Der Preis für unsere " NEUE " Mobilität

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von yessy, 26 Juni 2019.

  1. yessy

    yessy Top-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2010
    Beiträge:
    1,095
    Zustimmungen:
    817
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mittelschweiz
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    1/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    n.n
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Extras:
    Tempomat ,Klima, Rückfahrsensoren, 5 zusätzliche Steckdosen , LED Tagfahrlicht u.n.Kleinigkeiten
    Umbauten / Tuning:
    AHK / abnehmbar , LSH , LED - Innenbeleuchtung . Wechselrichter , Bett/en , AGM 100Am Versorgerbatterie
    FIN:
    WV1 ZZZ 7HZ 7H0 xx
    Hallo zusammen ,

    Sehe mir gerade eine Dokumentation " Kann das Elektro - Auto die Umwelt retten " BR / Thementag an (Sehenswert) . Jeder der sich mit dem Gedanken trägt sich ein Elektro - Auto anzuschaffen sollte sich diesen Beitrag unbedingt anschauen . Er wird nicht um die Frage drumherrum kommen .... Ist mir diese Mobilität das wirklich wert ?

    Meiner Meinung nach ist dieser Bericht sehr kritisch und tiefgründig .

    ... Vieleicht kann jemand diesen Bericht hier einstellen ... Danke schon mal im vorab.
     
  2. JimBobele

    JimBobele Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2017
    Beiträge:
    1,083
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1,147
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IT-Seggele
    Ort:
    Uff dr Alb
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    06.08.2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    ACC 160, PDC, Side Assist, 17'' Fahrwerk, AHK, LSH, Dämmglas, Stabis verstärkt, Licht&Sicht, Markise
    FIN:
    WV2ZZZ7HZJH17xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Gibt's in der ARD Mediathek
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Ehrlich gesagt, fand ich den Bericht nicht besonders gut. Zum einen immer auf die Tränendrüse drückend bzgl. der Abbaumethoden. Das wurde meist nur aus der Sicht der dortigen Bevälkerung dargestellt. Das kann man auch sachlich präsentieren. Zum anderen habe ich eine generellere Bewertung der e-Mobilität vermisst. Es wurden permanent nur einzelne, meist problematische Beispiele herausgegriffen und dargestellt.
    Ich hatte nicht den Eindruck, dass hier eine übergreifende, einigermaßen objektive Betrachtung angestellt wurde. Und ich bin bei weitem kein Befürworter der e-Mobilität in ihrer jetzigen Form.
     
    Ohlie gefällt das.
  3. dedetto

    dedetto Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2007
    Beiträge:
    4,927
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    379
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    02.2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Umbauten / Tuning:
    Kurzbett
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC W03
    Hallo.
    Nur weil die Tankstelle heutzutage sauber aussehen ist die Erdölförderung auch nach über 100 Jahren nicht grade das Gelbe vom Ei. Aber die negativen Seiten der Petrochemie werden immer schnell wieder verdrängt. Ein paar hochbezahle Anzeigen in der Tagespresse und schon fühlt man sich als Konsument besser.

    Probiert mal den Link: Link nur für Mitglieder sichtbar. Ein paar nette Erinnerungshilfen in Bildern...
    Zwecks der Ausgewogenheit: Link nur für Mitglieder sichtbar. oder auch: Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Als Verbraucher kann man sich nie sicher sein wie die Förderung von Rohstoffen wirklich passiert. Man kann nur durch das eigene Kaufverhalten auf die Hersteller einwirken damit sie zumindest angemessene Mindeststandards bei ihren Lieferanten einfordern. Aber das ist ein hehres Ziel und kollidiert i.d.R. mit der "Geiz ist Geil" Mentalität.

    Viel Spaß bei dieser Diskussion, aber lasst sie nicht wieder zu einseitiger Propaganda verkommen...
     
  4. MeisterF

    MeisterF Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    6,131
    Medien:
    13
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    5,050
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Ich lebe vom drauflegen
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    05.2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nichts
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Nach der Doppelkabine offen
    Umbauten / Tuning:
    Austauschmotor nach 182K km, 7,0 to Gesamtgewicht
    FIN:
    WV1ZZZZ7JZAX207***
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7JO
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    AHK 34/1800
    Elektrofahrzeuge gab es schon vor 100 Jahren. Hör doch auf, die Benzin- und Dieselfahrzeuge schlecht zu schreiben. Das Thema Kunden/Kaufverhalten und Wirkung auf die Hersteller ist auch schon mehrfach beleuchtet worden.
    Ich sehe keine weitere Diskussion zu deiner einseitigen Propanda...
     
    red10 und Bulli-Paul gefällt das.
  5. Hugenduebel

    Hugenduebel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2019
    Beiträge:
    1,189
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T6 California
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Ocean
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Auch da waren wir vor 150 Jahren noch vorne dabei. Ein Besuch lohnt sich und es sprudelt tatsächlich Öl aus der Erde.
     
  6. Bulli-Paul

    Bulli-Paul Top-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Feb. 2016
    Beiträge:
    2,962
    Medien:
    21
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    4,594
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    02.2004
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    MV-Schienen nachgerüstet
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK
    Elektrofahrzeuge sind in Summe aus meiner Sicht nicht umweltschonender als Verbrenner. Einzig wir in D verlieren durch die ideologische Forcierung von Elektroautos eine signifikante Anzahl von Arbeitsplätzen, da D weder Zugriff auf seltene Erden hat, noch Kompetenz in der Batterieherstellung. Goodbye D.
     
    hjb gefällt das.
  7. Musikerbulli

    Musikerbulli Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2018
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ostschweiz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11.01.2019
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Radio Composition AUDIO
    Extras:
    - Cadyweiss-Kirschrot
    - Devonport Alu
    - LED Licht
    - WWZH mit Fernbedienung
    - Heckboard XXL selbstbau
    Umbauten / Tuning:
    Zierlesiten und Ladekantenschutz von Omac
    Antriebstechnisch ist der E-Antrieb einem Verbrenner in jeder Hinsicht bei Weitem überlegen - so sehr, dass die Wahl eigentlich einfach fällt.
    Da E-Motoren mindestens 4x effizienter als Verbrenner sind, muss entsprechend weniger Primär-Energie erzeugt und bereit gestellt werden.
    Die optimale Verteilung von Strom zum Verbraucher wird eine Herausforderung sein, aber sie wird wachsen - so wie einst das Tankstellennetz.

    Klar, die aktuellen Batterien haben noch sehr viel Entwicklungsbedarf! Da muss jetzt Entscheidendes passieren und zwar rasch!
    Ich wage zu behaupten: Sobald das Batterieproblem deutlich verbessert werden kann, haben Verbrenner im Individualverkehr keine Chance mehr.

    Für mich gibt es keinen Zweifel: Die Elektromobilität wird kommen, die Frage ist nur wie. Das nötige Wissens-Potenzial für die noch notwendigen Verbessungen ist in der EU vorhanden, aber man muss es schnell nutzen bevor es Andere tun! Der Deutschen Autoindustrie kann man nur empfehlen den Anschluss an die Spitze mit aller Kraft zu suchen, bevor Fernost unseren Markt wieder mit zweifelhaften Produkten überollen kann.
     
    falk204 und Glorien gefällt das.
  8. Hugenduebel

    Hugenduebel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2019
    Beiträge:
    1,189
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T6 California
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Ocean
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Rechnen wir kurz.

    47 Mio. PKW in D, durschschnittliche Fahrleistung 13.000 km pro Jahr, Verbrauch pro 100 km 20 kWh. Damit braucht ein PKW 2600 kWh pro Jahr.

    Momentan liefern etwa 30.500 Windkraftanlagen 112 Mrd. kWh pro Jahr. Für die PKW bräuchte es 122 Mrd. kWh extra pro Jahr.

    Alles kein Problem, bauen wir halt noch 30.000 von den Dingern und hoffen, das immer der Wind weht.
     
    Bulli-Paul gefällt das.
  9. Bulli-Paul

    Bulli-Paul Top-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Feb. 2016
    Beiträge:
    2,962
    Medien:
    21
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    4,594
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    02.2004
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    MV-Schienen nachgerüstet
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK
    Erst wenn das letzte Insekt zerschellt, der letzte Vogel geschreddert und das letzte Gramm Lithium geraubt ist werdet ihr erkennen, dass E-Mobilität keine Lösung ist.
     
  10. Slide140

    Slide140 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2012
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1,091
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    TFT Thüringen
    Mein Auto:
    T6 California - Coast
    Erstzulassung:
    07/2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Radio Composition AUDIO
    Mann stellt sich an eine Autobahn Tankstelle und beobachtet wie viele Fahrzeuge in einer kurzen Zeit dort tanken und nun stellt man sich vor, diese Leute wollten alle ihre Fahrzeuge laden!
    Wie viele Ladestationen sollen dann dort vorhanden sein und dies ist nur eine Tankstelle und davon gibt es tausende.
    Das kostbarste was die Menschheit besitzt, ist Zeit und die noch an Ladestationen verbringen?
    Die sollten lieber einen Saft entwickeln der keine schädlichen Abgase produziert und wo man die vorhandene Infrastruktur nutzen kann und den die jetzigen Motoren verbrennen können und dann alle Fahrzeuge genutzt, die jetzt auf irgendwelchen Plätzen ihr Dasein fristen!
    Das wäre auch gleichzeitig Nutzung von schon vorhandenen Ressourcen.
    Aber so lange das einzige Ziel Gewinnmaximierung ist, passen natürlich neu zu verkaufende Elektrofahrzeuge und Ladestationen besser in dieses System, egal welchen Sinn das Ganze macht.

    Gruß Slide
     
    Bernie_HD und twoP gefällt das.
  11. Ohlie

    Ohlie Top-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2015
    Beiträge:
    2,921
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    3,184
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norderstedt
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2019
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Ab Werk mit 146kw mit Euro 6d-temp
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    PanAmericana
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    LED, Schiebedach, Rückfahrkamera, WWZH, 6Einzelsitze
    FIN:
    WV2ZZZ7HZKH........
    [QUOTE="Musikerbulli, post: 1558252, member: 158866]
    Die optimale Verteilung von Strom zum Verbraucher wird eine Herausforderung sein, aber sie wird wachsen - so wie einst das Tankstellennetz.[/QUOTE]

    Nun ja, genau das ist doch die massive Lobbyarbeit, die gerade betrieben wird.
    - von den Mineralölkonzernen, die dann deutlich weniger gebraucht werden
    - den Tankstellennetzen, die dann keiner mehr brauchen würde
    - und den Mega-Stromkonzernen, die auch an Bedeutung verlieren würden.

    Strom läßt sich ja „vor Ort“ erzeugen, ja auch speichern.

    Es ist doch bezeichnend, dass der Staat Subventionen aus Steuergeldern verpumpt, um gewerblichen Erzeugern von regenerativer Energie Solar-, Windkraft- und Biogasanlagen schmackhaft zu machen, statt die Gelder zunächst in eigene Gebäudeflächen und Anlagen (u.a. zur dauerhaften Steuersenkung) zu nutzen.
    Da sind Millionen von Quadratmetern Dachfläche auf öffentlichen Gebäuden ungenutzt, werden Abfälle in Kläranlagen nicht zur Energiegewinnung genutzt.
    Statt der Investitionen darein, werden Subventionsprogramm aufgelegt, die dann in die Taschen von Konzernen und Investoren fließen (und somit keinen Ertrag in die Staatskasse bringen).

    Und wohin kämen wir, wenn die Solarzelle auf meinem Dach in den Energiespeicher im Haus fliesst, und nachts das Auto tankt...
    Was sollen da Aral und Shell, RWE und Eon sagen? Nein, sowas darf nicht sein.

    Stattdessen fordert der geneigte Wähler WASSERstoff als Antriebsart.
    Viele Medien sehen darin also die Zukunft.
    Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass WASSERstoff zur Zeit ausschließlich aus fossilene Energiesträger (Erdgas und Flüssiggas, also Aral, Shell, usw) gewonnen werden kann, mit Hilfe von ganz viel Strom (woran RWE, EON, Vattenfall und Co ein Interesse haben) und an Tankstellen (da ist schon wieder ein Interesse der Mineralölkonzerne...) verkauft werden müssen.

    Die Abhängigkeit und der Machteinfluss dieser Megakonzerne muss doch irgendwie gesichert bleiben, nicht wahr?
     
    falk204 und Musikerbulli gefällt das.
  12. Hugenduebel

    Hugenduebel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2019
    Beiträge:
    1,189
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T6 California
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Ocean
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Um einen Haushalt mit Energie zu versorgen braucht es 40 m2 Dachfläche. Ergo braucht es 80 m2 Dachfläche, um einen Haushalt plus PKW mit Strom zu versorgen. Dazu kommen noch 4 Tesla Powerwall zum Preis von etwa 30.000 EUR. Die machen einen großen Akku etwa halbvoll und der Zweitwagen ist immer noch leer.

    Autarkes Leben ist ganz einfach.
     
  13. Hugenduebel

    Hugenduebel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2019
    Beiträge:
    1,189
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T6 California
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Ocean
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Nehmen wir das VW Werk in Wolfsburg. Hier arbeiten 63000 Menschen in 3 Schichten. Wie viele Ladestationen braucht es damit die ihr Fahrzeug laden können? 20-25.000?
     
  14. Karl Lifornia

    Karl Lifornia Top-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2012
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    498
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Montabaur
    Mein Auto:
    T5 California - Beach
    Erstzulassung:
    10.01.2012
    Motor:
    TDI® BMT 62 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nöö
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Beach
    Extras:
    Doppelverglasung, Zuheizer aufgerüstet, AK; Werksgarantieverlängerung 2 J, Ebersbächer LSH
    Umbauten / Tuning:
    Dunkelscheiben Tönung by ScheibenToni, Alufelgen
    FIN:
    WV2ZZZ7HZCH066xxx
    Tatsachen:

    Fakt: 2018 wurde in Deutschland etwa 174 TWh Energie aus regenerativer Wind und Sonnenenergie gewonnen (Link nur für Mitglieder sichtbar.). Reicht also nach Hugendübels Zahlen anderthalb mal für alle PKW Deutschlands.

    Fakt: Ein Solardach bringt pro qm pro Jahr in unseren Breiten etwa 250kWh, damit bringt ein 40 qm Solardach etwas 10.000kWh pro Jahr. Ein durchschnittlicher 4 Personen Haushalt benötigt etwa 3.500 kWh. Rest 6.500 kWh reicht demzufolge für über 30.000 km Jahresfahrleistung.

    Fakt: Kein E Auto braucht überall und immer eine Ladesäule! Wer über Nacht am Schukostecker lädt ( 2kW Ladeleistung) kann über 10 Stunde problemlos für 100 km nachladen. Dazu braucht es überhaupt keine Änderung der Strominfrastruktur, noch nicht mal eine Wallbox.
    Eigenheime könnten problemlos eine 7kW ( Anschlusswert eines E-Herdes) Wallbox verkraften. Damit kann man einen vernünftig dimensionierten Akku zu 60% und fast 200 km Reichweite laden. Das reicht für jede vernünftige Pendlerstrecke und für jede Einkaufsfahrt.

    Ich hasse diese ewige Mießmacherrei und gezielte Falschinformation.
    Alles schreien auf, weil Lithium irgendwo in der Welt unter Umwelt- und menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut wird. Das ist auch nicht akzeptabel. Aber geschrien wird erst, seitdem die heilige Kuh Auto und der eigene Individualverkehr in Gefahr zu geraten scheint. Aber jeder nutzt Handy, Laptop, Gartengeräte, E bikes etc, wo zur Zeit noch Unmengen mehr an Akkuleistung verbaut ist. Da war das kein Thema - komisch.

    E Autos haben keinen Null CO2 Fußabdruck, sie sind alles andere als klimaneutral oder ökölogisch unbedenklich. Aber in der Summe besser als Benziner und Diesel (...und hört auf, diese ewig alten und gestrigen Pseudo - Meta-Studien anzuführen (Schweden Studie, oder "Sinn" Studie, die nachweislich in Teilen falsch oder überholt sind).
    Alle E Auto Hasser sollten jedem, der ein E Auto fährt und bereit ist, dafür ev. auch ein paar Euro mehr auszugeben, dankbar sein. Denn jedes E Auto, das anstatt eines Diesels oder Benziners in die Innenstädte fährt, verringert dort NOx und CO2 und Feinstaub effektiver also alle anderen denkbaren Maßnahmen und senkt damit die Werte ev. unterhalb der kritischen Grenzwerte, wodurch Fahrverbote vermieden werden könnten.
     
    falk204, Musikerbulli und Glorien gefällt das.
  15. Hugenduebel

    Hugenduebel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2019
    Beiträge:
    1,189
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T6 California
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Ocean
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Was sind das für PV Module?

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Hier im Norden nicht machbar. Und jedes Dach ist natürlich perfekt ausgerichtet und geneigt?

    Was ist eigentlich mit den 305 Mrd. kWh die 2018 durch Kernenergie, Steinkohle und Braunkohle erzeugt wurden? Wo kommen die in Zukunft her? Aber klar, der technische Fortschritt. Dafür brauchen wir nur zusätzliche 50.000 Windkraftanlagen.

    Alles ganz easy.
     
  16. Hugenduebel

    Hugenduebel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2019
    Beiträge:
    1,189
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T6 California
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Ocean
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Und wenn die Akkus unserer PKW in Zukunft als Zwischenspeicher dienen sollen müssen sie vor allem tagsüber an die Säule. Oder wann fällt der meiste Solarstrom an?
     
  17. Slide140

    Slide140 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2012
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1,091
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    TFT Thüringen
    Mein Auto:
    T6 California - Coast
    Erstzulassung:
    07/2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Radio Composition AUDIO
    Ich kann nur hoffen, das du recht behältst!
    Wie dankbar wir für die E Mobilität sein sollten, wird sich in den nächsten Jahren herausstellen.
    Und Hass war noch nie ein guter Berater!
     
  18. Bulli-Paul

    Bulli-Paul Top-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Feb. 2016
    Beiträge:
    2,962
    Medien:
    21
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    4,594
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    02.2004
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    MV-Schienen nachgerüstet
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK
    Stimmt. Ebensowenig wie Naivität und Einfaltigkeit.
     
  19. Slide140

    Slide140 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2012
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1,091
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    TFT Thüringen
    Mein Auto:
    T6 California - Coast
    Erstzulassung:
    07/2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Radio Composition AUDIO
    Naiv ist es zu glauben, das die E Mobilität die Welt retten wird.
     
  20. Karl Lifornia

    Karl Lifornia Top-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2012
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    498
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Montabaur
    Mein Auto:
    T5 California - Beach
    Erstzulassung:
    10.01.2012
    Motor:
    TDI® BMT 62 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nöö
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Beach
    Extras:
    Doppelverglasung, Zuheizer aufgerüstet, AK; Werksgarantieverlängerung 2 J, Ebersbächer LSH
    Umbauten / Tuning:
    Dunkelscheiben Tönung by ScheibenToni, Alufelgen
    FIN:
    WV2ZZZ7HZCH066xxx
    Im Gegesatz zu vielen in diesem und anderen Foren, die nur Gehörtes und Gelesenes weiterverbreiten, nutze ich seit vielen Jahren PV und E Auto.

    Jeder, der sich mit diesem Thema vorurteilsfrei auseinanderstzen will, kann mich gerne mal besuchen.

    Unser Dach (39 Standard Module, unter 40 qm) liefert seit nun 7 Jahren mehr als 10 MWh pro Jahr und wir fahren mehr als 20000 km elektrisch, wobei der Strom zu 90% von unserer PV Anlage stammt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[verkaufe] Luftstandheizung Webasto, neuer Preis Verkäufe 15 Juni 2019
neues Navi in unseren Bus T5 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 6 Okt. 2014
Ausbau unseres "neuen" T5 Der (Fern-) Reisetaugliche 26 Juli 2014
Kurzinfo zu unserer neuen Caravelle... T5.2 - News, Infos und Diskussionen 3 Okt. 2012
Neuer Multivan, Ist der Preis ok? T5.2 - Kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 26 Sep. 2012
Neues Gewindefahrwerk für unseren Dicken T5.2 - Tuning, Tipps und Tricks 1 Dez. 2010
Neues Gewindefahrwerk für unseren Dicken T5 - Tuning, Tipps und Tricks 1 Dez. 2010
Bremsenteile neu ... Preise !! T5 - News, Infos und Diskussionen 17 Aug. 2006
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden