Höherlegung

gebi

Jung-Mitglied
Hallo zusammen,

würdet Ihr bei einem Cali Beach, Leasingfahrzeug die 30mm Fahwerkserhöhung
ab Werk bestellen oder nachträglich bei Seikel machen lassen??
Vorteile
- Seikel preiswerter
- man behält das Originalfahrwerk
- er stellt den Wagen gerade
wahrscheinlich bessere Montage u. Abstimmung

Nachteile
Am Leasing Ende, muss das Fahrwerk wieder zurück gebaut
werden!
Was tun?

Gruß

gebi
 

trantüte

Top-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
N/A
Erstzulassung
11/ 1986
DPF
nein
Antrieb
4motion
AW: Höherlegung

Servus gebi,

wie sind denn die Kostenunterschiede allgemein?

a) Preisunterschied Seikel VWN
b) Kosten Rückbau ggf. bei freier Werkstatt
c) Mehrkosten im Leasing durch höheren Fahrzeugwert
d) Kosten für getrennten Erwerb des Seikel-FW (Finanzierungskosten/ Zinsausfall)

Und natürlich auch die Frage, von welchem Restwert geht man nach Leasingende für das FW aus bzw. wie ist die Folgeverwertung?

Wenn du nicht sicher bist, dass du das FW im nächsten Bus noch einmal verwenden kannst, wird die Rechnung wohl nur schwer aufgehen, da man kaum mit mehr als 1000€ Restwert für das FW annehmen kann.

Vielleicht kannst du ja ein paar individuellen Zahlen zu den Punkten a) bis d) posten, dann kann man dir vielleicht noch besser helfen.

Viele Grüße

trantüte
 

wuefu

Top-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
3/2008
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
ist doch reichlich
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Basis
Extras
Mittelhochdach,
Diffsperre
AW: Höherlegung

Hallo,

so wie das Fahrzeug ab Werk geliefert wird, so muss es auch wieder zurück gegeben werden nach Leasingende.
Das Geländefahrwerk ab Werk (nicht Schlechtwegefahrwerk) besteht aus den selben Komponenten wie von Fa. Seikel - die liefern nämlich ans Werk.

Würde das auf alle Fälle gleich serienmäßig mit bestellen. Dann könnte es vermutlich bei Problemen oder Reklamationen weniger Schiwerigkeiten geben, da nur ein Ansprechpartner.

Michael
 
Themenstarter|in

gebi

Jung-Mitglied
AW: Höherlegung

Hallo zusammen,

Danke für Eure Antworten!!
Also Seikel Höherlegung Netto 1275,-€ plus Montage 400,- € netto.
Das normale Fahrwerk geht in meinen Fundus.
VW Mehrpreis 2000,-€ Netto ohne original Fahrwerk.

Was mir an Seikel gefällt!
Er hat Ahnung und baut einem die Komponenten
ein die für meine Bedürfnisse passend sind und stellt den Wagen mit Distanzstücken
gerade.
Ich weiß nicht, ob die Werksschrauber Hardwaremäßig dazu in der Lage sind?

Ich werde den Wagen nach dem Leasing sehr wahrscheinlich nicht übernehmen,
somit Rückbau der Komponenten.
In vier Jahren werden diese dann auch nicht mehr in das neue Modell passen?
Somit kann ich die Dämpfer usw. nur in der Bucht veräußern.

Ich hoffe ich habe Euch mehr input gegeben um für mich eine bessere
Rückmeldung erhalten zu können.

Gruß

gebi
 

trantüte

Top-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
N/A
Erstzulassung
11/ 1986
DPF
nein
Antrieb
4motion
AW: Höherlegung

Servus gebi,

ich hätte zwar nicht die Sorge wie wuefu bzgl. Ansprechpartner, aber mit den vorliegenden Zahlen lässt sich aus meiner Sicht auch noch keine Aussage im Hinblick auf die finanzielle Seite treffen.

Da du nur knapp 400€ netto sparst (also die Einbaukosten), kommst du basierend auf diesen Zahlen nur knapp +/- 0€ aus der Seikel Aktion heraus.
Bedenke aber auch, dass bei Seikel noch die TÜV Abnahme (zzgl. neuen Papieren, kostet auch nochmal 23.50€) hinzukommt, die netto auch bei 150€ und mehr liegt.
Wenn's dumm läuft musst da auch noch den Rückbau wieder beim TÜV vorführen, was auch wieder Geld kostet.
Weitere Details wie z.B. größere Räder gehen mit vertretbarem Aufwand dagegen wohl nur bei Seikel selbst ...

Selbst wenn man jetzt den Zinsausfall bei Eigenkauf des FW vernachlässigt, bleibt dann noch der Mehrpreis für das Leasing.
Was nun im Leasing 2000€ über die 4 Jahre Laufzeit kosten, kann ich leider nicht abschätzen.
Wenn VWN bei den langen Laufzeiten der Nutzfahrzeuge bleibt, könntest du schon noch eine Chance haben in 4 Jahren das FW in einem neuen Bus verwenden zu können (immerhin hatten wir fast 6Jahre bis zum Facelift, oder?), aber selbst wenn nicht, T5 GP fahren zu diesem Zeitpunkt noch genug herum, die ggf. so ein FW haben wollen.

Mein Fazit:
a) Wenn du auch noch größere Räder, schwarze Dämpfer (statt der normalerweise gelben bei Seikel), einen geraden Bus (Distanzscheiben) und evtl. noch eine Auflastung (auf 3.2to) haben willst, geht's ohnehin nur sinnvoll über Seikel. Wenn dann noch die Mehrkosten beim Leasing über die Laufzeit zumindest einen Teil des zu erwartenden Verlusts auffangen, ist's natürlich optimal.
b) Wenn du keine größeren Räder haben willst, keine Auflastung brauchst und mit den gelben Dämpfern leben kannst, bliebe nur noch das Geradestellen. Das kann man aber evtl. auch noch im Nachgang bei Seikel machen lassen. Evtl. wären diese Zusatzkosten inkl. Ausbau dann der bessere Weg. Sprich, in diesem Fall würde ich es direkt von VWN nehmen.

Viele Grüße

trantüte
 
Oben