DPF Selbst Ausbauen und Reinigen Lassen

hieronymus

Jung-Mitglied
Ort
Badner Land
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
06/2019
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
C-Schiene, Bordbatterie
FIN
WV1 ZZZ 7H Z HH ** ****
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
SGH
Hallo Zusammen,

Da ich mich bisher noch nicht vorgestellt habe:
Ich komme aus dem schönen Schwarzwald und bin aber schon seit einem Jahrzehnt in der Schweiz wohnhaft und habe dort vor 2 Jahren meinen T6 Transporter erworben (180tsd km), welchen ich noch ausbaue :D (bisher hat er ein Bett und Rakokisten).

Kurz nach dem Kauf leuchtete zum ersten mal die DPF Leuchte auf, damals dachte ich mir nichts dabei, zückte das Bordbuch und machte eine Freibrennfahrt bis das Lämpchen wieder erlosch. Inzwischen sind fast 30tsd km mehr auf dem Kasten und die Lampe leuchte immer häufiger auf, auch auf Langstrecken bei Fahrten mit durchschnittlich 130 km/h und erlisch auch erst wieder nachdem der Motor zwischenzeitlich abgestellt wurde.
Nun bin ich in den Urlaub an die Atlantikküste und die Motorkontollleuchte meldete sich noch dazu, ein netter Automechaniker in Spanier hat sein OBD angeschlossen und mir den Fehler gelöscht, angezeigt wurde ein Problem mit der Lambda-Sonde. Er meinte beobachten und falls es wieder auftritt evtl. tauschen.
ca. 800km später (nach Zahlreichen DPF leuchten) leuchtete nun die Motorkontrollleuchte nun auch wieder auf. Ich konnte noch kein OBD anschliessen (habe eins bestellt, sollte die nächsten Tage ankommen), vermute aber das es wohl wieder die Lambda-Sonde sein wird.

Nun frage ich mich, ob die Sonde eventuell defekt ist, oder ob aber die Verbrennung durch den vermutlich zugesetzten DPF derart beeinflusst wird, dass dies die Messwerte aus dem Ruder bringt und zum Fehler führt.
Da der Kasten inzwischen 209 tsd km auf dem Buckel hat habe ich mich entschlossen dem DPF nun mal eine Reinigungskur zu gönnen. Nach kurzer Suche habe ich mich dazu für die Firma Barten entschieden.

Soweit so gut. Inspiriert von @quattroman20v in Dieselpartikelfilter Ausbauen, Tipps? dachte ich das sei keine grosse Sache.
Also ich habe 1/2 stunde gebraucht und lag unterm Auto !!
Ich kann die Zeitangabe nicht bestätigen, um den Filter auszubauen habe ich ca. 2-3 h unterm Auto gebraucht, hinzu kam nochmal eine Stunde um die Sonden und den DDS abzumontieren. Die Abgastemperatursonden sitzen unglaublich fest, sodass die Sechskantmuttern welche diese fixieren sehr schwierig zu demontieren sind.
Die Schrauben der Schelle zur Verbindung mit dem Abgasrohr waren Komplett durchgerostet, sodass diese untrennbar mit den Muttern zusammenoxidiert sind. Diese muss sicherlich ersetzt werden.
Die Schelle welche das Flexrohr mit dem Katalysator verbindet war ebenfalls mühsam zu lösen, da diese sehr weit oben am Motorblock sitzt und nur schwierig zu erreichen ist.
Die Sensor- und Sondenanschlüsse liessen sich eigentlich recht gut lösen, bis auf die Buchse für den Temperatursensor, welche mir leider beim ausbauen abgebrochen ist. Weiss jemand ob man die irgendwo bestellen kann?

Ansonsten hat es beim Ausbau noch die Torx-Schraube vom DDS gekostet, welche ich zuerst mit einem T25 anstelle eines T30 gelöst und dadurch durchgedreht hatte.

Endlich! Der DPF ist raus :
DPF_ausgebaut.jpgDPF_eingang.jpgDPF_membran.jpg

Der DPF ist am Eingang ziemlich verrußt, am Ausgang garnicht (wie erwartet, siehe Bild).
Die Membran ist hingegen erstaunlich sauber (grau, siehe Bild) und überhaupt nicht verrußt.

Nachdem die Sensoren ausgebaut waren habe ich interessehalber (und als Funktionsprüfung) mal noch die Blindwiderstände gemessen:

Temperatursensor vor DPF: 217Ω
Temperatursensor nach DPF: 216Ω

DDS:
pin 1-2: 6.7kΩ
pin 1-2: 4kΩ
pin 1-2: 10.7kΩ

Morgen wird der DPF abgeholt und dann heisst es erstmal warten (und hoffen, dass es danach wieder besser geht mit der Regeneration).
Der Ausbau war nun doch eher aufwändig, daher überlege ich DDS und Temperatursonden zu tauschen, bin mir aber noch unschlüssig,
da diese ja eigentlich keine Probleme aufweisen, was meint ihr?
Hat jemand schonmal Probleme mit der Lambda-Sonde in der Verbindung mit dem DPF gehabt?
Meine Idee wäre erstmal den gereinigten DPF einzubauen (evtl. mit neuen DPF Sonden & DDS) und sehen ob sich dann die Lambda Problematik von alleine gibt, was meint ihr?

Kosten Bisher:
DPF Reinigung mit Abholung - 390 EUR
Flachkopfschraube vom DDS - 2 EUR
Verbindungsschelle Abgasrohr - 30 EUR

(+evtl. DDS + Abgastemperatursensoren)

Grüsse,
David
 

Nendoro

Top-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
California-Comfortline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
AHK, GRA, Climatronic,
Umbauten / Tuning
Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
FIN
WV2ZZZ7HZDH062XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EC W37
Meine Idee wäre erstmal den gereinigten DPF einzubauen (evtl. mit neuen DPF Sonden & DDS) und sehen ob sich dann die Lambda Problematik von alleine gibt, was meint ihr?

Bei der in Rede stehenden Laufleistung würde ich nicht zögern, die genannten Sensoren zu erneuern (Lambda, Tempsensoren, DDS). Das gilt insbesondere für die Lambdasonde und aufgrund der schon vorher anliegenden Fehler, welche wir leider nicht kommentieren können, da ein Scan fehlt. Da würde ich im Ausschlussverfahren und je nach Fehlercode die Sonde in jedem Fall erneuern, da die Prüfung der Sonde ohne techn Hilfsmittel nicht gescheit machbar ist und die Lohnkosten dazu den Neupreis der Sonde übertreffen. Eine Prüfung über das Diagnoseinterface ist je nach Fehlercode nicht ausreichend.
Ich hatte dazu mal etwas geschrieben: Beurteilung einer Breitbandlambdasonde LSU 4.2, LSU 4.9

Das letzte Foto ist leider etwas unscharf. Da könnte man denken, dass der Filterblock einen Riss hat.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

fabikoe

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
05.07.2012
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
Aftermarket
Spritmonitor ID
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Moinsen,
Wie Nendoro schon sagt: der Monolyth ist gerissen. Wer weiß, ob da noch was machbar ist.

Aus eigener schlechter Erfahrung rate ich dir dringend vom Regenieren des DPF ab. Lies dich dazu hier mal ein. Es gibt immer wieder Probleme mit regenerierten DPF....

VG Fabian
 
Themenstarter

hieronymus

Jung-Mitglied
Ort
Badner Land
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
06/2019
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
C-Schiene, Bordbatterie
FIN
WV1 ZZZ 7H Z HH ** ****
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
SGH
Hallo @Nendoro, @fabikoe vielen Dank für eure Antworten,

@Nendoro scan mit Fehlercodes folgt, sobald mein odbeleven ankommt!

Die Keramik ist zum Glück nicht gerissen, entschuldigt das unscharfe Bild, aber der Fokus von meiner Kamera funktioniert nicht mehr ganz korrekt. Es handelt sich lediglich um einen schwarzen faden vor dem Partikelfilter.

@fabikoe ich habe mich ausführlich eingelesen zur Reinigung von DPFs und neben manchen Problemen vor allem viele Berichte gelesen bei denen eine Professionelle Reinigung ein sehr gutes Ergebnis erzielt hat. Mein DPF ist inzwischen auf dem Weg zur Reinigung, also werde ich es mit dem gereinigten DPF versuchen.
Hast du einen Post zu deinen Erfahrungen mit der DPF-Reinigung gemacht? Interessant wäre bei welcher Firma und mit welcher Reinigungsmethode das gemacht wurde. Hast du letztendlich einen neuen, originalen VW Filter eingebaut?

LG
David
 

Bernd Dietmar B.

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
07/2008
Motor
TDI® 96 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Motorkennbuchstabe BNZ
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Editionsmodell (United/Team)
Radio / Navi
Delta
Extras
WWZH, AHK, Sitzheizung, PDC, Sportfahrwerk, zweite Batterie,
Tempomat, BT-Freisprecheinrichtung
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7HZ9H019975
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Hat jemand schonmal Probleme mit der Lambda-Sonde in der Verbindung mit dem DPF gehabt?
Ja, ich. Ich habe meinen DPF bei AHG-clean gegen einen generalüberholten tauschen lassen und die alten Sensoren wieder verbauen lassen.
Nach ein paar tausend Kilometern erhielt ich Fehlermeldungen, die auf eine defekte Lambdasonde hinwiesen. Glücklicherweise war der Tausch der Sonde keine aufwändige Geschichte und seit gut 8000 Kilometern gab‘s keine Probleme mehr.
 
Themenstarter

hieronymus

Jung-Mitglied
Ort
Badner Land
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
06/2019
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
C-Schiene, Bordbatterie
FIN
WV1 ZZZ 7H Z HH ** ****
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
SGH
Kurzes update aus der Reinigungsfirma, der Filter ist intakt, der schwarze faden auf dem Foto ist also in der Tat keinen Riss.
Inzwischen habe ich auch die Sonden / DDS bestellt, welche vermutlich zusammen mit dem gereinigten Filter am Mittwoch bei mir ankommen. Bevor ich alles wechsle warte ich aber noch auf mein odbeleven.

Kosten bisher inkl. Sensoren:

DPF Reinigung mit Abholung - 390 EUR
Flachkopfschraube vom DDS - 2 EUR
Verbindungsschelle Abgasrohr - 30 EUR
DDS (Bosch) - 30 EUR
Temperaturfühler vor DPF (HJS) - 55 EUR
Temperaturfühler nach DPF (HJS) - 53 EUR
Lambdasonde (Bosch) - 65 EUR

Total: 625 EUR
 
Themenstarter

hieronymus

Jung-Mitglied
Ort
Badner Land
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
06/2019
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
C-Schiene, Bordbatterie
FIN
WV1 ZZZ 7H Z HH ** ****
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
SGH
Heute habe ich bereits das Prüfprotokoll per eMail zugesandt bekommen.

Gegendruck vor Reinigung: 52.8 mbar*
Gegendruck nach Reinigung: 4.6 mbar*
Gewicht vor Reinigung: 9.492 kg
Gewicht nach Reinigung: 9.223 kg

269 hört sich ja nach einem Ordentlichen Aschegewicht an,
ich nehme an, dass die Messung erst nach dem Sandstrahlen gemacht wurde und hier auch noch der entfernte Rost mitgerechnet wurde.

* bei 150 Kubikmeter Luft / Stunde gemessen
 

Sasel

Jung-Mitglied
Ort
HH
Mein Auto
T6 California - Ocean
Erstzulassung
2017
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Motortuning
never
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
California-Ocean
Mein Respekt, gut gemacht!
 
Themenstarter

hieronymus

Jung-Mitglied
Ort
Badner Land
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
06/2019
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
C-Schiene, Bordbatterie
FIN
WV1 ZZZ 7H Z HH ** ****
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
SGH
Hallo Zusammen,

@Sasel danke! War auch ohne Ausbaueinleitung gut machbar. Ich würde aber definitiv empfehlen das ganze auf der Hebebühne und nicht wie ich auf dem Boden zu machen.

Leider ist mein obdeleven bei der Deutschen Post verloren gegangen und daher konnte ich den DPF immer noch nicht fertig einbauen :(
Der Kundendienst der Firma obdeleven verweigert sich komplett irgendeine Lösung zu finden und meinen seit ca. einer Woche, dass sie mich es wissen lassen, sobald sie Neuigkeiten vom Versanddienstleister haben.
Da ich nun schon seit über 3 Wochen auf am warten bin habe ich auf eigene Faust ein neues obd per Expresslieferung bestellt welches am Freitag bei mir sein sollte. Dann kann ich endlich mehr berichten.

Aschegewicht muss ich ja dann noch auf 0 zurücksetzen sowie den DDS kalibrieren. Hat irgendjemand einen Tipp wie man den DDS mit dem obdeleven kalibriert?
 

T6-Schrauber

Jung-Mitglied
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
01/2018
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Extras
Campingausbau mit Schlafdach, Standheizung. AHK, Dieselschrauber VCDS.
DPF ausbauen und reinigen ist easy, werde ich beim T6 auf jeden Fall wieder machen, wenn es soweit ist. Da ich bisher rund 76.000km habe, dürfte das erst in ca. 4 Jahren sinnvoll sein.

Das Gute ist, dass mit weniger Asche im DPF der Verbrauch etwas sinkt und das Ansprechverhalten aufs Gaspedal steigt.

Die Kalibrierung vom Differenzdrucksensor wird mit obdeleven ähnlich gehen wie mit VCDS.
 

KainerM

Top-Mitglied
Mein Auto
T6 Caravelle
Erstzulassung
2018
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Trendline
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Das Gute ist, dass mit weniger Asche im DPF der Verbrauch etwas sinkt und das Ansprechverhalten aufs Gaspedal steigt.

Erhoff dir da mal bicht zu viel. Das passiert erst dann, wenn der Filter schon komplett voll war. Bei 150.000 km wirst du da genau nichts merken.

Mfg
 

T6-Schrauber

Jung-Mitglied
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
01/2018
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Extras
Campingausbau mit Schlafdach, Standheizung. AHK, Dieselschrauber VCDS.
Der Sinn und Zweck der Aktion bei 150.000 ist nicht, plötzlich und unerwartet etwas zu "merken". ;)
Der Sinn ist, bis zum Lebensdauerende der KFZ weniger Sprit zu verbrauchen als ohne Reinigung und keine Kosten und keinen Stress zu haben..

Ist der DPF langsam voll, werden die Regenerationsintervalle immer kürzer uns damit der Spritverbrauch höher. Abgesehen davon steigt der Verbrauch (unmerklich) bei steigendem Differenzdruck im DPF...

Ist mir lieber ich schraube den DPF irgendwo um den genannten Kilometerstand und schönem Wetter und Zeit heraus, also bei 250.000km "unerwartet" mit Regenerationsproblemen zu kämpfen...

Natürlich darf man ihn auch erst herausschrauben, wenn die Probleme akut sind. Nur dann ist oft gar keine Regeneration mehr möglich und der DPF muss eingeschickt oder getauscht werden.
 
Themenstarter

hieronymus

Jung-Mitglied
Ort
Badner Land
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
06/2019
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
C-Schiene, Bordbatterie
FIN
WV1 ZZZ 7H Z HH ** ****
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
SGH
So heute war es endlich soweit. Mein odbeleven welches ich vor über 3 Wochen bestellt hatte kam nun zeitgleich mit dem 2. 🤦‍♂️ .

Nun gut, ich möchte den Abschlussbericht in 3 Teile unterteilen.
i. Ersatzteile
ii. Einbau
iii. OBD Konfigurationen
iv. Fazit Einbau & Austausch


i. Ersatzteile

Der Dieselpartikel sieht zwar immer noch sauber aus, ist nach zwei Wochen trockener Lagerung im Innenraum schon wieder angerostet.
Grundsätzlich denke ich, dass das Sandstrahlen zwar einen netten Eindruck macht, durch die vergrösserte Oberfläche bin ich mir aber Sicher, dass der Filter bald wieder schön braun ist.

Das mittlere Foto zeigt die alte und Verbindungsschelle, die Schrauben musste ich aufbohren um diese noch demontieren zu können.

Ich war gestern noch im Erwin und habe dann auch noch gesehen, dass die Dichtung und Verbindungsschelle zum KAT beim Ausbau auch ersetzt sollen. Also bin ich noch kurz zum :D gefahren und habe mir die Teile aus seiner Apotheke geben lassen, die Kleinteile schlugen mit stolzen 43 EUR zu Buche. Ich habe unten die ganzen Kosten auch nochmal zusammengestellt.

Generell würde ich alles wieder nicht-VW kaufen, der DDS ist z.B. Made in Germany anstelle des originalen aus Malaysia.

1634328055946.png1634328203609.png1634328163312.png

ii. Einbau

Der Einbau erfolgte im Grossen und Ganzen Analog zum Ausbau, aber deutlich schneller da ich schon wusste wo jede Schraube hinmusste. Das Einzig fummelige war die Dichtung und Verbindungsschelle zum KAT anzubringen.
In einer dreiviertel Stunde unter dem Auto war wieder alles drin und auch die Batterie wieder angeschlossen. Die Kabel der Neuen Sensoren waren in der richtigen länge Konfektioniert.

Morgen werde ich alle Schrauben noch einmal mit den angegebenen Anzugsmomenten aus vom Erwin nachziehen.

iii. OBD Prüfung Konfigurationen

Zuersteinmal gilt es zu wissen, das ich das odbeleven für dieses Projekt zum ersten mal benutze. Mein erster Eindruck war: Die Oberfläche ist etwas unübersichtlich. Nervig ist auch, dass es keine Fortschrittsbalken bei den jeweiligen tests Scans gibt.
Zunächst zu den bestehenden Fehlern:

Lambdasonde (P219600) - Signal zu fett. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Warnung durch die andauernde Regenerierung ausgelöst wurde (dazu wird das Gemisch ja eben fetter angereichert). Ich werde das erstmal weiterhin beobachten und berichte ob der Fehler nochmal auftaucht. Sollte das der Fall sein werde ich sofort tauschen.

Eine Reihe von zu erwartenden Fehlern gab es noch wegen der vorher nicht angeschlossenen Sensoren:
- P242A00 - Geber 3 für Abgastemperatur Bank 1 Elektrischer Fehler
- P245200 - Partikelfilter Differenzdruckgeber 1 elektrischer Fehler
- P246E00 - Geber 4 für Abgastemperatur Bank 1 Elektrischer Fehler

Alle gelöscht und nach dem Anschließen auch nicht wieder gekommen.

Weiterhin galt es noch den Aschewert zurückzusetzen und den DDS anzulernen. Dies hat sich als extrem Mühsam mit obdeleven herausgestellt. Es für beide bereits Grundeinstellungen unter Steuergeräte->Engine->Rücksetzen der Lernwerte des Partikelfilters / Adaption des Differenzdruckgeber für Partikelfilter.
Diese Funktionen allerdings auszuführen ist absolut unzuverlässig und die Funktionen wurden die als ausgeführt bestätigt. Durch 1h ausprobieren mit zwischenzeitlichem aus- und einschalten der Zündung haben beide Funktionen letztendlich dann sowohl die Aschewerte zurückgesetzt, als auch den DDS angelernt (dabei wird der offset kalibriert). Unten habe ich die Screenshots der Live-Datenauslesung angehängt.
Danach muss der Wert für den Differenzdruck auf 0 eingestellt sein und die Aschemasse 0 g. Ich weiss, nicht warum bei gemessenem Wert 4 g steht, der Motor lief bis dahin ja noch nicht. Hat das jemand auch schon beobachtet?

1634330928389.png1634330955509.png

iv. Fazit Einbau & Austausch

Alles in allem lief der Ein-und Ausbau recht glatt. Beim Ausbau sollte man besonders acht auf die Stecker der Temperatursonden geben um diese nicht abzubrechen. Die schrauben der Sensoren sind sehr schwer zu lösen, es empfiehlt sich gutes Werkzeug, Geduld und Fingerspitzengefühl um die Sechskantschrauben nicht zu beschädigen.

Was wieder so machen würde:
DPF einschicken und abholen lassen: Das ganze verlief reibungslos, auch mit mehr oder weniger improvisierter Verpackung. Zurück kam der DPF sehr gut verpackt nur 3 Arbeitstage nach der Abholung.

Teile online und nicht beim :D kaufen. Nächstes mal definitiv aber auch die Schelle & Dichtung

Was ich nicht mehr so machen würde:
Auf die Lieferzeit und denk Kundenservice von odbeleven Vertrauen. Ich hatte mit beidem sehr schlechte Erfahrungen.
Hoffentlich wir die App zumindest noch verbessert.

Wo ich mich noch nicht so sicher bin:
Alle Sensoren tauschen. Sie sind bei der Laufleistung schon an der Lebensdauergrenze, vermutlich wären diese aber noch i.O. gewesen.
Im Vergleich zum relativ einfachen Ein/Ausbau sin 200 EUR schon ein nicht unbedeutender Betrag.

Das wars erstmal von mir, ich werde versuchen nach 250, 1000, 10 000 & 100 000 tsd km über das Regenerationsverhalten des DPF zu berichten

_____________________________

Summa summarum macht das also:

DPF Reinigung mit Abholung - 390 EUR
Flachkopfschraube vom DDS (N10700201) - 2 EUR
Verbindungsschelle Abgasrohr - 30 EUR
DDS (Bosch) - 30 EUR
Temperaturfühler vor DPF (HJS) - 55 EUR
Temperaturfühler nach DPF (HJS) - 53 EUR
Lambdasonde (Bosch) - 65 EUR
Schelle zu Kat (1K0253725) - 31 EUR
Dichtung zu Kat (7H0253115D) - 12 EUR

Total 668 EUR
 
Themenstarter

hieronymus

Jung-Mitglied
Ort
Badner Land
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
06/2019
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
C-Schiene, Bordbatterie
FIN
WV1 ZZZ 7H Z HH ** ****
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
SGH
Update nach 818 km:
- Bisher hat der DPF ein mal regeneriert und zwar nach 603 km.
- Die DPF leuchte hat seit der Reinigung nicht mehr aufgeleuchtet.

Hier noch die aktuellen Daten aus dem odb.
- Ölaschemasse 0.2g
- Rußmasse gemessen: 3.0g
- Rußmasse berechnet: 12.55g

Die gelbe Motorleuchte hat nach ein paar hundert km nochmals aufgeleuchtet.
Gemäss @Nendoro's Empfehlung werde ich die bei nächster Gelegenheit tauschen.

Ansonsten läuft soweit alles rund.
LG
 
Themenstarter

hieronymus

Jung-Mitglied
Ort
Badner Land
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
06/2019
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
C-Schiene, Bordbatterie
FIN
WV1 ZZZ 7H Z HH ** ****
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
SGH
Update 1'586 km nach Reinigung DPF:

Ich hatte nun endlich mal Zeit die Lambdasonde auszutauschen.
Warum es solange gedauert hat?
Ich habe noch die spezielle, geschlitzte 22er Stecknuss für die Lambdasonde bestellen müssen.

Nun zum Ausbau:
Die Lambdasonde ist ohne irgendetwas auszubauen im Motorraum erreichbar,
Sie sitzt direkt hinter dem Motorblock, daneben befindet sich noch ein Temperaturfühler.

Sehen kann man die Lambdasonde nicht, man muss die Stecknuss also nach Gefühl auf den Sechskant der Sonde setzen.
Ich habe zusätzlich noch eine 10cm Verlängerung benötigt um mit dem 1/2-Schlüssel noch genügend Spiel zu haben um die Schraube auch zu lösen (Ich hatte nur den langen zur Hand mit welchem ich auch die Radschrauben abziehe).
Mit ein wenig Gefühl liess sich die Lambdasonde schon nach einem viertel Gewindegang problemlos lösen und dann per Hand abschrauben.
Die Lambdasonde war ziemlich verrußt (siehe Bild), ich denke aber, dass das normal ist, da sie ja noch vor dem Kat sitzt.

1641146591235.png

Das Gewinde der neuen Sonde war bereits ab Werk (Bosch) mit Hitzepaste eingeschmiert, also galt es nur diese im Blindflug wieder zu ihrem Sitz hinter dem Motorblock zu bugsieren, ohne dabei irgendwo mit dem Sensor anzuecken. Per Hand festgezogen und dann noch mit dem Drehmomentschlüssel auf 50Nm (mit dem großen Schlüssel für Radschrauben wieder eine ziemliche Fummelei).

Alles in allem war das ganze in 15 min erledigt. Danach noch Fehlerspeicher Löschen.
Ich bin mal gespannt, ob der Fehler nun wieder auftauchen wird oder ob es Tatsächlich die Sonde war welche fehlerhafte Werte gemessen hat.

Gruss,
David
 

EB8000

Aktiv-Mitglied
Ort
Hamburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
9.8.2007
Motor
TDI® 75 KW
Motortuning
89 KW
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Trendline
Extras
Motor: BRS
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein weiterer T5 vorhanden
Hallo David,

bei welchem Anbieter hast Du den DPF reinigen lassen?

Ich suche gerade einen passenden Anbieter.

VG
EB
 

Toffeebert

Jung-Mitglied
Ort
Nienburg Weser
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
30.06.2011
Motor
TDI® 132 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein, nur rechtzeitig den neuen AGR-Kühler verbaut :-)
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
California-Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
nach und nach immer mehr :-)
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC

d aus c

Jung-Mitglied
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
2016
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Grundeinstellungen unter Steuergeräte->Engine->Rücksetzen der Lernwerte des Partikelfilters / Adaption des Differenzdruckgeber für Partikelfilter.
Eine Frage in die Runde:
Ich finde die hier genannten Punkte unter „Grundeinstellungen“ nicht. Hab die OBD11 pro Version…
 
Oben