Nendoro
Vielen Dank für Deine Ausführungen - ich dachte die Carscanner App würde das anzeigen.
 
So, heute mit der 2. Tankfüllung von Raubling an Gardasee gefahren. Verbrauch 6,2l und das mit 3050kg Gewicht. Vorher noch schnell auf die Waage.
Man kann nicht wirklich sagen, dass bei HVO 100 mehr Verbrauch wäre
 
Ich habe jetzt auch das erstmal HVO 100 getankt aber nur gut 40l. Mal sehen ob ich das jetzt konsequent so weiter mache oder doch wieder normale Diesel tanke.
Aber ich habe keine Technik zum Daten sammeln. Womit macht man das am besten.
 
VGA DPF Android App und Vgate icar pro OBD dongle.
 
Ich greife mal wieder die Frage nach Hvo100 auf - die DPF-Beobachtung hat ja ein eigenes Thema bekommen 😉

Womöglich wurde meine Frage auch schon geklärt, finde es aber in den 39 Seiten gerade nicht.

Laut der Karte ...
... soll man in Goes bei AVIA HVO100 tanken können.
Screenshot_20240702_120135.jpg

Blöd nur, dass da am Zapfhahn nur was von "Blauem Diesel" und "XTL" steht.
IMG_20240630_161508.jpg

Habe gelesen, dass HVO100 ein XTL-Kraftstoff ist - ist nun aber bei AVIA der "Blaue XTL" auch HVO100? 🤔
@Dr.Big -kannst du mir da auf die Sprünge helfen?
Ansonsten muss ich nach einer anderen Tanke hier in NL suchen.
Will noch morgen über Winterswijk und dann Do nach Hause fahren.
Mit 1/4 Tank wird das knapp. 😳🤦‍♂️🤷‍♂️🤪
 
Danke für den Link 👍 demnach sollte an der Säule mit "Blauwe Diesel / EN 15940/100"
Screenshot_20240702_124111_com.android.gallery3d_edit_2775299510701515.jpg
... wohl HVO100 zu bekommen sein.

Ich frag nach und werde berichten. 😉
 
Danke für den Link 👍 demnach sollte an der Säule mit "Blauwe Diesel / EN 15940/100"
Anhang anzeigen 435686
... wohl HVO100 zu bekommen sein.

Ich frag nach und werde berichten. 😉
...der einfachste zwar nicht 100% sichere Test ist, dass du daran riechst. HVO100 riecht fast nach gar nichts...ist es Diesel mit einem prozentualen Anteil riechst es sofort...das es überwiegend Diesel ist
 
VGA DPF Android App und Vgate icar pro OBD dongle.
Ist sicher hilfreich beim Beobachten und Vorhersagen der Beladung, bzw. der Regeneration - ohne Frage. Wer das unterstützend nutzen möchte, soll das gerne tun. Die von mir erfragten Daten sind jedoch bitte mit VCDS zu loggen. Ansonsten finden die Log/Daten keinen Eintrag in die von mir gepflegte Datenbank. Genau darauf bezog sich auch die Frage, welches Tool zu nutzen ist.

Gruß
 
Also ein Grund mehr sich endlich mal VCDS zu kaufen. Schleiche ich schon länger drum herum. Nun die richtige Begründung für mich das Geld ausgeben fehlt mir aktuell immer noch.
Aber das nur am Rande. Hier gibt es jetzt zumindest mittlerweile ein paar Möglichkeiten HVO 100 tanken zu können ohne dafür große Umwege zu machen.
 
Nun die richtige Begründung für mich das Geld ausgeben fehlt mir aktuell immer noch.

Also allein zum Dokumentieren der Reg-Intervalle lohnt sich das nicht. Das Interface macht sich in aller Regel für technik-affine User bezahlt, die sich mit möglichen Fehlerbildern und Störungen konfrontiert sehen und dabei gleichmaßen den Werkstätten nicht hilflos ausgeliefert sein wollen. Für Selbstschrauber ist das Interface (nahezu) unverzichtbar. Es ist allerdings kein Allheilmittel und kann ein solides techn. Grundwissen, bzw. eine Berufsausbildung zur allumfassenden Reparatur von Fahrzeugen nicht ersetzen. Darüber hinaus ist es jedoch bei freien Werkstätten weit verbreitet. Selbst Vertragswerkstätten legen sich sowas hin, weil einige Dinge einfacher zu händeln sind, als beispielsweise mit ODIS.

Die Diskussion darum führt zu weit vom Thema weg. Zum Thema VCDS und Alternativen gibt es bereits andere Threads. Sorry für den Exkurs!

Gruß
 
...der einfachste zwar nicht 100% sichere Test ist, dass du daran riechst. HVO100 riecht fast nach gar nichts...ist es Diesel mit einem prozentualen Anteil riechst es sofort...das es überwiegend Diesel ist
Der Fuzzi an der Tanke hatte wohl nicht wirklich die Ahnung, hab's aber dann doch getankt.
Hat auch nicht schlecht gerochen 🤪
Aber bei 2,179 den Liter 😱 nur mal für 60 Euro damit ich über die Grenze komme.
In D sind die Preise online deutlich besser. 👍
 
Wie lange ist denn in der Regel die Nacheinspritzdauer? Kann man das sagen?
Ich habe das noch etwas verfolgen können und bei ca 40km nach der Regeneration war der immer noch zugange mit dem Nacheinspritzen…

Das ist eine Besonderheit beim T6. Vermutlich software-(versions-)bedingt. Da darf man sich nicht irre führen lassen. Das ist an anderer Stelle im Forum auch schonmal aufgefallen, dass das Signal zum Ende der Reg dann starr (mit konstantem Wert) weiter läuft.

Gruß
 
Für die Schduergerddr:

1720708694252.png
 
kannst du mir da auf die Sprünge helfen?
Mit Dank an Fuel Motion GmbH by NEF.

Wobei ich hinzufügen muss: 15940 umfasst XTL, PTL und GTL. HVO wiederum ist ein XTL. Aber lassen wir das ....

HVO, HVO100 und die EN 15940 – Begriffsdefinition

"Wir lesen von HVO, von HVO100 von HVO EN 15940. Aber was ist die genaue Definition, sind das gleiche oder unterschiedliche Produkte? Wir klären auf.

Grundsätzlich unterliegen Heiz- und Brennstoffe in Deutschland, aber auch der EU einer Norm. Nur dann können diese frei verkauft werden, damit für alle Anwender bzw. Nutzer die Parameter gleich und verständlich sind. So gilt bspw. für Diesel die Norm EN 590 und die Begriffsbestimmung Diesel B7. Das ist auch die Kennzeichnung an der Tankstelle. Das B7 steht für bis zu 7% Biodieselanteil. Ein Diesel ohne Bioanteil wird handelsüblich als Diesel B0 bezeichnet, ohne dass dies eine gesetzlich festgelegte Bezeichnung ist.

Für HVO gilt die Norm EN 15940. Diese Norm regelt Mindest- und Höchstwerte für die Cetanzahl (Zündwilligkeit), die Dichte, den Flammpunkt und viele andere Parameter. Sie sagt auch aus, dass im HVO bis zu 7% Biodiesel enthalten sein können, nicht müssen. Eigentlich müsste daher die korrekte Bezeichnung HVO B7 sein und für ein Biodiesel-freies HVO dann entsprechend HVO B0. Aber weder HVO B7, noch HVO B0 sind gesetzlich vorgegebene Angaben. Und weil historisch HVO auch schon mal beigemischt wurde und es Diesel mit 20 oder 30% HVO gab und gibt, hat sich dann umgangssprachlich für ein HVO-Reinprodukt HVO100 etabliert.

Jetzt stellt sich die Frage, ist ein HVO B7, also mit Anteilen Biodiesel trotzdem ein HVO100? Klar ist, der Biodiesel-Anteil erhöht im Grunde die Qualität, da sich die Schmierfähigkeit des Produktes erheblich verbessert. Andererseits wollen aber Verbraucher auch oftmals keine Biodiesel-Anteile im HVO.

Offiziell ist HVO = HVO EN 15940. Wenn Sie nun HVO ohne Biodiesel haben wollen, dann sollten Sie dies exakt so benennen, d. h. HVO EN 15940 ohne Biodiesel."
 
Danke @Dr.Big für die Erklärung. 👍

Habe es ja dann doch getankt (20ltr) und bin ja bereits wieder zu Hause angekommen.

Für die Heimfahrt bin ich nach Winterswijk in den Königsweg zur AVIA gefahren.
Gab an keiner Säule HVO100. 😳
Auf nachfragen dann aber doch 😃 - da ist bei der Tanke um die Ecke in Ambachtstraat der "Dieselservice" mit HVO100 👍
Muß man wissen 🤷‍♂️

Auf der Heimfahrt habe ich dann in Mühlheim a.d.R. nach einer Tramin Tanke geschaut.
Die erste "kleine" beim "Hafen-Center" hatte zwar in "CleverTanken" das HVO100 ausgewiesen, jedoch war die Zapfsäule noch abgeklebt.

Die zweite in der Kölner Straße 89 hatte aber bereits HVO100 im Verkauf. 👍

Die nächste Füllung kann ich ja dann in Weiterstadt machen, da wird er ja nun auch "ausgeschenkt" 😍
 
Ab dem 13.04. sollte ja der normale Verkauf starten. Hat jemand eine Ahnung bei welcher Tankstellenkette in Deutschland das Zeug schon oder bald angeboten werden soll?

Bei uns in der Nähe gibt es eine LKW Tanke die aber noch immer für einen geschlossenen Kundenkreis anbietet.
Bei uns auf dem Dorf bei AVIA gibt’s HVO100. Heute getankt für 171,99
Der normale Diesel hätte 159,99 gekostet
 
Zurück
Oben