Aufrüstung Webasto T100 HTM: Zuheizer läuft nicht

ka0z

Jung-Mitglied
Ort
Kerpen
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Guten Morgen Zusammen,

ich habe gestern meinen Zuheizer aufgerüstet mit dem Webasto T100 HTM Kit (13146637A).
Als Kabelsatz habe ich den folgenden von Standheizung-shop verwendet. Kabelsatz Zuheizer

Fahrzeug: VW T5 BJ 2013 2.0 Diesel (140PS) mit Climatic
Verbaut ist ein Serienmäßiger Thermotop C Zuheizer von Webasto

Zur Stromversorgung:
Die Lüftung läuft über die Starterbatterie.
Das Webasto Kit habe ich an die Zweitbatterie gehangen.

Zu meinem Vorgehen beim Einbau:
Ich habe die mitgelieferte Anleitung verwendet und das gelbe Kabel vom Kabelsatz zum Zuheizer gelegt und in PIN1 eingepinnt.
Dann noch Masse am Massepunkt vorne unterhalb der A-Säule, links vom Sicherungskasten abgegriffen (Braunes Kabel).
Dauerplus kommt von meiner Zweitbatterie unter dem Fahrersitz (Rotes Kabel).

Die Steuerleitung für das Bedienelement habe ich verlängert und gemäß Anleitung zwischen das Climatic Bedienelement (rot-gelbes Kabel) gehangen.
Fernbedienung im Anschluss angelernt.
Verbindung funktioniert.

Nun springt mein Zuheizer nicht an nachdem ich den Knopf drücke.
Die Lüftung springt an nachdem das Relais ein kurzes Klacken von sich gibt.
Lüftung steht übrigens auf Warm und Stufe 2.

Noch ein Paar Infos zur Fehlersuche:
Tank ist zu 3/4 voll.
Batterieladung Starterbatterie 11,95V
Batterieladung Zweitbatterie 12,5V.
Beim Arbeiten am Climatic Bedienelement wurde der Stecker für Die airbagleuchte abgezogen. Seitdem leuchtet die Airbaginfo im Tacho.

Ich weiß, dass im Winter der Zuheizer noch ohne Problem lief bei Temperaturen unterhalb der 5Grad Marke.

Kennt jemand das Problem?
Über Infos zur Fehlerbehebung wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße
Stephan
 
Themenstarter

ka0z

Jung-Mitglied
Ort
Kerpen
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Moin Leute,

Habe mit VCDS mal das Steuergerät 18 (Standheizung) ausgelesen.

Die folgenden Fehler kamen hoch und sind schon etwas her.
Scheinbar lag doch ein Fehler mit dem Zuheizer direkt vor.
Folgende Fehler gab es in dem Fehlerprotokoll:

01406 - keine Flammenbildung (sporadisch)
01414 - Verbrennungsluftgebläse -> 007 Kurzschluss nach Masse
02251 - Heizgerät verriegelt

Habe dann gestern nochmal versucht den Zuheizer zu entriegeln.
Leider kommt der Fehler wieder.

Ich gehe mal davon aus, dass ich das gleich Problem habe was in folgendem Thread beschrieben wurde und dass es nicht mit meiner Aufrüstung zu tun hat.
Standheizung bzw. WWZH Fehlermeldung "Verbrennungsluftgebläse Kurzschluss nach Masse"

Ich werde also nach meinem Urlaub mal den Zuheizer demontieren und die Platine auf kalte Lötstellen prüfen bzw. nachlöten.
 

Meine neue Dicke

Aktiv-Mitglied
Ort
Südhessen
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2014
Motor
TDI® BlueMotion® 84 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
mtm Power auf 140 PS
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Bluemotion
Radio / Navi
RCD 310
Extras
Standheizung
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Themenstarter

ka0z

Jung-Mitglied
Ort
Kerpen
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Moin Zusammen,

gestern habe ich mich an den Zuheizer begeben um die Platine zu überprüfen.
Mit ein paar Auffahrrampen für den Bus habe ich die linke Seite etwas erhöht. Dann die Verkleidung entfernt (4 Schrauben) und den Zuheizer gelöst (3 Schrauben). Anschließend kommt man sehr gut an alles ran. Vorher selbstverständlich die Batterie abklemmen!

Mit Torx Schraubendreher den Deckel entfernt und dann kommt die Platine zum Vorschein.
Die beiden roten Stecker müssen gelöst werden.
In grün habe ich die kleine Abdeckung markiert. Diese muss vorher auch weg. Dann kommt man besser an die Stecker ran.
Die beiden großen Stecker (links neben der roten Markierung) müssen nicht entfernt werden.

Zuheizer.jpg
Anschließend noch die eine Schraube lösen und man kann die Plastikhalterung mit samt der Platine abheben.

zuh1.jpg

Nun schnappt man sich ein scharfes Messer und löst vorsichtig die Lackierung an folgenden Punkten.
zuh2.jpg

Die Wiederstände haben öfter kalte Lötstellen. Bei mir konnte ich zwar nichts erkennen aber ich habe trotzdem alle 6 Stellen mit einem spitzen Lötkolben nachgelötet.

Anschließend alles gereinigt und wieder in umgekehrter Reihenfolge eingebaut.

Noch den Fehler im Steuergerät der Standheizung gelöscht und entriegelt (per VCDS)

Und siehe da. Der Zuheizer lässt sich mit dem Webasto T100 HTM fernstarten.

Danke an die Hinweise aus dem Board aus folgendem Beitrag.
Standheizung bzw. WWZH Fehlermeldung "Verbrennungsluftgebläse Kurzschluss nach Masse"

Durch diese Arbeiten konnte ich mir die rund 250€ für eine neue Leiterplatine sparen.
Arbeitsaufwand ca 1,5 Stunden.

Ich übernehme keine Gewährleistung für etwaige Fehlinformationen. Alle Arbeiten geschehen auf eigene Gefahr!
 

werbungspam

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
05-2014
Motor
TDI® BlueMotion® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nope
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Bluemotion
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
zu viel für hier
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Interessant. Scheint wohl anfällig zu sein diese Widerstände. Ich hatte das gleiche am Wochenende an der Luftzusatzheizung an einem Passat. Ausgebaut, Widerstände nachgelötet, eingebaut und geht wieder.
 

hybridfreak

Aktiv-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
2009
Motor
TDI® 96 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Passenderweise hatte ich exakt das auch am Wochenende an meinem Bus :D Allerdings trat das Problem erst auf, nachdem die Thermo Top das erste mal so richtig auf Betriebstemperatur kam. Kann also durchaus temperaturabhängig auftreten...
 
Themenstarter

ka0z

Jung-Mitglied
Ort
Kerpen
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Passenderweise hatte ich exakt das auch am Wochenende an meinem Bus :D Allerdings trat das Problem erst auf, nachdem die Thermo Top das erste mal so richtig auf Betriebstemperatur kam. Kann also durchaus temperaturabhängig auftreten...
Ich denke dass du da Recht hast. Ich kenne diverse Probleme bei anderen Fahrzeugen wo Kälte und Hitze eine Auswirkung auf die Funktion von elektronischen Bauteilen hatte. Darunter Motorsteuergeräte, Stellmotoren, Fahrzeugverdecke uvw.

Ich hoffe mal, dass ich nun erstmal Ruhe habe und ich den Winter über nicht mehr ran muss :D
 

werbungspam

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
05-2014
Motor
TDI® BlueMotion® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nope
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Bluemotion
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
zu viel für hier
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Starke Temperaturschwankungen sind für Elektronik genauso Gift wie für den Motor.
Direkt hinter der Steuerplatine der Luftzusatzheizung sitzen insgesamt 1kw an PTC-Heizelementen. Die Platine wird dort also von <5Grad auf >?? Grad innerhalb von ein paar Sekunden erhitzt.
Das gleiche in bisschen langsamer gibts am Zuheizer und am Motor. Wobei bei letzterem ja noch die vermehrten Vibrationen dazu kommen.
 

Linkyboy

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Caravelle
Erstzulassung
2011
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Danke für die super Beschreibung, hat mir vor kurzem geholfen. Nun funzt die Standheizung wieder wie sie soll. :danke:
 
Oben