Adapterrahmen Dachfenster T5 (Sicken)

jakob_dunning

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Caravelle
Hi,
ich habe jetzt eine Weile nach einem Adapterrahmen für meinen T5 für das MPK Vision Star Pro M gesucht und nichts gefunden.
Deswegen habe ich jetzt mit den technischen Zeichnungen, dei ich im Netz gefunden habe, selber ein 3D Modell gebaut, dass ich mir gerne drucken lassen möchte.
Mein Plan ist es, es mit dem Materials ASA drucken zu lassen und es dann mit Siakflex 552AT auf dem Dach festzukleben.

Hat hier irgend jemand Erfahrung mit dem Drucken von Teilen für das Fahrzeug und dem verkleben derselbigen? Auch einen günstigen Hersteller von 3D gedruckten Teilen suche ich noch. Wer Interesse hat, kann gerne die Datei für das 3D Modell haben. Sie sollte sich mit wenig Aufwand auch für andere Dachfenster anpassen lassen.
 

Anhänge

  • Screenshot from 2022-02-27 02-03-05.png
    Screenshot from 2022-02-27 02-03-05.png
    33,2 KB · Aufrufe: 81

AdscheT

Aktiv-Mitglied
GO... TX-Board
Ort
Hildesheim
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 62 KW
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
RCD200
FIN
WV2ZZZ7HZ7H08XXXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Moin,
cool, endlich hat mal jemand etwas für 3D Druck entworfen.
Ich würde die Datei nehmen. Eilt zwar nicht, aber Dachfenster steht bei mir noch an.
Ich habe meine Sachen immer im E-Scooter Forum zum Selbstkostenpreis drucken lassen bisher. Die haben eine tolle Community in der Forumsmitglieder sich anbieten zum Materialpreis für andere Forianer zu drucken.
Aber mittlerweile habe ich keinen E-Scooter mehr und die Kontakte sind abgebrochen. Sonst wüsste ich einen wirklich günstigen Druckservice auch nicht.

Wenn Du alles verbaut hast, dann gib mal bitte eine Rückmeldung wie es geklappt hat mit dem Rahmen.
Gruss
Sascha
 

d-rek

Aktiv-Mitglied
GO... TX-Board
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
11.2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Antrieb
Front
Extras
AHK, GRA, Standheizung AirTop
Umbauten / Tuning
2x Recaro Ergomed DSE, Aguti Drehkonsole Beifahrerseitig, Lederlenkrad, Borbet CW3 mit 255/40R19
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HK
Wow...das ist wirklich klasse.

Es gibt hier im Board einen Thread zu einem Adapterrahmen...aber wenn ich mich recht erinnere, ist der Ersteller der Datei nicht mehr im Board...und wenn ich mich weiterhin richtig erinnere, war dieser Rahmen für ein Dachfenster konzipiert, welches in einer deutlich höheren Preisklasse spielte (und damit nicht zu mir und meinem Plan passte).
Sehr gerne würde ich mich an diesen Thread "anhängen" ...kann aber (wirklich leider!) nichts weiter dazu beitragen (also beispielsweise Drucken oder ähnliches).
Lieber Gruss
D-rek
 
Themenstarter|in

jakob_dunning

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Caravelle
Ich habe jetzt mit Papier und Pappe die gröbsten Korrekturen vorgenommen und lasse jetzt mal testweise ein Stück vom Profil in 3D drucken. Ich halte euch auf dem Laufenden.
 

d-rek

Aktiv-Mitglied
GO... TX-Board
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
11.2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Antrieb
Front
Extras
AHK, GRA, Standheizung AirTop
Umbauten / Tuning
2x Recaro Ergomed DSE, Aguti Drehkonsole Beifahrerseitig, Lederlenkrad, Borbet CW3 mit 255/40R19
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HK
Grossartig...danke sehrst!!!

D-rek
 

Dunkelblau

Aktiv-Mitglied
Ort
Main-Kinzig-Kreis
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
03.2011
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Radio / Navi
RCD 310
Umbauten / Tuning
Selbstbau-Bett. 2 x 100W Solarpanel auf dem Dach. Waeco CDF11 Kühlbox rund um die Uhr in Betrieb.

z.Z. beim Bau einer Dachterasse für 2018
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7HZBH105834
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Hier ging es schonmal um einen Adapterrahmen:


"Sero" hatte einen Rahmen konstruiert.


Da ich auch den Adapterrahmen (als Datei) nicht bekam, habe ich mir selbst einen konstruiert/ausgedruckt.
Meine Dateien sind nicht gut zur Weitergabe geeignet: Klein gestückelt, weil mein Drucker nicht so grosse Teile schafft. Und die Passgenauigkeit ist nicht so prall.


Meine Erfahrungen:

Mit Sikaflex hätte anfangs auch den Ausgleichsrahmen auf das Dach geklebt, und darauf dann die Dachluke mit Dekasil (Butyldichtmasse, kein Kleber) eingesetzt.

Tatsächlich aber habe ich meinen (6 Einzelteile) Adapter-Ausgleichsrahmen in ein Butyl-Dichtmassebett gelegt, darauf wieder Dichtmasse aufgebracht, und die Dachluke aufgesetzt.
Trotz vieler Stoss- und Fugenstellen ist alles dauerhaft dicht.

Ich wollte das Dachfenster nämlich jederzeit wieder komplett entfernen, und wieder neu einsetzen/abdichten können.
(Im Fall von künftigen Undichtigkeiten, aber auch möglicherweise zu einem künftigen TÜV-Termin, da meine Luke keine KFZ-Zulassung hat).

Deshalb habe ICH nichts fest verklebt, nur verschraubt und gedichtet.

Ich hatte mir viele Gedanken gemacht, hatte grosse Bedenken, letztendlich ist alles wirklich gut geworden.
Meine Materialwahl beim Drucken war übrigens PETG.

Peter





.
 

Yamaier

Top-Mitglied
Ort
Miesbach
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
6/2015
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
A'Bissl
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Heckklappe mit dem Funkschlüssel Automatisch öffnen dank Federn, Zusatzfernlicht
Umbauten / Tuning
Eigener Camperumbau mit Zulassung. Kippbarem/höhenverstellbarem/herausnehmbarem Bett zum Waagerechten ausrichten je nach Bodengefälle, 8 Sitzer, WWZH mit TC3, Drehsitze, Aluwanne im Fahrgastraum, Landstromanschluss mit Ladegerät, LSH, 2.Batterie, AHK, GRA u. MFA nachgerüstet, zwei Dachlüftungen,
FIN
WV2ZZZ7HZFH1623..
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EB 137
Hier ging es schonmal um einen Adapterrahmen:


"Sero" hatte einen Rahmen konstruiert.


Da ich auch den Adapterrahmen (als Datei) nicht bekam, habe ich mir selbst einen konstruiert/ausgedruckt.
Meine Dateien sind nicht gut zur Weitergabe geeignet: Klein gestückelt, weil mein Drucker nicht so grosse Teile schafft. Und die Passgenauigkeit ist nicht so prall.


Meine Erfahrungen:

Mit Sikaflex hätte anfangs auch den Ausgleichsrahmen auf das Dach geklebt, und darauf dann die Dachluke mit Dekasil (Butyldichtmasse, kein Kleber) eingesetzt.

Tatsächlich aber habe ich meinen (6 Einzelteile) Adapter-Ausgleichsrahmen in ein Butyl-Dichtmassebett gelegt, darauf wieder Dichtmasse aufgebracht, und die Dachluke aufgesetzt.
Trotz vieler Stoss- und Fugenstellen ist alles dauerhaft dicht.

Ich wollte das Dachfenster nämlich jederzeit wieder komplett entfernen, und wieder neu einsetzen/abdichten können.
(Im Fall von künftigen Undichtigkeiten, aber auch möglicherweise zu einem künftigen TÜV-Termin, da meine Luke keine KFZ-Zulassung hat).

Deshalb habe ICH nichts fest verklebt, nur verschraubt und gedichtet.

Ich hatte mir viele Gedanken gemacht, hatte grosse Bedenken, letztendlich ist alles wirklich gut geworden.
Meine Materialwahl beim Drucken war übrigens PETG.

Peter





.
Was machst du dann beim Tüv mit dem Loch im Dach?
 

AdscheT

Aktiv-Mitglied
GO... TX-Board
Ort
Hildesheim
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 62 KW
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
RCD200
FIN
WV2ZZZ7HZ7H08XXXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Ich habe jetzt mit Papier und Pappe die gröbsten Korrekturen vorgenommen und lasse jetzt mal testweise ein Stück vom Profil in 3D drucken. Ich halte euch auf dem Laufenden.
Ich bin gespannt auf Dein Ergebniss. Wäre cool wenn es passt
 

Dunkelblau

Aktiv-Mitglied
Ort
Main-Kinzig-Kreis
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
03.2011
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Radio / Navi
RCD 310
Umbauten / Tuning
Selbstbau-Bett. 2 x 100W Solarpanel auf dem Dach. Waeco CDF11 Kühlbox rund um die Uhr in Betrieb.

z.Z. beim Bau einer Dachterasse für 2018
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7HZBH105834
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Das Loch im Dach (beim TÜV)....

würde ich für 1 Stunde zumachen. Mit einer Blechplatte, nur verschraubt.
Vllt. würde ich sagen, "Dachfenster ist abgeflogen, ich warte auf Ersatz".

Das Problem scheint zu sein, dass mit dem fehlenden Prüfzeichen nicht sichergestellt ist, dass das Kunststoffglas splitterfrei ist.

Wenn ich das Kunststoffglas der Dachluke durch eine passende Aluplatte ersetzen würde, wäre die Sache wohl kein Problem.
Ich habe sowieso was druntergeklebt, damit da kein Licht einfällt, und würde gegen Alu tauschen, wenn mir mal die richtige Materialstärke in die Finger kommt.

Das Dachfenster und seine Vorteile sind es mir wert, alle 2 Jahre aus- und wieder eingebaut zu werden, das habe ich mir vor dem Einbau schon so überlegt.
Tatsächlich, zu beinahe 100%, wird es den Prüfer überhaupt nicht interessieren, ich bin da sehr zuversichtlich.

Peter
 

Hideann

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Hi, hast du deinen Rahmen schon drucken und einbauen können? Stehe aktuell vor dem gleichen Problem…
 

Dunkelblau

Aktiv-Mitglied
Ort
Main-Kinzig-Kreis
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
03.2011
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Radio / Navi
RCD 310
Umbauten / Tuning
Selbstbau-Bett. 2 x 100W Solarpanel auf dem Dach. Waeco CDF11 Kühlbox rund um die Uhr in Betrieb.

z.Z. beim Bau einer Dachterasse für 2018
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7HZBH105834
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Ja, habe ich.

Schau mal weiter oben, Beitrag #6

Ohne Klebemasse, nur mit Dichtmasse zusammengepappt (und verschraubt).

Bisher absolut dicht, und jederzeit für Reparatur/Neueindichtung demontierbar.

Gruß Peter.
 

Hideann

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Super danke. Allerdings hast du ja für mich keine Datei zum selbst machen?
Denkt ihr es wäre auch möglich nur mit Dichtmasse die Sicken Unterschiede auszugleichen?
 
Oben