BNZ ruckelt 1500-1900rpm

frang81

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2008
Motor
TDI® 96 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Ich habe ein Problem mit meinem T5, Motor 131PS BNZ 6 Gang

Er ruckelt im Bereich von 1500 bis 1900 Umdrehungen, aber nur wenn ich gemächlich beschleunige oder die Umdrehungszahl halten möchte. Beschleunige ich zügig durch, gibt es nichts zu bemängeln.
Das Problem tritt in jedem Gang auf.

Das Verhalten ist seit dem Kauf vor 2 Jahren da, mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt.
Der Fehlerspeicher ist leer.

Ich hatte mich diesbezüglich schon eingelesen und habe einiges bereits gemacht:
Motorlager, alle neu
Antriebswelle lange Seite neu (hatte Spiel)
AGR Ventil per Deckel verschlossen - ruckeln weg
AGR Ventil neu (Pierburg)

Zusätzlich wurden die PD-Elemente beim Bosch Service gereinigt und geprüft, alle OK
PDE Brücke inkl. neuer Kabelbaum verbaut
Diesel Filter neu

Kennt jemand dieses Verhalten? Hat jemand eine Lösung dafür?

Standort: Mülheim/Oberhausen NRW

LG Frank
 
Aktuelle Laufleistung bei 165.000

Motor bei 155.000 teilzerlegt, PDE-Brücke eingebaut, Kompressionscheck gemacht.
Leistung ist auch voll da, Bus war auf einem Prüfstand.
DPF habe ich bei VW checken lassen, die teilten mir nur mit, der sei unauffällig, keine unnormalen Werte.
 
Falls die Laufleistung sicher ist hat der DPF maximal 76g Asche - Aschewert auslesen (90g voll)
Wurden die Sensorik mal überprüft?
Bei den Suchergebnissen AGR gab es Hinweise auf Besserung nach Einbau eines AGR Original von VW - darum die Verlinkung auf die Suchergebnisse #2
Unterschiedliche Qualitäten vom selben Hersteller für den freien Teilemarkt und VW sollen möglich sein - (nicht meine Erfahrungen)

Das fällt mir noch dazu ein:

- DPF Differenzdrucksensor? (auch incl. Werte bei Motor aus)
- u.a. Temperatursensoren Turbolader, Partikelfilter?
- (auch morgens am kalten Fahrzeug auslesen-Motor aus)
- VCDS Logfahrt u.a. mit AGR- Rate

Gruß fotowusel
 
Moin,
habe das selbe Problem, jedoch auch noch keine Lösung. Werkstattmeister (freie Werkstatt) wollte beim nächsten Besuch mal die Kraftstoffpumpe (?) prüfen.
 
Hallo Zusammen, meiner hat das Problem mit dem Ruckeln bei "sanfer" Beschleunigung nun auch. Km Stand 335000; vorletzte Woche noch gelobt, dass die Kiste bisher ohne grössere Schäden gefahren ist.
Wie ist bei euch die Geschichte weitergegangen? Lösungen?
An die Schweizer: Hat jemand VCDS im Raum Biel/ Bern und könnte mal gegen einen Obulus auslesen? Ich habe erst einen Werkstatttermin am 29.5 bekommen..
Danke und Gruss
Olaf
 
Zurück
Oben