CO2 Verbrauch bei der Herstellung von Akkus

Dieses Thema im Forum "Alternative Kraftstoffe und Antriebe" wurde erstellt von Ohlie, 11 Jan. 2019.

  1. Ohlie

    Ohlie Top-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2015
    Beiträge:
    2,882
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    3,130
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norderstedt
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2019
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Ab Werk mit 146kw mit Euro 6d-temp
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    PanAmericana
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    LED, Schiebedach, Rückfahrkamera, WWZH, 6Einzelsitze
    FIN:
    WV2ZZZ7HZKH........
    Moin,
    da es hier in vielen Diskussionen immer wieder um die schwedische Studie geht, nach welcher die Produktion von Akkuzellen unfassbare CO2-Mengen verbrauchen würde,
    stelle ich hier mal einen recht sachlichen Bericht ein, der sich mit der Originalquelle, seinem Autor und den massenhaft verbreiteten Falschinterpretationen auseinandersetzt.

    Es mag sein, dass es den Einen oder Anderen interessiert, der Rest wird ab Beitrag #2 sich vermutlich in den Board-eigenen Glaubenskrieg stürzen.
    Wer sich also informieren möchte, was wirklich an dem CO2 Killer Akku dran ist: hier:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Dem Rest wünsche ich viel Spaß bei der Scheuklappendiskussion.

    PS: auch ich habe gerade einen neuen Diesel bestellt. Denn einen Plug-In Bulli verkauft mir VW ja nicht ;)
     
  2. JimBobele

    JimBobele Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2017
    Beiträge:
    1,044
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1,096
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IT-Seggele
    Ort:
    Uff dr Alb
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    06.08.2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    ACC 160, PDC, Side Assist, 17'' Fahrwerk, AHK, LSH, Dämmglas, Stabis verstärkt, Licht&Sicht, Markise
    FIN:
    WV2ZZZ7HZJH17xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Aufpassen bei der Wortwahl, CO2 verbrauchen wäre doch toll :D
     
    hjb und Ohlie gefällt das.
  3. Mika

    Mika Top-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    08.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    11-Sitzer
    FIN:
    X und H
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    T5.2
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T5.1 KR 96 (112) kW, 6-Gang, EZ 10.2006
    Hallo,
    die Menge des CO2-Verbrauchs für die Herstellung von Batterien bzw. von Elektroautos macht doch eigentlich nur Sinn wenn man den CO2-Verbrauch für die Herstellung eines gleichwertigen Verbrenners weis.
    Ein VW-Entwickler sagte z.B., dass man für einen E-Golf 20% mehr Energie braucht als für einen normalen.
    LG
    Norbert
     
  4. TX - Kruse

    TX - Kruse Top-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Dez. 2017
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    634
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    3/2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Irgendwann bekommst du deinen Plug—in vielleicht. Und dieses ganze CO2 rechnen ist die nächste Verarsche . Aber so ein Plug in als Allradanfahrhilfe und Kurzstrecke rein elektrisch wäre auch was für mich. Kann ich auch entspannt drauf warten, noch vier Jahre Garantie und dann mal sehen was los ist.
     
  5. TX-fan

    TX-fan Top-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Sep. 2007
    Beiträge:
    1,627
    Zustimmungen:
    469
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    ist Arbeit
    Ort:
    Mitteldeutschland
    Mein Auto:
    Touran
    Motor:
    TDI® BMT 62 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Braintuning ist besser
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T2, T3 & T5.1 a.D.
    Aus dem obigen Bericht:

    Bei einer Kapazität von 24 kWh wurden also bei der Herstellung des Akkus für den Ford Focus insgesamt 3,2 Tonnen CO2 freigesetzt. Zum Vergleich: Ein Benziner mit knapp sieben Liter Verbrauch stößt diese Menge auf einer Fahrstrecke von 20.000 Kilometern aus.


    Würde Tesla die gleichen Zellen nutzen, wäre das größte Modell für CO2-Emissionen in einer Größenordnung von über 12 Tonnen verantwortlich. Aber: Teslas Zellfertigung gilt wegen eines höheren Anteils an Strom aus erneuerbaren Quellen tatsächlich als deutlich klimaschonender.

    Die Mehrzahl der Akkus dürfte einen Klimarucksack mit sich tragen, der zwischen drei und fünf Tonnen schwer ist.


    Hier gibt es ein paar Seiten zur Information:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Die Analyse der Klimabilanz eines Elektroautos, genauer gesagt der spezifischen klimarelevanten Emissionen pro Fahrzeug-Kilometer über die FahrzeuglebensdauerLink nur für Mitglieder sichtbar. , zeigt, dass die Treibhausgasemissionen eines batterieelektrischen FahrzeugsLink nur für Mitglieder sichtbar. (kurz: Elektroauto) selbst unter Berücksichtigung des deutschen StrommixLink nur für Mitglieder sichtbar.,Link nur für Mitglieder sichtbar., geringer ausfallen als bei vergleichbaren Fahrzeugen mit VerbrennungsmotorenLink nur für Mitglieder sichtbar. (verbrennungsmotorisches Fahrzeug), und das schon heute (Link nur für Mitglieder sichtbar.).


    Zur Analyse der Umweltbelastungen werden neben dem Fahrzeugbetrieb selbst auch die Bereitstellung der Energie für den Fahrzeugbetrieb und die Produktion sowie Wartung und Entsorgung der Fahrzeuge berücksichtigt (Life Cycle Assessment - LCA-AufschlagLink nur für Mitglieder sichtbar.). Ebenso wurden alle weiteren vorgenannten, eher konservativen Randbedingungen angesetzt.


    Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
    Ohlie gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Verbrauch und so ... T6 - News, Infos und Diskussionen 12 Feb. 2017
Verbrauch T5 - News, Infos und Diskussionen 2 Dez. 2014
Co2/Verbrauchs - Werte Trapo 1.9 TDI T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 14 Apr. 2014
Verbrauch T5.2 - News, Infos und Diskussionen 9 Feb. 2012
T5.2 - Prospektangaben zum Verbrauch und CO2 T5.2 - News, Infos und Diskussionen 19 Jan. 2011
Verbrauch T5 - Mängel & Lösungen 27 Nov. 2006
Verbrauch T5 - Mängel & Lösungen 21 Jan. 2006
Verbrauch T5 - California 24 Feb. 2005
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden