Camping-Umbau unseres T5.2 Multivan

dieCamos

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
März 2015
Motor
TDI® 132 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
ABT Tuning
Getriebe
DSG® 7-Gang
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
Umbauten / Tuning
ABT Facelifting
Hallo Ihr Lieben,

die frustrierende Zeit möchten wir aktuell nutzen, um unseren MV 5.2 als Camper nachzurüsten. Folgende Dinge sind geplant:

- Einbau eines Multiflexboard mit Verwendung von Item Aluminium 30x30 Nut 6 Profilen (haben wir hier schon eine tolle Variante im Forum gefunden)
DIY Heckauszug und Bettverlängerung (Campingmodul) (Hat das schon mal Jemand nachgebaut?)
- Einbau eines Schwerlastauszugsystems um eine Art bestückbare Toolbox zu verankern
- Einbau einer Kompressorkühlbox
- Kauf einer Liegematratze
- Kauf/Erstellung von Verdunklungsmöglichkeiten für den Innenraum

Wir haben uns schon mit einigen MV-Freunden zusammengesetzt und heiß über den Umbau diskutiert, aber es bleiben noch einige Fragen offen.
Da wir hier schon Einiges wirklich sehr durchdachtes gelesen haben und wir die Sachlichkeit hier im Forum schätzen, hoffen wir auf einige gute Tips.

Das erste was uns beschäftigt ist die Wahl des Liegeplattenmaterials. Vorstellbar ist hier eine 18-21mm starke Siebdruckplatte oder eine 21mm Multiplex Birkeplatte. Was davon würdet Ihr wählen und warum?

Wir haben uns für das Aluprofil Nut 6 30x30 Alu-Profil 6 30x30 leicht, item Profil kompatibel - Aluprofile - Baureihe 6 - SMT GmbH entschieden um eine Unterkonstruktion für das Multiflexboard zu erstellen, da wir hier das größte Eigenleistungspotential sehen. Das das ganze alltagstauglich klappbar sein soll, werden wir sehr viele (20) Gelenke verbauen. Gelenk 6 30 x 30 - Verbindungstechnik - Baureihe 6 - SMT GmbH Der Materialpreis für die Gelenke und Verbinder hat uns aber ein wenig abgeschreckt. Habt Ihr damit Erfahrungen und wo würdet Ihr das kaufen? Aktuell liegt mir hier ein Angebot von der Firma SMT GmbH für ca. 400Euro vor. Das ist nur für die Konstruktion schon recht teuer, oder?

Für die Schwerlastauszüge haben wir uns wie im Forumsbeitrag den Schwerlastauszug 1755719-1000mm mit Verriegelung ausgesucht Schwerlastauszug 1705819-1000mm mit Verriegelung, € 90,00 Würdet Ihr den auch nehmen, oder habt Ihr da etwas Besseres schon gesehen? Bestückt soll der Auszug mit einer 2 geteilten Bodenplatte aus Siebdruckplatten welche später die Campingtools (Wassertank, Kühlbox und Spüle usw) beherbergen soll. Vielleicht gibt es aber noch bessere Varianten von Auszugsystemen.

Bei der Kühlbox haben wir uns lange eingelesen und der Favorit hier im Forum scheint ja Größtenteils diese hier zu sein: WAECO DOMETIC CF35 Dometic CF 35 CoolFreeze DC/AC | Jetzt kaufen auf idealo.de
Muss ich hier die Standardmässige 2.Batterie von VW rausschmeißen und eine andere Batterie verbauen, wenn wir auf Tour gehen? Wir möchten eine 2-wöchige Südeuropatour machen, mit viel Fahrtstrecke und Unabhänigkeit von externen Auflademöglichkeiten. Was würdet Ihr diesbezüglich unternehmen?

Für die Matratzenauflage, was uns eigentlich mit das Wichtigste ist, sind wir bei der hier hängen geblieben: Schlafauflage COMFORT, 3-teilig faltbar, 10 cm Gibt es eventuell ein gleichwertige günstigere Matratze oder ein Produkt was qualitativ hochwertiger aber nicht teurer ist? Wer hat da Erfahrungen sammeln können?

Bei der Verdunklung haben wir viele Möglichkeiten auf dem Tisch. Am Besten gefällt uns die Lösung von Vanessa Original VanEssa Packtaschen für VW T5/T6/T6.1, Farbe anthrazit - Paar Leider rufen die aber dafür einen stolzen Preis auf. Hat Jemand von Euch so etwas schon einmal selber gebaut oder eine ähnlich gute aber günstigere Lösung gesehen?
Für die Verdunklung der drei vorderen Scheiben haben wir uns das ausgekuckt: Verdunklungssystem VW T5 - Frontbereich Ist das eine ideale Lösung?

Wir wissen das wir einen recht umfangreichen Fragepost erstellt haben. Aber wir sind gerade voller Ideen und wollen von Euren Erfahrungen profitieren um eine hochwertigen Umbau zu vertretbaren Preisen realisieren zu können. Gern werden wir die Fortschritte hier im Forum teilen. Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe.

Liebe Grüße die Camos
 

MultivanTobi

Jung-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
Januar 2011
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Extras
Standheizung
Zusatzbatterie
Thermoverglasung
Campingtisch
Umbauten / Tuning
RCD330
Rückfahrkamera
Lichtsensor mit Auto-Funktion
Heckküche
Heckklappenspots
Leselampe im hinteren Dachhimmel
LED-Innenraumbeleuchtung
Dachterasse auf RoofRack
Inverter
155W Solarpanel
Wechselrichter
Landstrom (DEFA)
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Hallo Camos,

ich habe meinen T5.2 Multivan ebenfalls zum Camper ausgestattet. Zum alles selber basteln, fehlt mir leider die Zeit, daher habe ich die meisten Sachen gekauft. Damit das alles Hand und Fuß hat, schon oft eher wertige Komponenten. Am Ende sind es mir die Kosten zwar wert, aber absurd hoch sind sie trotzdem.

Ich bin handwerklich nicht ganz unbedarft, deshalb reizte es mich immer mal wieder, die Sachen doch selbst zu bauen, das habe ich nicht getan, aber daher habe ich alles auch aus diesem Blickwinkel betrachtet.

Was habe ich verbaut:

Calibox Heckauszug
Unter dem Multiflexboard 620mm tief mit zwei Modulen "Klapptisch" 360 x 360mm. Sauteuer in summa. Aber auch sehr wertig. Den Rest der Fläche lasse ich gerade aus dem selben Holz vom Möbeltischler ergänzen. 2 x Staubox 260 x 360, 1 x Staubox 620 x 260 mit einer DOMETIC COOLFREEZE CF 11. Es könnte wohl auch die CF 16 oder CF 26 sein, wegen des Volumens. Dafür passt die CF 11 in die lange Staubox. Alles was größer ist, scheint uns überdimensioniert... außer man will Luxuscampen. Hätte ich mehr investieren wollen, hätte ich eine breiteren und tieferen Heckauszug von Calibox gewählt. Darüber hätte man ein Multiflexboard bauen können, dass Calibox auch anbietet und den Raum maximal ausnutzt. Den Auszug selbst zu bauen ist sicher gut möglich. SCHALLDOSE ON TOUR hat dazu ein Video gemacht.
Die Module lassen sich mit dem entsprechenden Werkzeug sicher auch gut selbst herstellen. Wenn man die Arbeitszeit unberücksichtigt lässt, kommt es sicher auch günstiger. Mit Arbeitszeit allerdings nie und nimmer.
Der Heckauszug ist auch für 700€ einzeln zu bekommen und wirkt sehr wertig. Würde ich nicht selber bauen wollen. Die Preisersparnis scheint mir absolut unbverhältnismäßig.

Project Camper Thermomatten
Die Qualität ist großartig und die Matten wirken enorm wertig. Wenn man einen sonnenbeständigen Außenstoff, ein isolierenden Fließ und einen hübschen Innenstoff findet, außerdem noch Einnähmagnete und Bündchenband kauft, kann man die am ehesten noch selbst nähen. Zu empfehlen wären aber Muster von jemandem, der die Teile schon hat. Die Metallstifte als Gegenstücke für die verkleideten Fenster und die Stangen für das Frontscheide würde ich aber bei Project Camper ordern. In Relation zur Qualität und der fairen Produktion sind die Teile aber keineswegs zu teuer.
Allerdings hätten wir gerne Matten, die beidseitig mit sonnen- und hitzebeständigen Stoff genäht sind, einmal hell (um die Absorption an sonnigen Tagen zu minimieren) und einmal dunkel (um besser inkognito zu campen). Das geht aber über Project Camper leider nicht. Schade. Das wäre ein Grund gewesen, die Teile doch selbst zu nähen. Aber sei es drum.
Verstauen kann man die fertigen Matten übrigens ganz phantastisch in diesem Gepäcknetz, das man an den außeren Aufnahmen der Kopfstützen und dem Metallösen auf der Unterseite der Rückenlehne der 3er Sitzbank anbringen. Die Thermomatten passen da perfekt rein. Besser und schonender kann man sie nicht verstauen.

Heckklappenmoskitonetz von SpaceCamper
Saugeiles Teil. Man spart sich die hintere Thermomatte, wenn es vollständig geschlossen ist. Man kann lüften, wenn das Moskitonetz geschlossen ist, die Heckklappe aber geöffnet. Man kann den unteren Teil hochrollen um die Heckküche zu nutzen oder unten lassen um alles Blickdicht zu halten. Oder man kann alles einfach abnehmen. Mit einem Teil als Muster kann man das bestimmt auch nachnähen. Missen würde ich das Teil auf keinen Fall... gerade weil Mücken mich megahot finden.

Faltmatratze
Die Matratze von Vanessa habe ich nicht. 425€ wäre mir schlicht zu teuer. Ich habe mir eine für 169,80 inkl. Versand von Matratzenkompass. Die Qualität ist ok, aber sicher nicht gut. Dafür megagünstig. Vorher hatten wir eine Matratze von Bulligang für etwa den gleichen Preis. Qualität war sehr gut und man konnte die Elemente trennen und sie war abwischbar, aber man konnte das Teil mit den Qubiq Fenstertaschen einfach nicht vernünftig zusammenfalten, weil es sie teilweise breiter ist als 140cm. Daher mussten wir sie leider erstetten.

Qubiq Fenstertaschen
Geile Teile. Sehr wertig und sehr teuer. Kannst nicht nachmachen. Willste auch nicht. Aber immerhin sparste dir die Thermomatten für die beiden Fenster. Bestes Designelement. Die farbliche Linie (unten Anthrazit oben Hellgrau) läuft exakt an den Taschen weiter. Bei Vanessa ist es umgedreht, aber dafür sind sie eben auch etwas günstiger. Gelegentlich habe ich beide Modelle mal bei Kleinanzeigen gesehen, wenn man etwas Geduld mitbringt.

Mauritius L Sonnenvordach von Reimo
Die coolere und weitaus günstigere Alternative zur Spießer-Markise. Nicht ganz so schnell aufgebaut und nicht ganz so platzsparend verstaut, aber wenn man eine Kederschiene hat, die bessere Alternative.

MaXtron® LED-Innenraumbeleuchtung
Hab viel gelesen und manches ausprobiert. Letztlich habe ich diese LEDs über die Bucht in neutralweiß gekauft und bin sehr zufrieden. Hell, sparsam, viel günstiger als andere Anbieter und von guter Qualität. Kein Flimmern (außer, wenn das Licht sich irgendwann von selbst ausstellt aber das kann ich verkraften).

Heckklappentasche von BusBoxx
Mit 400€ teuer, aber im Gegensatz zu 700-800€ für die originalen Teile ein Schnäppchen. Qualität ist super, Stühle sind dabei. Ich bin sehr zufrieden. Abgesehen von den Stühlen ist der Nachbau bei einem Muster auf jeden Fall machbar.

Dazu kommt noch allerlei Kleinkram, der sich aber teilweise auch als sehr nützlich erweisen hat, sowie einige Bastelprojekte an dem MV selbst. Auch wenn ich bei der Ausstattung auf das Selberbauen größtenteils verzichtet habe, hoffe ich, es hilft trotzdem etwas bei den Entscheidungen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

I.A.Eumel

Jung-Mitglied
Ort
Thüringen
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2014
Motor
TDI® 103 KW
Antrieb
Front
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Pumpkin Android 10 4GB RAM 64GB ROM
Umbauten / Tuning
aktuell:
Heckauszug + Schlafmöglichkeit
Drehkonsole Doppelsitzbank
Zweitbatterie
Zuheizer Aufrüstung
Küchenmodul (Heckauszug)
Alubutyl + Armaflex
LED Innenbeleuchtung
Kederschiene Beifahrerseite

VCDS:
Zeigerwischen
Gurtwarner
Komfortblinker Blinken +1
Habe das bei meinem so ähnlich umgesetzt wie ihr es vor hattet/habt.
Impressionen im Anhang

Meine Variante ist weitgehend Modular und recht schnell aufgebaut.
Der Koferraumausbau ist dauerhaft.
Das kleine Teil neben der 2er Bank in der zweiten Reihe kann seperat entfernt und der dritte Sitz eingebaut werden.

Das erste was uns beschäftigt ist die Wahl des Liegeplattenmaterials. Vorstellbar ist hier eine 18-21mm starke Siebdruckplatte oder eine 21mm Multiplex Birkeplatte. Was davon würdet Ihr wählen und warum?

Habe mich für 12mm Multiplex Birke entschieden.
Ausreichend in der Stabilität und leichter als stärkeres Material.

... Aluprofil Nut 6 30x30 Alu-Profil 6 30x30 leicht, item Profil kompatibel - Aluprofile - Baureihe 6 - SMT GmbH ... werden wir sehr viele (20) Gelenke verbauen. Gelenk 6 30 x 30 - Verbindungstechnik - Baureihe 6 - SMT GmbH ... Habt Ihr damit Erfahrungen und wo würdet Ihr das kaufen? Aktuell liegt mir hier ein Angebot von der Firma SMT GmbH für ca. 400Euro vor. Das ist nur für die Konstruktion schon recht teuer, oder?

Kann mir ohne Bilder / Konstruktionszeichnung nicht so richtig vorstellen wie und was ihr mit 20 Gelenken alles klappen wollt...
Preislich lag ich mit meinem Material für das Aluprofil auch bei 400+
Hab allerdings Die Profilvariante 40x40 Nut 8 normal.
Gekauft bei Blank Metallbautechnik.

Für die Schwerlastauszüge haben wir uns wie im Forumsbeitrag den Schwerlastauszug 1755719-1000mm mit Verriegelung ausgesucht Schwerlastauszug 1705819-1000mm mit Verriegelung, € 90,00

Hab ich genauso gemacht. Allerdings 1200mm
Teleskopschienen
Boden der Auszüge 15mm Siebdruck

Sonstiges:
Matratzenauflage
Verdunklung
Kühlbox

Matratze hab ich erstmal ne günstige genommen (11cm, HG 3) - hab ich dreigeteilt und zugenäht.
Verdunkelung will ich mir die Matten von Project Camper zulegen.
Kühlbox hab ich die Mobicool FR40 ins Auge gefasst.

Grüße Eumel
 

Anhänge

  • IMG_20201113_182127.jpg
    IMG_20201113_182127.jpg
    71,7 KB · Aufrufe: 176
  • IMG_20201113_234800.jpg
    IMG_20201113_234800.jpg
    191,7 KB · Aufrufe: 177
  • IMG_20201113_234818.jpg
    IMG_20201113_234818.jpg
    103,3 KB · Aufrufe: 180
  • IMG_20201114_124922.jpg
    IMG_20201114_124922.jpg
    539,8 KB · Aufrufe: 196
  • IMG_20201114_125031.jpg
    IMG_20201114_125031.jpg
    284,3 KB · Aufrufe: 197

bschrt

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Hallo
Ich hoffe Ihr seid mit Euerm Umbau gut vorangekommen. Für den Fall dass Ihr Euch noch nicht für eine Matrate entschieden habt hätte ich eine anzubieten mit der ich zufriedene gewesen wäre wenn ich mich nicht beim Bett kurzfristig umentschieden hätte. Es ist eine 3-Teilige wie die von VanEssa aber deutlich günstiger trotz hochwertigem Material. Gebts einfach Bescheid wenn Interesse besteht.
Mit freundlichen Grüßen
Martin
 
Oben