84 kW Trendline - welche Felgen? 17"-Fahrwerk/Bremsen?

Dieses Thema im Forum "T6 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen" wurde erstellt von mbrand, 28 Nov. 2018.

  1. mbrand

    mbrand Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Hallo zusammen,

    wir sind nun auf der Zielgeraden, unseren T6 MV TL zu bestellen. Wir haben uns für den 84 kW entschieden, da wir eh eher gemütliche Fahrer sind und den Bus nur an Wochenenden und im Urlaub nutzen. Die Ausstattung steht soweit, nur bei den Felgen bin ich mir noch nicht sicher. Fest steht, dass Ganzjahresreifen drauf kommen - ich weiß, da gehen die Meinungen auseinander, aber die letzten 9 Jahre sind wir gut damit klar gekommen und ich möchte sie nicht mehr missen.

    Als Felgen-Optionen stehen bei uns nun zur Wahl:
    A) Standard 16"-Stahlfelge
    B) günstigste VW-Alu-16"-Felge - kostet 720 € Aufpreis
    C) VW-17"-Stahlfelge (839 €) in Kombination mit 17"-Fahrwerk und stärkeren 17"-Bremsen vorne (136 €)

    A) ist die günstigste Option, allerdings schlägt bei den Plastik-Radkappen das Herz auch nicht gerade höher - ist schon sehr basic. Wenn, würde ich die Radkappen wohl abmachen und die Felgen mit der VW-Narbenkappe nutzen. Dabei Frage ich mich, ob die Felgen unter der Plastik-Radkappe schwarz oder silber sind - weiß das zufällig jemand?

    B) kostet einen überschaubaren Aufpreis und schaut ganz nett aus - aber Alu unterm Bulli, passt das überhaupt? Und sprechen vielleicht auch ganz pragmatische Gründe dagegen, Alufelgen das ganze Jahr drauf zu haben?

    C) ist am teuersten und finde ich optisch am schönsten. Irgendwie sehen diese 17"-Stahlfelgen echt nach Bulli aus. Und man hat auch noch die Möglichkeit, die stärkere Bremsanlage dazu zu wählen. Wir fahren zwar nicht sehr schnell und auch ohne Anhänger, aber stärkere Bremsen machen doch immer Sinn, oder?

    Freue mich über Tipps und Meinungen,
    beste Grüße aus Köln
    Martin
     
  2. haardbiker

    haardbiker Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Sep. 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ich habe mich auch für deine Variante C entschieden. Denke, die größeren Bremsen machen sich spätestens in den Bergen bemerkbar.
     
  3. Dirk-Son

    Dirk-Son Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2016
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Sektionsleiter
    Ort:
    Walluf
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10.06.2009
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Einige
    Umbauten / Tuning:
    Bearlock, Zuheizer aufgerüstet, Edelstahl-Ladekante
    C

    Finde die 17 Zoll Stahl auch gut. Hab auch Ganzjahres Reifen drauf bestellt. Für den Sommer habe ich 17 Zoll Alu vom Vorgänger.
     
  4. falk204

    falk204 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Jan. 2018
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    09/05/2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    nie
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    ACC, Climatronic, AHK, ParkPilot+RearView, 7-Sitze, Privacy, DAB+, BM-EffP (-2cm), 16“-Alu
    Ich hab die Variante B - 16Zoll-Alufelgen ab Werk auch mit Ganzjahresreifen in 215/65 R16C

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Ich finds gut, größere Felgen brauche ich nicht. Abgesehen davon hat das Felgenbett auch einen größeren Abstand zu den Bordsteinkanten :)

    Ein weiterer Nebeneffekt: die Bereifung ist eine Standard-Transporter-Größe. Die gibt es durchaus recht günstig neu zu kaufen, wenn das Profil der Ganzjahresreifen nicht mehr ausreicht.

    Die 17Zoll-Bremse, bei Variante C, hast du aber nur auf der Vorderachse. In dem Faden Link nur für Mitglieder sichtbar. wird ja von sehr schnell verschlissener Bremse berichtet. Vermutet wird, dass die hintere Bremse zu wenig beansprucht wird. Keine Ahnung ob die 17Zoll Bremse diesen Effekt noch verstärkt ... bei mir bremst auch die 16Zoll-Variante sehr gut, auch mit 2to-Anhänger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Nov. 2018
  5. Knox16

    Knox16 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2013
    Beiträge:
    1,403
    Zustimmungen:
    458
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    6/2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Extras:
    Discover Media, Parkpiepser und RFK, DAB, 2 x ZZH, Campingbeleuchtung, 230V, 3er Bank,...
    Umbauten / Tuning:
    Votronic VCC 1212-25, Solarmodul 100Wp in MaxxCamp-Halterung mit Votronic MPP165, Waeco CF 50, doppelter Heckauszug, herausnehmb. Küchenblock, Fiamma F35, Calicap, Vanessa Fenstertaschen, Construct Sperre, Atera Strada EVO3, Alukiste ca. 160l auf Fiamma Carry-Bike, Quechua Base Seconds
    Variante B macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Einen Satz 16“ Alufelgen bekommst du von Drittanbietern für 400€.
    Da kannst du die Reifen ummontieren (ca. 50€) und die original Stahlfelgen verkaufen (ca. -100€). In Summe also deutlich günstiger.

    PS: oder noch besser: du kaufst im Zubehör 17“ Alus mit 235/55 R17 Reifen und verkaufst die original 16“ Räder komplett. Dann hast du für rund 500€ bessere Optik und besseres Fahrverhalten. Das, was für die große Bremsanlage spricht, ist die höhere Zuladung (3080 statt 3000 kg)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Nov. 2018
  6. Knox16

    Knox16 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2013
    Beiträge:
    1,403
    Zustimmungen:
    458
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    6/2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Extras:
    Discover Media, Parkpiepser und RFK, DAB, 2 x ZZH, Campingbeleuchtung, 230V, 3er Bank,...
    Umbauten / Tuning:
    Votronic VCC 1212-25, Solarmodul 100Wp in MaxxCamp-Halterung mit Votronic MPP165, Waeco CF 50, doppelter Heckauszug, herausnehmb. Küchenblock, Fiamma F35, Calicap, Vanessa Fenstertaschen, Construct Sperre, Atera Strada EVO3, Alukiste ca. 160l auf Fiamma Carry-Bike, Quechua Base Seconds
    PS2: Da du Ganzjahresreifen fahren möchtest, ist die bessere Bremsleistung der 17“ Bremse gerade egal. Die Reifen sind der limitierende Faktor und die Ganzjahresreifen haben insbesondere im Sommer längere Bremswege. Und im Schnee sowieso.
     
  7. Reini114

    Reini114 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Okt. 2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Menden
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2017
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Hier meine Erfahrungen
    Ich habe in meinem T.2 132 kw die 17 Zoll
    Bremse und in meinem T6 Trapo 75 kw die 16 Zoll Bremse. Einen wirklich zu spürenden Unterschied gibt es nicht. Ich denke die große Bremse braucht es nur wenn du große Anhänger ziehen möchtest. . Was du nicht vergessen solltest ist vernünftiges Licht. Die Serienfunzeln sind ein Witz
     
  8. falk204

    falk204 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Jan. 2018
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    09/05/2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    nie
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    ACC, Climatronic, AHK, ParkPilot+RearView, 7-Sitze, Privacy, DAB+, BM-EffP (-2cm), 16“-Alu
    Auch das würde ich so nicht ganz unterschreiben. Unbestritten haben die LED-Scheinwerfer das bessere Licht, kosten aber auch. Ich habe aus Kostengründen es bei der Serien-(H4)-Beleuchtung gelassen, wollte aber nach Auslieferung die Leuchtmittel durch die Osram Nightbreaker (ca. 15€) ersetzen. Dies habe ich aber bisher noch nicht getan, da so schlecht das Serienlicht nicht ist. Reicht mir völlig. Die Nightbreaker kommen rein, wenn eine der H4 kaputt ist.

    Zugegeben, nachts auf ner kurvigen Waldstrecke fahre ich ohnehin langsamer als ich dürfte. Bulli ist ohnehin kein Rennwagen...
     
  9. mbrand
    Themen-Starter

    mbrand Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Okay, das ist ein Argument.

    Auch nicht unwichtig - ich freue mich später auch über niedrigere Kosten.

    Okay, mir ist klar, dass Ganzjahresreifen nicht die Performance bringen wie zwei Sätze So/Wi-Reifen. Aber wenn die 17"-Bremsen dann eh nichts bringen, sollte ich die Entscheidung noch mal in Frage stellen.

    Nun, dann kann ich ja eigentlich auf Standard-16" bleiben.

    Meine Frage wäre dann - Standard-16"-Stahlfelgen oder 16"-Alufelgen. Dazu frage ich mich nach wie vor: machen mir die Alus nach einiger Zeit Probleme? Sind sie empfindlicher im Winter? Muss man sie mehr pflegen? Also - ich möchte das Auto schon gepflegt halten, aber der Wagen steht auf einem öffentlichen Parkplatz und nicht in der Garage - ich stehe da nicht jeden Tag und poliere Lack und Felgen. Ich habe da einen eher pragmatischen Zugang zu - es soll praktisch, gut und nicht zu teuer sein. Wenn es dabei auch noch ganz gut aussieht, umso besser. Daher auch meine Anfängliche Frage, ob die Oroginal-16"-Felgen unter den Radkappen schwarz oder silber sind. Wenn sie silber sind, könnte ich ja wirklich auf die klassischen VW-Nabenkappen gehen - wie beim Transporter.
     
  10. Knox16

    Knox16 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2013
    Beiträge:
    1,403
    Zustimmungen:
    458
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    6/2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Extras:
    Discover Media, Parkpiepser und RFK, DAB, 2 x ZZH, Campingbeleuchtung, 230V, 3er Bank,...
    Umbauten / Tuning:
    Votronic VCC 1212-25, Solarmodul 100Wp in MaxxCamp-Halterung mit Votronic MPP165, Waeco CF 50, doppelter Heckauszug, herausnehmb. Küchenblock, Fiamma F35, Calicap, Vanessa Fenstertaschen, Construct Sperre, Atera Strada EVO3, Alukiste ca. 160l auf Fiamma Carry-Bike, Quechua Base Seconds
    Da würde ich noch mal auf Beitrag 5 verweisen:
    Ich finde ja, dass man den Bus mit Alufelgen für wenig Geld optisch deutlich aufwerten und sich von den "Handwerkerkarren" absetzen kann.
    Ich fahre seit vielen Jahren auch im Winter Alufelgen (natürlich mit Winterreifen), und habe noch keine großen Probleme mit Korrosion o.ä. gehabt. Und nach 10 Jahren Wintereinsatz sehen Stahlfelgen meistens auch nicht mehr wie neu aus.
     
  11. falk204

    falk204 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Jan. 2018
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    09/05/2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    nie
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    ACC, Climatronic, AHK, ParkPilot+RearView, 7-Sitze, Privacy, DAB+, BM-EffP (-2cm), 16“-Alu
    Kann ich dir leider auch noch nicht sagen, hab den Bus erst seit Mai sowie seit 10.000km. Auf den Alus siehst du aber echt viel schwarzen Bremsabrieb. Wen es stört, der muss putzen. Dabei sind die Spalten zwischen den Speichen der Clayton-Felge schon schmal, da ist ne Felgenbürste (Beispiel Link nur für Mitglieder sichtbar.) sinnvoll.

    Ich denke mal den Bremsabrieb sieht man unter den (großen) Radabdeckungen der Stahlfelgen einfach weniger, obgleich er auch da ist.

    Ich mache die Felgen vor der Waschanlage mit Wasser und Felgenbürste kurz sauber (Schnelldurchgang) bzw. Vorreinigung. Den Rest macht die Waschanlage.

    Das Argument von @Knox16 , dass du Alus aus dem Zubehör kaufen kannst stimmt schon. Sind durchaus günstiger. Zumal du diese Investition auch nächstes Jahr machen könntest. Ob man die Stahlfelgen hingegen verkaufen kann/sollte, halte ich für weniger sinnvoll. Da hättest du schon mal die Felgen wenn du später doch richtige Winterreifen oder gar AT-Reifen (manche brauchen sowas :D) haben möchtest.
     
  12. falk204

    falk204 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Jan. 2018
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    09/05/2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    nie
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    ACC, Climatronic, AHK, ParkPilot+RearView, 7-Sitze, Privacy, DAB+, BM-EffP (-2cm), 16“-Alu
    Ach übrigens noch ein Tip... vergiss das Reserverad in Fahrbereifung auf Stahlfelge nicht. Günstiger wie ab Werk bekommst du es nicht. Es hängt hinten unter dem Bus und nimmt daher auch kein Platz im Innenraum weg.
    Wenn du es weg lässt, lässt VW auch die ganze Halterung dazu (war zumindest damals bei meinem Caddy so und das nachrüsten war mir dann viel zu teuer) weg.
     
  13. Kalli

    Kalli Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Sep. 2015
    Beiträge:
    1,576
    Medien:
    39
    Alben:
    5
    Zustimmungen:
    2,261
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2004
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB132 mit AXC und FJJ in Farbe: LL6J :-)
    Meine haben nach 12 Jahren, davon die letzten 4 Jahre kühl und trocken gelagert, Blasen bekommen.
    Ich habe dann kurz entschlossen auf die Stahlfelgen Allwetterreifen ziehen lassen.
    Stahlfelgen, die waren ab Werk draufund gehen immer.
    Alus, wenn Mutti oder Vatti schräg den Bordstein hochgefahren ist, können das Gemüt negativ beeinflussen.
    Hinzu kommt, dass alles was gut aussehen soll auch gepflegt werden muss.
    Und nach den ersten Jahren und den ersten Macken könnte das Interesse am Felgenputzen schwinden.



    17 Zoll Bremsanlage....
    Ist natürlich immer besser als 16 Zoll.
    Kommt auch ein wenig auf die zu erwartende Beladung des Autos an.
    Die 16er reicht in der Regel.
    Wenn nicht am Limit gefahren wird, ständig eine Wohndose dran hängt, u.s.w.
     
  14. falk204

    falk204 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Jan. 2018
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    09/05/2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    nie
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    ACC, Climatronic, AHK, ParkPilot+RearView, 7-Sitze, Privacy, DAB+, BM-EffP (-2cm), 16“-Alu
    Wie gesagt, Vorteil 16“-Felge. Bei 215/65 R16C ist der Reifen allein 215*0,65=14cm hoch bis die Felge anfängt. So hoch sind aber viele Bordsteine gar nicht...
    Aber ich stimme dir zu, putzen tut man anfangs mehr. Nach einiger Zeit deutlich weniger :eek:. Auch sehe ich kein Problem darin, wenn die Felgen nach 5+ Jahren nicht mehr neu aussehen...
     
  15. Hibbo

    Hibbo Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2012
    Beiträge:
    119
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ratzeburg
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    07-2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Radio Composition COLOUR
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T4 Multivan Generation 111kW TDI
    Ich würde an deiner Stelle Variante A) mit beschriebener Alufelgenzubehörnachrüstung nehmen.

    17" bremst schöner etc und größere Reifen sehen nochmal besser aus, 17" Bremsanlage kostet aber auch etwas mehr im Unterhalt/Ersatz.

    Klar, macht den Kohl nicht fett, sollte aber mit bedacht werden.
     
  16. mbrand
    Themen-Starter

    mbrand Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Okay, das würde dafür sprechen, den Wagen erstmal mit den Original-16"-Felgen zu bestellen und dann weiterzusehen.

    Die brauche höhere Zuladung ist für mich ehrlich gesagt unwichtig.

    Das mit dem Bremsabrieb habe ich noch gar nicht bedacht - da ich kein Putzteufel bin werden die schönen Alus also bald recht alt aussehen...

    Das ultimative Argument für die 16"-Stahlfelge!

    Ja, ich sehe schon, ich bin nicht so der Alu-Typ...

    Wir fahren ohne Wohnwagen, ohne Hänger, ohne Dachgepäckträger. 3 Kinder und normales Reisegepäck. Gemütliche Fahrer, nix am Limit. Spricht alles für das 16er Fahrwerk+Bremsen.

    Also ich glaube, ich nehme erstmal die Standard-Stahlfelge und hab dann noch viele Optionen, wenn ich glaube, mehr zu brauchen...
     
    falk204 und Knox16 gefällt das.
  17. mbrand
    Themen-Starter

    mbrand Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Ja, die 17"-Felgen sind schön, aber zusammen mit dem 17"-Fahrwerk sind das 1.000 Euro, die ich mir vielleicht ganz gut sparen kann. Und wenn Unterhalt/Ersatz bei 17" auch noch teurer sind, ist das für mich auch ganz klar ein Argument für die Standard-16"-Felge.
     
  18. falk204

    falk204 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Jan. 2018
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    09/05/2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    nie
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    ACC, Climatronic, AHK, ParkPilot+RearView, 7-Sitze, Privacy, DAB+, BM-EffP (-2cm), 16“-Alu
    Ich hatte bei der Konfiguration unseres T6 genau die gleichen Überlegungen wie du. Wenn es allein nach mir gegangen wäre, hatte ich wahrscheinlich auch nur die 16“-Stahlfelgen genommen, aber meine Frau wollte Alus wegen der „Optik“ - hab mich da nicht gewehrt :D ... und bin im Nachgang auch froh drum, mir gefallen die sehr...
    Wir wollten unbedingt eine „Handwerkeroptik“ vermeiden, daher die Alus und Zweifarbenlackerung. Aber das ist Geschmackssache. Und man kann auch viel über Folierung bzw. Beklebung erreichen oder es lassen wie es ist (auch gut).

    Im Ergebnis ist aber der Bulli deutlich teurer geworden, als mein zuerst angepeiltes Ziel ... Da wir den Bulli aber länger behalten möchten, war es uns das aber wert. Man ärgert sich, wenn man an der falschen Stelle spart. So haben auch wir haben fast alle Ausstattungsdetails genau hinterfragt. Es summiert sich ja sehr schnell...
     
  19. mbrand
    Themen-Starter

    mbrand Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Ja, die Kosten klettern schnell in die Höhe - und dann gefällt mir auch die Idee, den Bulli eher basic und möglichst wenig anfällig zu halten. Und günstige Reparatur- und Wartungskosten mitzudenken.
     
  20. Kalli

    Kalli Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Sep. 2015
    Beiträge:
    1,576
    Medien:
    39
    Alben:
    5
    Zustimmungen:
    2,261
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2004
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB132 mit AXC und FJJ in Farbe: LL6J :-)
    Da würde ich aus heutiger Sicht die "zweite Batterie" dazu ordern. Die beinhaltet neben der Batterie auch noch mindestens eine zusätzliche Steckdose in der Fahrgastzelle, an der sich neben Ladestationen auch eine Kühlbox betreiben lässt.
    Und die wirst mit 3 Kindern irgendwann haben wollen. (Müssen)

    Neben den Zuziehhilfen für Heckklappe und Schiebetür, ist die zweite Batterie ein Gimmick, dessen Kosten beim späteren Nachrüsten um ein Vielfaches höher liegen können, als der Bestellpreis minus des ausgehandelten Rabattes.

    Alufelgen hingegen, natürlich nur die Passenden, kannst jederzeit Zeit nach kaufen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
17" Fahrwerk bei Multivan Trendline / California Beach T6 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 23 Juni 2015
Tipps für Felgen und Reifen (TDI 103 kW, 16'' Bremsen) T5.2 - Tuning, Tipps und Tricks 5 Nov. 2012
Sitzt 17" Bremse zu knapp in Felge? T5.2 - Tuning, Tipps und Tricks 14 Jan. 2012
Cali-Beach 103 kW DSG: 17´Fahrwerk? Der nächste Witz! T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 26 Sep. 2011
17 Zoll Felgen für 17 Zoll Fahrwerk T5.2 - Tuning, Tipps und Tricks 3 Juni 2011
16 Zoll Felgen auf 17 Zoll Fahrwerk T5 - News, Infos und Diskussionen 18 Okt. 2010
T5.2 TEAM: 17" Fahrwerk und Bremsen T5.2 - News, Infos und Diskussionen 17 Mai 2010
17 " Bremse T5 - Tuning, Tipps und Tricks 13 Dez. 2009
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden