Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

VWNer

Aktiv-Mitglied
Ort
Thüringen / Bayern
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2005
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Delta
Da hier sehr wenig über den Benziner 2.0 berichtet wird, möchte ich an der Stelle
über meine Erfahrungen einer längeren Probefahrt mit o.g. Motor in einer Caravelle
berichten. Vielleicht interessiert es ja jemanden. Zunächst sei noch gesagt, daß die
Einschätzung von einem ehemaligen T4 75 kw, T5 128 kw ( beide gewandelt ) und aktuellen Caddy Maxi 1.6 LPG und Crafter Fahrer kommt. Ich gehöre vom Fahrstil her
zu den ruhigen Fahrern, dem es wichtig ist heil anzukommen, damit seine Arbeitskraft
erhalten bleibt und seine beiden Kinder ihren Papa weiter in die Arme schließen
können.!

Erwartet habe ich ja nicht soviel, aber das Auto mit kurzer Übersetzung hatte an
Ausstattung einige Annehmlichkeiten:p. In der Stadt wurden in der Beschleunigung
meine Erwartungen sodann auch nicht erfüllt . An der Ampel geht es langsam weg.
ABER hat man die 5. Welle drin -ist das ein schönes ruhiges Fahren und dieser Gang
zieht komischerweise gut- ab 40 kmh zumindest. Was mir auffiel , war die schwache
Heizleistung.

Auf der BAB wurde ich jedoch positiv überrascht . Bis ca. 140 kmh ist eine zügiges
Vorankommen- völlig ausreichend ! ABER dann fängt der Motor an zu Brüllen , total
angestrengt, so daß man sich die Frage stellt : Wie lange hält der kleine Motor ?.
170 kmh sind fast grausam und am Drehzahlbegrenzer ! Das fällt halt auf, weil der
Wagen fast keine Windgeräusche und Abrollgeräusche in den Innenraum läßt !
TOLL:)!

Desweiteren fiel auf , daß ein MFL schon fast Pflicht, da das Radio und dessen
Bedienelemente sehr weit oben sitzen. Die Sitze (mit SH)waren für den rückenschmerzengeplagten Fahrer auch sehr angenehm auf der längeren Tour !

Als Fazit möchte ich sagen, daß das Auto mir in positiver Erinnerung bleibt und für
einen bestimmten Benutzerkreis eine echte Alternative zu den übermächtigen Dieseln
darstellt ( z. B. Familie mit vielen Stadtfahrten oder Kurzstrecken sowie 1-2 Urlaubs-
fahrten p.a.). Jedoch sollte der Flüssiggasbetrieb und dessen Folgekosten sehr überdacht
sein- ich kann mittlerweile ein zwiespältiges Lied davon singen:mad:!
 

kibo

Moderator
Team
Ort
Lemgo
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04/2007
Motor
Otto 85 KW
DPF
nein
Motortuning
nein
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Extras
Landi Renzo Flüssiggasanlage...mit 95 Liter Unterflurtank.
Umbauten / Tuning
Umrüstung auf LPG Flüssiggas, H&R Federn -40mm,Spurplatten vorn (30er) und hinten (50er) von H&R, Schaltstulpe aus Leder , Aussenbeplankung,dunkle LED Rückleuchten, dunkle Climair Windabweiser.Abnehmbare AHK,Multiflexboard,W8 Innenleuchte,V6 Highline Kombiinstrument mit GTI Zeiger
FIN
WV2ZZZ7HZ7H12xxxx
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo VWNer,

danke für Deinen Bericht.
Ich fahre zwar den T5.1 2.0 Benziner, kann Dir aber in einigen Punkten voll zustimmen.Zumindest was die Heizleistung betrifft ein Graus.Das es an der Ampel langsam wech geht, kann ich nicht sagen.Im Vergleich zum Diesel, mit seiner bescheidenen Übersetzung im 1. Gang, empfinde ich es eher angenehm.

Der Motor punktet ganz klar bei Stadtfahrten. Hatte dazu ja auch schon mal einen längeren Beitrag verfasst.

Ich fahre meinen nun 3 Jahre mit Flüssiggasumbau und bin bestens zufrieden.Keinerlei Probleme, absolut Kostenniedrig....für meine Belange Top.

Man muss aber auch sagen, dass die modernen Gasanlagen heute weniger probleme machen wie früher.Die ersten Anlagen liefen früher unabhängig vom Motormanagment. Die neuen Anlagen werden darin integriert, was bei problemen zur Abschaltung dieser führt/führen sollte.

Gruss

Frank
 
Themenstarter|in

VWNer

Aktiv-Mitglied
Ort
Thüringen / Bayern
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2005
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Delta
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo Frank,

laß uns mal über die laufenden Kosten schreiben- sagen wir mal aus 2010 !
Steuern verglichen mal mit einem 75 Kw 2,0 Diesel und Versicherung mit VK
1000 Euro Sb bei 50% SF? Da sind die Versicherungen nicht weit auseinnander.
Wie sieht es mit den Steuern aus beim LPG Wagen ? Die Wartung müsste
laut meiner Erfahrung zugunsten des Diesels gehen, da beim LPG- er bei spätetens
30 TKM eine umfangreiche GAP anliegt , die ein Haufen Geld frißt. Außerdem
müsste auch der Zahnriemenwechsel früher anliegen. Zudem tendiert mein Maxi LPG
dazu auch mehr Motoröl zu brauchen. Es kommt hinzu , daß sich deutschlandweit
immer nur eine Werkstatt mit der LPG Anlage in deinem Auto auskennt . Scheiße
ist das ! Beim Diesel ist das günstiger ! Wie sind deine Erfahrungen ?

Im Übrigen ist ja auch die Anschaffung eines LPG Wagens in der Summe teurer.

Bleibt noch die Anmerkung, daß der Flüssiggaspreis nicht stark schwankt wie die der Rest,
jedoch nicht speicherbar ist. Beim Diesel hingegen kann man auch mal im Kanister was speichern
bei Gelegenheit !Auch die Reichweite ist beim Diesel höher .
 
Zuletzt bearbeitet:

kibo

Moderator
Team
Ort
Lemgo
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04/2007
Motor
Otto 85 KW
DPF
nein
Motortuning
nein
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Extras
Landi Renzo Flüssiggasanlage...mit 95 Liter Unterflurtank.
Umbauten / Tuning
Umrüstung auf LPG Flüssiggas, H&R Federn -40mm,Spurplatten vorn (30er) und hinten (50er) von H&R, Schaltstulpe aus Leder , Aussenbeplankung,dunkle LED Rückleuchten, dunkle Climair Windabweiser.Abnehmbare AHK,Multiflexboard,W8 Innenleuchte,V6 Highline Kombiinstrument mit GTI Zeiger
FIN
WV2ZZZ7HZ7H12xxxx
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo Frank,

laß uns mal über die laufenden Kosten schreiben- sagen wir mal aus 2010 !
Steuern verglichen mal mit einem 75 Kw 2,0 Diesel und Versicherung mit VK
1000 Euro Sb bei 50% SF? Da sind die Versicherungen nicht weit auseinnander.
Wie sieht es mit den Steuern aus beim LPG Wagen ? Die Wartung müsste
laut meiner Erfahrung zugunsten des Diesels gehen, da beim LPG- er bei spätetens
30 TKM eine umfangreiche GAP anliegt , die ein Haufen Geld frißt. Außerdem
müsste auch der Zahnriemenwechsel früher anliegen. Zudem tendiert mein Maxi LPG
dazu auch mehr Motoröl zu brauchen. Es kommt hinzu , daß sich deutschlandweit
immer nur eine Werkstatt mit der LPG Anlage in deinem Auto auskennt . Scheiße
ist das ! Beim Diesel ist das günstiger ! Wie sind deine Erfahrungen ?

Im Übrigen ist ja auch die Anschaffung eines LPG Wagens in der Summe teurer.

Bleibt noch die Anmerkung, daß der Flüssiggaspreis nicht stark schwankt wie die der Rest,
jedoch nicht speicherbar ist. Beim Diesel hingegen kann man auch mal im Kanister was speichern
bei Gelegenheit !Auch die Reichweite ist beim Diesel höher .
Hallo,

die Steuern haben bei einer LPG Umrüstung keinen Bonusvorteil.Das wäre nur der Fall,wenn man einen kleineren Benzintank einbauen würde,wie zb beim Touran Erdgas-das nennt sich dann Bivalent :(

Was verstehst Du unter einer umfangreichen GAP Prüfung? Eine GAP Prüfung ist lediglich eine Gas- Dichtheitsprüfung.Diese kann von jeden zertifizierten Gasumrüster durchgeführt werden und kostet keinen "Haufen"Geld, wie Du es nennen magst.

Auch ein früherer Zahnriemenwechsel ist nicht erforderlich. Wieso auch? Laut Wartungsplan liegt dieser bei 120.000 km an....es gibt aber Empfehlungen, dieses bereits bei der 90.000er zu tun.Das war beim T4 schon genauso.Hat aber mit LPG Umrüstung absolut nix zu tun.
Das mit dem Motoröl Mehrverbrauch hatte ich anfangs auch erst gedacht.Bei mir hat sich das gegeben, nachdem ich von Castrol aud Shell gewechselt habe.Seitdem nimmt er nur noch minimal Öl....und das muss er auch.

Wieso kennt sich Deutschlandweit nur 1 Werkstatt mit einer Gasanlage aus ??????? Also ich habe die Landi Renzo Anlage verbaut, und ich habe absolut keine Probleme, hier in meiner Gegend einen Gasumrüster zu finden, der sich damit nicht auskennt.Das Problem ist dabei folgendes. Es gibt zig verschiedenen "No Name" Gasanlagen, die vom Prinzip her alle fast gleich arbeiten, aber unter anderen Namen verkauft werden.Ist so wie mit Waschmittel...heissen alle anders-zielen aber alle im Ergebnis aufs gleiche Ziel.

Ja das stimmt.Eine Gasanlage ist in der Anschaffung kein Schnäppchen.Oder sagen wir es mal so: Um für den T5 eine geeignete Gasanlage zu beschaffen, kostet um die 2500 Euro...in Verbindung mit einem großen Tank.Aber glaub mir, da liegen schon Welten zwischen.Du bekommst sicherlich auch eine für 1200 Euro, wobei ich der absoluten Meinu ng bin, das diese Anlagen für den T5 mit seinem Gewicht ect ungeeignet sind.Da sind die Probleme Hausgemacht.
Die Reichweite:
Dazu lass Dir folgendes gesagt sein. Ich habe bei mir einen 95 Liter Unterflurtank verbaut.Da bekomme ich je nach Wetter um die 86 Liter Gas rein.Dies reicht bei mir im Stadtverkehr gemessen, für eine Strecke von ca 700 km. Dann habe ich aber noch meinen originalen Benzintank, der mir auch noch mal eine Reichweite von 6-700 KM (habs noch nie ausprobiert)an Reichweite bringt.

Zu den derzeitigen Kosten: Heute...Diesel 1,21 Euro x 80 Liter = 96,80 Euro
" LPG 0,59 Euro x 85 Liter = 50,15 Euro

Dem stehen beim Benziner 127 Euro Steuern entgegen....was der Diesel kostet ???? 400 Euro ???

Mehrkosten die beim Benziner entstehen sind: Intervall für die Zündkerzen verringert sich auf 20.000 km anstatt 30 TKM. Gasfilter alle 30 TKM (ca 8 Euro) und wenn verbaut für Flash Lube Schmierung (14 Euro der L)die allerdings für bis zu 16TKM reichen.

Gruss

Frank
 
Themenstarter|in

VWNer

Aktiv-Mitglied
Ort
Thüringen / Bayern
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2005
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Delta
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Also Frank ich habe mal recheriert:

Ich nehme mal einen T5 Comfortline Caravelle. In der Anschaffung liegen beide 1400 €
auseinander zugunsten des Benziners. Der Diesel hat aber schon einen Zuheizer installiert, der sich recht fix zur Standheizung umbauen läßt. Beim Benziner kostet die
WWSH richtig Geld , so daß der Diesel gegenüber dem Benziner mit Gasumrüstung
viel billiger kommt .

Thema Fixkosten : Der Diesel wäre bei mir 120 € p.a. in der Versicherung teurer.
Die neue Steuer für den Benziner kostet ca. 300 € , für den Diesel ca. 330€.

Verbrauch: Ich unterstelle dem neuen Diesel einen Verbrauch von 8,5 Litern und
tanke nicht wie du geschrieben hast am teuersten Tag der Woche für 1,21 je Liter,
sondern Montag für 1,12 € als Beispiel , denn mein Vorrat reicht ja länger mit 80 Litern. Macht 9,52 € je 100 Km

Der LPG verbrauchte 13,5 Liter im Test zu z.Z. im Mittel 0,65 € / Liter, denn man
tankt ja nicht an der billigsten Tanke, weil die ja schlechten Sprit verkaufen könnte.
Macht 8,78 € je 100 Km plus Startbenzin also ca. 9,00 € .

Thema Wartung :
Der neue Diesel muß glaube ich alle 40 Tkm zur Wartung , der Benziner alle 30 Tkm.
Da hinzu kommt die GAP, die keineswegs nur das Abdrücken des Systems beinhaltet,
sondern bsw. den Filterwechsel, Zündkerzenwechsel, Railüberprüfung usw. .Bei mir
kostet das jedesmal zwischen 200 -270 € !!!X( Der Zahnriemen sollte beim Diesel,
glaube ich , alle 200 TKM gewechselt werden, also wieder 1000 Euro gespart
gegenüber dem Benziner. Dem Diesel unterstelle ich aber den frühzeitigen Wechsel
des ständig beanspruchteten DPF, sodaß da Gleichstand herrscht.

Und da bin ich beim nächsten Punkt: Du schreibst einerseits, daß die Anlagen heutzutage besser geworden sind, weil sie in das vorhandene Motormanagment
mit eingebunden werden. Okay, das hat aber auch zur Folge, daß die Software
bsw. des Gassteuergerätes von der jeweiligen Umrüstfirma nur besessen wird.
Habe ich mal ein Problem wie bei mir z.Z. am Caddy , kommt keine andere Firma
damit klar , wenn es tiefgründiger geht! Deswegen schrieb ich ,es kennt sich nur
eine Firma in Dtl. damit aus.

Also warum Flüssiggas ? Bei angenommenen 40 Tkm p.a. macht der Unterschied
z.Z. so 300 € , die aber von der GAP wieder aufgefressen werden. Steigen die
Preise für Diesel wieder wie 2008, sieht das dann besser aus, womit ich auch
innerlich rechne!
 

Willy T4

Top-Mitglied
Ort
Niederrhein
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2007
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Motortuning
Wozu? Hat mehr als genug Dampf ;)
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Atlantis
Extras
Prins VSI mit Valve Care
SCA Aufstelldach Umbau durch Zillka-Mobile
Multirail
"Käschtle"
Spritmonitor ID
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Die Rechnung lässt sich nicht verallgemeinern.

Ich kann da aus meiner Perspektive eine Gegenrechnung machen, die heftig in die andere Richtung geht.
Beim T4 haben wir damals Werkswagen in TOP Ausstattung gesucht.
Die TDi wurden bei den Werkswagen bei gleichem Alter und gleicher Laufleistung mit mehr als 10 TEUR Mehrpreis verkauft. Alleine damit bin ich schon im Plus.

Dafür hatten wir dann einen Multivan in Business Ausstattung. Offiziell gab es die beim T4 nicht. 2003 und 2004 wurden trotzdem welche aus VW Besitz verkauft.
Bei den TDi liess sich kein Verkäufer auf Preisverhandlungen ein. Beim V6 hatte ich alle Argumente der Welt.

Und was soll ich sagen - im vergangenen Herbst haben wir den V6 mit recht wenig Wertverlust wieder verkaufen können. Die Preise für vergleichbare TDi (03er EZ unter 100 TKM) lagen deutlich unter unserem Verkaufspreis.

Man kann darüber echt nur den Kopf schütteln, aber es ist wirklich so.

Jetzt beim T5 das selbe Spielchen wieder.

Unser V6 4 Motion hatte 2890 km auf dem Tacho (1. Hand VW).
Kaufpreis 37500 EUR.
Vergleichbare TDi lagen mindestens bei 44 - 46 TEUR.
Wenn ich jetzt die bei unserem fehlenden Xenon für 1500 EUR (1200 bei P2 zzgl. Scheinwerferreinigungsanlage) dazurechne bin ich immer noch 6000 EUR unter den Preisen des 128 KW TDi. Zumal die in der Regel mindestens 30 tkm auf der Uhr haben.

Jetzt rüste ich die Gasanlage nach. Auch wenn ich meinen Preis dafür nicht gegenrechnen kann wären das regulär um 2900 - 3000 EUR.

Selbst wenn ich durch den V6 deutlich mehr verbrauchce als der TDI bin ich mir sicher beim Wiederverkauf deutlich besser da zu stehen als die Dieselfahrer.

In der Wartung habe ich ausser einer Flashlubekartusche und einem Gasfilter keinen Unterschied zum Serienmotor.

Die GAP kostet im Rahmen der HU alle 2 Jahre 20 EUR.

Ohne jetzt den Amortisationsrechner zu bemühen, habe ich mit dem Benziner im T4 ohne Gasanlage schon Gewinn gemacht.

EDIT: jetzt habe ich den Amortisationsrechner doch mal gequält: ohne Einbau der Gasanlage rechnet sich der Diesel erst nach 6 Jahren über den Verbrauch.
Wiederverkauf ist dabei nicht miteingerechnet, da hypothetisch. Ich bin mir allerdings sicher, dass der im Alter beim Diesel niedriger ist.

Die Gasanlage hatte sich im Vergleich zum reinen Benzinbetrieb aufgrund der geringen Laufleistung (unter 20 tkm / Jahr) nach 3 Jahren gerechnet (ich habe habe den T4 5 Jahre gefahren).

Ich weiss nicht, ob LPG Einbauten aus Unverständnis oder aus Unwissenheit schlechtgeredet werden. Aber ich möchte nicht wissen wie oft ein TDi bei uns in der Werkstatt stünde bei jährlich 15-20 tkm...

Wie gesagt nervt mich persönlich das Gerappel beim Diesel. Auf Langstrecken bekomme ich mit dem TDi (sowohl im T4 als auch mit dem 96 KW T5) nach einigen hundert km leichte Kopfschmerzen aufgrund der Geräischkulisse. Das ist mir noch bei keinem Benziner passiert. Aber das fällt ehr unter das Thema persönliches Empfinden.

Ausserdem habe ich gegenüber dem TDI 50 PS mehr am Start, die sich beim Wohnwagenbetrieb doch bemerkbar machen.

Wer Diesel fahren will soll glauben und kaufen.
Wer rechnen will soll das tun.
Wer Benziner fahren will soll Benziner fahren.

Mir kommt kein Bus als Diesel mehr ins Haus. Ein Passat TDi als Firmenwagen (der in 1,5 Jahren 6 Wochen in der Werkstatt stand) reicht mir :)
 

Galileo

Aktiv-Mitglied
Ort
Ländle
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
Modell 2006
Motor
Otto V6 173 KW
Motortuning
Betrieb mit Autogas
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS MFD DVD mit Soundsystem
Extras
fast alle.
Umbauten / Tuning
Abt AR 19 Räder plus 24 mm Spurverbreiterung
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Keine Ahnung wie sich das beim "Kleinen" rechnet.

Aber wenn ich meinen V6 mit dem großen Diesel vergleiche, dann stelle ich fest, dass ich zum selben Preis eine Klasse höher unterwegs bin.
 

Helge235

Top-Mitglied
Ort
53773 Hennef
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
16.06.2009
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Motortuning
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
T-Edition
Holland-Import
FIN
WV2ZZZ7HZ9H1219xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HJ1A3
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo,

diese Rechnung funktioniert in meinem Kopf auch immer, aber ob sie stimmt weiss ich nicht...

Grins

Helge
 
Themenstarter|in

VWNer

Aktiv-Mitglied
Ort
Thüringen / Bayern
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2005
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Delta
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo Willy T4,
meine Betrachtungsweise bezog sich auf den neuen T5.2 bei Neuanschaffung , weil ich
immer noch ein Auto suche, welches ich ruhigen Gewissens 8-10 Jahre mal fahren
kann. Und den stelle ich mir dann zusammen , wie ich es will ! Da schneidet momentan der Benziner schlechter ab. Und da ich wie gesagt echte Probleme mit meinem Caddy z.Z. habe, hinterfrage ich alles mehrmals !

Der T5 , den ich fahren durfte als Benziner , gefiel mir gut ! Aber den neuen Diesel
müsste man zumindest mit einbeziehen in seine Überlegung . Der Benziner 2.0 hat
sich da über Jahre schon bewiesen , was der neue Vierzylinder Diesel noch vor sich hat.

Und nochmal zur GAP. Bei mir ist nicht nur die TÜV Prüfung gefordert, sondern eine
turnusmäßige kostspielige WARTUNG - alle 30 TKM !!!!
 

Willy T4

Top-Mitglied
Ort
Niederrhein
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2007
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Motortuning
Wozu? Hat mehr als genug Dampf ;)
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Atlantis
Extras
Prins VSI mit Valve Care
SCA Aufstelldach Umbau durch Zillka-Mobile
Multirail
"Käschtle"
Spritmonitor ID
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

meine Betrachtungsweise bezog sich auf den neuen T5.2 bei Neuanschaffung , weil ich
immer noch ein Auto suche, welches ich ruhigen Gewissens 8-10 Jahre mal fahren
kann
Genau da bin ich bei den 2.0l Dieseln im T5 mehr als skeptisch.
Mein Passat 2.0 TDi mit 170 PS (deutlich leichter als der T5) war jedenfalls in 1,5 Jahren und 85 TKM insgesamt knapp 6 Wochen in der Werkstatt. 2/3 der Zeit wegen des Motors. Ein Ausbund an Haltbarkeit ist der Motor zumindest im Passat nicht. Im T5 quetscht man noch mehr Leistung und noch mehr Drehmoment aus demselben Grundmotor. Ob und wie lange das gut geht wird sich noch beweisen müssen.

Und nochmal zur GAP. Bei mir ist nicht nur die TÜV Prüfung gefordert, sondern eine
turnusmäßige kostspielige WARTUNG - alle 30 TKM !!!!
Hat das Gründe in der Nutzung des Fahrzeuges? Also speziell bei Dir?

Im Normalfall beschränkt sich die Wartung bei LPG auf eine kurze Fehlerspeicherabfrage, eine Sichtprüfung sowie dem Austausch des oder der Filter.

Mehr fällt da nicht an.
 
Themenstarter|in

VWNer

Aktiv-Mitglied
Ort
Thüringen / Bayern
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2005
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Delta
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Zur Wartung : Ja ist von der Umrüstfirma vorgeschrieben und von VW ausgeführt !

Mal sehen , was nach der Garantie ansteht .
 

kibo

Moderator
Team
Ort
Lemgo
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04/2007
Motor
Otto 85 KW
DPF
nein
Motortuning
nein
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Extras
Landi Renzo Flüssiggasanlage...mit 95 Liter Unterflurtank.
Umbauten / Tuning
Umrüstung auf LPG Flüssiggas, H&R Federn -40mm,Spurplatten vorn (30er) und hinten (50er) von H&R, Schaltstulpe aus Leder , Aussenbeplankung,dunkle LED Rückleuchten, dunkle Climair Windabweiser.Abnehmbare AHK,Multiflexboard,W8 Innenleuchte,V6 Highline Kombiinstrument mit GTI Zeiger
FIN
WV2ZZZ7HZ7H12xxxx
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo VWNer ,

(hast Du eigentlich auch einen Namen?Finde das ohne sehr unpersönlich,da Du meinen ja nun auch kennst und nutzt).

Ich hatte Dir heut nachmittag schon mal auf Deine Fragen aus Beitrag 5 ausführlich geantwortet.Leider hats irgendwas mit dem Abschicken verbockt...und mein Beitrag war wech...mist.

Nun nochmal in kurzform, da ich grad nicht sehr viel Zeit habe:

Also, Dein Gasumrüster macht bei Dir den dicken Reibach, indem er Dich ganz schön ausnimmt.Das was Du da an Kosten für eine GAP angibst, ist völliger nonsens.
Mal davon abgesehen, dass fast jede Gasanlage (zumindest die Premiumanlagen)OBD Fähig sind,brauch bei der GAP nur der Fehlerspeicher dieser ausgelesen werden und die Einstellwerte überprüft.Ansonsten gibt es noch die Dichtheitsprüfung...das wars.Auch das angeblich nur Dein Umrüster mit dem Steuergerät klarkommt welches er verbaut hat, ist nonsens.Das kann evtl sein, wenn Du eine "Gasumrüsterspezifische Anlage (also eine Anlage, die Dein Umrüster entwickelt hat)eingebaut hast. Bei den heutigen hochwertigen Anlagen wie zb Landi Renzo kann Dir jeder Umrüster weiterhelfen, der von der Materie was versteht.

Das der neue Benziner von VW nur alle 200TKM zum Steuerriemenwechsel muss, halte ich ebenfalls für ein Gerücht.Beim T5.1 steht der Wechsel laut VW bei 120TKM an....empfohlen wird er aber schon bei 90TKM...das war schon beim T4 so.

Ist es wirklich so, dass der neue Benziner T5.2 2.0 in der Steuer 300 Euro kostet ?????Das wäre im Vergleich zum 5.1 (der 127 Euro kostet) ein noGo Kriterium...gebe ich Dir recht

Zum Verbrauch.

Mit Deinen 8,5 Litern beim Diesel....das mag auf der Landstrasse hinkommen...nicht aber im Stadtverkehr...darum gehts hier doch hauptsächlich....oder ?

Zündkerzen sollten beim LPG alle 20TKM gewechselt werden....laut Plan alle 30TKM.Gasfilter kostet um die 10 Euro....das kannste aber auch ohne Probleme selber machen.

Was den Dieselpreis aus meinen Posting angeht.1,21 Euro habe ich genommen, weil es gestern der aktuelle Preis war.Mag zzt etwas hoch erscheinen...aber der Trend geht dort wieder hin.Als ich vor 3 Jahren umgerüstet habe, haben wir schon bei 1.10 Euro gestöhnt.

Nochmal zur GAP Prüfung.
Auch ich habe für diese 20 Euro bezahlt.Dafür wurde per OBD die Gasanlage Steuergerät ausgelesen / Dichtheitsprüfung sämtlicher Leitungen plus Tank/Sichtprüfung dessen...alles ok.Wieso sollte man mir neue Rails einbauen, wenn die alten noch bestens funktionieren ?????
Gasfilter und Kerzen hab ich erst vor 2 Monaten selbst beim Service mit wechseln lassen.Und lass Dir nicht erzählen, es müssen bestimmte Kerzen rein bei LPG...völliger Humbug.

Mein LPG 2.0 T5 verbraucht im übrigen keine 13,5 Liter wie von Dir angegeben, sondern 11,5 Liter...und das im Stadtverkehr bei stop and go ect.

Versteh mich bitte nicht falsch...ich will Dir nix ein oder ausreden.Aber in Deinen obigen Beitrag stehen einfach zu viele Sachen, die den Tatsachen nicht real entgegentreten.

Ich gehe mal davon aus, dass Du im Caddy einfach eine "schlechte" bzw no Name Gasanlage verbaut hast ??? (welche ist da verbaut?? )

Ich sag Dir kurz was zu meinem Tankverhalten.

Ich tanke alle 3 Monate für 20 Euro Benzin Super.Der Rest wird nur auf LPG gefahren...das sind 700 Km für knapp 50 Euro. Das wären beim Diesel bei wie von Dir angegebenen 1,12 Euro/Liter 44,65 Liter Diesel....entspricht in etwa einer Fahrstrecke um 500 KM

Nur mal so als Beispiel...

So...muss leider los.

Hoffe hab nix vergessen

Viele Grüße

Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter|in

VWNer

Aktiv-Mitglied
Ort
Thüringen / Bayern
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2005
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Delta
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo Frank,
hier Andreas- VWNer.
Ich hatte 200 TKM für den neuen Diesel als Wechselintervall für den Zahnriemen angegeben.
Meine Caddy Anlage ist eine IAV Anlage -NO NAME ? Hatte ich eigentlich nicht gedacht , da sehr teuer !
Verbrauch im T5.2 wurde von mir ermittelt über eine Strecke von knapp 700 KM mit ca. 60 % BAB -Anteil .

Vielleicht kann die KFZ-Steuer mal von jemand ermittelt werden ? CO² basierend !?

Gruß Andreas
 
Themenstarter|in

VWNer

Aktiv-Mitglied
Ort
Thüringen / Bayern
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2005
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Delta
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Ich habe in einem Thread die Daten gefunden !
286 € p.a. für den Benziner , 336 € für den 102 PS Diesel ! 210 TKM Zahnriemenwechsel!
 

kibo

Moderator
Team
Ort
Lemgo
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04/2007
Motor
Otto 85 KW
DPF
nein
Motortuning
nein
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Extras
Landi Renzo Flüssiggasanlage...mit 95 Liter Unterflurtank.
Umbauten / Tuning
Umrüstung auf LPG Flüssiggas, H&R Federn -40mm,Spurplatten vorn (30er) und hinten (50er) von H&R, Schaltstulpe aus Leder , Aussenbeplankung,dunkle LED Rückleuchten, dunkle Climair Windabweiser.Abnehmbare AHK,Multiflexboard,W8 Innenleuchte,V6 Highline Kombiinstrument mit GTI Zeiger
FIN
WV2ZZZ7HZ7H12xxxx
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Ich habe in einem Thread die Daten gefunden !
286 € p.a. für den Benziner , 336 € für den 102 PS Diesel ! 210 TKM Zahnriemenwechsel!
Hi Andreas,

oha...das ist aber für den Benziner eine harte Nummer.

Nein, da hast Du natürlich völlig recht.Die IAV Anlage ist natürlich keine "no Name" Anlage und schon eine gute.

Ist schon etwas verwirrend.War natürlich in Gedanken bei meinem 2.0 T5.1. Da scheinen die Kluften ja doch schon etwas auseinander zu gehen.

Ist das wirklich so, dass der Zahnriemenwechsel beim T5.2 bei 210 TKM ansteht ???

Viele Grüße

Frank
 
Themenstarter|in

VWNer

Aktiv-Mitglied
Ort
Thüringen / Bayern
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2005
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Delta
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo Frank,
im selben thread von Cali gybsy o.ä. wurde beim Diesel dieser Wechsel geschrieben !

Bleibt trotzdem noch die Frage , wie sich die Gas -und Spritpreise in Zukunft entwickeln bei meiner Autokauffrage. Da tendiere ich eher zum
Flüssiggaser . Morgen fahre ich den 75 KW 2.0 Diesel Probe mit Ausliterung !

Gruß Andreas


PS. Hatte gerade einen umfangreichen Bericht über den 2.0 TDI geschrieben- functs aber nicht mit dem Einschreiben !
Kurz - der wird es auch nicht ! Habe keinen Bock auf BETA Fahrer !

Übrigens Wechselintervall Zahnriemen 2.0 Benziner 180 TKM !
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter|in

VWNer

Aktiv-Mitglied
Ort
Thüringen / Bayern
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2005
Motor
Otto V6 173 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Delta
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Männers mal eine andere Frage:

Habe heute einen T5.1 MV Comf. mit ein paar tausend Km auf dem Tacho probegefahren.

Der zog nicht die Butter vom Brot. Furchtbar ! Wie ist das möglich ? Kommt da noch was und muß
der erst freigefahren werden ? Ansonsten mein Auto !

Bitte dringend um Mitteilung !:confused:
 

Buccaneer

Neues-Mitglied
Mein Auto
T5 Pritschenwagen
Motor
TDI® BlueMotion® 84 KW
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo zusammen,

Ich fahre den T5 Startline seit Februar 2008 (Neuwagen). Die IAV Autogasanlage hatte ich direkt mitbestellt und hat mich EUR 3.200,00 gekostet. Dafür konnte ich aber den kleinsten Diesel mit EUR 2.500,00 gegen rechnen.

Das Fahrgefühl ist für mich OK. Der Startline ist 150kg leichter als der Comfortline. Die Beschleunigung, vor Allem an der Ampel, ist mit einem Diesel nicht zu vergleichen. Dafür ist aber die Schaltung, besonders der 1. Gang, optimal auf den 2,0l Motor abgestimmt. "Was nutz mir die Dieselpower, wenn ich nach 4m in den 2. schalten muß"? Will sagen: Alle andern T5 Motoren sind mit der Trapo Schaltung ausgerüstet. Macht Sinn, wenn Steine transportiert werden oder ein 7m Wohnanhänger gezogen wird. Das hat mich sehr genervt und war leider auch nicht bei der Automatik anders.

Wartung:
Ich muss 1x im Jahr zur Inspektion, ca. 25.000 - 30.000km, wobei ich auch die Zündkerzen wechseln lasse. Die Überprüfung der Gasanlage bei IAV hat mich EUR 130,00 gekostet.

Treibstoffkosten:
Vom ersten Tag an führe ich Buch. Fahren, tanken, aufschreiben; Sommer wie Winter mit Klima und Standheizung, etc.
Dabei ergibt sich ein Durchschnitt von 14,5l/100km (LPG und Super(starten und Standheizg)). Verglichen mit meinen alten BMW 525d, 6 Zylinder , 8,9l/100km spare ich aktuell EUR 14,00 je Tankfüllung. Über zwei Jahre lag die Ersparnis zwischen EUR 8,00 und EUR 12,00 je Tankfüllung. Ich vermute, dass ein T5 Diesel mind. 10,5l/100km benötigt?!

Fazit:
Der 2.0l Benziner ist für mich ein Lifestyle Auto zum gelegentlichen Campen oder Übernachten nach einer Feier und bringt mich und meine Freunde auch einmal gediegen zum Theater oder zur Oper. ;) Die Schaltung ist optimal auf den Motor abgestimmt und beschleunigt sogar ordentlich im 5. Gang, ab 40km/h. Einzig fehlt mir der 6. Gang um bei Autobahnfahrt die Lautstärke etwas zu reduzieren.

Dafür bleibt mir das metallische, hochtoninge Nadeln des T5 Diesels erspart. Dies ist nicht so schlimm beim Audi oder beim Passat und erst recht nicht beim BMW. Geschmackssache.

Falls noch jemand Details wünscht oder Fragen hat - jederzeit gerne. :cool:
 

pritschensucher

Aktiv-Mitglied
Ort
Bergisches Land
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
12/2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
WWZH, Gummiboden hinten, Rollos hinten, Climatik, MFL
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo an alle,

sehr interessiert hab ich den Ast gelesen, da ich mich mit dem Gadanken spiele einen T5 anstelle des T3 Syncro anzuschaffen.

Der Syncro ist als 95 PS 2,1l WBX mit einer BRC Sepuent24 umgerüstet und läuft ohne Probleme. Daher habe ich schon ein paar Erfahrungen mit Gas.

Nun sagte mir der Händler bei dem ich mir ein Angebot für ein neue Caravelle eingeholt habe das es für die T5 Benziner keine LPG freigabe von VW gibt.

Wenn hier nun aber umgerüstete Busse gefahren werden wie ist das dann mit der "Freigabe" und der "Garantie"?

Ich würde die Anlage dann bei möglichkeit gerne in den neuen Übernehmen.
 

kibo

Moderator
Team
Ort
Lemgo
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04/2007
Motor
Otto 85 KW
DPF
nein
Motortuning
nein
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Extras
Landi Renzo Flüssiggasanlage...mit 95 Liter Unterflurtank.
Umbauten / Tuning
Umrüstung auf LPG Flüssiggas, H&R Federn -40mm,Spurplatten vorn (30er) und hinten (50er) von H&R, Schaltstulpe aus Leder , Aussenbeplankung,dunkle LED Rückleuchten, dunkle Climair Windabweiser.Abnehmbare AHK,Multiflexboard,W8 Innenleuchte,V6 Highline Kombiinstrument mit GTI Zeiger
FIN
WV2ZZZ7HZ7H12xxxx
AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Hallo an alle,



Nun sagte mir der Händler bei dem ich mir ein Angebot für ein neue Caravelle eingeholt habe das es für die T5 Benziner keine LPG freigabe von VW gibt.

Wenn hier nun aber umgerüstete Busse gefahren werden wie ist das dann mit der "Freigabe" und der "Garantie"?

Ich würde die Anlage dann bei möglichkeit gerne in den neuen Übernehmen.
Hallo,

das betrifft nur den V6 Benziner.
Der kleine 2.0 Motor ist ab 2006 Gasfest.

Gruss

Kibo
 
Oben