Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon" wurde erstellt von -mac-, 3 Apr. 2013.

  1. -mac-

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    [h=2]Brainstorming zu T5.2 Multivan mit RCD310 MP3[/h]
    Hallo Leute,

    übernächste Woche (KW16) bekomme ich einen T5 Multivan, bei dem ein RCD310 MP3 verbaut ist.
    Sowohl vorne als auch hinten werkeln dabei noch die Serienlautsprecher.
    Das Radio RCD310 MP3 hat weder Cinch noch USB-Anschlüsse geschweige denn Bluetooth, lediglich ein Aux-Eingang im HSF.
    MFL ist auch keins vorhanden.

    Zum Einen habe ich vor, dort eine gut klingende Anlage zu realisieren (FS, Sub, Aktivweichen und Amps wären vorhanden)
    und zum Anderen möchte ich dabei (wie bisher in meinem Fahrzeug) mein iPhone als Musiklieferant und Telefon (mit FSE) einbinden.

    Inwiefern kann ich mit dem RCD310 MP3 als Headunit etwas anfangen? (Kosten-/Nutzenfaktor)

    Als Hi-Low Converter kämen hier Audison SLI4, Helix AAC oder Micro Precision Series3 in Frage,
    doch wie sieht´s hier mit der BT-FSE Nachrüstmöglichkeit aus?

    - Was taugen die Aftermarket-Interfcaes, was sind brauchbare (und bezahlbare) Varianten?
    zb. Dension gateway five (Link nur für Mitglieder sichtbar.)
    oder anycar? (Link nur für Mitglieder sichtbar.)


    Denn auf der anderen Seite habe ich noch eine Headunit (JVC KD921BT) die eigentlich alles vereint,
    was ich mir auch im Bus vorstelle und vor Allem einwandfrei funktioniert:

    - 6 Vorverstärkerausgänge (Front/Rear/Sub)
    - 2 x USB-Eingang (1x für BT, 1 x für iPhone-Audio od ext. Festplatte)
    - AUX IN (Klinke Front)
    - FSE und BT-Audio (wobei ich BT-Audio nicht nutze)
    - DSP mit Laufzeitkontrolle
    - Hoch- und Tiefpassfilter
    - Fernbedienung

    Welche Nachteile hole ich mir rein, wenn ich das RCD 310 rausschmeisse und mein "altes Radio" verbaue?
    (im Kombi-Instrument brauch ich keine Titel-Anzeige oder ähnliches)

    Oder Anders:
    Was wären die Vorteile des RCD 310?



    Grüße
    mac
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11 Juni 2013
  2. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW:Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Mahlzeit.

    Nach knapp einem Monat Praxis und der Erkenntnis, dass ich gewisse Features am RCD310 nicht mehr missen möchte,
    habe ich beschlossen, das OEM-Radio vorerst drinnen zu lassen und die ganze Peripherie drumherum passend aufzubauen...

    Ein upgrade auf beispielsweise ein RNS510 oder ein Zenec kommt bei mir nicht in Frage, da ich
    a) keine Rükfahrkamera benötige
    b) für Multimedia-Anwendungen und Navigation sowohl iPhone als auch iPad zur Verfügung stehen
    c) kann man für den Preis der Upgradekosten eine Menge an audiophiles im Bus erwirken... ;)


    Den Anfang macht dementsprechend eine Parrot FSE, im meinem Fall die MKI9000, welche für UVP 129,- € zu haben ist.
    Die MKI-Serie von Parrot lässt sich mittels passender Quadlock-Adapterstecker an alle gängigen OEM-Radios anschließen
    und erweitert die Headunit somit um Bluetooth-Audio, USB, 3,5mm Klinkeneingang sowie einen 31pin-iPhone-Anschluss.:pro:

    Lediglich bei der Auswahl des passenden Quadlock-Adapters sollte man aufpassen, denn dort gibt es zum Einen gravierende
    Qualitätsunterschiede und zum Anderen passen nicht immer alle Belegungen!
    (ich musste selbst bei einem 39,- Euro-Kabel nochmals umlöten, da die AUX-Belegung nicht passte und dadurch ein Lima Pfeifen auftrat!)
    Es ist daher von Vorteil, sofern man sich die FSE und die dazugehörigen Kabel/Adapter bei einem local Dealer besorgt,
    so kann man verschiedene Komponenten vorort ausprobieren und erspart sich unnötigen Ärger und Wartezeiten...

    Bei der Parrot MKI-Serie sei noch anzumerken, dass sie einen internen 20W Class-D Verstärker beherbergt
    und im Auslieferungszustand die Signale direkt an die Lautsprecher leitet... - Etwas verwirrend, denn die Lautstärke wird dann nicht mehr
    vom Radio kontrolliert (Bass, Höhen, Bal, Fad geht dann auch nicht) sondern alleine von der FB der Parrot.
    Allerdings kann man die Parrot auch auf Vorverstärkerausgang schalten (Molex) und sie dann am Radio auf AUX IN legen/stecken. ;)
    (innerhalb v. 30 Sek. nach Anschalten gleichzeitig die VOR- und ZURÜCK-Tasten 2-3 Sek. lang drücken)

    Ich habe mich für die kleine MKI9000 entschieden, da ich kein zusätzliches Display unterbringen wollte und mir die Anzeige auf phone und pad ausreicht. Wer jedoch viel Musik von USB-Sticks oder SD-Karten spielen möchte, sollte hier auf die mki9100/9200 mit Display umsteigen. Die kabellose FB lässt sich gut an der TVK vor den eFH und der Spiegelverstellung anbringen. Sie fügt sich dort gut ein und fällt nicht zu sehr auf.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    Kurzer Überblick:
    + 3 Eingänge (iPhone, USB, 3,5mm Klinke)
    + volle iPhone4, iPad3 Kompatibilität (via 31pin-Stecker)
    + gute Sprachqualität (auch bei V-max)
    + störungsfreie Bluetooth-Audio Übertragung
    + unter 200,- € (kpl. mit allen Kabeln/Adapter/Kondis)
    ° entweder eingstecktes iPhone ODER Bluetooth-Audio / (noch) kein Parallelbetrieb von BT-Audio zb. mit iPad möglich
    ° iPhone5 und iPad4 nur via Lightning-Adapter
    ° theoretisch plug´n play (sofern man die richtigen Adapter findet)
    ° verursacht gerne Lima Pfeifen (Abhilfe durch Entstörkondi in Versorgungsleitung Zündungs-PLUS / evtl. zus. Ground-Loop-Isolator für AUX)
    - mangelhafte Bedienungsanleitung (lediglich rudimentäre Infos enthalten)
    - träger Herstellersupport


    Nachdem die ersten Hürden genommen sind und die Parrot nebst alle ihren Anschlussmöglichkeiten fehlerfrei spielt,
    bleibt abzuwarten wie sie sich im Hörbereich macht, wenn der Bus seine finale Beschallung hat.


    Als nächstes wird die Anbindung an Frontsystem, Amps und Sub in Angriff genommen

    ...und dafür wird ein Audison SLI-2 sorgen.

    to be continued....



    Gruß
    mac
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11 Juni 2013
  3. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Zuerst wird sich aber um die Dämmung und Dämpfung der Türen gekümmert.

    also:
    "Einmal 17kg Butyl bitteschön!"

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Okay, ganz so viel wird die Dämmung alleine nicht wiegen,
    aber mit 15kg Zusatzgewicht (also ca. 7,5kg pro Seite) rechne ich beim T5 schon,
    zumal noch die TMT´s nebst Kabel dazukommen werden.

    Material auf den Bildern:
    - 4qm Alubutyl STP Silver Bulk Solution
    - ca. 0,5 qm Gladen Aero-Wave
    - ca. 1qm Reste v. Gladen Aero-Multi und -Butyl
    - 1kg Ex-Noise
    - etwas Affenkitt
    - lackierte MDF-Adapterringe


    Was noch fehlt, sind:
    - Schrauben zur TMT-Befestigung
    - Dichtband für die Lautsprecher
    - Ersatzclipse für die Türverkleidungen


    Da ich aber sowieso erst nächste Woche mit der "Aktion Tür" beginnen kann,
    bleibt ja noch etwas Zeit... ;)
     
  4. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Mittlerweile bin ich ein kleines Stückchen weiter,
    doch sind es immer noch mehrere Baustellen, wodurch sich das ganze etwas hinzienen wird...

    -Türdämmung:
    Zumindest sind die Türen und AGT´s schonmal gedämmt, wobei die originalen Tröten vorerst noch drinnen bleiben,
    da ich den Bus täglich nutze und bis zur Fertigstellung nicht auf Musik verzichten möchte.
    Prinzipiell sieht meine Dämpfung nicht anders aus als bei Anderen, doch kann man hier trotz der schlechten Aufnahmequalität gut die Querverstärkungen aus ALB erkennen. Auf Höhe des TMT´s wude über das ALB noch ein ca 30x30cm großes Stück Gladen Aero-Wave
    angebracht, um das Außenblech im Bereich des hinteren Schallaustritts zu bedämpfen.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Die TVK wird erst in Angriff genommen, wenn die Peripherie steht und das Frontsystem eingesetzt wird


    - Unterbringung von Sub und Amps in den Sitzkisten:
    Vorneweg, in meiner Ausstattung sind weder 2. Batterie noch CD-Wechsler enthalten, lediglich jeweils diverse Kabel und
    Steckverbindungen sind in den Sitzkonsolen untergebracht, welche berücksichtigt und evtl verlegt werden müssen.
    Innerhalb der Sitzkisten steht (unten) eine Fläche von 33x34cm (LxB) zur Verfügung, hinten 20cm und vorne ca. 16cm hoch.
    Oben sind´s 34x37cm, insofern passt zumindest auf der Beifahrerseite locker ein Sub mit den Maßen 31x34x16cm hinein.

    Anbei ein paar Skizzen dazu:
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Da ich meine Anlage aktiv ansteuern will, habe ich eigentlich drei 2-Kanal Endstufen nebst Aktivweiche und Cap unterzubringen.
    Allerdings sind in meinem Fall meine drei Amps zu groß, insofern muss ich unter der Sitzkiste auf einen Amp verzichten
    und fahre demnach vorerst nur teilaktiv und/oder suche mir für die 3. Endstufe (für die HT´s) ein Plätzchen irgendwo vorne unter der Verkleidung.

    - Bau v. Amp-Rack & Sub:
    Nachdem die Maße ja nun bekannt sind hab ich mir die 6 Brettchen für den Sub im Baumarkt zurecht sägen lassen
    und aus dem Material meines alten Amp-Trägers aus dem A6 Avant ein Amp-Rack gesägt/geschraubt.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    Der Sub ist soweit fertig, nun geht´s ans Amp-Rack...
     
    cframe gefällt das.
  5. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Die Komponenten wurden mit jeweils gut Luft zueinander verbaut, sodaß auch die Kabelage dazwischen Platz findet.
    Unter dem Rack bleibt ebenfalls etwas Platz, a) für die werksseitigen Kabel und b) für die Zuleitung von Masse und Plus.
    Masse und Plus sollen demnach von unten zwischen Amp und Cap nach oben kommen, die Ausschnitte dafür sind bereits vorhanden.

    Da der hintere Teil oben über die Sitzkiste hinausragt, wurde hier nach vorne eine Stufe gesägt, womit die Freigängigkeit der Sitzschiene weiterhin gewährleistet ist. Über der Aktivweiche sollten nun ca 3-5mm Luft zum Sitz sein. Schiebt man den Sitz nach vorne, kommt man für Einstellarbeiten gut an die Weiche, schiebt man den Sitz wieder zurück, so ist alles abgedeckt.



    Die Kabel hab ich mal grob konfektioniert, allerdings gefällt mir die Lösung mit den Cinchkabeln noch nicht so richtig,
    da sie hinten überstehen würden und/oder der Knickwinkel nicht passt. Lötbare Winkelstecker sind demnach schon bestellt... ;)

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Okay, ich geb´s zu - die Remote-Leitungen sind etwas überdimensioniert
    aber ich hatte noch einiges an 10qmm-Material über
    ...und die dicken Litzen sehen halt einfach geil aus :D


    to be continued

    Gruß
    mac
     
    michibecker81 gefällt das.
  6. poldy20000

    poldy20000 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Feb. 2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wasserburg
    Mein Auto:
    T5 Rockton
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Motortuning:
    /
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Umbauten / Tuning:
    Seikel, Relleum Design
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Hallo Mac,


    Habe auch gerade meine Faherhaustüren gedämmt!
    Super Arbeit von Dir! Das mit dem 30x30 Dämmschaumstoff hinter dem Lautsprecher finde ich jedoch nicht optimal, da Dir dort genau das Wasser der Seitenscheiben hinausreichtimauftropft. War primär auch nicht zu stoppen.mit dem Reinkleben, dann hab ich m ich aufgrund des Wassers jedoch beschränkt. Hast Du auch neue Hochtöner verbaut?

    Grüsse Poldy
     

    Anhänge:

  7. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Hi Poldy,

    Hä? Wie meinen?

    Tropft genau dort Wasser drauf oder läuft es dort nur an der Außenhaut runter?



    Danke jedenfalls für deinen Tipp,
    dann werde ich dort am Aero-Wave nochmals nacharbeiten und zumindest zwischen Querverstrebung und Außenblech
    einen Cut ansetzen, damit dort das Wasser wie gewohnt am Verstärkungsholm entlanglaufen und an den Durchlaufstellen
    wieder runter kann. Zumindest ist das Aero-Wave wasserresistent und saugt sich nicht voll.

    Ansonsten wurde das Butyl sohingehend verlegt, dass die originalen Ablaufstellen erhalten blieben.
    Zwischen Quertäger und Außenblech sind demnach jeweils nur schmale Streifen ALB angebracht, es bleibt für den Ablauf genügend Raum.

    Da ich deine Fotos gerade sehe:
    Hoffentlich hast Du nach dem ALB-verkleben das Butyl nochmals (mit nem Tapeten- bzw. Nahtroller) am Blech angepresst,
    sonst könnte sich das ALB nach einer gewissen Zeit vom Blech lösen. Gerade das SilentCoat ist hier dauerhaft leider nicht das klebfreudigste.
    Welchen Schaumstoff hast Du verwendet. Ist das OCA oder SCCA?


    Die Hochtöner werde ich natürlich auch wechseln, ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, welche ich dort final verwenden werde.
    Primär hätte ich die DLS T25 aus dem DLS Reference R6A zur Verfügung oder die DLS RC1, die ich allerdings nur dann verbauen werde, sofern ich vollaktiv ansteure.
    Bis ich für meine dritte Endstufe ein Plätzchen gefunden habe, werde ich demnach vorerst teilaktiv fahren und die T25 über die R6A Passivweichen laufen lassen. Mit der Aktivweiche setze ich lediglich einen Hochpass von 80Hz vor das Frontsystem, den Rest darunter erledigt der Sub.

    Gruß
    mac
     
  8. poldy20000

    poldy20000 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Feb. 2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wasserburg
    Mein Auto:
    T5 Rockton
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Motortuning:
    /
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Umbauten / Tuning:
    Seikel, Relleum Design
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Servus,


    sollte natürlich "drauftropfen" heißen ;)!
    denke mir halt, daß das Wasser von der Unterkante der geschlossenen Scheibe nach unten tropft und folglich auf das Aero Wave?
    Die ALB Matten habe ich so verlegt, daß das Butyl mit der nächsten Matte Kontakt hat und habe die gesamte Matte mit einem abgerundeten Demontage Werkzeug für die Verkleidung festgewalgt, speziell an den Nähten. Hoffe daß dies genügt.
    Da der Rockton "null" Wärmedämmung an den Türen aufweißt, habe ich auf das ALB x-treme 10mm Platten geklebt. Die natürlichen Ablaufstellen hab ich versucht zu belassen. Die x-treme Matte ist nach oben auch immer in einem 30° Winkel angschnitten, hoffe daß dadurch kein Wasserstau niergends auftritt und das Wasser gleich abrinnen kann.

    Den Aggregatträger habe ich auch von Innen mit ALB einwenig beklebt und darauf Silent Coat Sound Absorber, den Soundabsorber ebefalls auf die Innenseite der Innenverkleidung. Leider mußte ich feststellen, daß bei der Remontage der Innenverkleidung zu viel Druck auf die Clips kommt und somit erfolgte die Entfernung des Silent Coat Sound Absorber vom Aggregatträger, leider immer noch zuviel Dampf darauf.

    Welche Dämmung hast Du zwischen Aggregatträger und Innenverkleidung?


    Grüsse Poldy




    Danke jedenfalls für deinen Tipp,
    dann werde ich dort am Aero-Wave nochmals nacharbeiten und zumindest zwischen Querverstrebung und Außenblech
    einen Cut ansetzen, damit dort das Wasser wie gewohnt am Verstärkungsholm entlanglaufen und an den Durchlaufstellen
    wieder runter kann. Zumindest ist das Aero-Wave wasserresistent und saugt sich nicht voll.

    Ansonsten wurde das Butyl sohingehend verlegt, dass die originalen Ablaufstellen erhalten blieben.
    Zwischen Quertäger und Außenblech sind demnach jeweils nur schmale Streifen ALB angebracht, es bleibt für den Ablauf genügend Raum.

    Da ich deine Fotos gerade sehe:
    Hoffentlich hast Du nach dem ALB-verkleben das Butyl nochmals (mit nem Tapeten- bzw. Nahtroller) am Blech angepresst,
    sonst könnte sich das ALB nach einer gewissen Zeit vom Blech lösen. Gerade das SilentCoat ist hier dauerhaft leider nicht das klebfreudigste.
    Welchen Schaumstoff hast Du verwendet. Ist das OCA oder SCCA?


    Die Hochtöner werde ich natürlich auch wechseln, ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, welche ich dort final verwenden werde.
    Primär hätte ich die DLS T25 aus dem DLS Reference R6A zur Verfügung oder die DLS RC1, die ich allerdings nur dann verbauen werde, sofern ich vollaktiv ansteure.
    Bis ich für meine dritte Endstufe ein Plätzchen gefunden habe, werde ich demnach vorerst teilaktiv fahren und die T25 über die R6A Passivweichen laufen lassen. Mit der Aktivweiche setze ich lediglich einen Hochpass von 80Hz vor das Frontsystem, den Rest darunter erledigt der Sub.

    Gruß
    mac[/QUOTE]
     
  9. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Hi Poldy,

    vorerst hab ich am Bus ausschließlich das STP Silver verarbeitet und zwar am Aussenblech und am AGT sowohl innen als auch aussen.
    Die Matten bzw Streifen sind dabei nicht Kante an Kante gelegt, sondern immer ca. 3-5cm überlappend, so entstehen automatisch
    in unregelmäígen Abständen Verstärkungen. Zusätzlich kamen bei großen Flächen immer wieder ein paar schräg verklebte Streifen rein,
    je nach Klang der betreffenden Stelle.

    Zwischen AGT und TVK werde ich neben dem STP Silver vermutlich noch das Gladen-Multi und (etwas) Aero-Wave verwenden,
    welches noch aus meiner letzten Dämm-Aktion im Audi stammt.
    Höchstwahrscheinlich werde ich es an der TVK anbringen aber so weit bin ich noch nicht,
    erst einmal mach ich die Peripherie wie Sub und Amps unter die Sitzkisten
    ... und wenn das steht, arbeite ich an den Türen weiter.

    Bis dahin spielen die Originaltröten in den beiden Volumen der gedämmten Tür und der ungedämmten TVK!

    Gruß
    mac
     
  10. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    So...

    Amprack und Sub sind verbaut, die "Peripherie" ist demnach erledigt. ;)


    Das Amprack erhielt noch ein paar Veränderungen:

    - Wandler und Aktivweiche tauschten Aufgrund kürzerer Kabelwege die Position
    - gelötete Cinch-Winkelstecker verbaut
    - 140A Sicherungsautomat als Hauptstromschalter und Stromverteiler für Car-HiFi
    - M5 Schraube als Masseverteiler
    - zusätzlicher Stromausgang (Doppelbuchse Zig.mit 10A abgesichert)
    - seitl. Ausschnitt für die Kabelführung am Boden
    - Aktivweiche und Hi-Low-Adapter mit 3A abgesichert
    - das Holzkonstrukt erhielt seitlich noch zwei Backen, die als Stopper für die Schubmechanik des Sitzgestells fungieren

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    Die werksseitigen Stecker und Verbindungen konnten auf der Fahrerseite an originaler Stelle beibehalten werden,
    auf der Beifahrerseite wanderten sie nach vorne und wurden mit Kabelbinder befestigt.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juli 2013
  11. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Bei vorgeschobenem Fahrersitz kommt man gut an die Frequenzweiche
    und auf der Beifahrerseite ist bei komplett runtergelassenem Sitz noch ca. 3mm Luft zur Abdeckung.

    ... das passt ! Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    Die Genesis über dem Sub ist mit ihren 2x75W RMS für die Hochtöner gedacht,
    die beiden DLS Ultimate A2 stellen für Tiefmitteltöner und Sub 2x85W und 1X290W RMS zur Verfügung.

    Gruß
    mac
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juli 2013
  12. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Es gibt wieder ein paar Updates...


    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Die Grunddämmung der Türen ist erledigt und die TMT´s spielen darin schonmal prächtig ohne Dröhen oder sonstiges Scheppern.
    Am MDF-Adapter mussten lediglich neue Bohrungen gesetzt werden, ansonsten passt er gut.
    Als Dichtung zwischen Chassis/Adapter und Adapter/AGT wurde Opel-Dichtband (# 90148142) verwendet, kostet knappe 3 Euro und reicht für beide Seiten. Viele Dichtbänder (auch das weiße Sinus Life) lassen sich nicht komplett zusammendrücken und sind daher eher ungünstig...





    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Die TVK wurde vorerst nur rudimentär gedämmt und behandelt, die Ankoppelung des Chassis an den Innenraum wird noch erledigt,
    mehr darüber folgt.



    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Beim Hochtöner hab ich mich für den DLS RC1 entschieden, da er bis ca. 2KHz runterspielt und damit auch die Bühne leichter nach vorne bringt.
    Die DLS sind auf einer 3mm Hartfaserplatte montiert, wobei die Original-HT´s als Schablone verwendet wurden. Darunter ist eine Dichtung aus offenporigem Schaumstoff. (ähnlich dem Opel-Dichtband, sie dient jedoch lediglich der soften Auflage und dass nichts klappern kann.)


    Zu guter letzt wurde die Hochton-Endstufe noch vom Subwoofergehäuse getrennt, damit diese nicht den Vibrationen des Subs ausgesetzt ist.
    Sie wurde (nachdem ALLE Kontaktflächen isoliert wurden) mittels Kabelbinder einfach an die Sitzstreben gestrapst.
    Jetzt kann der Sub vibrieren und rappeln wie er will, die Endstufe darüber bleibt davon verschont. (Bilder hierzu folgen.)

    Gruß
    mac
     
  13. Jo_1

    Jo_1 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Jan. 2013
    Beiträge:
    242
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gernsheim
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    7.2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    no
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Alpine 920
    Umbauten / Tuning:
    Fahrwerk, Felgen, Sound
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4Hxxxxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    MV
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    schaut prima aus,
    ich habe mir, um den Lautsprecher noch mehr Stabilität zu verleichen, einen durchgehenden MDF Ring Fräsen lassen der auch weiter in Richting Verkleidung ragt (sind ca. 50mm tief die Ringe).
    So bekommen auch die Lautsprecher hoffentlich kein heruntertropfendes Wasser ab......

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Die Wirkung ist schon gut :D
    Nur mit dem SUB hinten habe ich noch Probleme...... der drohnt mir das Ganze Heckblech.....:eek: 8)

    Grüße
     
    TDIBenny gefällt das.
  14. Gecko

    Gecko Top-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    3,383
    Medien:
    23
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    habe ich
    Ort:
    Noch zu Hause ;-)
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    2016
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    ähh finde es herraus
    Getriebe:
    DSG®
    Extras:
    einige bzw. fast alle
    Umbauten / Tuning:
    0-100 unter 4 Sec. ;-)
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    8V
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Ist ja super beschrieben - ich habe es nicht ganz so aufwändig gemacht liegt aber daran das ich unter dem Fahrersitz beinne 2. Bakterie habe. Daher ist die Technik unter dem Beifahrersitz verbaut - und in den Türen habe ich 20er.

    Ich habe das 315er auch drin gelassen und den Audison Hi/Lo Adapter genommen - leider fehlt nun der Fader ist mir aber nicht wichtig da ich die Anlage eh anders eingepegelt habe.

    viel Spass

    Stephan
     
  15. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Danke für die Blumen

    aber fertig ist da noch lange nichts, gerade hinsichtlich der Türen ist noch einiges zu machen.
    Die Ankoppelung bereitet mir noch etwas Kopfzerbrechen und mit dem Austrittswinkel der LS bin ich eigentlich auch nicht wirklich zufrieden.

    Zumindest spielt das System schon recht ordentlich und man hört schon was. ;)


    Desweiteren hab ich mir nen Mosconi 6to8 zugelegt...
    Link nur für Mitglieder sichtbar.


    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Das Foto zeigt noch die erste Installation. Mittlerweile ist der Hi-Low Wandler rausgeflogen und die LS-Kabel wurden mit Cinchstecker (Neutrik) versehen, um damit direkt in den 6to8 gehen zu können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juli 2013
  16. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    @ Jo:
    Sofern die Magnete hinten aus den MDF-Ringen herausragen, wird da definitiv das Wasser drauftropfen.
    Da hilft nur ein "Dacherl" aus ALB, damit dort dann das drauftropfende Wasser seitlich wieder ablaufen kann.
    (werksseitig ist so etwas am Plastikring der Originallaustprecher ebenfalls vorhanden)

    Deine MDF-Ringe... sind die innen zylindrisch oder kegelförmig gefräst?
    Kegelförmig hätte den Vorteil, dass sich der Schall hinten besser ausbreiten kann,
    was eine Verbesserung des Wirkungsgrades zur Folge hätte.

    Frag bitte mal deine Connection nach MDF-Ringen mit ca. 80/50mm Höhe (= Anstellwinkel von ca. 30°)
    hinten innen Kegelförmig gefräst, sodass dort noch genug Fleisch (20-30mm) zum Befestigen der 20er Einbauöffnung im AGT bleibt.

    Sofern er das Paar für unter 40,- anbieten kann, hätte ich Interesse,
    ansonsten ließe sich das mit zwei 200er und zwei 165er MDF-Ringen nebst ein paar Lagen GFK auch wesentlich günstiger lösen.
    Der Materialaufwand beim Selbstbau liegt mit 4 Ringen und dem GFK bei etwa 20,-

    ...und wegen Sub im Heck:
    Haste den einfach (wie Original) nebst Dämmung hinten eingesetzt oder ein eigenes Gehäuse dafür gebaut?
    Bei ersterem wundert´s mich gar nicht wenns dröhnt, denn ein Sub braucht sein eigenes Gehäuse!

    Gruß
    mac
     
  17. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Die Türen sind mittlerweile fertig bzw. bespielbar... :cool:

    Zur Ankoppelung der Lautsprecher an den Innenraum wurden 10x5cm Schaumstoffstreifen verwendet, die mit der TVK verklebt wurden.
    Dies war einfacher zu realisieren, als mittels ALB Trichter zu formen, welche am AGT rings um den MDF-Adapter angebracht worden wären.

    Mit einer Höhe von 10 cm blieb genügend Fleisch, um so eine "Dichtung" herzustellen, die den Zwischenraum von AGT und TVK füllt.
    Die Anpassung war mit eingehängter TVK (ohne die Clipse) in mehreren Durchgängen leicht durchzuführen.
    Um den Schaumstoff an diversen Stellen besser komprimieren zu können, wurden die Stoßkanten dort verjüngt.
    Als Kleber wurde Kövulfix verwendet.


    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    Wie schon an andrerer Stelle erwähnt, empfinde ich die Lösung noch nicht als optimal,
    (da der Anstellwinkel der Chassis grundweg falsch ist) doch hat durch die Ankoppelung der Chassis an den Innenraum,
    der Mitteltonbereich hörbar zugenommen.

    Erste Messungen bestätigten mir gewisse Einbrüche im Hoch- und Mitteltonbereich,
    worauf Sub und TMT´s drastisch gedrosselt wurden, um auf ein homogenes Gesamtergebnis zu kommen.

    Klanglich bin ich mit dem Ergebnis schonmal sehr happy und es ist ein himmelweiter Unterschied zur vorhergehenden Ausgangssituation.

    Allerdings reicht mir der somit erreichte Pegel noch nicht ganz aus, was zur Folge hat,
    dass ich mir bereits Gedanken über Mitteltöner (oder Breitbänder) mache, um den Pegel (in den schwächeren Frequenzbereichen) anzuheben und das Potenzial "untenrum" voll nutzen zu können... ;)

    Gruß
    mac
     
  18. Gecko

    Gecko Top-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    3,383
    Medien:
    23
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    habe ich
    Ort:
    Noch zu Hause ;-)
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    2016
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    ähh finde es herraus
    Getriebe:
    DSG®
    Extras:
    einige bzw. fast alle
    Umbauten / Tuning:
    0-100 unter 4 Sec. ;-)
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    8V
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Moin

    Danke für die Infos

    Meine Endstufen sind auch so verbaut wie deine und neulich ist sie 2x ausgestiegen - war der wohl zu warm obwohl 2 aktive Lüfter in der Endstufe verbaut sind...
     
  19. -mac-
    Themen-Starter

    -mac- Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2013
    Beiträge:
    1,293
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2012
    Motor:
    TDI® 125 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ABT
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Car-PC & feines Car-HiFi
    FIN:
    0815
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    Komisch.... Abschaltung trotz zwei Lüfter...?

    ich tippe da eher auf ein anderes Problem...

    Was hast du für eine Kette (HU/Amp./Speaker), wieviel Watt (RMS) liefert der/die Amps?
    Welchen Querschnitt haben deine Stromleitungen?

    Gibt's Fotos vom Endstufenverbau?
     
  20. Gecko

    Gecko Top-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    3,383
    Medien:
    23
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    habe ich
    Ort:
    Noch zu Hause ;-)
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    2016
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    ähh finde es herraus
    Getriebe:
    DSG®
    Extras:
    einige bzw. fast alle
    Umbauten / Tuning:
    0-100 unter 4 Sec. ;-)
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    8V
    AW: Brainstorming und Baubericht für Sound-Upgrade(s) im T5.2 Multivan

    So es lag wohl an einer fast leeren 2. Batterie

    Auf dem Hinweg laut Musik gehört (Fahrzeit ca. 60min) dann stand das Auto knapp 8h mit einer Kühlbox an der 2. batterie - dann beim Grillen Kühlbox weiter laufen lassen und Musik gehört... und nach ca. 12h den Heimweg angetreten.. tja da war wohl nicht mehr viel os mit der 2. Batterie ;-)

    Ich kenn den Ladestrom nicht aber hoch wird er wohl nicht sein und mein Amp zieht mind. 1-2 A :D evtl. auch mehr

    gruß Stephan
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleines Sound upgrade im T6 T6 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 6 März 2017
Einstigsleuchten beim Multivan - Foto´s T5.2 - Elektrik 12 Jan. 2017
Sound Upgrade Gladen ONE LINE 200 Extreme T5.2 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 4 Okt. 2015
Sound Upgrade Cali Beach T5.2 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 10 Sep. 2015
VW Sound upgraden T5.2 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 24 Juni 2015
Upgrade des Dynaudio T5.2 mit RNS 510 T5.2 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 2 Mai 2014
T5.2 Lautsprecher vorne "Upgraden" T5.2 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 9 Okt. 2012
Fragenkatalog (Upgrade von T4.1 -> T5.2) T5.2 - Kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 31 Juli 2012
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden