GRA Nachrüstung verstehen

nepomuk261

Jung-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T6 Kombi
Erstzulassung
2016
Motor
TDI® 110 KW EU6 / 6d-temp CXHA
Getriebe
6-Gang
Hallo zusammen,

Bei einem Telefonat mit meinem VW Händler sagte mir dieser, dass VW-seitig die Nachrustung nicht möglich sei. Zulieferer bzw Einbauer würden selbst in den Boardcomputer bzw BNS eingreifen und ein eigenes Programm aufspielen, VW würde dies nicht tun.

Heisst das, dass der Code für die GRA „selbstgeschrieben“ ist, oder wie kann ich das verstehen? Wenn ich die GRA nachrüsten lasse, ist dann irgendwas anders als bei einer original vorhandenen GRA?

Danke vorab für die Aufklärung.
 
Das ist kompletter Schwachsinn von deinem VW Futzi.

Die GRA, also Geschwindigkeits Regel Anlage ist Bestandteil der Regelung im Motorsteuergerät.
Und diese Funktion ist in alle T5.2 und T6 Motorsteuergeräten vorhanden, sie muss nur eingeschaltet werden über die passende Codierung.
Dazu kommt natürlich noch das der Lenkstockschalter oder die Tasten im Lenkrad dafür benötigt werden, samt deren Verkabelung.
Und dafür muss das Bordnetzsteuergerät eventuell getauscht werden, da gibt es welche mit und ohne GRA Unterstützung.
 
Das sagen die bei VW öfter, wenn sie keine Lust haben etwas zu machen.
 
Das sagen die bei VW öfter, wenn sie keine Lust haben etwas zu machen.

Würde fast behaupten, es liegt weniger an der Lust, sondern am Hersteller. Denn was VW nicht will, macht der Vertragshändler nicht.

Dnoermann hat es fachlich richtig erklärt.
Vereinfacht: Mit den nachgerüsteten Kabel und Knöpfen (über Lenkrad oder Hebel) und einfach im Steuergerät gesetzten Häkchen schalten „wir“ die Funktion frei, die bereits im Steuergerät vorhanden ist.
Somit funktioniert alles wie ab Werk. Nix gebastelt oder eingeschränkt nutzbar.
So finden sich bekanntlich weitere Funktionen ab Werk im Steuergerät, die man freischalten kann, die selbst ab Werk nicht freigeschaltet bestellt werden können.
 
Würde fast behaupten, es liegt weniger an der Lust, sondern am Hersteller. Denn was VW nicht will, macht der Vertragshändler nicht.

Dnoermann hat es fachlich richtig erklärt.
Vereinfacht: Mit den nachgerüsteten Kabel und Knöpfen (über Lenkrad oder Hebel) und einfach im Steuergerät gesetzten Häkchen schalten „wir“ die Funktion frei, die bereits im Steuergerät vorhanden ist.
Somit funktioniert alles wie ab Werk. Nix gebastelt oder eingeschränkt nutzbar.
So finden sich bekanntlich weitere Funktionen ab Werk im Steuergerät, die man freischalten kann, die selbst ab Werk nicht freigeschaltet bestellt werden können.
Sorry seh ich anders; bei meinem T5 wollte ich an der Beifahrerseite der Caravelle den Haltegriff an der A Säule nachrüsten lassen. Der Freundliche meinte nur, das ginge nicht. Man müsse bohren und das würde eher Schaden anrichten. Nun ja, da hat es eben mein Bosch Car Service gemacht.
 
Fehler?
Was hat T5 Haltegriff mit T6 GRA zu tun?
Habe oft bei meinem Freundlichen auf dem Dorf nachgebohrt. Es bleibt der Eindruck, der Händler macht nichts was der Hersteller nicht möchte.
Bei dem Haltegriff kann man Unwissenheit unterstellen, ohne zu wissen, ob man Dein Auto hätte mit Haltegriffen bestellen können.
Der Mann vom Ersatzteil gibt meine Fahrgestellnummer ein und sieht die Ersatzteile. Meiner hat z.B. Keine Griffe die bestimmt nachgerüstet werden können.
Was ich nicht weiß, kann der Händler mir dann überhaupt Griffe bestellen, wenn er ab Werk keine hat? Sieht er dann die Bestellnummern überhaupt?
Fakt bei meinen T6 und Freundlichen war: Er konnte mir keine GRA Teile verkaufen weil VW die Nachrüstung GRA beim T6 nicht angibt.
Das es problemlos geht wissen wir ja.
Für den T5 gibt es die Nachrüstlösung offiziell
 
Fehler?
Was hat T5 Haltegriff mit T6 GRA zu tun?
Habe oft bei meinem Freundlichen auf dem Dorf nachgebohrt. Es bleibt der Eindruck, der Händler macht nichts was der Hersteller nicht möchte.
Bei dem Haltegriff kann man Unwissenheit unterstellen, ohne zu wissen, ob man Dein Auto hätte mit Haltegriffen bestellen können.
Der Mann vom Ersatzteil gibt meine Fahrgestellnummer ein und sieht die Ersatzteile. Meiner hat z.B. Keine Griffe die bestimmt nachgerüstet werden können.
Was ich nicht weiß, kann der Händler mir dann überhaupt Griffe bestellen, wenn er ab Werk keine hat? Sieht er dann die Bestellnummern überhaupt?
Fakt bei meinen T6 und Freundlichen war: Er konnte mir keine GRA Teile verkaufen weil VW die Nachrüstung GRA beim T6 nicht angibt.
Das es problemlos geht wissen wir ja.
Für den T5 gibt es die Nachrüstlösung offiziell
Ich bezog mich nur auf deine Zeile...

"Würde fast behaupten, es liegt weniger an der Lust, sondern am Hersteller. Denn was VW nicht will, macht der Vertragshändler nicht.".

Daher auch mein Beispiel. Hat jetzt mit der GRA wenig zu tun. Allerdings viel damit, ob der Freundliche willig ist oder nicht! Geht nicht gibts nicht!
 
Ist der Lenkstockschalter mit GRA vom T6 denn ein anderer als der vom T5.2 sieht gleich aus ?
 
Ist der Lenkstockschalter mit GRA vom T6 denn ein anderer als der vom T5.2 sieht gleich aus ?
merker:
 
Hm, weiß jmd warum VW keine Lust hat die GRA-Nachrüstung für den T6 zu promoten?
Technische Gründe scheinen es ja nicht zu sein.
- War eventuell einfach Feierabend, bevor der zuständige Mitarbeiter dazukam, das Ding in den Katalog zu stellen?
- Oder ist es ein betrügerischer Marketing-Schachzug, z.B. um überhöhte Preise im Neuwagenkonfigurator zu "schützen"?
 
Damit kann der Konzern kein Geld verdienen.
Ist viel besser wenn du deinen T6 verkaufst weil er kein Gra hat und dir einen neuen T7 oder IDBuz kaufst.
 
Wieso sollen sie das "Promoten"?

Die paar Nachrüstungen, die da 'raus kämen, sind noch cniht mal Peanuts.

Und wer es nachrüsten will, bekommt es halt eingebaut, also, wo ist das Problem?
 
Und wer es nachrüsten will, bekommt es halt eingebaut, also, wo ist das Problem?
Ein echtes "Problem" ist es natürlich nicht. Aber ich fand es sehr befremdlich, als auf meine Anfrage die Auskunft kam, es wäre bei meinem Fahrzeug nicht möglich. Wenn die Bude keinen Bock drauf hat, dann sollten sie es einfach so teuer machen, dass sie wieder Bock drauf bekommen, anstatt Fehlinformationen in die Welt rauszuhauen.
 
Bei mir haben sie es einfach nachgerüstet.
Vorher Kosten genannt und gut war's.
Da die Rechnung nachher höher war, haben sie sie sogar auf die vorher genannte Pauschale reduziert.
 
Aha, es gibt sie also doch: Eine anständige VW-Vertragswerkstatt.
 
Zurück
Oben