DEFA 230V Anschluss Überlegung

Dieses Thema im Forum "T6 - Elektrik" wurde erstellt von michls, 28 Sep. 2016.

  1. michls

    michls Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2016
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Ja
    Ort:
    Im Süden
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    08.2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Extras:
    ein Paar
    Umbauten / Tuning:
    Bear Lock, Votronic Triple, DEFA, 230V Steckdosen, mobiles Solar, neue Lautsprecher
    Hallo zusammen,

    ich würde gern das DEFA Anschlussset in meinem T6 Beach Edition verbauen und zwar so:

    DEFA Eco plug in die Stoßstange, von dort aus weiter in den abgetrennten Raum unter der Motorhaube wo die Starter Batterie sitzt.
    Dort würde ich gern diese FI Sicherung Verbauen.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Vom FI Sicherungskasten den ich neben die Starterbatterie baue gleich nebenan in den DEFA Multicharger 2x7.
    Der hier:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Vom Multicharger einmal gleich zur Starterbatterie und mit den anderen Kabeln weiter in den Innenraum unter den Fahrersitz.
    Dort kann ich dann gleich die zweite Batterie laden und mir ne (abgesicherte) 230V Steckdose im Innenraum verbauen.

    Meine Frage:
    Da brauch ich doch dann kein Relais, das die Batterien trennt, oder?

    Und so werden doch sobald ich Landanschluss habe beide Batterien geladen und wenn ich den wieder abstecke, sind die beiden Batterien nur noch so verbunden wie es vom Werk aus auch gedacht ist?



    Wenn das so geht, hätte ich den Vorteil, das alles im Motorraum ist (FI Sicherungskasten und Batterielader).
    Nachteil ist, das es teuer ist.

    Grüße
    Michl
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Sep. 2016
  2. Startlein

    Startlein Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Feb. 2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    in der Nähe der Geburtsstätte unserer Busse
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    6/ 2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Atlantis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H165***
    Moin Michl,

    hatte die gleiche Idee mit dem DEFA-Einbau wie du. Allerdings habe ich mich für die Installation von 2x Defa Multicharger 1204 entschieden ( 1x für die Starterbatterie und 1x unter dem Fahrersitz für die Zweitbatterie).
    -Der Vorteil ist, du verbindest lediglich alle Ladegeräte und Steckdosen/ Heizlüfter untereinander mit dem praktischen Plugin/ Panzerkabel. Somit sparst du dir zusätzliche Kabelei zwischen den Batterien. Relais brauchste auch nicht.
    FI habe ich nicht im Fahrzeug verbaut sondern mir eine Kabeltrommel mit integriertem FI gekauft.

    Hier meine DEFA-Variante nochmal im Detail:

    - MiniPluganschlussdose in der Frontschürze
    - Panzerkabel von MiniPluganschlussdose durch Motorraum zum Charger im Batteriekasten
    - Charger mit Starterbatterie und Masse verbunden
    - Panzerkabel vom Charger durch Gummiplatte hinter der Batterie in den Fußraum verlegt
    - T-Stück im Fußraum, davon 1 Abgang Panzerkabel zur Mittelkonsole ( dort 230V DEFA-Einbausteckdose verbaut und am Getränkehalter DEFA-Heizlüfter angebracht) 2. Abgang vom T-Stück Panzerkabel unter der Fußmatte richtung Fahrersitz. Dort das zweite Ladegerät mit der Batterie verbunden und ein weiterer Abgang zu einer weiteren 230V- Steckdose am Fahrersitz. Fertig. Für die gesamte Montage benötigt man keine Kenntnisse in Sachen Elektrik, durch das PluginSystem ist es kinderleicht.

    Kosten: 650,00€ komplett im Werksverkauf ( Anschluss Set, Panzerkabel, Heizlüfter Comfortkit 2100, 2 x 230V Steckdosen, 2 Multicharger 1204, T-Stück)

    Viele Grüße
    Mikko
     
    zauberkiste gefällt das.
  3. michls
    Themen-Starter

    michls Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2016
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Ja
    Ort:
    Im Süden
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    08.2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Extras:
    ein Paar
    Umbauten / Tuning:
    Bear Lock, Votronic Triple, DEFA, 230V Steckdosen, mobiles Solar, neue Lautsprecher
    Hi,

    ja so ähnlich wollte ich das zuerst auch lösen.
    Da mir aber die 4A für die Camperbatterie zu wenig waren mit dem Muliticharger 2x12A, und das wäre dann ganz schön teuer gekommen.
    Zusätzlich wollte ich noch Solar und unbedingt einen Ladebooster.
    Dann hab ich´s so gelöst:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Was dann aber auch nicht billiger war :-)

    Was Du vielleicht noch beachten solltest, es sollte unbedingt ein FI sein der beide Pole überwacht, denn wenn die Phase vertauscht ist, was du bei einem Normalen Schuko Stecker ja nicht beeinflussen kannst, hast Du keinerlei Sicherungsschutz.
    So was z.B:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.


    Aber trotzdem hast Du eine elegante Lösung.

    Grüße
    Michl
     
  4. Startlein

    Startlein Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Feb. 2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    in der Nähe der Geburtsstätte unserer Busse
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    6/ 2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Atlantis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H165***
    Link nur für Mitglieder sichtbar.


    Aber trotzdem hast Du eine elegante Lösung.

    Grüße
    Michl[/QUOTE]

    ...aber auch ncht ganz günstig, nicht auszudenken was es regulär und mit Einbau gekostet hätte :eek: Hat sich aber gelohnt, würde es immer wieder machen.

    Deine Lösung macht einen sehr guten Eindruck, vor so etwas hatte ich aber Respekt und mangelndes Wissen.


    Danke für den Tipp mit dem FI, hab Diese hier:
    • Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
  5. zauberkiste

    zauberkiste Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dez. 2015
    Beiträge:
    240
    Medien:
    23
    Alben:
    3
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Freiburg i.Br.
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2015
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline-LR
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Climatronic, 8-Sitzer
    Umbauten / Tuning:
    BEARLOCK; Sportscraft Drehkonsolen (eingetragen!); Webasto T100HTM;
    Westfalia AHK; Stop&Go 7 Marderschutz;
    Climair Sport Windabweiser;
    Handschuhfach mit Licht, Bremse, Kühlung nachgerüstet;
    Brillenfach und andere Verfeinerungen
    FIN:
    WV2ZZZ7HZFH083xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Ganz genauso wollte ich das auch lösen! :D

    Mein Problem: reichen mir vom Eingang bis zum Batteriekasten 1,5 oder eher 2 Meter DEFA Kabel? Anschluss in Frontschürze links oder rechts?

    Ohne FI ist easy. Aber will man einen FI, macht es dann Sinn, vom Eingang zuerst zum FI (unterm Sitz?) und dann zum Multicharger im Batteriekasten zu gehen oder umgekehrt?


     
  6. set

    set Top-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2010
    Beiträge:
    1,065
    Zustimmungen:
    629
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Extras:
    langer Radstand
    Umbauten / Tuning:
    ausgebaut zum Camper
    Nur nicht zulässig. Für fest verbaute 230V Anlagen in Fahrzeugen, gibt Vorschriften die zwingend einen FI Schalter vorsehen. Nur mal so nebenbei...
     
  7. zauberkiste

    zauberkiste Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dez. 2015
    Beiträge:
    240
    Medien:
    23
    Alben:
    3
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Freiburg i.Br.
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2015
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline-LR
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Climatronic, 8-Sitzer
    Umbauten / Tuning:
    BEARLOCK; Sportscraft Drehkonsolen (eingetragen!); Webasto T100HTM;
    Westfalia AHK; Stop&Go 7 Marderschutz;
    Climair Sport Windabweiser;
    Handschuhfach mit Licht, Bremse, Kühlung nachgerüstet;
    Brillenfach und andere Verfeinerungen
    FIN:
    WV2ZZZ7HZFH083xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Darum ja auch gleich die anschließende Frage
     
  8. michls
    Themen-Starter

    michls Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2016
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Ja
    Ort:
    Im Süden
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    08.2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Extras:
    ein Paar
    Umbauten / Tuning:
    Bear Lock, Votronic Triple, DEFA, 230V Steckdosen, mobiles Solar, neue Lautsprecher
    Hallo,
    erst zum FI und dann zum Lader.
    Aber den FI solltest du, wenn du den DEFA in die linke Seite der Stoßstange baust auch gleich neben die Startbatterie bauen.
    So wie hier:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Den Multucharger hab ich aber verworfen. Ist für den Preis zu unflexiebel.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
230V-Anschluss vom Profi T5 - Elektrik 24 Feb. 2016
230V - DEFA oder CEE? T5 - Elektrik 22 Juni 2015
230V Anschluss - Brainstorm T5.2 - Elektrik 9 Sep. 2014
Umbau 230V Anschluß etc. T5 - Elektrik 18 Aug. 2014
Anschluss CTEK Ladegerät an 230V, Wie??? T5.2 - California 18 Juni 2012
Standheizung funktioniert nur bei 230V anschluss T5 - California 1 Aug. 2011
DEFA-Anschluss an Anhängerkupplungsstecker T5 - Elektrik 8 Juli 2011
DEFA Anschluss-Set: Welche Länge? T5.2 - Elektrik 22 Okt. 2010
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden