Erfahrungen T6 TSI 204 PS DSG 4motion mit Wohnwagen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Edition25IN

Aktiv-Mitglied
Ort
IN
Mein Auto
T6.1 Multivan
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Aftermarket
Hallo Leute,
wer kann mir was zum Verbrauch und Allgemeines zu einem T6 204PS TSI 4motion DSG mit Wohnwagen sagen. Mein Bi TDI braucht mit einem 1700kg Wohni 250cm Breite ca 13 Liter bei zügiger nicht sparsamer Fahrweise. Da ich von der AGR Thematik und diverser anderer Probleme bei diesem Motor langsam die Schnautze voll habe, überlege ich auf einen TSI umzusteigen. Auch der Verbrauch im Alltage wäre interessant. Grüße Frank
 

Hausmann

Top-Mitglied
Ort
An der Nordseeküste!
Mein Auto
T5 Caravelle
Erstzulassung
03.2014
Motor
Otto TSI® 150 KW
DPF
nein
Motortuning
Gut eingefahren!
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline-LR
Radio / Navi
RNS 315
Extras
la.Radst.,4Motion,3200KG,Exclusiv Paket,2el.Schiebetüren,Servotronic,MFL
Umbauten / Tuning
Kindernackenstützen vom Multivan! §50- 10 Sitzer!
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC Q16
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Touran Cup TSI / Concorde Liner plus 1090 Gmax IQ mit MAN 12 250 TGL

OlliBolli71

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Hallo Leute,
wer kann mir was zum Verbrauch und Allgemeines zu einem T6 204PS TSI 4motion DSG mit Wohnwagen sagen. Mein Bi TDI braucht mit einem 1700kg Wohni 250cm Breite ca 13 Liter bei zügiger nicht sparsamer Fahrweise. Da ich von der AGR Thematik und diverser anderer Probleme bei diesem Motor langsam die Schnautze voll habe, überlege ich auf einen TSI umzusteigen. Auch der Verbrauch im Alltage wäre interessant. Grüße Frank
Hallo Frank, und alle anderen Mitglieder hier im Forum

ich bin neu hier im Forum und bin am Überlegen,bzw. hätte auch schon ein Angebot von einem Händler für den 204 PS 4Motion Multivan Generation Six, T6.1., da es im April Sonderkonditionen für dieses Modell, bis zu knapp 8.000 Euro Rabatt geben wird, laut meiner Konfiguration und dem Angebot vom Händler von 77.000 Euronen auf 68.000 als Sondermodell im Aktionsangebot, mit sehr vielen Extras an Board.

Warum VW Bulli für mich: ?
Aktuell fahre ich einen Seat Leon x-perience mit Allrad (Kombi) TSI Motor mit 6 Gang - DSG Ölbadkupplung und 180 PS und eine Anhängerauflastung bis 8% Steigung auf 1950 KG. (Vom Werk aus waren es nur 1700 Kg bis 8 % (Dokumentenauflastung durch SKN mit DWert der Anhängerkupplung, höher als 9,1 Nm)
Unser Wohnwagen, ein LMC Dominant 640 RBD Tandemachser mit 2000 Kg zul. Gesamtgewicht (Leergewicht knapp 1640 KG mit Dachklima und 4 mal Mover).

Theoretisch fährt sich der Leon auf der Autobahn mit Wohni zwischen 11 - 13 Liter je nach Fahrbahnsteigungen.
Zieht den Wohnwagen wie Bombe ohne Einschränkungen als Benziner.
Bis 90km/h ohne Probleme, ab 100Km/h kann es wacklig werden, besonders auch bei Überholvorgängen.
Auto wiegt 1460 Kg Leergewicht. Darf eigentlich auch nur 80Km/h fahren damit.

Grund zum Wechseln auf den VW Bulli deswegen:

Mehr Anhängelast bei 12 % (2500Kg) mehr Drehmoment anstatt 280Nm, dann 450Nm, 100 Km/h Zulassung auf deutsche Autobahn nutzbar, weil Bulli mehr wie 2000 Kg wiegt. Zudem soll in Zukunft noch ein Schäferhund mit an Board sein, das braucht zusätzlich Platz. Mehr Stauraum im Kofferraum. Natürlich mit Multiflexboard ausgestattet für Übernachtungen im Bulli, der Hund soll ja auch mit im Fahrgastraum schlafen
Dafür wäre der Seat Leon Kombi definitiv auch zu klein incl. Gepäck.

Das einzige Manko , wovor ich Bedenken habe, sind die Diskussionen im Netz wegen des AGR, bzw. der thermischen Belastung, die der Bulli nicht ohne nachträglichem Einbau von einem sogenannten Ölkühler aushalten soll, besonders wohl im Stau oder extremer Belastung, welches durch den Wohnwagenbetrieb auch wohl nicht besser ausfällt, würde ich jetzt denken. Wobei ich auch nicht sicher bin ob es 204 PS,oder auch der 150 PS tun würde.

Habe deshalb auch schon bei PSA (Peugeot Traveller, V- Klasse, oderToyota Spacetourer ect. nachgeschaut.
8 Gang Wandler - Automatik, gute Dieselmotoren bis 177 oder 237 PS, aber bis auf V -Klasse auch nie, oder kein Allrad. Ohne Allrad würde ich keinen Bulli ect.kaufen wollen.
Die Ausstattungen sind teilweise spartanisch, welche man dazuordern kann, oder einfach so wie im Multivan nicht gibt.

Fazit :
Irgendwie komme ich, obwohl er schweine teuer ist, immer wieder auf den Multivan zurück (Ausstattungsbedingt)

Würde so ein nachträglicher Ölkühler Einbau nach dem Kauf, dem Motorsterben bzw. Abnutzungsschäden, was man im Netz schon nach einpaar Tausende Kilometern liest entgegenwirken. Die Öltemperatur soll ja angeblich oft auf 130 Grad Celsius steigen, welches tödlich für den Motor sein soll. Wie sieht es da beim 150 Ps er aus ?

Gruß,
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:

FPM

Top-Mitglied
Ort
Raum DA-DI-FRA
Mein Auto
T6 California - Beach
Erstzulassung
10/2018
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
Motortuning
keines
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Beach
Radio / Navi
Radio Composition MEDIA touch
Extras
noch keine - die normale Beach Edtion Ausstattung halt
Umbauten / Tuning
keine
FIN
später
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
später
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
ATV Yamaha Bruin
+
2 x Fichtenmoped Husquarna
Hallo Frank, ich bin neu hier im Forum und bin am Überlegen,bzw. hätte auch schon ein Angebot von einem Händler für den 204 PS 4Motion Multivan Generation Six, T6.1., da es im April Sonderkonditionen für dieses Modell, bis zu knapp 8.000 Euro Rabatt geben wird, laut meiner Konfiguration und dem Angebot vom Händler von 77.000 Euronen auf 68.000 als Sondermodell im Aktionsangebot, mit sehr vielen Extras an Board.

Warum VW Bulli für mich: ?
Aktuell fahre ich einen Seat Leon x-perience mit Allrad TSI 180 PS und eine Anhängerauflastung bei 8% bis 1950 KG.
Unser Wohnwagen, ein LMC Dominant 640 RBD Tandemachser mit 2000 Kg zul. Gesamtgewicht (Leergewicht knapp 1640 KG mit Dachklima und 4 mal Mover).

Theoretisch fährt sich der Leon auf der Autobahn mit Wohni zwischen 11 - 13 Liter je nach Fahrbahnsteigungen.
Zieht den Wohnwagen wie Bombe ohne Einschränkungen als Benziner.
Bis 90km/h ohne Probleme, ab 100Km/h kann es wacklig werden, besonders auch bei Überholvorgängen.
Auto wiegt 1460 Kg Leergewicht. Darf eigentlich auch nur 80Km/h fahren damit.

Grund zum Wechseln auf den VW Bulli deswegen:

Mehr Anhängelast bei 12 % (2500Kg) mehr Drehmoment anstatt 280Nm, dann 450Nm, 100 Km/h Zulassung auf deutsche Autobahn nutzbar, weil Bulli mehr wie 2000 Kg wiegt. Zudem soll in Zukunft noch ein Schäferhund mit an Board sein, das braucht zusätzlich Platz. Mehr Stauraum im Kofferraum. Natürlich mit Multiflexboard ausgestattet für Übernachtungen im Bulli, der Hund soll ja auch mit im Fahrgastraum schlafen
Dafür wäre der Seat Leon Kombi definitiv auch zu klein incl. Gepäck.

Das einzige Manko , wovor ich Bedenken habe, sind die Diskussionen im Netz wegen des AGR, bzw. der thermischen Belastung, die der Bulli nicht ohne nachträglichem Einbau von einem sogenannten Ölkühler aushalten soll, besonders wohl im Stau oder extremer Belastung, welches durch den Wohnwagenbetrieb auch wohl nicht besser ausfällt, würde ich jetzt denken. Wobei ich auch nicht sicher bin ob es 204 PS,oder auch der 150 PS tun würde.

Habe deshalb auch schon bei PSA (Peugeot Travelle, V- Klasse, oderToyota Spacetourer ect. nachgeschaut.
8 Gang Wandler - Automatik, gute Dieselmotoren bis 177 oder 237 PS, aber bis auf V -Klasse auch nie, oder kein Allrad.
Die Ausstattungen sind teilweise spartanisch, welche man dazuordern kann, oder einfach so wie im Multivan nicht gibt.

Fazit :
Irgendwie komme ich, obwohl er schweine teuer ist, immer wieder auf den Multivan zurück (Ausstattungsbedingt)

Würde so ein nachträglicher Ölkühler Einbau nach dem Kauf, dem Motorsterben bzw. Abnutzungsschäden, was man im Netz schon nach einpaar Tausende Kilometern liest entgegenwirken. Die Öltemperatur soll ja angeblich oft auf 130 Grad Celsius steigen, welches tödlich für den Motor sein soll. Wie sieht es da beim 150 Ps er aus ?

Gruß,
Olli
Änderungen am KFZ führen u. U. zum Garantieverlust!

Ich ziehe zwar keinen Wowa, aber selbst in Italien auf der Autobahn bei über 40°C hatte ich vollbepackt mit 2P nicht mehr als 120°C (bei 130km/h).
Wenn ich hier mal über die AB brettere, so mit 160km/h sind es so 100-110°C, bei 180 werden es dann auch mal 118°C.
Die 130 habe ich wissentlich noch nie erreicht und selbst wenn wäre das noch nicht tötlich.
Gibt hier mehrere Threads wo das gaaaanz ausführlich behandelt wird....
Die 150 PS sollen mit Mowa wohl auch ausreichen.....
 

OlliBolli71

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Hallöle, danke für Deine schnelle Antwort erst einmal.

ist der 150 PSer auch ein Bi Turbo , oder nur der 204 PS ?

Definitiv soll es eine Großraumlimo werden, wobei mir wie geschrieben der Bulli am ehesten gefällt und von allen die höchste Anhängelast mit bietet und Allrad. Viele werden natürlich sagen klar 204 PS sind knapp 4 oder 5 Tausend Euro teuerer als der 150 PS, aber wenn ich das mal mit einem Bootsmotor vergleiche, da kosten zwischen 5 PS und 25, oder halt 50 PS, auch schon ein paar Tausender Aufpreis, für mich normal. Also eher die Spanne zwischen 5 und 50 PS der Aufpreis. Ist da auch nicht anders.

Gruß,
Olli
 

FPM

Top-Mitglied
Ort
Raum DA-DI-FRA
Mein Auto
T6 California - Beach
Erstzulassung
10/2018
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
Motortuning
keines
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Beach
Radio / Navi
Radio Composition MEDIA touch
Extras
noch keine - die normale Beach Edtion Ausstattung halt
Umbauten / Tuning
keine
FIN
später
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
später
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
ATV Yamaha Bruin
+
2 x Fichtenmoped Husquarna
Hallöle, danke für Deine schnelle Antwort erst einmal.

ist der 150 PSer auch ein Bi Turbo , oder nur der 204 PS ?

Definitiv soll es eine Großraumlimo werden, wobei mir wie geschrieben der Bulli am ehesten gefällt und von allen die höchste Anhängelast mit bietet und Allrad. Viele werden natürlich sagen klar 204 PS sind knapp 4 oder 5 Tausend Euro teuerer als der 150 PS, aber wenn ich das mal mit einem Bootsmotor vergleiche, da kosten zwischen 5 PS und 25 PS auch schon ein paar Tausender Aufpreis, für mich normal.

Gruß,
Olli
Zu Motordetails darfste mich nicht gross fragen, ich setzt mich rein und fahre los, mit 200PS und Allrad, is immer noch geil.
 

MarcusMüller

Moderator
Team
Ort
München
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
01/2009
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Extras
Diverses ...
(Ex Werksauto)
Hallöle, danke für Deine schnelle Antwort erst einmal.

ist der 150 PSer auch ein Bi Turbo , oder nur der 204 PS ?

Definitiv soll es eine Großraumlimo werden, wobei mir wie geschrieben der Bulli am ehesten gefällt und von allen die höchste Anhängelast mit bietet und Allrad. Viele werden natürlich sagen klar 204 PS sind knapp 4 oder 5 Tausend Euro teuerer als der 150 PS, aber wenn ich das mal mit einem Bootsmotor vergleiche, da kosten zwischen 5 PS und 25, oder halt 50 PS, auch schon ein paar Tausender Aufpreis, für mich normal. Also eher die Spanne zwischen 5 und 50 PS der Aufpreis. Ist da auch nicht anders.

Gruß,
Olli
Nur der 204PS/199PS sind BiTurbo.

BiTurbo an sich ist aber ein erheblicher Vorteil.
 

Bevijase

Top-Mitglied
Mein Auto
T6.1 Multivan
Erstzulassung
12/2020
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Also erstmal ist dein Angebot vom Händler 77000 Liste, 68000 bezahlen schlecht bei den aktuellen Aktionen.
Dann hast du dir bestimmt die Redhead Videos angeschaut. Geht’s nach denen ist es ja schon ein Wunder das die Busse überhaupt beim Händler vom Hof rollen....
Würde mir da keine Gedanken machen!
 

OlliBolli71

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Klar einerseits, ärgert mich der immense Aufpreis vom Spacetourer um die nur 60.000 Euro zum Bulli mit 68.000 Euro, aber dafür bekommt man alles was das Herz begehrt. Und Plastikarmaturenbrett, bis auf die V-Klasse, haben die alle. Klar für den Preis hätte man sich schon im Bulli anderes Material vorne (bezogen) gewünscht, aber das bieten die anderen auch nicht, sind zwar deutlich günstiger. Andererseits, wenn ich das mit dem Allrad für mein Angebot vom Händler mit gegenrechne, welcher ja alleine als Option woanders, wenn es diesen dann gäbe auch mit einem Aufpreis nur für den Allrad mit mindestens 4000 Euro zu Buche schlagen würde. Von daher würde ich meinen, gar nicht so weit preislich gesehen auseinander zu liegen, dafür natürlich mit Optionen die andere eben nicht bieten können, wie Multiflexboard, abgedecktes Schienensystem, welches vor Dreck schützen soll, LED Scheinwerfer incl. beim Generation Six und viels mehr. Andere Können es teilweise nicht mit anbieten, (Trailer Assist), wer es braucht z.B. oder es kostet dann auch Aufpreis.
Gruß.
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:

Bevijase

Top-Mitglied
Mein Auto
T6.1 Multivan
Erstzulassung
12/2020
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Hast du dir das Armaturenbrett mal angeschaut? Falls du dir den Digitalen Tacho und eins der zwei Navi‘s holst sieht das ganze auch mit hartplastik, gut aus meiner Meinung nach. Und solange ich nicht auf Hartplastik sitze ist mir das Latte, fasse das eigentlich nur zum sauber machen an🤷‍♂️
 

OlliBolli71

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Richtig, hast Du völlig recht !
Es ist nun mal so, auch in meinem Leon ist vorne und seitlich alles Hartplastik und der kostete mit allen Schnickschnack vollausgestattet damals 38.000 Euro incl. Rabatt. Durch die schwarzen Zierleisten in Klavieroptik oder Ambientenbeleuchtung mit Alcantara sieht es im Leon auch nicht schlecht aus. Nur sage ich meiner Madame immer, bitte beim Aus - und Einsteigen aufpassen wegen Kratzer (meistens Schuhe irgendwo eventuell gegenstoßen aus versehen ect.) ist halt empfindlich.

Der Bulli und gerade diesen möchte ich mir holen, da er vom Cockpit fast so ähnlich aussieht wie mein Leon, welches ich schick finde beim T6.1. Das Navi integriert im Cockpit leicht schräg zum Fahrer angesetzt. Erinnert mich immer an die alten BMW´s Harmonisch integriert, wie auch beim normalen oder dem Vorgänger T6.

Bei der V - Klasse gefallen mir z.B. überhaupt nicht die aufgesetzten, wie davor geklebten Bildschirme.
Passt irgendwie nicht harmonisch da so rein. Finde ich persönlich überhaupt nicht schön. Sieht ma leider in vielen Fahrzeugen, diesen überdimensionierten Bildschirm davor oder darauf zu hängen oder stehen.
Aber ist ja Geschmackssache !
 

OlliBolli71

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Stimmt, habe mir die Videos angeschaut, darum auch meine Bedenken.
Hört man sowas auch von anderen Motoren anderer Marken ?
Peugeot soll ja angeblich mit die besten Dieselmotoren rausbringen !?
Da beschrieben die es ja auch mit dem verbauten zusätzlichen Ölkühler, welcher helfen soll.

Gibt´s den Generation Six T6.1 noch günstiger ? Wo ?

Ich hatte bisher nur einen Diesel, als Peugeot 604 Turbo Diesel Baujahr 1985 mit 80 PS und 2,3 Liter Hubraum.

Auf Arbeit fahren wir Scania und Solaris Busse, die haben schon ihre Millionen Kilometer überschritten teilweise. Sowas wäre toll, zu wissen das der Motor hält. Jetzt haben wir die neuen Mercedes Busse.

Gruß,
Olli
 

OlliBolli71

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Also erstmal ist dein Angebot vom Händler 77000 Liste, 68000 bezahlen schlecht bei den aktuellen Aktionen.
Dann hast du dir bestimmt die Redhead Videos angeschaut. Geht’s nach denen ist es ja schon ein Wunder das die Busse überhaupt beim Händler vom Hof rollen....
Würde mir da keine Gedanken machen!
Vielen haben ja auch geschrieben das die Macken vom Motor eher erst, je nach auch gefahrenen Kilometern meistens ausserhalb der Garantiezeit aufgetreten sind, welches dem Händler insoweit ja dann auch egal sein kann.
Vielleicht ist es ja auch nur eine Minderheit, die diese Probleme haben ?!
Wer damit nie Probleme hatte ist ja auch nicht in der Werkstatt mit einem Schaden.

Wenn ich mir den Bulli zulege, werde ich mich auf jeden Fall nochmal erkundigen wieviel der Einbau von solch einem Ölkühler kostet, wenn es dem Motor gut tut.

Und in den 68.000 Euro für den Bulli bzw. 77.000 Listenpreis sind ja noch zusätzliches viele Optionen bei, also nicht nur die Grundausstattung trotzt der werkseitigen Optionen beim Generation Six.

In der Grundausstattung ist der Generation Six natürlich noch günstiger.
Ich hatte mir das Limit von 70.000 Euro mit Rabatt gesetzt incl. der zusätzlichen Optionen.




Gruß,
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:

Bevijase

Top-Mitglied
Mein Auto
T6.1 Multivan
Erstzulassung
12/2020
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Ich als vermehrter Kurzstreckenfahrer würde eher einen Ölerhitzer einbauen🤣
 

Bevijase

Top-Mitglied
Mein Auto
T6.1 Multivan
Erstzulassung
12/2020
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Ach so, danke für die Erleuchtung🤣
 

häubchen

Aktiv-Mitglied
Ort
Osterland
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
10.2012
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Radio / Navi
RCD-310+DAB
Extras
LSH Standheizung ab werk
Umbauten / Tuning
40 mm tiefer,19 Zoll diewe mit 255,edition 25 style
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7hc
Frage....der Thread geht doch um TSI??? Multivan neu gibts doch gar nicht mehr als TSI......
 

OlliBolli71

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Frage....der Thread geht doch um TSI??? Multivan neu gibts doch gar nicht mehr als TSI......
Gibt´s nur noch als Diesel und viele andere Marken, glaube ich auch nicht mehr als Benziner.
Frank hatte ja geschrieben er hat wegen der Reparaturen, langsam die Nase voll beim Diesel, da er ja wohl den 204 PS er hat und mit dem Verbrauch war er auch wohl nicht ganz zufrieden, wie ich es verstanden hatte.

Mein Seat Leon x-perience als TSI zieht unseren Wohnwagen mit seinen 180 PS hervorrangend und spurtschnell, aber er wird leider zu klein. Soll heißen, gäbe es einen TSI (gut ein Bulli ist um einiges schwerer) würde er auch einen großen Wohnwagen mit Leichtigkeit ziehen können mit entsprechender PS Zahl wahrscheinlich. Allerdings der Verbrauch liegt bei meinem "leichten" Benziner mit Wohnwagen im Schlepptau auch bei 11 - 13 Litern auf der Autobahn. Auch weil er eigentlich zu leicht ist, wäre der Bulli insgesamt besser. Nimmt sich also nix der Verbrauch beim TSI mit Wohnwagen. Zudem ist der Diesel vom Sprit noch günstiger . In der Stadt wird der Diesel ohne Hänger auch weniger verbrauchen als der TSI .Auch andere Hersteller setzten mitlerweile bei Großraumlimousinen eher auf Diesel, zumindest für größere Anhängelasten. Dabei hat der Bulli TDI noch mit die größte Anhängelast im Vergleich zum Traveller bzw. die aus dem PSA Konzern.

Gruß,
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:

KainerM

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
T6 Caravelle
Erstzulassung
2018
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Trendline
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Peugeot soll ja angeblich mit die besten Dieselmotoren rausbringen !?
Also mein Kollege mit seinem S-Max (Peugeot Motor) hat Probleme beim Kaltstart zwischen -10 und -5⁰C, und jetzt bei 60.000 ne neue Hochdruckpumpe für 1200€ gekauft. Dafür trinkt sei Smax das gleiche wie meine Caravelle, gleich viel PS, beide mit DSG. Also auch net das gelbe vom Ei, zumindest der einen Anekdote nach.

Die Öltemp beim Eu6d T6 ist recht hoch, ja. Aber das ist Absicht und auch so getestet. Da mit irgendwelchen Ölkühlern zu helfen wird eher schaden als sonstwas, und dafür riskiert man seine Garantie... Neine Danke.

Anschlussgarantie beim Kaufvertrag mitnehmen und Ruhe haben.

Mfg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben