Dachreling für gelegentliche Befestigung eines Tarps / Sonnensegels

C-Schiene selber drauf gebaut
Mag sein, dass man es selbst machen kann, aber ich möchte ungern als Laie Löcher in das Dach bohren, Innenverkleidungen abnehmen etc. - der große Schrauber vor dem Herren bin ich nicht. Und bislang waren die Aussagen meiner Werkstatt immer sehr vertrauenswürdig.
 
Sie nimmt die Nachrüstung nicht vor, da die Befestigungspunkte ab Werk nicht vorhanden sind und wohl auch eine zusätzliche Dachverstärkungen fehlt, die bei werksseitig verbauten Schienen vorhanden ist.
Es sind natürlich alle Punkte ab Werk vorhanden, allerdings müssen Löcher durch die Dachhaut gebohrt werden und die darunter fehlenden Schnappmuttern von innen eingeclipst werden. Den Aufwand macht sicher keine normale VW-Teiletauschwerkstatt. Und wenn, wolltest Du den Aufwand nicht bezahlen. Also entweder selbst machen, oder einen Karosseriebetrieb suchen. Nur für einen Sonnenschutz geht auch sicher die Trivialvariante, wo die C-Schiene nur an den vorhandenen Fixpunkten verschraubt wird, und ansonsten vollflächig mit Sika verklebt. Hast halt das Risiko falls da mal wer auf die Idee kommt 150kg Dachlast dran zu installieren...
 
Wir schrauben einfach ne Kederschiene an den Fixpunkten fest.
 
Bisher haben wir sie (am T5) immer nur zu den Nutzungszeiträumen aufgesetzt - und später wieder demontiert.
Auch, weil sie manchmal auf den C-Schienen des T6 "mitfährt".

Die org. C-Schienen haben auch Spalten und Ritzen, in denen sich Schmodder absetzen kann .. da muss ich am T6 auch mal "durchgehen".

Kann man hier erahnen
 
Alsoooooo

Der T6 hat die C-Schiene - da kommt die Kederleiste mit T-schrauben drauf -das ist einfach :)
Der T5 hat die 4 Fixpunkt-Schrauben.
Die sitzen ja eh immer mit einer Gummidichtscheibe aufm Dach.
Dann Schraube raus, Dichtung lassen, und Keder mit Schraube festziehen.
So ist es dicht, wie mitohne ;) Kederschiene.

Hier die Schiene, die ich mir mal vom Obelink mitbringen ließ:
Album 2592 anzeigen
 
@VWalt
ich habe eine Dachreling montiert und befestige das Vorzelt oder das Sonnentarp daran. Gegen das Verrutschen habe ich auf der Frontscheibe für den vorderen Befestigungspunkt einen Saugnapf.
Die Höhenthematik, die hier angesprochen wurde, kann ich nicht bestätigen. Mein Bus hatte das Standardfahrwerk und mit Reling war ich unter 2Meter, irgendwo um 1,9 Meter. Nach dem Wechsel auf andere Federn ist er 4 cm tiefer.
 
Ich weiß ja nicht ob @VWalt sich die Links in Beiträgen mit Bildern überhaupt anschaut (siehe weiter oben).

Hier noch mal ausführlich:

Kederschiene mit Dichtband:
Kederschiene_003.JPG Kederschiene_005.JPG Kederschiene_006.JPG

Mit Tarp an Kederschiene:
Forum abgeschrägt 1.jpg Forum abgeschrägt 2.jpg Forum grade 1.jpg Forum grade 2.jpg

Die Schiene sitzt inzwischen seit mehr als 5 Jahren auf dem Dach.
Und befestigt an den beim langen Radstand serienmäßigen 5 Fixpunkten.

Gruß

Peter
 
Habe inzwischen beii meiner VW-Werkstatt bzgl. C-Schiene nachgefragt. Sie nimmt die Nachrüstung nicht vor, da die Befestigungspunkte ab Werk nicht vorhanden sind und wohl auch eine zusätzliche Dachverstärkungen fehlt, die bei werksseitig verbauten Schienen vorhanden ist.
Das ist völliger Schwachsinn, beim Fensterbus sind die Dachholme grundsätzlich schon verstärkt.
Beim verblechten Kastenwagen fehlen ein paar Holmverstärkungen weswegen eigentlich ein nachträglicher Fenstereinbau nicht zulässig wäre.

Die entsprechenden Schnittzeichnungen findet man in den Aufbaurichtlinien:

1690994375547.png

Gruß

Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab die Kederschiene fest montiert. Kein Dreck, nix, null, niente.
 
Ich habe heute meine Reling abgebaut (bekomme Montag ein neues Dach).
Ich hatte immer mein Tarp daran befestigt, und/oder Träger fürs Dachzelt. auf die Frontschebe einen Saugnapf. Das hat immer super funktioniert. Fahrzeughöhe war unter 2m.
Fals Du Interesse hast PM

Grüße
Ole
 
Inwiefern unpraktisch? Kannst du das etwas präzisieren?
Weil die Sauger nie da sind und bleiben wo man sie braucht. Jetzt mit Kederschiene über die ganze länge vom Dach ist das Praktischer, wind und regendicht! Als Keder verwende ich übrigens einen 8mm Pneumatikschlauch mit einer Spitze zum einführen. Das läßt sich klein zusammenrollen.
 
Zurück
Oben