Die Wahrheit über das Elektroauto

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von multitourer, 12 Jan. 2019.

  1. swissbob

    swissbob Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2019
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein Elektroauto und kein Hybrid
    Doch das klappt perfekt
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
  2. T5balu

    T5balu Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2009
    Beiträge:
    3,838
    Zustimmungen:
    3,471
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T5 Zugkopf/Fahrgestell
    Erstzulassung:
    16.07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    R110
    Extras:
    Wohnmobil/Alkoven
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt AirForce- Voll-Luftfeder
    FIN:
    VW3ZZZ7JZ7X027750
    Na super!
    Warum führt man dann so etwas nicht für ältere Autos als Zwangsabgabe ein statt sie aus dem Verkehr zu ziehen? Dann könnten die alten Kisten doch klimaneutral bis an ihr natürliches Ende Fahren.
     
    swissbob gefällt das.
  3. hjb

    hjb Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    2 Sep. 2005
    Beiträge:
    19,774
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    23,725
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Guerillero
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    neuer Motor von VW bei KM 93000
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    HA-Sperre, drittes Bremssystem auf dem Beifahrersitz, Xenon, LSH, Zölzer, Primavelo .........
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt 4K-LFW, Niveauregulierung, autom. Nivellierung, 3,5t zGG + 3,5t AHK, 7t GzG, 1950kg HA-Last
    FIN:
    WV2ZZZ7HZD-----
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Das geht doch auch ohne Zwangsabgabe. Wenn das Gewissen drückt kann man ja zur Beichte gehen.
     
    swissbob und Zigeuner gefällt das.
  4. T5balu

    T5balu Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2009
    Beiträge:
    3,838
    Zustimmungen:
    3,471
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T5 Zugkopf/Fahrgestell
    Erstzulassung:
    16.07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    R110
    Extras:
    Wohnmobil/Alkoven
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt AirForce- Voll-Luftfeder
    FIN:
    VW3ZZZ7JZ7X027750
    Aber die Beichte entlastet doch nicht das Klima!:eek: Ganz so einfach ist es wohl doch nicht.:p;)
     
  5. hjb

    hjb Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    2 Sep. 2005
    Beiträge:
    19,774
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    23,725
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Guerillero
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    neuer Motor von VW bei KM 93000
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    HA-Sperre, drittes Bremssystem auf dem Beifahrersitz, Xenon, LSH, Zölzer, Primavelo .........
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt 4K-LFW, Niveauregulierung, autom. Nivellierung, 3,5t zGG + 3,5t AHK, 7t GzG, 1950kg HA-Last
    FIN:
    WV2ZZZ7HZD-----
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Die Grünen entlasten mit ihren Kompensationszahlungen doch auch nur ihr Gewissen und nicht das Klima !
     
  6. RalphCC2

    RalphCC2 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2016
    Beiträge:
    2,489
    Zustimmungen:
    787
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Erstzulassung:
    T4 Bj 96 470tsd.
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Die Emission von Klimagasen vermeiden ist immer die beste Option.
    Ausgleichsmaßnbahmen für emittiertes CO2 sind dann immer nur die zweitbeste Wahl. Sie sind in jedem Fall deutlich besser als kein Ausgleich.
    Darüber gibt es manigfache Informationsquellen. Eine einfache Erklärung wie zertifizierter Ausgleich der Emission durch Projekte zur CO2 Einsparung oder CO2-Bindung funktioniert bietet z.B. dieser Artikel Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
  7. T5balu

    T5balu Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2009
    Beiträge:
    3,838
    Zustimmungen:
    3,471
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T5 Zugkopf/Fahrgestell
    Erstzulassung:
    16.07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    R110
    Extras:
    Wohnmobil/Alkoven
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt AirForce- Voll-Luftfeder
    FIN:
    VW3ZZZ7JZ7X027750
    Richtig!
    Aber ist das nicht, wenn man das große Ganze betrachtet, nicht auch für den Aktionismus mit dem zwangsweisen Ausmustern älterer Fahrzeuge zutreffend, die dann auf den Planeten Osten oder Afrika weiter genau das machen, was sie auf dem Planeten Europa nicht mehr dürfen?
    Insofern könnte doch auch der Ablasshandel für Abgase Abhilfe schaffen. Die alten Autos könnten weiter fahren und man könnte von dem Geld die Regenwälder wieder aufforsten, die für den Bioanteil in unseren Kraftstoffen gerodet wurden. Allen wäre geholfen.

    Es könnte alles so einfach sein!
     
    Zigeuner und first-MV gefällt das.
  8. T5balu

    T5balu Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2009
    Beiträge:
    3,838
    Zustimmungen:
    3,471
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T5 Zugkopf/Fahrgestell
    Erstzulassung:
    16.07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    R110
    Extras:
    Wohnmobil/Alkoven
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt AirForce- Voll-Luftfeder
    FIN:
    VW3ZZZ7JZ7X027750
    Ich sag's ja immer wieder:
    Es gibt nichts Gutes außer man tut es.
    Deshalb emittiere ich lieber mit meiner "Schrankwand" erheblich weniger Klimagase als die, die fliegen und dafür Ablasszahlungen leisten. Damit befinde ich mich in bester Gesellschaft mit Verkehrsplanern, die genauestens all diese Zusammenhänge kennen und aller Welt kundtun, aber selbst auch Uralt-Technik durch die Straßen kutschieren.
     
    urmeli, Zigeuner und hjb gefällt das.
  9. RalphCC2

    RalphCC2 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2016
    Beiträge:
    2,489
    Zustimmungen:
    787
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Erstzulassung:
    T4 Bj 96 470tsd.
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Es ist halt immer die Frage wann/warum man etwas Neues anschafft und wieviel besser das ist.
    Grundsätzlich ist es gut für das Klima weniger zu konsumieren und alte Sachen lange zu halten. Zumal bei VW Bussen, wo real etwas mehr Kraftstoff verbraucht wird als vor 20 Jahren.
    Anders sieht es z.B. bei der TUI Luftfahrtflotte aus. Wenn neue Flugzeuge 15% weniger verbrauchen, kann sich der Ersatz schon ökonomisch und ökologisch rechnen.
     
    first-MV und T5balu gefällt das.
  10. T5balu

    T5balu Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2009
    Beiträge:
    3,838
    Zustimmungen:
    3,471
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T5 Zugkopf/Fahrgestell
    Erstzulassung:
    16.07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    R110
    Extras:
    Wohnmobil/Alkoven
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt AirForce- Voll-Luftfeder
    FIN:
    VW3ZZZ7JZ7X027750
    Da bin ich ganz deiner Meinung.
    Deshalb finde ich es ja so unsinnig, dass viele Menschen wegen eines Fahrverbotes Fahrzeuge in bestem technischen Zustand vorzeitig verschrotten sollen. Sie bekommen einen großen ökologischen Rucksack auf den Rücken gebunden, indem sie gezwungen werden, sich Neufahrzeuge anzuschaffen, deren Herstellung ökologisch äußerst fragwürdig ist und ihre Zukunftsfähigkeit in keiner Weise überschaubar ist.
    Diesen Widerspruch zu der von dir im Zitat geäußerten Haltung bekomme ich irgendwie nicht aufgelöst.
     
    hjb und first-MV gefällt das.
  11. Musikerbulli

    Musikerbulli Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2018
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ostschweiz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11.01.2019
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Radio Composition AUDIO
    Extras:
    - Cadyweiss-Kirschrot
    - Devonport Alu
    - LED Licht
    - WWZH mit Fernbedienung
    - Heckboard XXL selbstbau
    Umbauten / Tuning:
    Zierlesiten und Ladekantenschutz von Omac
    Ich sehe das relativ pragmatisch. Der Markt entscheidet in welche Richtung es gehen wird.
    Der Rest wächst mit: Viel bessere Baterien als aktuell, die Energieproduktion und Verteilung und die Umweltverträglichkeit.

    Dieser Prozess war bei Verbrenner auch mal nötig und ist heute ausgereizt, der Rest ist letztes Zucken der Oel und Autoindustrie.
     
  12. T5balu

    T5balu Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2009
    Beiträge:
    3,838
    Zustimmungen:
    3,471
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T5 Zugkopf/Fahrgestell
    Erstzulassung:
    16.07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    R110
    Extras:
    Wohnmobil/Alkoven
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt AirForce- Voll-Luftfeder
    FIN:
    VW3ZZZ7JZ7X027750
    Da haben wir nur das Problem, dass massiv in den Markt eingegriffen wird mit regionalen Fahrverboten für fast neue Fahrzeuge. Ansonsten zeigt ja die aktuelle Verbreitung von BEVs, wie sie in ihrer jetzigen Form vom Markt angenommen werden.

    Das ist im Moment ein ganz kleines Pflänzchen, das von Liebhabern gehegt und gepflegt wird. Von einer kräftigen Nutzpflanze ist das Pflänzchen EMobilität noch weit entfernt. Aber wie du schon richtig sagst, der Markt wird's schon richten. Warten wir ab, was sich in der Zukunft durchsetzt.

    Solange der Anteil der verkauften Verbrenner noch weit über 90% liegt, zuckt die Öl- und Autoindustrie noch recht kräftig. Wobei die für die Autoindustrie doch der Himmel auf Erden anbrechen müsste, wenn sie einfach und billig herzustellende BEVs teuer verkaufen kann anstelle von komplizierten Verbrennern mit geringen Margen.
     
    first-MV gefällt das.
  13. RalphCC2

    RalphCC2 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2016
    Beiträge:
    2,489
    Zustimmungen:
    787
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Erstzulassung:
    T4 Bj 96 470tsd.
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Regionale Gesundheitsaspekte gehen natürlich vor.
    Ob das nun immer Verbote sein müssen sei dahingestellt. Man kann auch grundsätzlich mit Citymaut (nach Schadstoffausstoss) und Verknappung von Parkraum den Autoverkehr und die Emissionen reduzieren.
    Das macht man im Ausland, aber nicht bei uns. Bei uns soll der Neukauf angekurbelt werden.

    Es ist unsinnig der DUH die Schuld zu geben. Die klagt nur ein was Recht ist. Den Städten wäre es freigestellt beliebige wirksame Maßnahmen zu ergreifen. Das müssten nicht Fahrverbote sein.
     
  14. T5balu

    T5balu Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2009
    Beiträge:
    3,838
    Zustimmungen:
    3,471
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T5 Zugkopf/Fahrgestell
    Erstzulassung:
    16.07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    R110
    Extras:
    Wohnmobil/Alkoven
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt AirForce- Voll-Luftfeder
    FIN:
    VW3ZZZ7JZ7X027750
    Ein Glück, wenn man in einer dichtbesiedelten Region lebt, wo ein alter Diesel die Gesundheitsaspekte der Mitmenschen nicht tangiert.

    Zäumt man da nicht das Pferd von hinten auf? Muss man nicht erst die Möglichkeiten schaffen, sich ohne Privat-PKW sowohl innerhalb als auch aus dem Umland in die Stadt bewegen zu können? Dein gerne genommenes Argument, dass das freiwillig vom Autofahrer nicht angenommen würde, verfängt bei mir nicht. Solange das Angebot nicht existiert, kann es auch nicht angenommen werden. Mal abgesehen davon, dass es eine finanziell unzumutbare Situation für viele Bewohner der Verbotszonen ist, wenn technisch tadellose Fahrzeuge für sie absolut wertlos gemacht werden.

    Die DUH hast jetzt du ins Spiel gebracht...
    Aber würdest du in Begeisterungsstürme ausbrechen, wenn deine Heimatgemeinde endlich aufwachen würde und ältere Fahrzeuge für das Gemeinwohl aussperrt?
    Das ist doch die aktuelle Situation der Anwohner, die letztendlich nur vor sich selbst geschützt werden sollen.
     
  15. RalphCC2

    RalphCC2 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2016
    Beiträge:
    2,489
    Zustimmungen:
    787
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Erstzulassung:
    T4 Bj 96 470tsd.
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Mein Heimatgemeinde ist auch verklagt, bemüht sich aber noch vor der Gerichtsverhandlung wirksame Maßnahmen umzusetzen. In dem Fall LKW Durchfahrverbote. Natürlich könnte man auch den ÖPNV für 1 Euro/Tag anbieten und deutlich verbessern. Und dann steigen viel mehr freiwillig um. Das passiert aber aus verschiedensten Gründen nicht. Da fehlt der politische Druck und die staatliche Unterstützung für die Verkehrsverbünde.
    Es gibt ja Berechnungen was die kostenlose Pkw-Infrastruktur Staat und Kommunen kostet. Mit den Mitteln könnte man locker eine Verkehrswende einleiten.

    Stattdessen sind alle Beteiligten zufrieden, wenn es Fahrverbote für alte Diesel gibt. Keiner muss Handeln oder Geld in die Hand nehmen. Mit Ausnahme der Betroffenen. Aber die geben ja vielfach kurzsichtig der DUH die Schuld.
     
  16. EditionBeach

    EditionBeach Top-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Okt. 2016
    Beiträge:
    1,653
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2,457
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    Mai 2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Njet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Radio Composition AUDIO
    Die DUH führt das aus, wofür sie von ihren ausländischen Geldgebern bezahlt wird.
    In meiner Gegend mit Erfolg. Ich habe hier das Gefühl, dass jeder zweite seinen sparsamen Diesel gegen einen Camaro oder Mustang getauscht hat.
    Alles DUH-Umweltpolitisch korrekt.

    Der DUH ist die Umwelt vollkommen gleichgültig. Ein Verein, der sich am vermeintlichen Umweltschutz bereichert. Heimliche Spenden aus mit D konkurrierenden Wirtschaftsräumen und Abmahngebühren. Das ist der Antrieb.

    Das Ergebnis der Fahrverbote ist eine Umweltkatastrophe.
    Das ist den gut verdienenden Anwälten dieses Vereins vollkommen gleichgültig. Hauptsache die Kasse stimmt.

    Und unserem Dieselrekordfahrer ist die Dieselthematik sowieso vollkommen gleichgültig. Er ist halt politisch auf DUH-Linie. Wenn die dafür klagen würden Altöl ins Grundwasser zu kippen würde er das bis auf's letzte Hemd verteidigen ;)
     
    schweineeimer, Carstix, swissbob und 2 anderen gefällt das.
  17. MeisterF

    MeisterF Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    6,223
    Medien:
    13
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    5,239
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Ich lebe vom drauflegen
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    05.2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nichts
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Nach der Doppelkabine offen
    Umbauten / Tuning:
    Austauschmotor nach 182K km, 7,0 to Gesamtgewicht
    FIN:
    WV1ZZZZ7JZAX207***
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7JO
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    AHK 34/1800
    Jo, als erstes müssen alle Bewohner einer Stadt ihre Fahrzeuge abgeben. ÖPVN ist bestens ausgebaut und verfügbar. Auto braucht es daher nicht. Dann werden auch jede Menge Parkplätze frei und schon hat die Landbevölkerung kein Problem in die Stadt einzufahren. :D
     
    T5balu, Zigeuner und ZTH gefällt das.
  18. swissbob

    swissbob Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2019
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein Elektroauto und kein Hybrid
    :pro::pro::pro:
     
  19. swissbob

    swissbob Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2019
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein Elektroauto und kein Hybrid
    Zumal sich die Kosten in Grenzen halten.
    6000L Diesel =15.9t CO2 = 175-300€.

    Mit 6000L Diesel fährt ein Bus recht weit:pro:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Elektrosmog im Elektroauto.... Off-Topic 26 Juli 2018
Das Märchen von der Wahrheit Off-Topic 4 Dez. 2016
Soviel Wahrheit T5.2 - News, Infos und Diskussionen 12 Sep. 2014
die wahrheit übers isolieren ? Der (Fern-) Reisetaugliche 3 Apr. 2014
Aufrüstung Standheizung - Gerüchte oder Wahrheit ? T5.2 - Mängel & Lösungen 18 Okt. 2013
Gummi-Wahrheiten T5 - News, Infos und Diskussionen 10 Okt. 2013
Elektroauto von Porsche - ab 2010 erhältlich Alternative Kraftstoffe und Antriebe 6 Juni 2009
T6 Visionen und Wahrheiten !!! T5 - News, Infos und Diskussionen 25 Nov. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden