Ein Jahr im T5...

Dieses Thema im Forum "T5 - News, Infos und Diskussionen" wurde erstellt von VolkerW, 30 Mai 2008.

  1. VolkerW

    VolkerW Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    01.08.2006; WV2ZZZ7HZ7X0033**
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD200 MP3
    Extras:
    Klimatronik, AHK, GRA, Komfortpaket, Kleinkrams
    ...ist jetzt 'rum !

    Verehrte Gemeinde,

    vor einiger Zeit habe ich mal einen Beitrag geschrieben, wie zufrieden ich mit meinem Bulli bin.
    Nun ist nächste Woche ein Jahr herum und es hat sich nichts wesentliches daran geändert.
    Er hat sich als Super Familien- und Alltagsauto erwiesen, war genauso gut auf großer Reise, vollgestopft und mit vier Fahrrädern am Heck wie alltags auf dem engen Aldi-Parkplatz.

    Aber er ist ja noch jung. :confused:

    Gekauft habe ich ihn mit ca. 23000km, 10 Monate alt.

    Bei etwa 24700 km habe ich einfach so auf Verdacht einen Service durchführen lassen weil ich mir nicht sicher war, ob der Erstbesitzer oder der Verkäufer (Händler) nicht einfach so die Anzeige zurückgestellt hat, man weiß ja nie. Im Serviceheft war keine Eintragung. Obwohl er bis dahin reine Langstrecke lief.

    Der erste Service hat ca. 280 Öcken gekostet, mit Aral-Öl vom Freundlichen.

    Gestern war er das zweite mal zum Service, mit 40200 km, soviel zum Thema Longlife, welches ja an anderer Stelle zur Genüge behandelt wird. Ich habe einfach keine große Lust, mich darüber zu ärgern. Ich muss allerdings auch zugeben, dass etwa zur Hälfte bis vielleicht 70% Kurzstrecke gefahren wurde.

    Diesmal habe ich Öl im Internet bestellt und beigepackt. Das wurde auch ohne Kommentar akzeptiert. 7 Euro/Ltr. Plus Versand statt 22,85 beim Freundlichen.

    Die Rechnung belief sich auf 228 Euro für:

    -Service
    -Bremsflüssigkeit gewechselt
    -Reifen von vorne nach hintengetauscht (Sägezahnbildung)
    Für Altölentsorgung hat er gerade mal 4,85 berechnet, ich denke, das geht i.O.

    Auf Garantie wurde noch ein Knackgeräusch in der Fahrersitzlehne behoben und die Feldaktion Getriebeölwechsel wurde durchgeführt (***Aktion 35A7 Krit. 08 durchführen - Eintrag Serviceplan*** stand im Auftrag).

    Ich habe noch einen Kühlmittelverlust gemeldet. Der Stand sank in einem Jahr im Ausgleichsbehälter so 2-3cm unter Minimum. Vielleicht geht das als normal durch, vorsichtshalber habe ichs bemängelt. Bis zum Ablauf der Garantiezeit werde ich das im Auge behalten.
    Sie wollten das System abdrücken, ob etwas festgestellt wurde weiß ich nicht, da meine Frau das Auto abgeholt hat und der Meister nichts gesagt hat. Ich werde da nochmal nachfragen.

    Besch****n haben sie mich mit den obligatorischen Scheibenreiniger für 3,18 Euro. Ich habe den Behälter vor der Fahrzeugabgabe nämlich randvoll befüllt.
    Ich werde es natürlich nochmal ansprechen.

    Mit den Jahren und einiger Erfahrung mit Handwerkern verschiedenster Gewerke kann man entweder verzweifeln oder eine gewisse orientalische Gelassenheit entwickeln (ich war selber mal einer... ;) ) .

    Ich habe den kleinen 75kw und muss sagen, dass ich auf Grund der jüngsten Dieselpreisentwicklung und der Steuerdiskussion wirklich froh darüber bin.

    Vermutlich habe ich genau den richtigen gekauft, Caravelle ohne großen elektronischen Schnickschnack. Vielleicht ist er deswegen bislang nicht anfällig.

    Auf Grund fleißigen Lesens hier im Forum bin ich natürlich bestens über die Schwachstellen informiert.

    An dieser Stelle ist wohl noch mal ein riesengroßer Dank an all die fleißigen Schreiber fällig, die hier sachkundig ihre Zeit opfern und geduldig auch die nächtste Öldiskussion überstehen werden... :danke:

    Vor Abgabe des Bullis Gestern habe ich natürlich nochmal alle bekannten Schwachstellen geprüft: ...Schiebefenster...Zentralverriegelung... und und und...

    Aber: DA WAR NICHTS!!!

    Hoffen wir, dass das so bleibt. Ich kann mir aber beileibe nicht vorstellen, dass ich der Einzige bin.

    Ich freue mich jedenfalls auf noch viele Bulli-Kilometer und Jahre (holzklopf...).

    Viele Grüße, Volker
     
  2. andrE30

    andrE30 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    AW: Ein Jahr im T5...

    hallo,

    wollte eigentlich noch kurz was zu der Altöl Entsorgung sagen. Altöl ist ein wertvoller "Rohstoff".
    Für Altöl bekommt man Geld, genauso wie für Metall.
    Also finde ich die Verrechnung der Werkstätten für Entsorung des öl einen Witz.

    Mein Altölentsorger fährt wenn ich 1000 Liter zusammen hab zu mir und holt es hab.
    Er fäht dafür 140km und zahlt mir noch geld dafür.

    Wenn du bei ihm direkt öl gekauft hättest hätte er es kostenlos zurück nehmen müssen.
    So steht es im Gesetz.
    Trozdem kenne ich einige Werkstätten die das Verrechnen.
    Wobei deine 5 Euro aber ein unterer Wert ist...

    Gruß André

    P.s. Ölwechsel könnt ihr kostenlos auf meiner Bühne machen, müsst nur das öl dalassen :D
     
  3. VolkerW
    Themen-Starter/in

    VolkerW Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    01.08.2006; WV2ZZZ7HZ7X0033**
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD200 MP3
    Extras:
    Klimatronik, AHK, GRA, Komfortpaket, Kleinkrams
    AW: Ein Jahr im T5...

    Was macht man denn mit dem Zeugs ?

    Früher habe ich mit meinem Oppa damit die Zäune gestrichen. Dafür würde man heute gelyncht :D

    Gruß, Volker
     
  4. andrE30

    andrE30 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    AW: Ein Jahr im T5...

    Hallo,

    man kann aus Altöl Krafstoffe und Lösungsmittel gewinnen. Such mal bei Google, hier wirst du schnell fündig.

    Das selbe gilt für Altreifen, Altreifen sind auch "wertvoll".
    ob für afrika (die wo noch einigermasen i.O. sind) oder für Granulat für Baustoffe usw.

    Das nächste Beispiel wären alte Dachziegeln, hier bezahlt man ein gutes geld für die Entsorgung. Dabei werden die nur zerkleinert und kommen auf den Tennisplatz als Bodenbelag. Der übrigends auch teuer ist.

    Gruß andré
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ein Jahr T5 (und nix zu Meckern) T5.2 - News, Infos und Diskussionen 15 Feb. 2014
1 Jahr T5-Board ein Jahr T5: ein kurzer Bericht T5.2 - News, Infos und Diskussionen 13 Feb. 2013
was ein T5 über 4 Jahre kosten kann T5 - News, Infos und Diskussionen 6 Nov. 2012
1 Jahr im T5-Board, 1 Jahr mit T5 Multivan, mein Rückblick T5 - News, Infos und Diskussionen 3 Mai 2012
Welchen Wert hat ein T5.....mit....km und ...Jahren?? T5 - Mängel & Lösungen 3 Aug. 2011
Was alles in einem Jahr geschah... Mängel mit dem T5 :) T5 - News, Infos und Diskussionen 11 Nov. 2010
Erfahrungsbericht 1 Jahr T5 Shuttle T5 - News, Infos und Diskussionen 26 Apr. 2008
½ Jahr T5 - ein Resümee T5 - News, Infos und Diskussionen 21 Jan. 2008
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden