Drei Fragen zur Zweitbatterie ab Werk

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Elektrik" wurde erstellt von VagabundCamper, 9 Jan. 2019.

  1. VagabundCamper

    VagabundCamper Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Osnabrück
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    03/2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    KR · 3,00t zGG · AHK · rundum verglast · Zweitbatterie · PDC hinten
    FIN:
    WV1ZZZ7HZEHxxxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EB 131
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    elterlicher T5.2 Caravelle · 2009 · 62kW
    ehemals T4 Doka · 1991 · 57kW (AAB)
    Hallo zusammen,

    seit einem knappen Monat nenne ich jetzt schon meinen neuen, gebrauchten T5 Transporter-Kasten aus 2014 mein Eigen und die Annäherungsphase unserer Beziehung neigt sich demnächst (hoffentlich) dem Ende zu. Nichtsdestotrotz gibt es immer wieder – wenngleich mit abnehmender Frequenz – Überraschungsmomente. Die meisten dieser überraschenden Begegnungen können wir in Eigenregie aufarbeiten. Für den einen oder anderen Punkt brauchen wir allerdings therapeutische Hilfe. So auch im Falle dreier Fragen zur werksseitig montierten Zweitbatterie, deren Beantwortung ich gern in die fachkundigen Hände der Community geben möchte.

    Zu meiner Verblüffung kam nach Entfernung des Fahrersitzes eine VW-Batterie in der Konsole zum Vorschein, die über ein magisches Auge verfügt. Ich gehe daher in der Annahme, dass es sich um eine klassische Blei-Säure-Batterie handelt. Ich bin immer davon ausgegangen, dass die werksseitige Zweitbatterie vom Typ Bleivlies ist. Ist es möglich, bei der Wagenkonfiguration zwischen unterschiedlichen Zweitbatteriearten zu wählen oder wird stets eine Blei-Säure-Batterie ausgeliefert?

    Zum anderen war ich über die Installation der Zweitbatterie erstaunt. Zwar befand sich ein Gummikasten um die Batterie herum; weder der Kasten noch die Batterie waren aber im Fahrzeug befestigt. Hier lautet meine Frage, ob die Batteriebefestigung ein aufpreispflichtiges Extra bei VWN darstellt, die Auslieferung immer ohne feste Installation erfolgt oder in meinem Fall die Fixierung der Batterie schlichtweg vergessen worden ist. Hilfreiche wäre ich außerdem für Tipps zur platzsparenden Batteriebefestigung.

    Verwirrung stiftete schließlich die elektrische Zuleitung der Zweitbatterie. Erwartungsgemäß suchte ich nach dem Trennrelais für die Batterie und stieß an der erhofften Stelle nicht auf das klassische 100er-Relais, sondern auf zwei Relais mit der Beschriftung 643 und 644. Eine kurze Recherche der beiden Bauteile ergab, dass das Relais 644 wohl das Relais 100 als Trennrelais ersetzt. Allerdings konnte ich für diese Information lediglich eine Quelle hier im Forum ausfindig machen. Daher möchte ich abschließend gern wissen, welche Funktionen die beiden Relais 643 und 644 im T5 erfüllen.

    Zur Veranschaulichung des letzten Problems hänge ich ein kleines Bild der Sitzkonsole mit den besagten Relais an.

    Für eure therapeutisch-aufklärenden Hinweise wäre ich sehr dankbar; in Sachen technischer Details des T5 stehe ich noch ziemlich am Anfang.
     

    Anhänge:

  2. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1,806
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo Andreas,
    woher stammt die Info, dass dein T5 mit werksseitig montierter Zweitbatterie ausgeliefert wurde? Vom Vorbesitzer?

    So wie ich das bei dir sehe ist
    1. die an der Fahrersitzkiste verschweisste Batteriekonsole gar nicht vorhanden, daher ist deine Zweitbatterie auch nicht befestigt.
    2. die Verkabelung zum + und zum - Pol absolut nicht so, wie sie bei werksseitiger Zweitbatterie ausgeführt wird.
    3. die Relaisstationen an der Vorderkante der Fahrersitzkiste absolut nicht so wie das bei werksseitiger Zweitbatterie ausgeführt wird.

    Die Zweitbatterie ist seit ca. 2007 beim 5.1 von AGM auf BleiSäureNass entfeinert worden (bis auf die Cali-Derivate). Das ist das einzige, was bei deineir Ausführung stimmig ist.

    Hast du die Ausstattungsliste deines T5?

    Gruß
    Jochen
     
    Nendoro gefällt das.
  3. yannick29

    yannick29 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Aug. 2010
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    302
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    02/2007
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Atlantis
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Luftstandheizung und Wasserstandheizung
    Umbauten / Tuning:
    AHZV nachgerüstet
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Touran 2.0 TDI - wird auch gern gefahren...
    Das ist ganz sicher keine Zweitbatterie ab Werk!
    Damit dürften sich alle deine Fragen beantworten.
    Zu den Relais bleibt wohl nur, entweder von dem, der das reingebaut hat, Infos zu bekommen, oder aber zu versuchen, die elektrische Installation nachzuvollziehen.
     
    Nendoro gefällt das.
  4. VagabundCamper
    Themen-Starter

    VagabundCamper Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Osnabrück
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    03/2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    KR · 3,00t zGG · AHK · rundum verglast · Zweitbatterie · PDC hinten
    FIN:
    WV1ZZZ7HZEHxxxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EB 131
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    elterlicher T5.2 Caravelle · 2009 · 62kW
    ehemals T4 Doka · 1991 · 57kW (AAB)
    Vielen Dank schomal für die Rückmeldungen!

    Hallo Jochen,

    die Info zur werksseitigen Zweitbatterie stammt aus der Annonce, die mich an die standardisierte Form der Ausstattungsauflistung von VWN erinnerte.
    Daneben habe ich in der letzten Woche mal die Ausstattungscodes in die schöne Exceltabelle, die hier im Board angeboten wird, eingetragen. Auch den Codes (speziell Code 8FD) im Bordbuch zufolge ist die zweite Batterie ab Werk montiert worden.
    Aus deinen Hinweisen lese ich schon heraus, dass normalerweise eine Batteriekonsole zur Befestigung existiert, richtig? Das ist schonmal eine wertvolle Info für mich.
    Ich habe bestimmt vergessen, zu erwähnen, dass ich auf dem Bild bereits die Pole mit Gaffa abgeklebt habe. Deshalb sieht die Verkabelung möglicherweise so debutantisch aus :) Falls du das allerdings mit Punkt 2 nicht ansprechen wolltest, würde ich dich gern fragen, wie die Verkabelung zu den Polen deiner Erfahrung nach sein sollte. Das würde mir bei der Nachbesserung enorm helfen.

    Hallo Yannick,

    hast du zufällig eine Idee, wo ich beispielweise an einen passenden Stromlaufplan herankomme? Ich kenne nur die Möglichkeit über erWin, die allerdings recht üppig zu Buche schlägt. Vielleicht gibt es da ja vergleichbare Pläne zum günstigeren Kurs.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Jan. 2019
  5. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1,806
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo Andreas,
    hast du die Ausstattungsliste in Dateiform und kannst sie hier mal posten?
    Das Gaffatape ist nicht das Problem - bei dir sehe ich nur jeweils eine Zuleitung (6qmm oder 10qmm?) an den Plus- bzw Minuspol der Zweitbatterie. Bei einer werksseitigen Ausführung kenne ich nur Ausführungen, wo mehrere Plus- und Minuszuleitungen an den Batterieklemmen liegen.
    btw: Was ist mit der Sitzkiste geschehen? Wer hat diese am oberen rechten Rand im Bereich der Sitzbefestigung so malträtiert (mit einer Brechstange?)?

    Kannst du den Teilenummernaufkleber auf der Sitzkiste noch erkennen? Was steht da drauf? Wäre es denkbar, dass der Vorbesitzer die original verbaute Sitzkiste mit Zweitbatteriehalterung ausgebaut und irgendwas anderes eingebaut hat?

    Gruß
    Jochen
     
    VagabundCamper gefällt das.
  6. Nendoro

    Nendoro Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2012
    Beiträge:
    2,042
    Zustimmungen:
    1,140
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz.-Mech.
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Blos nicht
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    AHK, GRA, Climatronic,
    Umbauten / Tuning:
    Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
    FIN:
    WV2ZZZ7HZDH062XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EC W37
    Die Aussage treibt mir ein Schmunzeln ins Gesicht.

    Eine Mechnikerstunde bei VW kostet ca. 130€ inkl Mwst.. Tendenz steigend. Das nenne ich "üppig"
    Die Stunde Erwin kostet nach meinen Infos ca. 9€ inkl. Mwst? Billiger kommst Du legal nicht an Stromlaufpläne, welche genau auf deine FIN passen. Nebenbei kannst Du dir gleich noch Rep.-Anleitungen archivieren, welche dich interessieren.

    Gruß
     
    exCEer gefällt das.
  7. VagabundCamper
    Themen-Starter

    VagabundCamper Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Osnabrück
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    03/2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    KR · 3,00t zGG · AHK · rundum verglast · Zweitbatterie · PDC hinten
    FIN:
    WV1ZZZ7HZEHxxxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EB 131
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    elterlicher T5.2 Caravelle · 2009 · 62kW
    ehemals T4 Doka · 1991 · 57kW (AAB)
    Ah okay, Danke für den Hinweis, @Nendoro. Ich wusste nicht, dass man über erWin auch stundenweise Zugriff erhalten kann. Bis dato ging ich davon aus, dass für die Dokumente nur Pauschalpreise abgerufen werden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden