Bewertung Auswahl Front+Sub+DSP

JohnR

Jung-Mitglied
Ort
Nürnberg
Mein Auto
T6.1 California Beach
Erstzulassung
2020
Radio / Navi
Radio Composition COLOUR
Hallo zusammen,
ich habe mir einen T6.1 Beach zugelegt. Konto ist nun leer, aber "happy wife, happy life"!
Ein paar Euro kann ich aber noch zusammenkratzen, davon möchte ich das Soundsystem aufrüsten, denn der hat nur die günstigste Option verbaut.

Würde gerne mit 1.000€ hinkommen, kommt aber auf 100-200€nicht an. Exklusive Türdämmung. Rears sind egal, für Hörspiele reichen die vom Vorbesitzer eingebauten.
Habe das Radio "Composition Colour" verbaut. Muss zwar noch den "Fader aktivieren", aber habe schon gesehen, dass da an anderen Stellen viel geschrieben wurde.

Meine bisherigen Erfahrungen beziehen sich auf den Ausbau eines Mondeos MK3 (BWY). Dort habe ich die Türen mit Alubutyl gedämmt, ein paar Axton ATC165 an einer Sony XM-N502 betrieben. Vor kurzem bin ich noch an ein Einmessmikro und einen MiniDSP gekommen, konnte mich damit aber noch nicht viel auseinandersetzen, Interesse ist aber da!

Generell finde ich es schwer, eine Übersicht über die Masse an Treibern zu bekommen. Google hilft da erstaunlicherweise auch nicht groß, außer der Bestenliste von hifitest.de. Was ich mir nun konkret rausgesucht habe: Emphaser ECP-M6x, 315€. Hier wird ja eher oft auf andere Systeme gesetzt, hat jemand zufällig den direkten Vergleich? Oder was wären eure Empfehlung in der Preisklasse?

Sub soll unterm Beifahrersitz verbaut werden: Hatte ursprünglich mal bei Eton geschaut, vielleicht sogar Richtung Graphit-8, hier wird aber viel der ARC8 verbaut, teilweise auch in gut 4-stelligen Ausbauten (z.B. von Gack / Speaker City).

Spannend ist jetzt noch die Ansteuerung. Das System soll vollaktiv laufen. Ich schwanke zwischen einer Audison AP4.9 bit DSP (könnte ich für 300€ bekommen) und einem Helix Mini DSP MK1 (200€ neu). Vorteil der Audison wäre, dass sie mit gebrückten 260W den Sub selbst befeuern könnte. Beim Helix Mini bräuchte ich z.B. eine Axton A601 für 260€ dazu. Abgesehen von dem mehr an Leistung könnte ich mit der die HT, TMTs und den Sub jeweils einzeln ansteuern. Beim Emphaser ist zwar eine Frequenzweiche dabei, aber ich hatte an anderer Stelle davon gelesen, bei einzelner Ansteuerung die Laufzeitunterschiede zwischen TMT und HT auszugleichen. Ich hatte bisher nur "in Links/Rechts gedacht", was ist eure Meinung dazu?

Oooooder ich spare mir die ganzen Gedanken und kaufe mir eins der Upgrade-Systeme von Eton, ACR o.ä. Würde meinen Basteltrieb aber nicht wirklich befriedigen 😁

Beste Grüße, John
 
Servus,

ich hab ja doch schon ein paar T6.1 jetzt umgebaut und kann dir zu folgenden Sachen raten:

Match M5.4 DSP (bei der billigen Axton oder auch bei der älteren Audison Generation haut es dir den DAB Empfang weg)
Fortissimo FF8 Woofer. Bei kleiner Leistung kaum ein Unterschied zum ARC8 und du sparst da schon mal 100€
Das Frontsystem würd ich ganz klar auf mein Basic System setzen. Das könnte ich dir auch vollaktiv ohne Weichen und Dämmung zusammenstellen. Die Steg 16er haben einen guten Wirkungsgrad und kommen vor allem mit der großen Tür zurecht. Der Arc Audio X2 Hochtöner ist in der Preisklasse und EInbausituation unschlagbar.

Endstufe 600€
FF8 mit Gehäuse 240€
Frontsystem aktiv (ohne Dämmung) 250€
Gesamt: 1090€ und du mußt nicht experimentieren

Bei den DSP Endstufen im günstigen Sektor gibt es leider so viel Müll. Die Basics können sie ja alle, aber Start/Stopp, DAB und Störgeräusche in modernen Autos trennen einfach die Spreu vom Weizen und unterm Strich ist ja da auch nur ein Fuffi um

TMT: Auch da muss man wirklich aufpassen bei so großen Türen. Ist der Qts zu klein fangen die Lautsprecher an viel Hub zu machen aber ohne Output.
 
Das ist schon mal gute gute Tipps, vielen vielen Dank!
Du meinst, dass die Audison noch zur älteren Generation gehört? Der Typ hat sie Anfang des Jahres gekauft, aber kann natürlich sein, dass sie die schon seit 10 Jahren so verkaufen :D
Wahrscheinlich werde ich auf dein Angebot zurückkommen, zumindest auf Endstufe und das Frontsystem. Gerne hätte ich mehr "selbst gebastelt", aber du hast zu gute Punkte benannt, die ich vorher nicht auf dem Schirm hatte.
 
Wenn dir wirklich nach selber basteln ist, bau die Box und kauf nur den FF8 für 120€

Aber einen Haken Samstag „vertun“ für 110€ ist halt dann wirklich nur um seinen Basteldrang zu befriedigen
 
Ich verstehe deinen letzten Satz nicht ganz: wo spare ich mir 110€ bzw. was versaue ich, wenn ich „nur“ Endstufe und Frontsystem bei dir nehme?
 
@Gack

Welches Volumen hat denn das Gehäuse aus deinem Vorschlag ? (FF8 mit Gehäuse 240€)

Ich habe einen ganzen Tag gebraucht um eine Kiste zu schreinern die unten den Fahrersitz passt.
14L sind dabei raus gekommen. Gerade genug für deinen Eton M10Flat mit 6db Hochpasskondensator als Nachhilfe.
 
12L
wo spare ich mir 110€ bzw. was versaue ich, wenn ich „nur“ Endstufe und Frontsystem bei dir nehme?
Wenn du einfach Lust auf Basteln hast, kannst du die Box selber schreinern und kaufst nur den Subwoofer für 120€
Die T6.1 Kiste kostet fertig 120€
Welches Volumen hat denn das Gehäuse aus deinem Vorschlag ? (FF8 mit Gehäuse 240€)
12L und spielt downfire. Warum ein Flat Woofer? Hast doch Einbautiefe genug für was mit Hub
 
Zurück
Oben