General Grabber AT3 oder BF Goodrich KO2 auf 17 Zoll Stahlfelgen

wildunfall

Jung-Mitglied
Mein Auto
T6 Kombi
Erstzulassung
2015
Motor
TDI® 103 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Extras
Transporter, Heckdifferentialsperre
Umbauten / Tuning
Seikel Umbau, Höherlegung, kurze Übersetzung
Also du fährst den 140 PS Transporter mit Ausbau.
Habe den gleichen Motor im T6 mit 4motion. Kenne das Problem. Wenn du keine Trennwand verbaut hast, würde ich zum Grabber AT greifen, da der Goodrich etwas lauter ist. Bei der Reifengröße musst du darauf achten, dass dein Bus auch noch vorwärts fährt. Hier im Forum gibt es viele, die gern große Räder aufziehen wollen. Das Problem ist die Betriebserlaubnis und die Anfahrschwäche des Busses, besonders bei höherem Gewicht.
Ich habe die Trennwand ausgebaut und empfand den Goodrich AT als sehr laut, trotz sonstiger Karosserie- Dämmmaßnahmen. Ich hatte ihn in der Größe 215/... R16. Jetzt habe ich den Grabber AT in 235/70R16 drauf und den hört man nicht mehr. Die Anfahrschwäche wurde durch den Seikel- Umbau behoben (kürzere Übersetzung).
Das C bei den Reifen bedeutet, dass sie verstärkte Flanken haben und unempfindlich gegenüber längeren Standzeiten bei hoher Last sind.
Meine Wintererfahrung mit dem Grabber sind gut. Ist kein richtiger Winterreifen aber funktioniert gut.
Wegen der Eintragung: Fahr zum TÜV und erkläre dein Vorhaben. Die sagen dir, was möglich ist. Sonstige Wünsche erfüllen Seikel, Terracamper oder die anderen bekannten Verdächtigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben