Aufrüstung WWZH/Multicontrol von Webasto

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Elektrik" wurde erstellt von t3syncro, 6 Sep. 2014.

  1. hamlic

    hamlic Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Okt. 2014
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    90....
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    06/2011
    Motor:
    TDI® 100 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Umbauten / Tuning:
    bett, drehkonsole, standheizung, multiboard,
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T6 2,0 tdi
    Dann mal Ladegerät anklemmen und dann die Heizung einschalten...
     
  2. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    hi zusammen,

    danke für den Ansatz. Nachdem ich nun schon soviel getestet habe, erscheint mit der Ansatz mit der schwächelnden Batterie fast schon (zu) "trivial". Ich habe mir aber "mal eben" ein Batterieladegerät aus dem gegenüberliegenden Baumarkt geholt und werde dies noch heute Abend testen.

    Müsste dann aber nicht - genau wie bei zu niedrigem Tankinhalt - ein Fehlercode im Zuheizer gesetzt werden?

    VIele Grüße
    Steffen
     
  3. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Hallo zusammen,

    Leider negativ, trotz angeschlossenem Batterieladegerät und Spannung >12V geht der zuheizer unmittelbar in den Nachlauf, wenn er das Kühlwasser auf 95 Grad aufgewärmt hat. Kurz darauf startet er dann neu, geht dann allerdings auf "Störung" (VCDS) bzw "F" an der Eieruhr. Fehlercodes sind im VCDS nicht abrufbar/hinterlegt, es ist alles "sauber".

    Damit scheiden also "altersschwache Batterie" und "Multi Control nicht kompatibel" aus.

    Sollte es am Ende wirklich Pin 1 sein, der nicht korrekt eingesteckt ist? Dann dürfte doch theoretisch überhaupt nix passieren?
    . Irgendwo habe ich gelesen, dass man den gegen Masse checken kann... Es müssten um und bei 12v Anliegen. Kam das jemand bestätigen?

    Viele Grüße
    Steffen
     
  4. hamlic

    hamlic Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Okt. 2014
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    90....
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    06/2011
    Motor:
    TDI® 100 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Umbauten / Tuning:
    bett, drehkonsole, standheizung, multiboard,
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T6 2,0 tdi
    Folgendes schreibt Nico1106 zum Fehler t12. Check das mal bitte.

    Sooooooo

    Es ist vollbracht

    Fehler war das Kabel zum pin1
    Der wohl nicht richtig gesteckt war bzw. nicht weit genug

    Pin 1 hatte ich getroffen ;-)

    Zudem kann man auch einfach messen wenn man alles angeschlossen hat und die Uhr absteckt sollen auf dem gelben Kabel gegen Masse gemessen ca 11,5-12 v je nach batteriespannung ankommen!!!
     
  5. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Glückwunsch! :)
    Ist denn bei Dir der Zuheizer dennoch erstmal angesprungen, wenn Du ihn über die Multicontrol gestartet hast?

    Welche EInstellung für den Zuheizer hast du vorgenommen? TT-Z oder TT-Z/C/E ?

    Viele Grüße
    Steffen
     
  6. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Hi zusammen,

    ich habe nun heute nochmal einen weiteren Test vollzogen. So habe ich einfach mal die gelbe Leitung aus dem Stecker der Multicontrol Stecker ausgepinnt und damit einen nicht eingepinnten "PIN1" simuliert. Das Ergebnis war wieder der Fehler T12!, allerdings diesmal unmittelbar nach dem Starten (nach 1-2 Sekunden). Zugleich blinkte die "Sofortheizen-Taste" direkt rot.

    In Summe bestätigt das meinen Verdacht: mein PIN1 Kabel wird richtig drin sein. Dennoch kommuniziert die Multicontrol nicht richtig mit dem Zuheizer, obgleich ich - sofern "TT-Z" beim Zuheizer gewählt ist - den Zuheizer starten kann. Wähle ich TT-C (was meiner Meinung nach richtig wär) passiert nach wie vor nichts.

    Weitere Ideen? :(

    Viele Grße
    STeffen
     
  7. Umi1

    Umi1 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Dez. 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    N/A
    Wenn du nen W-Bus hast, mußt du TT-Z wählen.
    Bei der Auswahl TT-Z/C/E wird im Multicontrol der W-Bus scheinbar deaktiviert und nur analog über den schwarzen Pin +12V geschaltet.
    Wenn deine Heizung bei 95 Grad aus geht und dann Probleme hat wieder zu starten, denke ich nicht, dass es mit der Ansteuerung des Multicontrol zu tun hat.
    Meine TT Z/C schaltet im Bereich zwischen 80 und 90 Grad erst auf halbe Leistung und geht dann bei weiter steigender Temperatur in die Regelpause.
    Sinkt die Temperatur läuft sie wieder an, ob mit halber oder voller Leistung ist von der Wassertemperatur abhängig.
    Vielleicht solltest du das Problem bei der Heizung suchen und nicht am Bedienelement.

    Gruß, Wolfgang
     
    Parasol gefällt das.
  8. Umi1

    Umi1 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Dez. 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    N/A
    Vielleicht mal mit der Thermotest Software nachsehen was die Heizung so treibt und welche Meldungen kommen.

    Gruß, Wolfgang
     
  9. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Hi Wolfgang,

    tja, wie wird denn der Zuheizer angesteuert? Fahrzeugseitig, d.h. in seiner ursprünglichen Funktion, über CAN-Bus? Und über das Aufrüstkit, also die Nutzung des PIN1 "kann" es doch nur der W-Bus sein? Und damit wäre dann TT-Z korrekt? Ich meine mich zu erinnern, dass irgendwo in der Anleitung aber was anderes stand.

    Der von Dir benannte schwarze Pin geht an KL86 des zum Aufrüstsatz gehörenden Gebläserelais. Sofern 12V anliegen, zieht das Relais an und gibt 12V von Klemme 30 auf das Lüftungsgebläse (schwarzes, dickes Kabel) und den Umwälzpumpe (dünnes schwarzes Kabel). d.h. Allerdings auch, dass - wenn ich auf TT-C stelle, die Lüftung angeht (ist der Fall) und die Umwälzpumpe (weiß nicht wie laut die ist .. ist mir bislang aber niht aufgefallen). Eine direkte Anbindung zum Zuheizer gibt es im Grunde nicht.

    Blöderweise habe ich bereits den Zuheizer einmal komplett ausgetauscht, in der Annahme, es läge ein Fehler im Steuergerät vor. Allerdings hatte ich die Multicontrol damals immer auf TT-C eingestellt, TT-Z habe ich nie probiert. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr komme ich zum Entschluss, dass ich JETZT ein Problem mit dem Zuheizer habe, was vorher vielleicht gar nicht bestand. Was meinst Du?

    Viele Grüße
    Steffen
     
  10. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,271
    Zustimmungen:
    1,788
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo Steffen,
    der Fehler bei deinem Bus ist so einfach wie banal: Die elektrische Umwälzpumpe am Heizgerät ist defekt! Das kommt sehr häufig vor, vor allem nach 13 Jahren...
    Es gibt auch eine ganze Reihe von Freds hier im Board dazu. Der Defekt der Pumpe wird nicht als Fehler angezeigt, die Pumpe ist nicht diagnosefähig. Während des Motorlaufs, wo der Zuheizer ja klaglos seine Arbeit verrichtet wird das Wasser ja von der Motorwasserpumpe umgewälzt, da fällt das ganze also auch nicht auf.
    Horch mal genau hin, wenn du per VCDS die Stellglieddiagnose machst: Du musst die Pumpe leise summen hören, die wird bei dir keinen Mucks machen, gell?

    Gruß
    Jochen
     
    nervoesi und Umi1 gefällt das.
  11. Umi1

    Umi1 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Dez. 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    N/A
    Hallo Steffen,
    wie gesagt, ich würde die Heizung mal während dem Betrieb als Standheizung auslesen.
    Bei defekter Umwälzpumpe sieht man, dass die Temperatur in der Heizung schnell ansteigt und sie dann abschaltet.
    Meine Heizung ist ja ne alte Handelsversion, also ohne CAN. Daher kann ich was die Elektrik angeht nicht alles mit euren Systemen vergleichen.
    Gruß, Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Jan. 2019
  12. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Hi Jochen,

    das klingt sehr plausibel, zumal ich die Umwälzpumpe schon VOR Tausch des Zuheizers (inkl. aller Anbauteile) im Verdacht hatte. ALLERDINGS bin ich an diesem Punkt insoweit unsicher geworden, als das die Einbauanweisung ja vorgibt, dass die BL/SW Leitung ca. 70 cm vor dem Stecker der Umwälzpumpe zu trennen ist. Jene Leitung des Fahrzeugkabelbaums ist zu isolieren und zurückzubinden, steckerseitig wird dann das Schwarze Kabel des Aufrüstsatzes angeschlossen, an dem - bei Laufen der Standheizung - 12 V geschaltet werden um die UP zu aktivieren. Wenn ich nun über VCDS eine Stellglieddiagnose mache, KANN die Pumpe doch eigentlich gar nicht laufen, weil ihr die 12 V fehlen. Oder nicht?

    Viele Grüße
    Steffen
     
  13. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ich habe mir gerade nochmal die Unterlagen herausgeholt und bin mir nunmehr sicher, dass bei der TT-C als Zuheizer TT-Z auszuwählen ist (wie es ja auch shcon viele berichtet haben).

    in zeile 4 steht hier "ThermoTop Z OE VW" wobei OE VW wohl für Original Equipment VW stehen wird. Zudem ist lediglich hier W-BUS markiert, die TT-C als freie Handelsversion schein tatsächhlich anders geschaltet zu werden.

    Anbei ein Foto.

    Viele Grüße
    Steffen
     

    Anhänge:

  14. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,271
    Zustimmungen:
    1,788
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo Steffen,
    dann teste die Pumpe direkt mit 12V und Masse am Steckeranschluss. Du fühlst es mit der Hand, ob sie sich dreht.

    Gruß
    Jochen
     
  15. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Hi zusammen,

    die Pumpe werde ich so testen, auch nochmal die Sicherung F2, die die 12V zur Pumpe absichert.

    Insgesamt aber nochmal zum Verständnis:
    Der Zuheizer läuft ja soweit an, die Temperatur im Zuheizer steigt zügig an (ausgelesen mit VCDS) und nach ca. 3 min geht der Zuheizer wieder aus und lüftet nach. In der Multicontrol ist dann T12 hinterlegt. Passt das auch ins angenommene Fehlerbild einer defekten / nicht funktionierenden Umwälzpumpe? T12 beschreibt ja eher ein Kommunikationsproblem (per VCDS nicht nachvollziehbar) .. oder missversteht die Multicontrol dies einfach nur, weil der Zuheizer - entgegen der noch in der Multicontrol hinterlegten Restlaufzeit - einfach abgeschaltet wird?

    Viele Grüße
    Steffen
     
  16. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,271
    Zustimmungen:
    1,788
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo Steffen,
    dieses von dir beschriebene zyklische schnelle Hochheizen mit anschließender Nachlauf/Regelpausephase und Wiederdurchstarten des Heizgerätes ist ein typisches Zeichen dafür, dass das Heizgerät die erzeugte Wärme nicht loswird. Die Ursache kann also nur in der elektrischen Umwälzpumpe liegen. Entweder sie ist defekt oder sie bekommt keinen Strom, weil du ja das originale Stromversorgungskabel gekappt hast und das Relais aus dem Einbausatz dazwischengeschaltet hast.
    Liegen denn beim Start über die Bedienuhr auch wirklich 12V am Pumpenversorgungskabel an? Vielleicht ist ja auch das Schaltrelais defekt, das die 12V liefern soll?

    Gruß
    Jochen
     
  17. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Hi Jochen,

    das von Dir Beschriebene klingt (sehr) plausibel. Das Relais würde ich ausschließen, da die Lüftung des Heizungsbedienteils über das gleiche Relais angesprochen wird und funktioniert. (Manuelle Klima, KEINE Climatronic). Aber die F2 hab ich noch im Verdacht, ich meine nämlich sogar, dass wir zuletzt unten an der Pumpe gemessen hatten und dort keine 12V ankamen. Da aber die Heizungsbedienung anspringt, müssen die 12 V zumindest von der Multicontrol noch ausgegeben werden. Heißt für mich: F2 kaputt oder - wenn die 12V unten bei der Pumpe (dem Versorgungskabek) doch ankommen - eben doch die Umwälzpumpe.


    Mich hatte eben nur der hinterlegte T12 Fehler irritiert.

    Ich messe mal und melde mich. Neue Pumpe ist aber dennoch bestellt, kann ja nie schaden, nach 13 Jahren wie du selber schreibst :)

    LG und tausend Dank für deine Ratschläge
    Steffen
     
    Parasol und exCEer gefällt das.
  18. Umi1

    Umi1 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Dez. 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    N/A
    T12 ist ein Kommunikationsproblem auf dem W-Bus.
    Vielleicht gibt ja Deine Heizung als Störmeldung etwas raus, womit der Multicontrol nichts anfangen kann.
    Die Pumpe muss nicht kaputt sein, manchmal muss man sie nur mal anstoßen, wenn sie zu lange gestanden hat. Deshalb soll man sie ja auch einmal im Monat laufen lassen.
    Falls die Pumpe doch funktioniert, würde mir noch Luft im System einfallen.
     
    Parasol gefällt das.
  19. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    hi zusammen,

    ganz kurz nochmal zu einer - etwas off topic - anderen Frage: Mein Zuheizer, den ich damals verbaut habe, hat irgendwie noch eine Fernbedienung angelernt bzw. ist entsprechend codiert. Wo kann ich diesen Punkt rausnehmen über VCDS, weiß das jemand?

    Viele Grüße
    Steffen
     
  20. nervoesi

    nervoesi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2016
    Beiträge:
    54
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Trittau
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Es ist vollbracht - ein großer dank an Jochen für den (goldrichtigen) Tipp ! Die UP war tatsächlich defekt, nun läuft alles ganz wunderbar. :danke:

    Zwar zeigt die Multicontrol noch immer T12 und teilweise Teb an, dem komme ich aber auch noch auf die Spur.

    Vielen Dank erstmal :)
    Viele Grüße
    Steffen
     
    exCEer gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden