Füllmenge Kühlmittel TSI

Spacerat

Aktiv-Mitglied
Ort
Saarland
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
2018
Motor
Otto 110 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Radio Composition MEDIA
Hallo TSI Fahrer, (obwohl es ja auch TDI Fahrer betrifft)

bei Recherchen im Netz bin ich auf ein Problem mit dem G13 Kühlmittel aufmerksam geworden. Zwar sieht mein Kühlmittel aktuell noch gut aus (6 Jahre, 50Tkm) und es soll wohl auch überwiegend Diesel Motoren betreffen. Dennoch würde ich das G13 gerne gegen das G12 Evo austauschen. Ein Kühlflüssigkeitwechsel erscheint mir weniger aufwändig als irgendwann einmal Probleme mit verstopften Wärmetauschern zu haben.

Nur finde ich leider nirgends Informationen darüber, wieviel Kühlmittel überhaupt in dem EA888 drin ist. Bei den verschiedenen Anbietern für Kühlmittel steht als Füllmenge nur "auffüllen bis Max". Alleine nur für den Neukauf von Kühlmittel wäre es allerdings sinnvoll zu wissen, wieviel da überhaupt reinkommt.

Hat schon mal jemand das Kühlsystem erneuert? Wieviel gehen da insgesamt rein? Ich muss noch recherchieren, wo man es am besten ablässt. Ganz leer bekommt man es wohl nie. Nur wenn man weiß, wieviel drin war und misst, wieviel man abgelassen hat, hat man schon mal einen Ansatzpunkt und kann dementsprechend häufig Ablassen und Spülen, bevor man neu befüllt.
 
Ich habe mir auch mal mein schwedisches mithilfe des google Translators angeschaut. Auch hier gibt es keine Angaben über Füllmengen. Es ist wohl nicht vorgesehen, dass sich der Verbraucher hierüber Gedanken macht.

Der Golf 6 TSI hat 8 Liter, der Audi A4 TFSI hat 10 Liter. Das wäre dann zumindest ein Ansatzpunkt...
 
Ohne es zu wissen, würde ich davon ausgehen dass man in ERWIN die passende Füllmenge samt korrekter Spülprozedur findet. Gerade am Bus mit seinen vielen Verzweigungen, Zusatzpunpen und Schaltventilen will ja die korrekte Prozedur eingehalten werden damit es auch den gewüschten Effekt hat.

Mfg
 
Hi,
ich habe aufgrund dieses Posts
a) mal den Thread bei --> Autoscout komplett durchgelesen und
b) dann mal in meinen Motorraum geschaut.

Ergebnis: Bei mir steht G12** auf dem Kühlmittelbehälter. :confused:

Das Ganze ist ja mal wieder der Hammer.
Das Alumotoren von Kühlflüssigkeit angegriffen werden, auch wenn die vom Hersteller VW vorgegebene verwendet wird, ist vermutlich jedem T3-WBX Fahrer bekannt.

Das nun eine neues, durch Glyzerin umweltfreundlicheres, Kühlmittel verwendet wurde (G13), hört sich im ersten Moment gut an.
Allerdings verseift(?) dieses wohl und benötigt zusätzliche Silikatbeimischung, die aus einem integrierten Reservoir beigemischt werden (wenn mit Silikat draufsteht), was wiederumg zur Verstopfung der Wärmetauscher führen kann.

Dem Ergbnis folgend, hat der tolle Herstelle das G13 wieder aus seinem Repertoire verbannt und verwendet nun G12evo, welches ohne zusätzliches Silikat auskommen soll, natürlich ohne Hinweise an seine Kunden, die Probleme treten ja erst auf, wenn die Gewährleistung abgleaufen ist.

Völlig unklar ist mir aber nun, warum mein T6 TSI BJ 2019 offensichtlich G12** drin hat, der von @Spacerat aber wohl G13 (ggf. mit Silikat - kannst Du mal auf den Behälter schauen und berichten?).

Ob das evtl. daran liegt, dass es ein Re-Import ist?
 
Nachtrag:
In meinem Handbuch (deutsch) steht, dass G13 drin wäre und dieses nur mit G12++ zu mischen wäre.
Das Bild im Handbuch ist dementsprechend anders als der tatsächlich eingebaute Behälter.
Vielleicht gab es G12evo zur Drucklegung noch nicht.
Leider habe ich keine tschechische Bedienungsanleitung, würde mich jetzt tatsächlich interessieren was da unter Kühlmittel steht.
 
Ich bin jetzt auch ein wenig irritiert. Der Bus steht ein paar hundert Meter weit weg in einer anderen Garage, sodass ich nicht immer gleich nachschauen kann. Als ich auf das G13 Thema gestoßen bin ging ich wie selbstverständlich davon aus, dass auch im T6 das G13 drin sein müsste. VW hätte das seit 2013 in alle Fahrzeuge gefüllt. Mein Bus wurde Ende 2017 produziert. In meinem schwedischen Handbuch steht (siehe Bild mit google Übersetzer), dass G13 drin wäre.

Aber tatsächlich auf meinem Behälter steht auch G12++. Und einen in manchen Beschreibungen erwähnten Silikatbeutel konnte ich auch nicht ausfindig machen.

Also wieder einmal unnötig verrückt gemacht? Haben die in der Nutzfahrzeugsparte das G13 ausgelassen? Oder nur bei Exportfahrzeugen? Oder ist vielleicht doch G13 drin und sie hatten einfach noch eine Unmenge an G12++ Ausgleichsbehältern rumliegen? Wie findet man denn raus, was drin ist?
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2024-02-12 at 15.55.12(1).jpeg
    WhatsApp Image 2024-02-12 at 15.55.12(1).jpeg
    62,3 KB · Aufrufe: 16
  • WhatsApp Image 2024-02-12 at 15.55.12.jpeg
    WhatsApp Image 2024-02-12 at 15.55.12.jpeg
    51 KB · Aufrufe: 16
  • WhatsApp Image 2024-02-12 at 16.02.11.jpeg
    WhatsApp Image 2024-02-12 at 16.02.11.jpeg
    137,9 KB · Aufrufe: 16
Deiner ist also aus Schweden?

Von der Farbe her sieht das nicht nach lila (G13) aus.
1707752241903.jpeg 1707752324509.jpeg
Rot/rosa (G12) oder Rotlila G12+, G12++ könnten sein, ist aber eine bescheuerte Farbgebung.
Auch das 1. Bild G13 im Beispiel würde ich eher als rosa bezeichnen.

Wird also wohl tatasächlich G12** sein.

Vieleicht kann noch jemand bei einem TSI ohne Migrationshintergrund ;) nachschauen?
 
Ich meine G13 enthält Bitterstoffe, während G12++ noch süß war. G12 evo kam ja anscheinend später - daher bestimmt auch mit Bitterstoffen.
 
Das heißt ich soll es mal probieren.. Na dann prost 🤪 Soll nicht so gut für die Nieren sein. Aber ich habe schon mal bei einem kleinen Mißgeschick G12+ ins Gesicht bekommen und das war nicht zumindest nicht bitter. Eher süßlich.

Laut diesem Artikel von Carwiki wäre bei den Transportern das G13 erst ab 2018 zum Einsatz gekommen...

Rein auf die Bilder kann man nicht gehen. Die Farben sind häufig stark verfälscht. Im Keller habe ich noch G12+ und G12++ Reste von unterschiedlichen Herstellern. Diese sehen alle unterschiedlich aus. Aber eher rosa, nicht rot oder violett.

Immerhin, wenn G12++ drin wäre, dann würde ich es dabei belassen. Vielleicht ein paar Liter ablassen und nochmal nachfüllen. Das wäre weniger aufwändig. Einen Unterdruckentlüfter habe ich. Nur mein Diagnosegerät (Launch) unterstützt beim T6 nicht die Kühlmittel Entlüftungsfunktion.
 
Aber eher rosa, nicht rot oder violett.

So sehe ich das auch.
Also drin lassen und Geld gespart.

Kann auch sein, dass alle T6-TSI unverändert mit G12** gebaut wurden, weil sich ein Umstellen zum Produktionsende 2019 nicht mehr lohnte... Vielleicht klärt sich das ja noch. Wenn ich mal einen treffe, wird gleich nachgeschaut. 😀
 
Zurück
Oben