5. Bulli Grillwochenende an der Ahr / Eifel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS, OBDeleven (Standard)
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein T, aber ein VW:
Golf-III, 1994, PinkFloyd, 55kW, ABU - CNU, aktuell 316tkm
Hier geht es wohl auch immer nur darum "wann es gewesen ist" - oder? 😳 🤷‍♂️
 

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS, OBDeleven (Standard)
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein T, aber ein VW:
Golf-III, 1994, PinkFloyd, 55kW, ABU - CNU, aktuell 316tkm
Wolltest du kommen ?
Hatte leider Fr&So Dienst, das wäre nicht gegangen - aber vlt andere. 🤷‍♂️

Nachdem ja der Kalender im Board dem Software-Update zum Opfer gefallen ist, bleibt ja nur eine "Übersichtsliste" zu einzelnen Beiträgen der Treffen.
2021...

Wenn Termine für 2022 bekannt werden, kann man da sicher die nächste starten. 🤷‍♂️
 

jancherokee

Aktiv-Mitglied
Ort
Halle/Saale
Mein Auto
N/A
Motor
TDI® 128 KW
Motortuning
Nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 DVD
Extras
Frontrunner Dachträger (halbe Länge), Howling Moon Markise, Vanessa Küchenblock mit CF35,
Und wo war die Ankündigung?
Dieses Jahr hätte ich es endlich mal geschafft.
Und dann dies" Das Treffen 2021 fand vom 3. Juni bis 6. Juni statt. "
 

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS, OBDeleven (Standard)
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein T, aber ein VW:
Golf-III, 1994, PinkFloyd, 55kW, ABU - CNU, aktuell 316tkm
Tja Jan, wollte da ja nix mehr dazu sagen, da ich ja fast den Mund dazu verboten bekommen habe.

Wenn man es rechtzeitig wüßte, könnte man auch mal Überstunden abfeiern.

So sind wir halt schon mal zwei die es nicht wußten. 🤷‍♂️

Aber WIR sehen uns sicher mal irgendwo wieder 👍😉
 

Gen.In.Fest.

Top-Mitglied
Mein Auto
N/A
@Wurschtel

Ich bin weder der Veranstalter noch habe ich irgendetwas davon, wenn Du oder eine andere Person zu einem oder diesem Treffen erscheint.
Mir ist es völlig egal, bzw. mir ist es recht wenn du dort nicht anwesend bist! ;)

Wir machen das so, ich werde hier nie wieder erwähnen, wann das Treffen stattfindet! *lach*

@Barrumba
Einverstanden ? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

exCEer

Top-Mitglied
Ort
Landkreis Karlsruhe
Mein Auto
T5 DoKa
Erstzulassung
24.01.2012
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nie nicht
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Basis
Extras
Batari-Absetzkabine, MV-Einzelsitz hinten, VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
FIN
WV1ZZZ7JZCX010xxx

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS, OBDeleven (Standard)
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein T, aber ein VW:
Golf-III, 1994, PinkFloyd, 55kW, ABU - CNU, aktuell 316tkm
Tja Jochen, mit manchen kann man hier reden, mit manchen auch mal Diskutieren, mit manchen auch mal Frotzeln und dann sind noch die anderen ... 😳 🤷‍♂️
 

first-MV

Top-Mitglied
Ort
an der Bergstrasse (HP)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
Mai 2015
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
Typ 7HC; 7EM C35 / CCHA PAW
Ich sach dad mal so.
Wer es wissen wollte hat es gewusst.
 

exCEer

Top-Mitglied
Ort
Landkreis Karlsruhe
Mein Auto
T5 DoKa
Erstzulassung
24.01.2012
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nie nicht
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Basis
Extras
Batari-Absetzkabine, MV-Einzelsitz hinten, VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
FIN
WV1ZZZ7JZCX010xxx
@exCEer
Es gibt hier genug Leute, die werde ich niemals persönlich kennenlernen und dies ist auch gut so! 😅

Wenn du diesen Satz noch mal ganz in Ruhe und bei klarem Verstand durchliest wirst du vielleicht das brilliante Eigentor erkennen, dass du geradezu mit traumwandlerischer Sicherheit verwandelt hast. Vielleicht...=)
 

hjb

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
11/2012
Motor
TDI® 132 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
neuer Motor von VW bei KM 93000
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
HA-Sperre, drittes Bremssystem auf dem Beifahrersitz, Xenon, LSH, Zölzer, Primavelo .........
Umbauten / Tuning
Goldschmitt 4K-LFW, Niveauregulierung, autom. Nivellierung, 3,5t zGG + 3,5t AHK, 7t GzG, 1950kg HA-Last
FIN
WV2ZZZ7HZD-----
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC

smartcdi

Top-Mitglied
Ort
zwischen Stuttgart und Karlsruhe
Mein Auto
T5 Caravelle
Erstzulassung
07.2005
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
LR, REIMO Aufstelldach,
Umbauten / Tuning
Goldschmitt LF, Ausbau REIMO "Trio Style", 2 Drehsitze vorn, Schlafbank, 3 Zonen Climatronic, Marderstop, zweite Batterie, LSH, LED Beleuchtung, TomTom, Ronal Felgen, Frischwassertank, Kühlbox, Climair
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7HZ5X
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HZ
Manch einer zeigt hier mal seine wahre Gesinnung!
 

Parasol

Top-Mitglied
Ort
zwischen Ammer und Lech
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
29.06.2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Premium-Diesel
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Hab den Überblick verloren
Umbauten / Tuning
Wo soll ich anfangen?
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Bitte habt mehr Mitleid mit unserem Eifel-Wühler. Er vertritt eine besondere inzest... ähh: indigene Sorte Mensch, die sich hartnäckig zwischen Truppenübungsplatz Vogelsang und Oleftalsperre aufhält. Zivilisatorisch und kulturell ist dort seit dem Zweiten Weltkrieg, der ganz in der Nähe im schaurig-schönen Hürtgenwald lange wütete, nicht mehr viel passiert. So etwas prägt und formt. Leider nicht zum Vorteil.

Man munkelt, dass diese Spezies immer noch den Eifel-Turm sucht, aber diesen, nach dessen Vorbild das Pariser Wahrzeichen gestaltet wurde, immer nicht gefunden hat.

Wenn der typische Eifelwühler nicht wie üblich als kleinwüchsiger Zollbeamter oder strafversetzter Priester ziellos durchs Unterholz streift, versucht er wenigstens mit seinen VW-Wehrmachts-Kübel, getarnt als so genannter Bulli, bei seinesgleichen Eindruck zu schinden. Das gelingt ihm auch erstaunlich oft und so konnte er im Laufe der nutzlosen Jahre seines Daseins eine nette kleine Schar Gleichgesinnter hinter seinem rußigen Auspuff versammeln. Manche seiner getreuen, aber auch er selbst, fassten sich gelegnetlich ein Herz, tranklen schnell noch ein Eifel-Pils und trugen sich dann in die Liste deds Tx-Boards ein, einem streckenweise sektenähnlichen Zusammenschluss von Fans des T-Modells – einer Autoliebhabervereinigung, die über alle menschlichen Grenzen und Schwächen hinweg zu einem hoch angesehener Tummelplatz von Autoliebhabern ward. Doch leider schlugen die Hardcore-Eifelwühler dieser Spezial-Gruppe immer wieder wortstark und geistarm über die Stränge und wurden von der Kommandatur des Tx-Boards in vorübergehenden oder gar Dauer-Urlaub geschickt. Der Lerrneffekt hielt sich in überschaubaren Grenzen und münzte oft in üble Tiraden und Pamphlete.

Noch heute humpeln und hüpfen die Hürtgenwald-Gringos von Bombentrichter zu Bombentrichter und hocken abends beisammen, der nächste verfallene Bunker in Rufweite, das krumme Kleinkalibergewehr einsatzbereit unterm muffigen Kopfkissen, das Eifel-Gebräu in vertrauter Griffweite.

Sprachdefizite und ungehobelte Manieren kennzeichnen die aussterbende Ethnie des Eifel-Wühlers. Aber auch die erstaunliche Fähigkeit, menschliche Charaktere treffend zu beschreiben, ohne dass dies auf die Kritisierten beleidigend wirken könnte. "Hen well mot de jruuße Honne seche on krecht et Been net op jehove“. „Er will mit den großen Hunden pinkeln und kriegt das Bein nicht gehoben" würde das in Hochdeutsch übersetzt heißen, doch außer den Inzest... ääh: Indigenen versteht kein Mensch das gegrunzte Kauderwelsch, das seinen phonetischen Ursprung irgendwo in einer früheren Reinform zwischen Öcher Platt und Kölnischem Dialekt fand. Letztgenannte Städte haben sich aber vom Territorium der Eifelwühler-Spezies schon vor vielen Generationen distanziert und rund um die Eifel die berühmten Eifel-Hecken gezogen. Nur der gemeine Tourist glaubt, diese dienten der Abwehr des heftigen Winds, der im Winterber die eisigen Eifelhöhen zieht.

Nein, dieses schier unüberwindliche Gewächs, das schon den US-Soldaten die Eroberung des Hürtgenwalds so übel erschwerte, soll die Touristen, die sich hierher verirren, davon abhalten, in den inneren Zirkel, in den Kern der Eifelwühler-Enklave vorzudringen.

Habt also bitte Verständnis für unsere Eifelfreunde. Sie können nicht anders.
 

hjb

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
11/2012
Motor
TDI® 132 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
neuer Motor von VW bei KM 93000
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
HA-Sperre, drittes Bremssystem auf dem Beifahrersitz, Xenon, LSH, Zölzer, Primavelo .........
Umbauten / Tuning
Goldschmitt 4K-LFW, Niveauregulierung, autom. Nivellierung, 3,5t zGG + 3,5t AHK, 7t GzG, 1950kg HA-Last
FIN
WV2ZZZ7HZD-----
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Bitte habt mehr Mitleid mit unserem Eifel-Wühler. Er vertritt eine besondere inzest... ähh: indigene Sorte Mensch, die sich hartnäckig zwischen Truppenübungsplatz Vogelsang und Oleftalsperre aufhält. Zivilisatorisch und kulturell ist dort seit dem Zweiten Weltkrieg, der ganz in der Nähe im schaurig-schönen Hürtgenwald lange wütete, nicht mehr viel passiert. So etwas prägt und formt. Leider nicht zum Vorteil.

Man munkelt, dass diese Spezies immer noch den Eifel-Turm sucht, aber diesen, nach dessen Vorbild das Pariser Wahrzeichen gestaltet wurde, immer nicht gefunden hat.

Wenn der typische Eifelwühler nicht wie üblich als kleinwüchsiger Zollbeamter oder strafversetzter Priester ziellos durchs Unterholz streift, versucht er wenigstens mit seinen VW-Wehrmachts-Kübel, getarnt als so genannter Bulli, bei seinesgleichen Eindruck zu schinden. Das gelingt ihm auch erstaunlich oft und so konnte er im Laufe der nutzlosen Jahre seines Daseins eine nette kleine Schar Gleichgesinnter hinter seinem rußigen Auspuff versammeln. Manche seiner getreuen, aber auch er selbst, fassten sich gelegnetlich ein Herz, tranklen schnell noch ein Eifel-Pils und trugen sich dann in die Liste deds Tx-Boards ein, einem streckenweise sektenähnlichen Zusammenschluss von Fans des T-Modells – einer Autoliebhabervereinigung, die über alle menschlichen Grenzen und Schwächen hinweg zu einem hoch angesehener Tummelplatz von Autoliebhabern ward. Doch leider schlugen die Hardcore-Eifelwühler dieser Spezial-Gruppe immer wieder wortstark und geistarm über die Stränge und wurden von der Kommandatur des Tx-Boards in vorübergehenden oder gar Dauer-Urlaub geschickt. Der Lerrneffekt hielt sich in überschaubaren Grenzen und münzte oft in üble Tiraden und Pamphlete.

Noch heute humpeln und hüpfen die Hürtgenwald-Gringos von Bombentrichter zu Bombentrichter und hocken abends beisammen, der nächste verfallene Bunker in Rufweite, das krumme Kleinkalibergewehr einsatzbereit unterm muffigen Kopfkissen, das Eifel-Gebräu in vertrauter Griffweite.

Sprachdefizite und ungehobelte Manieren kennzeichnen die aussterbende Ethnie des Eifel-Wühlers. Aber auch die erstaunliche Fähigkeit, menschliche Charaktere treffend zu beschreiben, ohne dass dies auf die Kritisierten beleidigend wirken könnte. "Hen well mot de jruuße Honne seche on krecht et Been net op jehove“. „Er will mit den großen Hunden pinkeln und kriegt das Bein nicht gehoben" würde das in Hochdeutsch übersetzt heißen, doch außer den Inzest... ääh: Indigenen versteht kein Mensch das gegrunzte Kauderwelsch, das seinen phonetischen Ursprung irgendwo in einer früheren Reinform zwischen Öcher Platt und Kölnischem Dialekt fand. Letztgenannte Städte haben sich aber vom Territorium der Eifelwühler-Spezies schon vor vielen Generationen distanziert und rund um die Eifel die berühmten Eifel-Hecken gezogen. Nur der gemeine Tourist glaubt, diese dienten der Abwehr des heftigen Winds, der im Winterber die eisigen Eifelhöhen zieht.

Nein, dieses schier unüberwindliche Gewächs, das schon den US-Soldaten die Eroberung des Hürtgenwalds so übel erschwerte, soll die Touristen, die sich hierher verirren, davon abhalten, in den inneren Zirkel, in den Kern der Eifelwühler-Enklave vorzudringen.

Habt also bitte Verständnis für unsere Eifelfreunde. Sie können nicht anders.

Es gibt da aber noch eine besonders bedenkliche Bastardisierung des gemeinen Eifelwühlers, den sogenannten Eifel-Napoleon, der wie der berühmte Namensgeber in regelmäßigen Abständen von Arroganzanfällen und Größenwahnanwandlungen heimgesucht wird.
Glücklicherweise wurde bisher lediglich eine solche einzelne solitäre Erscheinung beschrieben, ein rudelmäßiges Aufkommen wird von Experten ausgeschlossen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben