Erfahrungen mit Stahlwerk Kompressor ?

BPC09

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2009
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 DVD
FIN
WV2ZZZ7HZ9H08XXXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
T5 1.9TDI (BRS), MB SLK, Golf 1, Scirocco II GTI, Golf II GTI 16V,
Polo 1.9 TDI (450NM Spaßmobil)
Hallo,

hat jemand hier einen Kompressor oder Werkzeug von Stahlwerk ?
Wie sind die von der Qualität her ? Brauchbar oder lieber das Geld verbrennen ?
Überlege für den gelegentlichen Gebrauch diesen Kompressor zu kaufen: STAHLWERK Druckluft Kompressor ST1010 pro - 10 Bar, 649,99 €
Mir ist bewusst das es sich hier um Chinakracher handelt, aber der Laden ist nicht weit von mir,
E-Teile bekomme ich so ebenfalls recht schnell und der Preis ist gut.
Das er nicht an ein Profi Gerät kommt ist mir klar, dafür kostet er auch nur einen Bruchteil.
Also, wer arbeitet hier mit STAHLWERK und kann etwas dazu sagen ?
 
Hallo,
in der Beschreibung sind mir 3 Sachen aufgefallen:

-"Drei 1,89 PS starke Zwei-Kolben Motoren versorgen den Kessel mit ausreichend Luft,
um die maximale Leistung abzurufen. Der Motor ist komplett ölfrei.
"

Das sind keine Kolben-Kompressoren sondern Membranpumpen.
Wikipedia erläutert die Arbeitsweise.
Vorteile: deutlich leiser als Kolbenkompressoren, ölfrei.
Deswegen würde ich beim nächsten Kauf die Membrantechnik vorziehen.

-"Brushless-Motoren"

Das sind ganz normale Einphasen-Induktionsmotoren mit Betriebskondensatoren.


-"Jeder Kessel durchläuft mehrere Schritte, in denen auch Arbeiten per Hand vorgenommen werden. Deshalb sind Mängel
wie Lackfehler, farbliche Abweichungen, verformte Füße, verformte Schweißnähte nicht auszuschließen
."

Da kann man nur hoffen, dass zumindest die anderen Teile funktionieren.

Der Kompressor benötigt einen Drehstrom-Steckdose 400V / 16A.

Gruß Ludger
 
Ich habe einen aus den früheren Generationen (2018), 70 Liter auch 3 Motoren. Den gabs ganz kurz mal für knapp 400€.
-"Jeder Kessel durchläuft mehrere Schritte, in denen auch Arbeiten per Hand vorgenommen werden. Deshalb sind Mängel
wie Lackfehler, farbliche Abweichungen, verformte Füße, verformte Schweißnähte nicht auszuschließen
."
- ja, hat meiner - optisch und von der Verarbeitungsqualität kein Highlight. Funktioniert aber tadellos.

Alles was ich damit bisher gemacht habe, ging ohne Probleme, inkl. kleinerer Lackierarbeiten und längeren Sessions mit Nadelentroster oder Stemmhammer.

Was ich vor ein paar Monaten tauschen musste war der Ablasshahn - der wurde undicht.

Ich würde das Teil wieder kaufen.
 
Hallo
Das er nicht an ein Profi Gerät kommt ist mir klar, dafür kostet er auch nur einen Bruchteil.
Also, wer arbeitet hier mit STAHLWERK und kann etwas dazu sagen ?
Hallo BPC09,
mittlerweile ist das meiste aus China auch kein Schrott mehr. Ich habe eine Twinbusch Hebebühne und bin mit dem Teil seit 3 Jahren zufrieden. Wenn Du den Kompressor nicht abschreiben kannst und hauptsächlich privat verwendest spricht meines Erachtens nichts
gegen das Teil. Laut Webseite wird es ja auch mit 7 Jahren Garantie verkauft.
Überprüfe vorher halt ob die 415 L/min bei 6 Bar reichen oder ob Deine Gerätschaft (Sandstrahlen, ...???) mehr Luft braucht.
Vielleicht brauchst Du zusätzlich noch einen Trockner für Deine Anwendung?

Ich habe mir vor 3 Jahren so einen semiprofessionellen Schraubenkompressor A-MICRO SE 4.0-08-200 mit Lufttrockner für 5381 brutto abzügl. Förderung geholt.
Damals gab es dafür auch noch 50 % Zuschuss von der Bafa auf die Investition und die Installation.
Heute noch 25 %
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab ein Stahlwerk Wig Schweißgerät. Für Private Zwecke reichte es bis jetzt immer tadellos. Wie das in der Arbeit wäre? KA!
 
Hallo,
in der Beschreibung sind mir 3 Sachen aufgefallen:

-"Drei 1,89 PS starke Zwei-Kolben Motoren versorgen den Kessel mit ausreichend Luft,
um die maximale Leistung abzurufen. Der Motor ist komplett ölfrei.
"

Das sind keine Kolben-Kompressoren sondern Membranpumpen.
Wikipedia erläutert die Arbeitsweise.
Vorteile: deutlich leiser als Kolbenkompressoren, ölfrei.
Deswegen würde ich beim nächsten Kauf die Membrantechnik vorziehen.

-"Brushless-Motoren"

Das sind ganz normale Einphasen-Induktionsmotoren mit Betriebskondensatoren.


-"Jeder Kessel durchläuft mehrere Schritte, in denen auch Arbeiten per Hand vorgenommen werden. Deshalb sind Mängel
wie Lackfehler, farbliche Abweichungen, verformte Füße, verformte Schweißnähte nicht auszuschließen
."

Da kann man nur hoffen, dass zumindest die anderen Teile funktionieren.

Der Kompressor benötigt einen Drehstrom-Steckdose 400V / 16A.

Gruß Ludger
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.
Verformte Schweißnähte finde ich bedenklich, schließlich läuft er mit 10 bar.
400V / 16A sind kein Problem, davon ist reichlich vorhanden, zur not auch 32A.

Ich habe einen aus den früheren Generationen (2018), 70 Liter auch 3 Motoren. Den gabs ganz kurz mal für knapp 400€.

- ja, hat meiner - optisch und von der Verarbeitungsqualität kein Highlight. Funktioniert aber tadellos.

Alles was ich damit bisher gemacht habe, ging ohne Probleme, inkl. kleinerer Lackierarbeiten und längeren Sessions mit Nadelentroster oder Stemmhammer.

Was ich vor ein paar Monaten tauschen musste war der Ablasshahn - der wurde undicht.

Ich würde das Teil wieder kaufen.
In welchem Jahr hast Du ihn gekauft ?
Wie oft benutzt Du ihn ?

Hallo

Hallo BPC09,
mittlerweile ist das meiste aus China auch kein Schrott mehr. Ich habe eine Twinbusch Hebebühne und bin mit dem Teil seit 3 Jahren zufrieden. Wenn Du den Kompressor nicht abschreiben kannst und hauptsächlich privat verwendest spricht meines Erachtens nichts
gegen das Teil. Laut Webseite wird es ja auch mit 7 Jahren Garantie verkauft.
Überprüfe vorher halt ob die 415 L/min bei 6 Bar reichen oder ob Deine Gerätschaft (Sandstrahlen, ...???) mehr Luft braucht.
Vielleicht brauchst Du zusätzlich noch einen Trockner für Deine Anwendung?

Ich habe mir vor 3 Jahren so einen semiprofessionellen Schraubenkompressor A-MICRO SE 4.0-08-200 mit Lufttrockner für 5381 brutto abzügl. Förderung geholt.
Damals gab es dafür auch noch 50 % Zuschuss von der Bafa auf die Investition und die Installation.
Heute noch 25 %
Hebebühnen habe ich von Weber, laufen seit 10 Jahren ohne Probleme.
Eine wird jetzt ausgetauscht gegen eine größere, wird auch wieder von Weber sein.

Den Kompressor brauche ich für normale Werkstatt Tätigkeiten,
zum Sandstrahlen wird ein zweiter Kompressor zugeschaltet.

Ich hab ein Stahlwerk Wig Schweißgerät. Für Private Zwecke reichte es bis jetzt immer tadellos. Wie das in der Arbeit wäre? KA!
Hab mir die schon angeschaut, ein Freund ist auch zufrieden damit.
 
In welchem Jahr hast Du ihn gekauft ?
Wie oft benutzt Du ihn ?
Gekauft hab ich ihn in 2018.
Wie oft ich den nutze? Hmm, an den Wochenenden überwiegend. Manchmal läuft er da nur einmal, manchmal auch ne Stunde oder zwei am Stück - je nachdem was ich mache. Alles Hobby und rein privat.
 
Danke für die Antwort, denke ich werde den Versuch wagen und schauen wie er sich macht.
Bei den Weber Hebebühnen haben alle gerufen das sie schrott sind und schnell kaputt gehen werden,
läuft aber sehr gut seit über 10 Jahren.
 
Moinsen,
Ich habe nen MIG/MAG Schweißgerät von Stahlwerk....macht was es soll aber wenn man mal vor einem Profi-Gerät steht, erkennt man den Unterschied. Ich finde die Verarbeitung für die Preislage allerdings sehr gut.

VG Fabian
 
Zurück
Oben