Defekte Wasserpumpen beim R5 TDI T5

Dieses Thema im Forum "T5 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von JEWUWA, 4. Juli 2007.

  1. pafnutik1380

    pafnutik1380 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Köln
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Antrieb:
    Front
    Da verstehe ich nicht mehr. Was der Deckel mit Kühlwasserverlust zu tun hat?
     
  2. wildfire1

    wildfire1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ansbach
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    30.04.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Womo-Ausbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Ich weiß, dass der Deckel des öfteren Probleme macht. Das Ventil im Deckel arbeitet nicht mehr, wie es soll und es geht darüber Kühlflüssigkeit verloren.
    Eigentlich hätte ich den gleich am Anfang tauschen sollen, hatte nur nicht daran geglaubt. Ist natürlich noch nicht sicher, dass es das war, muss noch länger fahren (morgen).
     
  3. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    17.379
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.529
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Ich drück Dir die Daumen - ich glaube aber noch nicht so recht dran. Wenn da 1l rausgedrückt wird das sieht man sehr deutlich. Das sind nicht nur ein paar kleine Spuren.

    Gruß, Marcus
     
  4. wildfire1

    wildfire1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ansbach
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    30.04.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Womo-Ausbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Danke ;-) ja, vielleicht, das war ja auch der Grund, warum ich den Deckel ausgeschlossen hatte, das war eher nach dem Motto "tue alles, was du tun kannst, bevor du den Kopf abnimmst". Ich bin selbst am Zweifeln. Mal sehen.
    Der Verlust am Deckel: ist das nicht nur Wasserdampf? sieht man da überhaupt viele Rückstände? Was mir auf jeden Fall aufgefallen ist: Seit ich den neuen Deckel drauf habe, ist mehr Druck im System beim Öffnen, wenn er heiß ist.
     
  5. pafnutik1380

    pafnutik1380 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Köln
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Antrieb:
    Front
    Der Deckel ist doch für Überdruck. Und wenn es da ist wird Lüft rausgedruckt und nicht Flüssigkeit. Natürlich kann ein neuer Deckel mehr Druck aufbauen. Wenn Feder im Innerem ein wenig härter ist.
     
  6. wildfire1

    wildfire1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ansbach
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    30.04.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Womo-Ausbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Es wird heiße Luft/Gas raus gedrückt und heiße Luft, noch dazu unter Druck, kann deutlich mehr Wasser aufnehmen als kalte, die kondensiert dann bei Abkühlung außerhalb des Behälters und ist wieder Wasser
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2016
  7. wildfire1

    wildfire1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ansbach
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    30.04.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Womo-Ausbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Also wenn das Ventil schon bei weniger Druck öffnet als beim neuen Deckel, wird doch dann mehr Gas/später Flüssigkeit raus gedrückt oder liege ich falsch?
     
  8. wildfire1

    wildfire1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ansbach
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    30.04.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Womo-Ausbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Ich will noch mal was zu einer defekten ZKD oder einem Haarriss im ZK sagen:

    • Sollte es eine Undichtigkeit zwischen Ölkreislauf und Wasserkreislauf geben, müsste entweder Öl im Wasser oder Wasser im Öl sein, das ist beides definitiv nicht der Fall
    • Besteht die Undichtigkeit zwischen Verbrennungsraum und Kühlwasserkreislauf, hätte ich gesagt, gibt es CO² im Kühlwasser, der Kühlkreislauf müsste sich aufblähen und beim Öffnen des Kühlwasserbehälters müsste es deutlich blubbern. Auch das ist nicht der Fall.
    • Besteht die Undichtigkeit zwischen Ölkreislauf und Verbrennungsraum oder gibt es defekte Kolbenringe, dann müsste er blau oder schwarz rauchen, auch das ist nicht der Fall
    • Den Fall, den mir der Mechaniker (Motoreninstandsetzung!) genannt hat, der die CO²-Messung durchgeführt hat, geschildert hat: "Der Motor saugt aus dem Kühlkreislauf Wasser an und stößt über die Auslasskanäle in den Abgasbereich. Es gibt dann kein CO² im Kühlwasser" Kann ich nicht ganz nachvollziehen. Kann mir das mal jemand erläutern?
    • Es gibt natürlich den Fall einer Undichtigkeit nach draußen. Dann müsste ich doch aber irgendwas erkennen oder Leistungsverlust haben.
    In jedem Fall müsste sich doch nach 20.000 km der Schaden verschlimmern, der Motor müsste doch langsam seinen Geist aufgeben oder ist es vorstellbar, dass ich so lange mit einer defekten Kopfdichtung oder einem defekten ZK fahre? Ich habe weder weißen, blauen noch schwarzen Rauch/Qualm. Leistung, wie am ersten Tag.
    Was soll es denn jetzt sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2016
  9. pafnutik1380

    pafnutik1380 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Köln
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Antrieb:
    Front
    Deckel ab. Motor an. Gas geben. Beobachten.
    Also, neue Theorie! Du hast einen Riss im Bereich, wo Einlassventil. Vor dem Verbrennungsraum und nicht in der Kopfdichtung.
    Prüfen kann man, wenn du Einlasskollektor ausbaust. Da sollen Spuren vom Kühlwasser sein.
     
  10. wildfire1

    wildfire1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ansbach
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    30.04.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Womo-Ausbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Also Deckel ab hatte ich ja schon mal, das ist unspektakulär. Es blubbert nicht.

    Zu der Theorie mit dem Riss im Bereich des Einlassventils ... kann sein und klingt plausibel. Dann hätte ich kein Abgas im Kühlwasser oder?
     
  11. wildfire1

    wildfire1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ansbach
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    30.04.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Womo-Ausbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Gehen wir mal davon aus, dass der Riss tatsächlich irgendwo zwischen Wasserkreislauf und .... keine Ahnung, auf jeden Fall laut deiner Theorie vor dem Einlassventil im Einlassbereich und der Motor saugt über das Einlassventil Wasser an, dann würde die Verbrennung doch deutlich gestört sein. Wasser breitet sich zum Verbrennungszeitpunkt im Verbrennungsraum explosionsartig aus, selbst wenn es nur ein Tröpfchen ist. Auf Dauer wäre ein Schaden die Folge (Ventil, Schaftdichtung, Kolben, Zylinderlaufflächen (Plasma), etc.). Ich denke, dass ich so nicht 20.000 km fahren hätte können ohne Leistungsverlust. Oder sehe ich das falsch?
    Theori über Theorie. Letztendlich wird mir nur übrig bleiben, den Kopf runter zu nehmen, falls der Kühlflüssigkeitsverlust weiter besteht.
     
  12. pafnutik1380

    pafnutik1380 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Köln
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Antrieb:
    Front
    Hast Du rauch direkt nach dem starten (wenn das Auto über die Nacht gestanden)?
     
  13. wildfire1

    wildfire1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ansbach
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    30.04.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Womo-Ausbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    ja, ein wenig. Der verschwindet jedoch relativ schnell. Ich hatte dieselbe Idee ;-). Einmal stand das Fahrzeug 9 Tage, da hat es etwas länger (ca. 20 Sekunden) gedauert, bis der Rauch weg war. Kann sich natürlich auch was im Schalldämpfer angesammelt haben.
     
  14. pafnutik1380

    pafnutik1380 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Köln
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Antrieb:
    Front
    Das bestätigt meine Theorie. Es sammelt sich das KWasser und wenn Du startest, wird es verbrandt. Je länge das Auto steht, desto mehr KWasser beim ersten Ventilöffnung reinkommt.
    Wenn der Deckeltausch nicht hilft, dann ZK ab. Aber zuerst Ansaugbrücke abbauen (muss sowieso) und Ansaugkanäle betrachten. Der betroffene soll KWasserspuren haben. Wenn ZK ab ist, kannst Du direkt in der Werkstatt mit Kompressor abdrucken.
     
  15. wildfire1

    wildfire1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ansbach
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    30.04.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Womo-Ausbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Ich muss dir leider Recht geben, ich sehe es genauso.
     
  16. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    17.379
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.529
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Unter Druck liegt der Siedepunkt höher. Wird der Druck nicht gehalten dann siedet das Kühlmittel früher und innerhalb des Motors bilden sich Dampfblasen die dann auch Kühlmittel rausdrücken.

    Allerdings passiert das nur bei recht hohen Kühlmitteltemperaturen und ist auch gut zu sehen weil alles am Behälter runter läuft.

    Wenn man bei richtig heißem Motor den Deckel aufmacht wird fast immer was raussprudeln da der Druck fehlt und das Kühlmittel zu sieden beginnt.

    Gruß, Marcus
     
  17. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    17.379
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.529
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    So einfach ist das alles nicht ...

    Wasser im Öl verdunstet wieder - da sieht man nichts. Lecks zwischen Öl- und Wasserkreislauf gibt es praktisch nie.


    Das muss nicht so sein. Manchmal verhält sich ein feiner Riss wie ein Ventil.


    Beim Diesel nicht - der verbrennt alles was in die Brennräume kommt.


    Siehe oben - feiner Riss der sich wie ein Ventil verhält.


    Warum Leistungsverlust? Da würde u.U. nur Wasser austreten.


    Da kann man lange so fahren wenn es ein kleiner Riss ist. Leistungsverlust gibt es so schnell auch nicht. Für weißen Qualm braucht es sehr, sehr viel Wasser. Die ganzen Stammtischregeln zu Abgasfarben treffen selten zu.


    Wasser im Brennraum in kleinen Mengen macht überhaupt nichts. - Ganz im Gegenteil bei Hochleistungsrennmotoren arbeitet man mit Wassereinspritzung um den Motor zu kühlen. Schaden tut es nur wenn es beim Anlassen zum Wasserschlag kommt.

    Aus genau diesem Grund (Wasserschlag) würde ich damit auch nicht mehr weiterfahren!

    Gruß, Marcus
     
  18. pafnutik1380

    pafnutik1380 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Köln
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Antrieb:
    Front
    Marcus, :pro:. Darüber habe ich nie nachgedacht. Und wenn er einen defekten Deckel hätte, würden auch alle Schläuche (vom KWasser)im warmen Zustand ziemlich aufgeblasen sein.
    Das Thema finde ich sehr interessant, und bin gespannt was am Ende rauskommt!
     
  19. pafnutik1380

    pafnutik1380 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Köln
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Antrieb:
    Front
    für Wasserschlag braucht man schon eine Menge auf ein Mal drin zu sein. Glaube ich nicht das es passiert.
    Markus, was denkst Du zu meiner Theorie? Riss im Ansaugkanal vom Ventil? Ich habe schon sowas beobachtet bei einem AXE, 174 000km. Der KWasser Verlust war ähnlich groß, aber immer konstant .
     
  20. pafnutik1380

    pafnutik1380 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Köln
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Antrieb:
    Front
    Nicht aber in der Menge und nicht spurlos.
    Bei WaPu, oder immer wieder bei Ölkühler (Dichtung).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Was bedeutet eigentlich das R5 beim 2,5l TDI T5 - News, Infos und Diskussionen 5. Mai 2017
T5 R5 2.5 TDI Gruppe T5 - News, Infos und Diskussionen 25. April 2017
2.5 Tdi R5 drückt Öl aus einem Kühlwasserablass an der Wasserpumpe T5 - Mängel & Lösungen 16. Februar 2016
Hersteller Unterschiede für die Wasserpumpe R5 TDI T5 - News, Infos und Diskussionen 16. April 2013
Kupplung entlüften beim R5 T5...??? T5 - Mängel & Lösungen 31. Juli 2011
VW T5 California Wasserpumpe defekt DRINGEND !!! T5 - California 12. Juni 2011
Spinnerrunde: Touareg R5 TDI in T5 T5 - Tuning, Tipps und Tricks 1. Juli 2010
PDE abdichten beim R5 TDI T5 - Mängel & Lösungen 29. April 2010