Getriebeölwechsel am T6 4 Motion 6 Gang-Schaltgetriebe

Dieses Thema im Forum "T6 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von VWT64MOTION-DAU, 6 Jan. 2019.

  1. VWT64MOTION-DAU

    VWT64MOTION-DAU Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    Nach nunmehr 27 tkm (siebenundzwanzig ! ) ließen sind der erste und zweite Gang nur noch hakelig schalten.

    Da die Konstrukteure die Ölstandskontrolle unmöglich machen wollen, haben sie ab Mitte 2017 die Ölstandskontroll- und Einfüllschraube eingespart. Mein T6 wurde 03-2018 gebaut.

    Da mich die Antwort meines VW-Händlers: "Wenn Sie Glück haben, dann verreckt das Getriebe in der Garantiezeit ... " nicht befriedigt hat, habe ich das Öl abgelassen und aufgefangen. Es sind ca. 3 Liter (also mehr als die 2,7 Liter laut VW) ausgelaufen.

    Das neue Öl habe ich über eine Handpumpe (Öl Einfüllgerät 7,5 Liter Handpumpe Ölfüllgerät Getriebe ATF Ölwechsel Werkzeug) durch die Ölablassschraube (von unten) in das Getriebe eingefüllt. Der Adapter M 24 x 1,5 war im Set dabei.


    Wenn man eine Bühne hat, dann geht der Wechsel des Getriebeöles in ca. 30 Minuten.

    Und ja: Mit vernünftigen Getriebeöl schaltet sich der Wagen wesentlich besser; fast schon gut; für VW-Verhältnisse sehr gut.
     
    luma und Karotti gefällt das.
  2. CBR954RR

    CBR954RR Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Nov. 2017
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    4 / 2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    3-ZoKl, PP+RFC, Dämmpaket, LuS+, el. Heckkl., MFL, MFB, AHK
    Ok. Was meinst du mit vernünftigen Öl? Ein andere Marke oder hast du etwas an der Vorgabe geändert?
    Was ist vorgeschrieben für das Getriebe?
    SAE 75W-90 GL-5? Im Differentialbereich (Kegelradverzahnungen) hat sich dieses GL-5 Öl sehr bewährt, weil es extrem hoch additiviert ist und eine sehr hohe Gleitreibung (wie sie bei Verzahnungen vorkommt) zulässt.
    Wir haben mit Shell Spirax, Fuchs aber auch vielen nicht so bekannten und günstigeren Marken (Herstellung aber in Deutschland) bis jetzt sehr gute Erfahrungen gemacht.
     
  3. VWT64MOTION-DAU
    Themen-Starter

    VWT64MOTION-DAU Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    MOTUL MULTI DCTF

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Mit dem neuen Öl lässt sich der Wagen ziemlich gut schalten; ich bin zufrieden.
     
  4. Muhaoschmipo

    Muhaoschmipo Top-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2008
    Beiträge:
    1,792
    Medien:
    11
    Alben:
    5
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Motivationskünstler
    Ort:
    bei den derzeit nicht langhaarigen
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    04/2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    150kw ab Werk....
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    Generation 6 mit ganz viel....
    Das hat neues Öl so an sich.... Ich halte es für sehr gewagt in oder kurz nach der Garantie diese mit einer solchen Aktion (Kulanz) zu verspielen
     
    MarcusMüller gefällt das.
  5. robert hauser

    robert hauser Top-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Feb. 2016
    Beiträge:
    2,181
    Zustimmungen:
    1,802
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IT-ler
    Ort:
    Freudenstadt
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2015
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein-Der CAAC läuft gut genug
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    FSE-Prem, GRA, MFA+, ZZH ST/HK, AHK, Climatronic, Klimahimmel, Privacy, PDC, Alus
    Umbauten / Tuning:
    28mm-Stabilisator hinten, Climair, C-Schienen, Pedaloc; VCDS, RCD330+
    FIN:
    WV2ZZZ7HZFH095XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Ich versuche mir das gerade mal vorzustellen....Erst Öl ablassen, dafür gibts ne Ablassschraube, dann anstelle der Ablassschraube einen Anschluss eingeschraubt und durch diesen das Öl ins Getriebe gepumpt? Hat es da eine Rücklaufsperre? Sonst würde das Öl ja wieder zurück in den Behälter laufen.... Und was ist mit der Luft im Getriebe? Hat es da eine Entlüftung? Wenn das Öl im Getriebe ist, dann den Anschluss herausschrauben und fliegend mit dem eigentlich Stopfen verschließen?

    Dass das die Garantie gefährden sollte, kann ich nicht erkennen, solange Öl in der richtigen Spezifikation eingefüllt wird. Wie ich VW kennen gelernt habe, haben sie wahrscheinlich auch am Getriebeöl so gespart, dass es gerade den Mindestfüllstand erreicht...
     
  6. dreamteam

    dreamteam Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2018.07
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline-LR
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Umbauten / Tuning:
    220V Steckdose
    Batterieladegerät
    Marderschutz

    Standheizung
    Luftfahrwerk
    Wieviel Liter hast du denn jetzt wieder eingefüllt?
    Es hört sich fast so an als hättest du 3l abgelassen und 7,5l wieder eingefüllt.

    Grüße
    Dreamteam
     
  7. CBR954RR

    CBR954RR Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Nov. 2017
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    4 / 2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    3-ZoKl, PP+RFC, Dämmpaket, LuS+, el. Heckkl., MFL, MFB, AHK
    Das gibt es schon. Es gibt am Markt tolle hochwertige Adapterlösungen anstelle der Ölablaufschraube, durch welche wunderbar das Öl wieder aufgefüllt werden kann. Ohne Sauerei!
     
  8. VWT64MOTION-DAU
    Themen-Starter

    VWT64MOTION-DAU Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    Das Getrieböl wird durch die Ölablassschraube mittes Öl-Handpumpe und speziellem Adapter in das Getriebe gepumpt. Das Getriebe hat eine Entlüftung und die Pumpe sorgt dafür, dass kein Öl zurückläuft. dafür braucht man kein Studium.


    Exkurs:
    VW Qualität: Ich gestern mit einem Kollegen gesprochen (T6 4 Motion, 22 Monate alt, 160.000 km) und mich nach seiner Begeisterung für die "VW Qualität" erkundigt. Alle 30.000 km rundum neue Bremsen (meine sind hinten jetzt mit 30.000 km auch Eisen auf Eisen), der erste, zweite und der Rückwärtsgang lassen sich halt manchmal nicht einlegen und vereinzelt springen die Gänge raus. Der Motor frisst Öl. Fazit des Kollegen: Noch zwei Monate, dann kommt der nächste (Leasing VW), der dann vielleicht 24 Monate durchhält. Erwarten tut der nichts mehr. VW Wegwerfautos halt.

    Jeder kann machen was er will und ich erwarte vom VW Service und der Garantie nichts; absolut nichts. Ich möchte halt nur 300.000 km mit meinem Wagen fahren und VW wird - soweit möglich - nicht einen Cent von mir bekommen.
    Der letzte Spruch des VW Kundendienstmeisters sagt doch alles "Wenn Sie Glück haben, verreckt das Getriebe in der Garantie...."
     
  9. robert hauser

    robert hauser Top-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Feb. 2016
    Beiträge:
    2,181
    Zustimmungen:
    1,802
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IT-ler
    Ort:
    Freudenstadt
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2015
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein-Der CAAC läuft gut genug
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    FSE-Prem, GRA, MFA+, ZZH ST/HK, AHK, Climatronic, Klimahimmel, Privacy, PDC, Alus
    Umbauten / Tuning:
    28mm-Stabilisator hinten, Climair, C-Schienen, Pedaloc; VCDS, RCD330+
    FIN:
    WV2ZZZ7HZFH095XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    30.000km und die Beläge sind runter? Echt jetzt? An meinem T5 lass ich auf die Bremsen absolut nix kommen. Fast 80.000km runter, und die Scheiben und Beläge sehen vorn wie hinten tadellos aus. Nix nachgefettet oder gereinigt in der Zeit. Einfach fahren. Dass der T6 hier ein Problem hat, ist aus anderen Beiträgen bekannt. Das trifft aber hauptsächlich nur auf hinten zu. Na ja.... Ich bestelle ATE-Beläge und Keramikpaste rechtzeitig. Zurück zum Getriebeöl.

    Ich finden Deinen Beitrag interessant. Im April wird mein T6 geliefert und ich überlege schon, die eine oder andere zusätzliche Maßnahme durchzuziehen. Dazu gehört neben Korrosionsschutzmaßnahmen auch ein Getriebeölwechsel nach 20.000km ebenso wie ein Motorölwechsel nach den ersten 10.000km. Das hatte ich beim T5 auch so gemacht. Das Getriebe lässt sich nach wie vor butterweich schalten. Mir ist halt wichtig, dass beim Einfahren entstandene Späne aus Motor und Getriebe kommen und nicht dort bis zum jüngsten Tag verbleiben. An und für sich wäre es egal, da ich den Wagen nur 4 Jahre fahren will und 5 Jahre Garantie mit geordert habe. Aber man weiß ja nie.... vielleicht ist er ja so gut wie mein T5, dann dürfte er gerne bleiben.
     
  10. Uwe!

    Uwe! Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    23 Okt. 2015
    Beiträge:
    6,113
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    2,459
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    19.05.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DSG / DCC / ACC / DWA / el.Heckklappe / el. Schiebetüren / Light Assist / DMP / RearView / WWZH
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC (T6 MULTIVAN 2.0 TDI 4MOTION Generation SIX)
    "DER" t6 hat aus meiner Sicht kein generelles Problem. Ich hab 55. mit den ersten Scheiben und Belägen und zumindest die Scheiben halten sicher noch mal 20. oder 30.
    Das die hinteren Scheiben nicht schön aussehn, scheint aber wirklich eher die Regel als die Ausnahme zu sein.
     
  11. robert hauser

    robert hauser Top-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Feb. 2016
    Beiträge:
    2,181
    Zustimmungen:
    1,802
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IT-ler
    Ort:
    Freudenstadt
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2015
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein-Der CAAC läuft gut genug
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    FSE-Prem, GRA, MFA+, ZZH ST/HK, AHK, Climatronic, Klimahimmel, Privacy, PDC, Alus
    Umbauten / Tuning:
    28mm-Stabilisator hinten, Climair, C-Schienen, Pedaloc; VCDS, RCD330+
    FIN:
    WV2ZZZ7HZFH095XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Aus dem T5-Bereich sind jedenfalls keine nennenswerten Probleme mit den Bremsen bekannt. Anders beim T6. Daher würde ich das schon als generelles T6-Problem sehen, auch wenn es Ausnahmen gibt oder der eine oder andere Kollege bereits mit einem Workaround Abhilfe geschaffen hat. Aber eben diese Maßnahmen sind beim T5 gar nicht nötig. Meine Schieben hinten sind tiptop blank, keinerlei Riefen, gleichmäßiger Verschleiß an den Belägen. Es könnte nicht besser sein.
    Es wäre allerdings schon viel gewonnen, wenn das das einzige T6-Problem bliebe. Denn damit kann man leicht umgehen. So tolle Sachen wie ZK, Ölverbrauch, Vorderachsgeräusche, Ruckeln und AGR sind hingegen ätzend.
     
  12. Uwe!

    Uwe! Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    23 Okt. 2015
    Beiträge:
    6,113
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    2,459
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    19.05.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DSG / DCC / ACC / DWA / el.Heckklappe / el. Schiebetüren / Light Assist / DMP / RearView / WWZH
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC (T6 MULTIVAN 2.0 TDI 4MOTION Generation SIX)
    wie gesagt, Das Bild der hinteren Bremsen ist bei T6 sehr weit verbreitet. Zum T5 kann ich nichts sagen, unser Touran sieht hinten aber eher noch schlimmer aus als der T6.

    Meine Aussage bezog sich drauf, dass die Scheiben generell nur 30. halten würden. Und das kann ich weder aus eigener Erfahrung bestätigen, noch ist es das Bild, das sich hier im Forum für mich ergibt.
     
  13. Karotti

    Karotti Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juni 2017
    Beiträge:
    392
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    251
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    KFZ-MECHATRONIKER a.D.
    Ort:
    Im Südwesten von Deutschland
    Mein Auto:
    T6 Kombi
    Erstzulassung:
    09.2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein, vollkommen ausreichend !
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Radio Composition AUDIO
    Extras:
    Klimaanlage, Elektropaket, GRA, NaviTomTom go610, Zusatzheizung und Schiebef., Komfortaust.9-Sitzer
    Umbauten / Tuning:
    2 Zusätzliche Tische original VW an Kopfstütze, Fa.Walser Sitzbezüge auf allen Sitzen und Remo Sonderschiebetürverkleidung mit Fächern, Zusatzspiegel in Sonnenblenden und Aktivkohlefilter, Lackschutzfolie Radlauf rechts, Wassergelagerter präz.Kompass, komplette Campingausstattung.
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Yamaha XJ 600 51J, Chevrolet 1,2 ltr. Sauger 16V, Dacia Logan MCV Kombi, Skoda Citigo 1.0 ltr/75 PS.
    Hallo, @VWT64MOTION-DAU.

    War eigentlich in der Original-Ablassschraube ein Magnet drinn, wenn ja, waren dort schon relativ viel abrieb oder sogar schon Späne drann?

    Bei meinen 6-Gang Schaltgetriebe, wird die Schaltfähigkeit im kalten Zustand auch zusehends schlechter! Ok, das bei den momentanen Temperaturen ein Getriebe sich schwerer schalten läst, ist wohl als Stand der Technik anzusehen...!

    Aber das der erste Gang teilweise nur noch einzulegen geht, wenn man vorher in den Rückwärtsgang geschaltet hat, ist bei mir nach(35.000 km) wohl nicht mehr in Ordnung.

    Also denke ich auch über einen Getriebeölwechsel nach. Vermutlich gehört in den "Fronttriebler" das selbe Öl, oder...?

    Gibt es da noch spezielle Empfehlungen! Wenn ich das richtig verstanden hab, gehen ja ca. 2,7 ltr. rein. Vom Baujahr her, sollte meiner ja noch eine Einfüll und Ablassschraube haben. Ich werde dann mal soweit einfüllen, bis es wieder oben an der Seite, am Getriebe rausläuft!

    PS: Wird von mir im Frühling erledigt, weil zu kalt und nass im Freien zu Zeit bei uns, brrrr....!

    Gruß Andreas.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Jan. 2019
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Übersetzungsunterschied zwischen 6-Gang-Schaltgetriebe und 7-Gang-DSG T5.2 - Kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 18 Okt. 2018
T6 Schaltgetriebe, 6. Gang war fast nicht einzulegen T6 - Mängel & Lösungen 26 Dez. 2016
6 Gang Schaltgetriebe 2. Gang kratzt beim einlegen T5.2 - Mängel & Lösungen 25 Apr. 2016
Was mir am T6 Multivan 150 KW , 7 Gang DSG , 4 Motion auffällt ist... T6 - Mängel & Lösungen 6 Dez. 2015
TDI 132 kW, 4 Motion, 6-Gang: rauer Motorlauf bei Teillast T5.2 - Mängel & Lösungen 22 Okt. 2014
VW T5 4 Motion 6 Gang springt raus T5 - Mängel & Lösungen 15 Aug. 2013
5-Gang oder 6-Gang Schaltgetriebe, das ist hier die Frage... T5 - News, Infos und Diskussionen 26 Juli 2012
4-motion SG oder 6 Gang Automatik? T5 - News, Infos und Diskussionen 21 Aug. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden