Defekte Wasserpumpen beim R5 TDI T5

Dieses Thema im Forum "T5 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von JEWUWA, 4 Juli 2007.

  1. Ralle_Blue_Bus

    Ralle_Blue_Bus Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
  2. Garfieldtm

    Garfieldtm Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2017
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Telekommunikationselektroniker
    Ort:
    Scheßlitz
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08/2007
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H033169
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    hi Jochen, das hat hier rein gar nichts mit dem Mitteilungsbedürfnis von (ehemaligen)T4 Fahrern zu tun... nur genau diese wie du ja auch wissen solltest waren von der Qualität mehr als zufrieden damit und das lag nicht an irgendwelchen Schöngerede sondern schlicht weg an weniger katastrophale Konstruktionsmängeln!!! (davon ist ja hier im Forum genug berichtet wurden) Klar wirst du mit deinem Auto wenn du es durch die Gegend trägst eine gute KM Leistung ohne großen Verschleiß zusammen bekommen nur die Kisten sind halt kein Golf sondern Nutzfahrzeuge --> Beim T4 hatte ich auf die 345000km 3 Sätze Traggelenke durch (alles Lemförderer) aber mein Gott das was die Kiste leisten mußte war das völlig OK und das schafst du definitv nicht mit dem T5/6. Die 5Zyl im 5.1 sind echt ok.... die Anbauteile nun gut... aber alles ab den Hubraumpfützen kannst du in die Tonne treten. Was meine Werkstatt nebenan permanent auf dem Hof stehen hat mit Turboproblemen ect....


    Aber egal... Es ändert ja an dem Auto nichts
     
    Zigeuner und Gen.In.Fest. gefällt das.
  3. Matrix

    Matrix Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2004
    Beiträge:
    259
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    87
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    technischer Angestellter
    Ort:
    Alland
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10.5.2004
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    NEIN, geht auch so wie die wilde Sau!!!
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    Climatronic, Komfortlenkrad, optionales Sportfahrwerk, PDC, AHK,
    Umbauten / Tuning:
    Zuheizer aufgerüstet zu Standheizung, Befestigung Netztrennwand bei C-Säule, Bilstein B8 Dämpfer, Forge Ladeluftkühler + Forge Schläuche, Miltek Auspuff, GE Abgaskrümmer, originale LED-Kennzeichenbeleuchtung vom VW Polo, 17" Bremse EBC Sportbremsscheiben + EBC yellow Stuff Bremsklötze, P2 Xenon
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4H04XXXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan 7HM
    Grüssi.
    Hier geht es ausschließlich um Wasserpumpen beim R5 des T5.
    Lasst andere Themen da bitte raus. Die ganze Geschichte ist so schon elendslang.
    Danke.
    lg Michael
     
    Garfieldtm gefällt das.
  4. Predi

    Predi Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2017
    Beiträge:
    33
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unna
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08.07.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    070 ABT 016 EB A538
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD+Sound
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo Leute,

    meinen hat es auf der Heimfahrt von Kroatien 300 km vor dem Ziel erwischt, massives Wasserleck. Das Wasser läuft aus der Schraube für den Kondensatablauf im Wasserpumpengegehäuse.
    Der Schaden ist wahrscheinlich als Folgeerscheinung des eigentlichen Überdruckpronlems im Kühlwasser zu sehen. Vermutlich werdeb über eine Undichtigkeit im Zylinderkopf, Kopfdichtung Abgase ins Kühlsytem gedrückt, da der Druck permanent über den AGB abgeblasen wird. Dieser Überdruck scheint wohl jetzt auf längerer Strecke die Wapu oder deren Dichtung an geschossen zu haben.

    Reichen menschliche Arme von der Länge her um die Wasserpumpe zu tauschen ? Glaube es gibt nur die Möglichkeit von hinter über dem Agregateträger zu arbeiten.

    Gibt es bzgl. der Wasserpumpe und der Werkzeuge Empfehlungen ausser VW ? SKF kommt mir nicht mehr ins Haus, bin zwei Mal auf Fälschungen reingefallen.

    Werkzeug dachte ich an BGS, also Abzieher usw. Pumpe Meyle HD, Febi oder Ruville ? Gibt's da schon Erfahrungen ?

    Danke

    Gruss

    Predi
     
  5. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    20,890
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4,252
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Glaube ich nicht. Wenn der Druck zu hoch wird, bläst er ihn über den Deckel des Ausgleichsgefäßes ab. Die Wapu wird einfach hin sein.

    Die Kopfdichtung geht bei diesen Motoren fast nie kaputt.

    Gruß, Marcus
     
  6. Poloclan

    Poloclan Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mardkorf
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    keins
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Standheizung, großer Ladeluftkühler, Frontumbau T5.2, 17" Doppelkolben Bremse, AHK,
    Umbauten / Tuning:
    REIMO Hubdach
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    252.000 km
    Habe eine MEYLE HD gekauft mit Metall-Schaufelrad
     
    Predi gefällt das.
  7. Predi

    Predi Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2017
    Beiträge:
    33
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unna
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08.07.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    070 ABT 016 EB A538
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD+Sound
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Wird schon eine Weile so betrieben und kann mir schon vorstellen dass der permanente Überdruck den Schaden begünstigt hat.

    Habe mich entschlossen die Wapu erst zu tauschen und irgendwann später dann den Kopf abzunehmen wg dem Überdruck. Pumpe ist bestellt, habe mich für die Meyle HD entschieden. Wird nächste Woche eingebaut.
    Bin auf die defekte Pumpe gespannt.

    Gibt es eine Empfehlung für das Ausziehwerkzeug oder kann man darauf verzichten?

    Gruss Predi
     
  8. Nixcom

    Nixcom Top-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wiefelstede
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nienich
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    17" Fahrwerk, AHK lose, anklappb.Spiegel, Diebstahl-Alarmanl., El.Schnittst., GRA, Berganf.ass., Al
    Umbauten / Tuning:
    Bremse für HSFD.
    Motorvorwärmung über Standheizung
    Pedaloc
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H007xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan
    Hallo Predi,
    meine Meyle wollte zuerst nicht rein, schau mal hier: Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Danach war der Wasserverlust vorbei.
    Auf das Ausziehwerkzeug würde ich nicht verzichten, gerade bei einem schon ältern Fahrzeug kann die Pumpe schon mal sehr fest sitzen.
    Zur Sicherheit würde ich nach dem Austausch den Blechdeckel mit Dichtung erneuern.

    Gruß Ludger
     
    Predi gefällt das.
  9. Predi

    Predi Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2017
    Beiträge:
    33
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unna
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08.07.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    070 ABT 016 EB A538
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD+Sound
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo Ludger,

    danke für den Hinweis. Dann werde ich mir einen neuen Deckel und zumindest schon einmal den Abzieher für die Pumpe besorgen.

    Gruss

    Predi
     
  10. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    20,890
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4,252
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Wie definierst Du denn Überdruck?

    Druck ist im Kühlsystem immer - sonst ist der Siedepunkt zu niedrig. Der Druck ergibt sich aus der Temperatur und wird durch den Deckel des Ausgleichsgefäßes begrenzt. Solange da kein Wasser rausdrückt, ist auch kein Überdruck da. Sobald Wasser rausdrückt, begrenzt das natürlich auch den Druck wieder.

    Gruß, Marcus
     
  11. Predi

    Predi Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2017
    Beiträge:
    33
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unna
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08.07.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    070 ABT 016 EB A538
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD+Sound
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Blöd ausgedrückt, das Kühlsystem wurde permanent bis zum Abblasen über den Deckel betrieben, also 1.5 Bar gegen ATM in etwa ? Halt ein Wechselspiel...1.5 Bar, ATM, 1.5 Bar.... usw.
    Normal ist das ja nicht. Daher bin ich der Meinung, dass es die Komponenten zusätzlich schädigt. Aber wie Du schon schreibst, es ist ja ein geschlossenes Druckysytem. Nur halt bei weniger Druck als 1.5 Bar.

    Ps. Er hat immer Wasser mit rausgerückt.

    Gruss

    Predi
     
  12. Predi

    Predi Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2017
    Beiträge:
    33
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unna
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08.07.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    070 ABT 016 EB A538
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD+Sound
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    So, habe heute die Wasserpumpe ausgebaut.
    Würde ich keinem ungeübten Schrauber empfehlen, wenn man keine Hebebühne hat.
    Habe den Bus auf Rampen gefahren und das BGS Werkzeug für die Wasserpumpe benutzt.
    War damit recht zufrieden, das Zahnrad konnte abgezogen werden, habe erst votgespannt und zwischendurch zart mit dem Hammer gegen den Abzieher geklopft. Den Gegenhalter habe ich nicht benutzt weil ich nicht so einfach an die Abdeckung der Kurbelwelle kam. Also den fünften Gang rein, das reichte zum Lösen.
    Auszieher passte bis auf die fixierschraube ebenfalls, hatte keine Lust die Fixierschraube reinzufummeln, ging auch so.

    Marcus hat Recht gehabt, die Wasserpumpe war einfach fertig, die äußeren Dichtungen sahen sehe gut aus. Die Welle scheint aber durchgegammelt zu sein. VW scheint die Dichtungen eingefettet zu haben. Dadurch ging sie auch sehr leicht raus.

    Morgen wird die neue Meyle HD eingebaut.
    Hoffe ich muss sie nicht bearbeiten, wie bereits erwähnt, schien auf den ersten Blick identisch zu sein von den Aufnahmen her.

    Habe das Wasser übrigens nicht über die Ablassschraube im Pumpengwhäuse angelassen, dadurch ist das Wasser in die Ölwanne gelaufen. Habe das Motoröl vorher abgelassen, da es erst einen Monat alt ist.
    Es waren schon einige Liter die nochmal aus der Wanne liefen. Dadurch habe ich mir das Lösen des DPF gespart, da hatte ich keine Lust drauf.

    Morgen geht's wie gesagt mit dem Einbau weiter.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
    Nixcom und ProfMerlin gefällt das.
  13. Nixcom

    Nixcom Top-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wiefelstede
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nienich
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    17" Fahrwerk, AHK lose, anklappb.Spiegel, Diebstahl-Alarmanl., El.Schnittst., GRA, Berganf.ass., Al
    Umbauten / Tuning:
    Bremse für HSFD.
    Motorvorwärmung über Standheizung
    Pedaloc
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H007xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan
    Normalerweise sollte sie mit etwas Druck reinflutschen. Also kein Hammer einsetzen.
    Bei meiner war es vielleicht ein Gussfehler am Gehäuse. Es scheint hier im Board auch ein Einzelfall gewesen zu sein.

    Da man normalerweise das gebrauchte dekontaminierte Motoröl sowieso (erneuert) ablässt, habe ich mir diese Arbeit (DPF lösen) auch gespart.
    Beim ziehen der Wasserpumpe läuft das Kühlwasser dann über die Ölwanne raus. Geht dann deutlich einfacher.

    Gruß Ludger
     
  14. smartcdi

    smartcdi Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Nov. 2012
    Beiträge:
    3,896
    Medien:
    25
    Zustimmungen:
    2,316
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    ich reagiere jetzt auf: "Tätsch mer mal"
    Ort:
    BB, Sifi, Leo
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    07.2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    ...brauch ich nicht, hab genug KW!!!, 506.01, Addinol 2 T ÖL, Ultimate Diesel
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    langer Rs
    Umbauten / Tuning:
    REIMO "Trio Style", Goldschmitt LF, Auflastung auf 3,3 To.
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    "Fünfender" AXE
    Spaßmobil: "VW Golf 7 GTI facelift PP
    Wenn ich bisher dachte, daß mein Wagen von Reparaturen verschont bleibt, so wurde ich heute Morgen eines Besseren belehrt.
    Motor an und im Mäusekino kommt "Kühlmittel prüfen". Sieh da, der halbe Ausgleichsbehälter ist leer. Unterm Fahrzeug ist nichts zu sehen. Es ist wohl die (erste) Wapu, die ins Öl reinsifft (die hat noch nicht diesen Übverlaufschlauch). Ölstand kontrolliert und am Peilstab hab ich den Eindruck, daß Wasser in der Ölwanne schwimmt. Gut ich bin jetzt heute nochmal 25 km gefahren. Gesamt vielleicht 70 KM seit der Schaden sein könnte. Und grade erst den Ölwechsel gemacht.
     
  15. Predi

    Predi Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2017
    Beiträge:
    33
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unna
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08.07.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    070 ABT 016 EB A538
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD+Sound
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Neue Pumpe ist drin, Schrauben der Pumpe abwechselnd von Hand angezogen, teilweise mit der Ratsche vorsichtig nachgeholfen, ging leicht rein. Pumpe passte bei mir zum Glück. Zahnrad drauf, Deckel drauf, Wagen von den Rampen runter rollen lassen um das restliche Öl/Wasser Gemisch abzulassen, danach ca. 3,5L G12+ und Rest mut destillierten Wasser aufgefüllt. Dann das "alte" Öl das icg gedtern abgelassen hatte wieder rein, gestartet und zum Entlüften wieder auf die Rampen gefahren, Motor auf 90°C aufwärmen lassen und zwischendurch immer wieder Wasser aufgefüllt. Während der ersten Probefahrt hatte mein Bus keine Leistung und ich musste den AGB noch einmal auffüllen.
    Habe den Fehler zum Glück schnell gefunden, ein kleiner Schlauch der Ladedruckregelung war ab. Hatte nämlich versucht die Dichtflächen des Wapu Gehäuses von oben zu reinigen. Da passte ich mit meinen Armen kaum durch, musste alles von unten machen und dafür waren meine Arme und Finger gerade lang genug.

    Der Kleine ist wieder auf der Straße .
     
    globerocker und exCEer gefällt das.
  16. globerocker

    globerocker Moderator Team

    Registriert seit:
    12 Aug. 2007
    Beiträge:
    9,929
    Zustimmungen:
    3,281
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    82008 Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    12/05
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    FIN:
    7HZ5H066xxx
    Moin,

    Was meine Meinung bestärkt, daß die Wapu turnusmäßig nach spätestens zehn Jahren gewechselt werden sollte.
    Zumindest beim R5-Motor...


    Laß das machen Edi, Wasser im Öl ist nicht gut ;)
     
    smartcdi und Predi gefällt das.
  17. Predi

    Predi Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2017
    Beiträge:
    33
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unna
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08.07.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    070 ABT 016 EB A538
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD+Sound
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Meine Wapu hat die 10 Jahre im Urlaub überschritten. Hätte, hätte, hätte ich sie mal vorher getauscht... musste heute morgen die Heizungen noch entlüften, man war das kalt bei 8°C...
     
    globerocker gefällt das.
  18. smartcdi

    smartcdi Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Nov. 2012
    Beiträge:
    3,896
    Medien:
    25
    Zustimmungen:
    2,316
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    ich reagiere jetzt auf: "Tätsch mer mal"
    Ort:
    BB, Sifi, Leo
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    07.2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    ...brauch ich nicht, hab genug KW!!!, 506.01, Addinol 2 T ÖL, Ultimate Diesel
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    langer Rs
    Umbauten / Tuning:
    REIMO "Trio Style", Goldschmitt LF, Auflastung auf 3,3 To.
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    "Fünfender" AXE
    Spaßmobil: "VW Golf 7 GTI facelift PP
    Danke Yves @globerocker ,

    nachdem am Samstag das erste Mal der Hinweis im Mäusekino kam habe ich kontrolliert und das halbe Ausgleichsgefäß war leer. Danach fuhr ich noch 20 km und bis jetzt kam kein weiterer Verlust hinzu. Nun meint der Schrauber meines Vertrauens ich solle noch etwas fahren und beobachten, ob vielleicht doch noch mehr Kühlmittel entweicht. Da zweifle ich allerdings. Vielleicht ist es besser die Wapu auf Verdacht zu wechseln. Fragende Grüße!
     
  19. Sindaugh

    Sindaugh Top-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Jan. 2012
    Beiträge:
    2,246
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IT Produktmanager
    Ort:
    München NordOst
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    1/2007
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Xenon, Rückfahrkamera, Multiflexbord
    Umbauten / Tuning:
    Umbauten
    WWZH zum Motorwärmen, Getränkehalter manuell, Kederschiene rechts
    Reparaturen
    133tkm - Bremssattel hinten rechts
    133tkm - Kardanwelle, Lager und Gelenke
    144tkm - Querlenkerbuchsen VL
    157tkm - Dichtungen Turbolader
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ7H080xxx
    Hi,

    der Kühlkreislauf ist geschlossen. Da entweicht nichts und geht nichts verloren. Wenn also was fehlt, gibt es ein Problem! Abdrücken ist die erste und günstigste Maßnahme. Damit findet man aber nicht die defekte Wasserpumpe.

    Da Deine WaPu schon mindesten 13 Jahre drauf hat - wechseln lassen... und abrücken, falls da noch was ist.
     
    Predi und smartcdi gefällt das.
  20. globerocker

    globerocker Moderator Team

    Registriert seit:
    12 Aug. 2007
    Beiträge:
    9,929
    Zustimmungen:
    3,281
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    82008 Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    12/05
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    FIN:
    7HZ5H066xxx

    Das ist Quatsch Edi, der drückt sich nur vor der Aufgabe! ;);)

    Besser wird das nicht, alle Fakten sprechen dafür, laß es machen! ;)
     
    smartcdi gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Was bedeutet eigentlich das R5 beim 2,5l TDI T5 - News, Infos und Diskussionen 5 Mai 2017
T5 R5 2.5 TDI Gruppe T5 - News, Infos und Diskussionen 25 Apr. 2017
2.5 Tdi R5 drückt Öl aus einem Kühlwasserablass an der Wasserpumpe T5 - Mängel & Lösungen 16 Feb. 2016
Hersteller Unterschiede für die Wasserpumpe R5 TDI T5 - News, Infos und Diskussionen 16 Apr. 2013
Kupplung entlüften beim R5 T5...??? T5 - Mängel & Lösungen 31 Juli 2011
Spinnerrunde: Touareg R5 TDI in T5 T5 - Tuning, Tipps und Tricks 1 Juli 2010
PDE abdichten beim R5 TDI T5 - Mängel & Lösungen 29 Apr. 2010
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden