Einschätzung zu gebrauchten T6

Thematik mit der Serviceheft Dokumentation.

Ich tendiere aktuell zu ersterem da dort die Doku offensichtlich lückenlos, mit Rechnungen belegt ist und der Wagen unfallfrei ist.
Vielleicht wird dir bei VWN Einsicht in deren Digitalen Dokumentation unter der FIN gegeben.
Voraussetzung: es wurde dort gewartet und repariert .
Rechnungen sind in der Regel mehr Wert als das Serviceheft, da diese Nachvollzogen werden können.

Bei Unfallschäden hilft im ersten Ansatz ein Lackschichtdicken Messgerät. Ein erfahrener Karosseriebauer kann das auch sehen.
Einzig das Automatik Getriebe macht mir bei dem Km-Stand etwas Bauchschmerzen.
Habe ich keine Erfahrungen, da ich bisher nur Schalter in meinem Besitz waren.
 
Hey purplefunk,
Ich habe mich selbst noch nicht mal richtig vorgestellt, da ich eh sonst nur stiller Mitleser bin, aber vielleicht kann ich dir trotzdem noch ein paar Tipps beisteuern. Persönlich fahre ich aber einen „normalen“ Multivan und keinen California. Als erstes wäre aber dein geplanter Einsatz wichtig. Fährst du gelegentlich abseits befestigter Wege, ist Allrad ein Muss. Der Frontantrieb ist echt mies, zumindest meiner Erfahrung nach. Wenn das nicht der Fall ist, freust du dich lieber über den geringeren Verbrauch (0,5-1l in meinem Fall), das spritzigere, weil leichtere Fahrzeug und den i.d.R. günstigeren Preis. Ein Muss sind für mich aber die LED-Scheinwerfer, denn die Halogenlampen sind verglichen damit absolute Kerzen. Die billigen Nachrüstscheinwerfer finde ich grausam. Wenn es denn einer der beiden sein soll, dann definitiv der rote. Der blaue ist/war eine Caravelle (oder ein aufgewerteter Transporter) und die sind einem Mulitvan schon deutlich unterlegen, was den Komfort angeht. Einziger Vorteil ist i.d.R. die höhere Nutzlast. Dann aber nicht zum gleichen Preis. Ich persönlich würde u.a. aufgrund der fehlenden LED-Scheinwerfer keinen nehmen.
 
Hey purplefunk,
Ich habe mich selbst noch nicht mal richtig vorgestellt, da ich eh sonst nur stiller Mitleser bin, aber vielleicht kann ich dir trotzdem noch ein paar Tipps beisteuern. Persönlich fahre ich aber einen „normalen“ Multivan und keinen California. Als erstes wäre aber dein geplanter Einsatz wichtig. Fährst du gelegentlich abseits befestigter Wege, ist Allrad ein Muss. Der Frontantrieb ist echt mies, zumindest meiner Erfahrung nach. Wenn das nicht der Fall ist, freust du dich lieber über den geringeren Verbrauch (0,5-1l in meinem Fall), das spritzigere, weil leichtere Fahrzeug und den i.d.R. günstigeren Preis. Ein Muss sind für mich aber die LED-Scheinwerfer, denn die Halogenlampen sind verglichen damit absolute Kerzen. Die billigen Nachrüstscheinwerfer finde ich grausam. Wenn es denn einer der beiden sein soll, dann definitiv der rote. Der blaue ist/war eine Caravelle (oder ein aufgewerteter Transporter) und die sind einem Mulitvan schon deutlich unterlegen, was den Komfort angeht. Einziger Vorteil ist i.d.R. die höhere Nutzlast. Dann aber nicht zum gleichen Preis. Ich persönlich würde u.a. aufgrund der fehlenden LED-Scheinwerfer keinen nehmen.
P.s. Das DSG würde ich jederzeit dem Handschalter vorziehen, aber das ist reine Geschmackssache…
 
Hallo PurpleFunk,
über "Raumgefühle" kann ich als Rationalist wenig sagen aber die ca. 16 % mehr Nutzfläche waren vom Aufpreis damals gegenüber dem "Kurzen" beim Neukauf ein "preiswerter" Mehrwert.
Wir waren mit unserem LR + Fahrrädern auf der Heckkupplung auch in Tiefgaragen in Monaco und Andorra, also in Ländern wo es wirklich eng zugeht. Falls Du nicht jeden Tag mit dem Auto in die Großstadt mußt, würde ich den langen Radstand vorziehen. Beim Platz verhält es sich wie mit dem Hubraum, man kann nie genug davon haben. 😅

Hallo @t6xs300,

danke für dein Feedback. Das mit dem Hubraum unterschreibe ich so...;)
 
Hi,

für die geplanten Einsatz mit 3 Personen ist auch ein KR ausreichend, obwohl 40cm mehr im inneraum schon nicht schlecht sind.
Den von @Martin&71 geäußerten Einwand kann ich nicht nachvollziehen, da ich nach dem Aufstehen das Bett einklappe. Dann reicht der Platz.
Wir nutzen aber sowieso ein Vorzelt, wenn wir länger stehen, und für die Übernachtung unterwegs geht es allemal.

Zur Höhe:
Kritisch ist bei Tiefgaragen meistens die Einfahrt, da hier durch den Knick am Übergang zur Garage oft etwas mehr Höhe benötigt wird.
Hier benötigt ein LR nochmals mehr Höhe. Ansonsten in der Garage mal mit einem Karton auf dem Dach mit dem jetzigen Fahrzeug abfahren, dann siehst Du, ob und wo da Reserven sind.

Meinen T3 hatte ich nach Heidelberg verkauft, die dortige Tiefgarage hatte auch nur 2m, aber bis zu dem Stellplatz des Käufers waren es deutlich mehr, der lag vor einer 2m - Betontraverse.

Das mit dem Karton ist eine gute Idee. Meiner Erfahrung nach sind bei den Angaben zu Einfahrtshöhen in Garagen ohnehin noch 'Puffer' eingebaut, so dass meistens ein bisschen mehr Platz bleibt als angegeben.
 
😎Hey purplefunk,
Ich habe mich selbst noch nicht mal richtig vorgestellt, da ich eh sonst nur stiller Mitleser bin, aber vielleicht kann ich dir trotzdem noch ein paar Tipps beisteuern. Persönlich fahre ich aber einen „normalen“ Multivan und keinen California. Als erstes wäre aber dein geplanter Einsatz wichtig. Fährst du gelegentlich abseits befestigter Wege, ist Allrad ein Muss. Der Frontantrieb ist echt mies, zumindest meiner Erfahrung nach. Wenn das nicht der Fall ist, freust du dich lieber über den geringeren Verbrauch (0,5-1l in meinem Fall), das spritzigere, weil leichtere Fahrzeug und den i.d.R. günstigeren Preis. Ein Muss sind für mich aber die LED-Scheinwerfer, denn die Halogenlampen sind verglichen damit absolute Kerzen. Die billigen Nachrüstscheinwerfer finde ich grausam. Wenn es denn einer der beiden sein soll, dann definitiv der rote. Der blaue ist/war eine Caravelle (oder ein aufgewerteter Transporter) und die sind einem Mulitvan schon deutlich unterlegen, was den Komfort angeht. Einziger Vorteil ist i.d.R. die höhere Nutzlast. Dann aber nicht zum gleichen Preis. Ich persönlich würde u.a. aufgrund der fehlenden LED-Scheinwerfer keinen nehmen.

Hey @T6_Muttivan,

freut mich Dich kennenzulernen. Mir gings ähnlich, war auch lange stiller Mitleser, von daher danke für dein Feedback. Zu deinen Anmerkungen:
  • Abseits befestigter Wege fahre ich eigentlich nie. Maximal Schotterpisten bzw. nicht asphaltierte Straßen, aber das ist die absolute Ausnahme.
  • LED Scheinwerfer hatte ich auch lange als must-have auf meiner Liste, aber seitdem in diesem Thread über diverse Aftermarket Lösungen schon lang und breit diskutiert worden ist, kann ich mit nachrüsten gut leben.
Wie oben beschrieben, tendiere ich auch momentan zum roten, auch wenn ich die Ledersitze im blauen mit Ziernaht in Wagenfarbe schon sehr schick finde. 😎
 
Vielleicht wird dir bei VWN Einsicht in deren Digitalen Dokumentation unter der FIN gegeben.
Voraussetzung: es wurde dort gewartet und repariert .
Rechnungen sind in der Regel mehr Wert als das Serviceheft, da diese Nachvollzogen werden können.

Bei Unfallschäden hilft im ersten Ansatz ein Lackschichtdicken Messgerät. Ein erfahrener Karosseriebauer kann das auch sehen.

Habe ich keine Erfahrungen, da ich bisher nur Schalter in meinem Besitz waren.
Danek @Harry Pitty für deine Einschätzung.

Kann ich über erWin online die digitale Dokumentation einsehen, sofern vorhanden und wenn ich die FIN habe?
 
Nicht unbedingt, bei mir war der Freundliche so freundlich das er mir Einblicke ins digitale gewährt hat.
 
Hallo zusammen,

also erstmal vielen, vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen, das hat mir buis hierhet auf jeden Fall sehr weitergeholfen. In der Zwischenzeit hatte ich auch persönlichen Kontakt zum 'Freundlichen', der mir viel über die Fahrzeughistorie erzählt hat und auch ansonsten in der Tat sehr freundlich war. Kurzum: Morgen steht der Besichtigungstermin vor Ort an.

Nochmal zur Erinnerung...es geht um dieses Fahrzeug: https://home.mobile.de/AUTOLANDDOEBELNGMBH#des_370895094

Der Händler hat mir auch die Rechnungskopien, Serviceheftauszug und die Bescheinigung der letzten TÜV Untersuchung per Email geschickt. Sieht für mich soweit auch alles sauber aus. Bei Kauf erledigt der Freundliche noch eine Wartung nach Herstellervorgabe inkl. Allradöl und Bremsflüssigkeit. Bremse vorne (Scheiben und Klötzer) wurden bereits durch ihn komplett erneuert. Weiterhin liegt mir die Bescheinigung einer DEKRA Prüfung inkl. Lackstärkenmessung vor, die die Unfallfreieheit nachweist.

Seht ihr in den Unterlagen irgendwelche Auffälligkeiten, die ich mir morgen vor Ort genauer anschauen sollte, oder fällt euch sonst was auf? Persönliche Daten des Vorbesitzers und damit verbundene Kennzeichen habe ich geschwärzt.

Danke und Grüße
Oli
 

Anhänge

  • Dekra.png
    Dekra.png
    124,2 KB · Aufrufe: 36
  • T6_Nachweise.pdf
    1,2 MB · Aufrufe: 22
Wie groß ist denn euer Sohn?
Wir waren heuer insgesamt 14 Tage unterwegs. Wir wollten nur die erste Nacht vor der Überfahrt in Italien so übernachten, dass unser Junior unten quer auf der Bank schläft. Wir oben. Wir haben das den ganzen Urlaub über nie geändert. Dh wir zwei (180 und 176cm groß) oben. War perfekt.

Unser Cali Beach mit DSG ist auch im Alltag überall passend. Mehr Raum wäre immer fein. Aber wir behelfen uns mit einem Wurfzelt als Lager für die Sachen, die nicht im Bus sein müssen.

DSG ist für uns ein Muss. Aber das ist der gleiche Glaubenskrieg wie Android oder Apple.
 
Hallo @Bernd_B.,

danke für dein Feedback. Unser Sohn ist 11 Jahre alt und um die 1,40m. Geplant ist, dass er oben schläft (das wünscht er sich) und wir unten. Sollte auch soweit hinhauen.

Zusätzliches, großzügiges Base-Zelt haben wir auch immer mit dabei, so dass wir relativ schnell zusätzlichen Raum schaffen können.

Grüße
Oli
 
Hallo zusammen,

also erstmal vielen, vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen, das hat mir buis hierhet auf jeden Fall sehr weitergeholfen. In der Zwischenzeit hatte ich auch persönlichen Kontakt zum 'Freundlichen', der mir viel über die Fahrzeughistorie erzählt hat und auch ansonsten in der Tat sehr freundlich war. Kurzum: Morgen steht der Besichtigungstermin vor Ort an.

Nochmal zur Erinnerung...es geht um dieses Fahrzeug: https://home.mobile.de/AUTOLANDDOEBELNGMBH#des_370895094

Der Händler hat mir auch die Rechnungskopien, Serviceheftauszug und die Bescheinigung der letzten TÜV Untersuchung per Email geschickt. Sieht für mich soweit auch alles sauber aus. Bei Kauf erledigt der Freundliche noch eine Wartung nach Herstellervorgabe inkl. Allradöl und Bremsflüssigkeit. Bremse vorne (Scheiben und Klötzer) wurden bereits durch ihn komplett erneuert. Weiterhin liegt mir die Bescheinigung einer DEKRA Prüfung inkl. Lackstärkenmessung vor, die die Unfallfreieheit nachweist.

Seht ihr in den Unterlagen irgendwelche Auffälligkeiten, die ich mir morgen vor Ort genauer anschauen sollte, oder fällt euch sonst was auf? Persönliche Daten des Vorbesitzers und damit verbundene Kennzeichen habe ich geschwärzt.

Danke und Grüße
Oli

Nochmal ein kurzes Update von mir. ;)

Ich habe den Wagen gekauft und hole ihn am Samstag ab. Danke nochmal an alle, die sich an dieser Diskussion beteiligt haben und das ganze Forum als solches. Ihr habt viel zur Kaufentscheidung beigetragen.

Mein Profil habe ich ergänzt mit allen Infos, die mir soweit vorliegen, Profilbild von 'Samson' (Arbeitstitel) gibts dann ab kommender Woche. ;)
 
Na, dann Glückwunsch und noch ein paar schlaflose Nächte bis 'Weihnachten'...;)
Gruß, Olaf
 
Nochmal ein kurzes Update von mir. ;)

Ich habe den Wagen gekauft und hole ihn am Samstag ab. Danke nochmal an alle, die sich an dieser Diskussion beteiligt haben und das ganze Forum als solches. Ihr habt viel zur Kaufentscheidung beigetragen.

Mein Profil habe ich ergänzt mit allen Infos, die mir soweit vorliegen, Profilbild von 'Samson' (Arbeitstitel) gibts dann ab kommender Woche. ;)
Kannst du etwas über das Aufstelldach sagen? Welcher Hersteller?
Wie bist du damit zufrieden?
 
Zurück
Oben