2 Batterien 1 Ladegerät 1 Trennrelais und immer noch Fragen ;)

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Elektrik" wurde erstellt von fmxxx666, 28 Sep. 2016.

  1. dreamingof8a

    dreamingof8a Top-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Aug. 2015
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    Sitzheitzung, Seitenairbags, Einparkhilfe h+v, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Drehkonsolen vorne, GRA, Planar 2D Luftstandheizung, 2. Batterie unterm Fahrersitz, Holzboden, Klappbett, Schrank
    FIN:
    WV2ZZZ7HZEH079***
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Das ist natürlich die bessere Lösung. Bisher kann ich aber ganz gut schlafen mit meiner, und Selbststarthilfe werde ich mir genau auf Grund des dünnen Kabels eben erst mal nicht geben.
    Ein fertiges 16mm² Kabel liegt sogar schon bereit, und spätestens wenn ich irgendwann endlich dazu komme, die Verbraucher umzupinnen, ziehe ich das ein. Bis dahin ist mir das aber noch zu viel Aufwand.

     
  2. roby_naish

    roby_naish Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2009
    Beiträge:
    378
    Medien:
    38
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Technischer Leiter
    Ort:
    Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    14.08.2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    MFD
    Extras:
    Highline. Einparkhilfe, Sitzheitzung, Beheizbare/Anklappbare Aussenspiegel, elektr. Schiebetüren.
    Umbauten / Tuning:
    DANHAG GSM-Fernsteuerung "Basic" für Zuheizer. Kenwood Doppel-Din Mediaceiver, Pioneer RFK, alter 15" Notebook-Bildschirm als Deckenmonitor, Tastenfeld für DANHAG und RFK Umschaltung.
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9H141xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Wenn man den Teppich/Gummimatte heruasnimmt kann man gleich auch noch folgendes tun:

    230V Einspeisung über Motorhaube
    Gebläsemotor auf Zweitbatterie klemmen. (Standheizungsbetrieb)
    Staubsaugen :pro:
     
  3. kayuwe

    kayuwe Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Aug. 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Oelsnitz/Vogtland
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    fast alles
    Umbauten / Tuning:
    nein
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH050933
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EMH49
    Hallo roby_naish,

    was ist denn das für ein blaues Kästchen auf der linken Seite im Bild Img_5899?
    (das mit der 7-Segment Anzeige)

    Danke Kay-Uwe
     
  4. roby_naish

    roby_naish Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2009
    Beiträge:
    378
    Medien:
    38
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Technischer Leiter
    Ort:
    Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    14.08.2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    MFD
    Extras:
    Highline. Einparkhilfe, Sitzheitzung, Beheizbare/Anklappbare Aussenspiegel, elektr. Schiebetüren.
    Umbauten / Tuning:
    DANHAG GSM-Fernsteuerung "Basic" für Zuheizer. Kenwood Doppel-Din Mediaceiver, Pioneer RFK, alter 15" Notebook-Bildschirm als Deckenmonitor, Tastenfeld für DANHAG und RFK Umschaltung.
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9H141xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Noch eine Info: Die Batteriepolklemme bitte isolieren. Nicht das der Sitz einen Kurzschluss macht. Der fährt knapp drüber. Schlimmer bei einer Batterie mit 353mm Länge.
     
  5. kayuwe

    kayuwe Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Aug. 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Oelsnitz/Vogtland
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    fast alles
    Umbauten / Tuning:
    nein
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH050933
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EMH49
    Danke roby,

    ist eine sehr interessante Seite. Hab ich noch nicht gekannt.

    Kay-Uwe
     
  6. roby_naish

    roby_naish Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2009
    Beiträge:
    378
    Medien:
    38
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Technischer Leiter
    Ort:
    Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    14.08.2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    MFD
    Extras:
    Highline. Einparkhilfe, Sitzheitzung, Beheizbare/Anklappbare Aussenspiegel, elektr. Schiebetüren.
    Umbauten / Tuning:
    DANHAG GSM-Fernsteuerung "Basic" für Zuheizer. Kenwood Doppel-Din Mediaceiver, Pioneer RFK, alter 15" Notebook-Bildschirm als Deckenmonitor, Tastenfeld für DANHAG und RFK Umschaltung.
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9H141xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Die Flachsteckhülsen zu 6Q0937617b

    VWN Teilenummern: ("Kontakt")
    bis 1mm² N90732603
    bis 2,5mm² N90732703
    bis 4mm² N90696603

    Autoteile Plauen:
    "Standard-Power-Timer-Flachsteckhülse"

    SPT 1619
    SPT 1620
    SPT 1621

    Auspinnwerkzeug:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
     

    Anhänge:

  7. ronrollschuh

    ronrollschuh Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Kombi
    Hallo,

    was bietet denn das Batterietrennrelais 120A 12/24V von Cyrix-ct

    im Vergleich zum vollautomatisches Dual-Trennrelais aus dem ebay Set:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Welches ist eher zu empfehlen? (Deep Cycle AGM 100Ah; Ladung über CTEK MXS 7)

    Welchen halbwegs erschwinglichen Spannungsmesser zur Überprüfung des ladezustandes koennt ihr denn empfehlen?

    viele Gruesse
     
  8. Slaughtercult

    Slaughtercult Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2013
    Beiträge:
    2,846
    Medien:
    3
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    1,068
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Eckental
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    04.01.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    HEX-NET
    100W Solaranlage
    Climair
    C-Schienen
    Zweitbatterie
    Umbauten / Tuning:
    Bettgestell Edelstahl
    Indel TB18
    Mobicool FR 34
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH057826
    Moin,
    Was kann denn das Relais aus dem ebay Set?

    Die Schaltströme? Check.
    Automatisch schalten? Check.

    In beide Richtungen?
    Manuelles Zwangsschalten?

    Beides kann das Cyrix.
    Braucht man das? Musst du wissen, ich würde das wollen. Ladegerät kann dann an die Zweitbatterie...

    Gruß
     
  9. dreamingof8a

    dreamingof8a Top-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Aug. 2015
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    Sitzheitzung, Seitenairbags, Einparkhilfe h+v, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Drehkonsolen vorne, GRA, Planar 2D Luftstandheizung, 2. Batterie unterm Fahrersitz, Holzboden, Klappbett, Schrank
    FIN:
    WV2ZZZ7HZEH079***
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Kann es auch laut Artikelbeschreibung des Einzelangebots (und der Name Dual weist darauf hin)
    Das kann es wohl nicht.
     
  10. ronrollschuh

    ronrollschuh Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Kombi
    Hey,

    also bliebe bloss das Zwangsschalten als Vorteil übrig.
    In welchem Falle waere diese Funktion nuetzlich?

    Welchen Sinn hat es überhaupt kein! bidirektionales Relais zu verbauen?

    Danke fuer Eure Hilfe!
     
  11. dreamingof8a

    dreamingof8a Top-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Aug. 2015
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    Sitzheitzung, Seitenairbags, Einparkhilfe h+v, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Drehkonsolen vorne, GRA, Planar 2D Luftstandheizung, 2. Batterie unterm Fahrersitz, Holzboden, Klappbett, Schrank
    FIN:
    WV2ZZZ7HZEH079***
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Für Eigenstarthilfe zB. Du könntest dann direkt über die Zweite Batterie starten (dann müssen aber sowohl Plus- als auch Massekabel ausreichend dimensioniert sein wegen der recht hohen Startströme), oder du kannst das Relais öffnen und so mit der zweiten Batterie die Starterbatterie aufzuladen. Geht natürlich nuer solange, bis beide Batterien die gleiche Spannung haben. Aber die sollte dann hoffentlich zum Starten ausreichen, sofern die Zweitbatterie annähernd voll war.
    Gute Frage .... soweit ich das verstehe, öffnet ein D+ gesteuertes Trennrelais ja immer dann, wenn die Lichtmaschine läuft; ein autom. Trennrelais dafür beim erreichen einer Mindestspannung auf einer Seite. Vielleicht gibt es ja mal einen Fall, dass am autom. Trennrelais nicht "genügend Spannung" ankommt, obwohl die Lichtmaschine läuft, dann würde die zweite Batterie nicht geladen werden, wenn man ein autom. TR einsetzt. Ob das allerdings wirklich möglich ist, keine Ahnung. Ich sehe jedenfalls keine Grund, auf ein bidirektionales Automatiktrennrelais zu verzichten.
     
  12. Slaughtercult

    Slaughtercult Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2013
    Beiträge:
    2,846
    Medien:
    3
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    1,068
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Eckental
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    04.01.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    HEX-NET
    100W Solaranlage
    Climair
    C-Schienen
    Zweitbatterie
    Umbauten / Tuning:
    Bettgestell Edelstahl
    Indel TB18
    Mobicool FR 34
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH057826
    Der einzige Grund wäre, wenn auf der Seite der Zweitbatterie keine externe Lademöglichkeit vorgesehen ist, sondern alles auf Seiten der Starterbatterie stattfindet. Das kann den ein oder anderen Euro beim Relaiskauf sparen, liegt aber fürs Gesamtpaket "Zweitbatterie" doch eher im marginalen Bereich.

    Gruß
     
  13. dreamingof8a

    dreamingof8a Top-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Aug. 2015
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    Sitzheitzung, Seitenairbags, Einparkhilfe h+v, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Drehkonsolen vorne, GRA, Planar 2D Luftstandheizung, 2. Batterie unterm Fahrersitz, Holzboden, Klappbett, Schrank
    FIN:
    WV2ZZZ7HZEH079***
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Oops da hattee ich in der Frage wohl "automatisch" statt "bidirektional" gelesen ... :)
     
  14. revitmann

    revitmann Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Nov. 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    03/2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    FSE
    Hallo, ich habe eine Frage zum intelligenten Trennrelais von Fraron: Kann ich mir hiermit die Arbeit für das Umklemmen des Radios an die Zweitbatterie sparen?
    Eine Zweitbatterie ist werksmäßig vorhanden: Muss ich die Batteriekabel mit einem höheren Querschnitt nehmen, wenn ich die Parallelschaltung nutzen will?
    Danke und frohe Weihnachten
     
  15. dreamingof8a

    dreamingof8a Top-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Aug. 2015
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    Sitzheitzung, Seitenairbags, Einparkhilfe h+v, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Drehkonsolen vorne, GRA, Planar 2D Luftstandheizung, 2. Batterie unterm Fahrersitz, Holzboden, Klappbett, Schrank
    FIN:
    WV2ZZZ7HZEH079***
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Das eine hat mit dem anderen nix zu tun ... wenn die LiMa läuft (oder ein Ladegerät angeschlossen ist), wird das Radio quasi darüber versorgt, egal wo es letztendlich hängt. Ansonsten sind die Batterien getrennt, d.h. das Radio zieht da Saft, wo ews angeschlossen ist.
    Du meinst die Eigenstarthilfe? Oder was genau?
    Wenn du nur durch das manuelle Schließen des Relais die leere Starterbatterie mit der vollen Zweitbatterie aufladen willst, sollten die originalen Kabel reichen. Wenn du aber wirklich starten willst, während das Relais geschlossen ist, sollten die Kabel denke ich mindestens 25mm² dick sein - liest man zumindest so. Müsste man mal genau ausrechnen aus Kabellänge und Startstrom der fließt.
     
  16. SimonKirstin

    SimonKirstin Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Nov. 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    Getriebe:
    5-Gang
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo zusammen,

    ich versuche mich so kurz wie möglich fassen - fällt mir schwer. :) Ich habe mir einen T5.2 EZ 2011 gekauft (HSN: 0603 / Typ: AQW). Ich möchte mich hier nun - nach langer Recherche hier im Forum etc. - folgendes verwirklichen:

    1) 2. Batterie unter dem Fahrersitz, die während der Fahrt über die LiMa und im Stand über 2) geladen werden soll. Hierüber sollen die vorhandenen 12V-Anschlüsse im Fahrerraum angeschlossen werden
    2) Ladegerät unter dem (Bei-)Fahrersitz - geht das auch mit Drehkonsole, zumindest bei dem Beifahrersitz möchte ich das gerne nachrüsten.
    3) Landanschluss, der zwei Steckdosen im Fahrgastraum speisen sowie mindestens die 2. Batterie und vllt sogar - sofern möglich - die Starterbatterie laden soll.

    Hier nun mal der Status Quo unter dem Fahrersitz:

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Als absoluter Laie sieht das für mich nicht nach einer zweiten Batterie, sondern mehr oder weniger nach einer Art Rohbau, um dort die 2. Batterie insbesondere für die 12 V Anschlüsse im Fahrgastraum und vllt die Sitzheizung (??) einzubringen. Ein anderer Beitrag, den ich in der Suchfunktion gefunden habe, hat mich etwas verunsichert. Ich muss zugeben, dass ich mich hier vor dem Kauf nicht ausreichend schlau gemacht habe. Für mich war klar, dass ich etwas nachrüsten muss - wenn es dann im Ergebnis doch weniger ist, ist das natürlich gut. :) Daher würde ich nach nächtelanger Recherche hier im Forum einfach mal anhand der geposteten Bilder einige auf meinen Status Quo Fragen zu den benötigten Teilen für meinen Plan fragen - bin wirklich verunsichert was genau ich brauche. Für den Einbau habe ich jemand, aber die Teile möchte ich besorgen und es gerne auch verstehen. ;)

    Ein paar Artikel - nach meinem Laienverständnis zusammengesucht - habe ich schon parat - dabei dann auch Einzelfragen:

    Umrüstset:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Wie dort beschrieben sind das grundsätzlich für die Batterie alle notwendigen Vorbereitungsteile. Oder brauch ich davon ggf. nicht alles- also macht ein Einzelkauf Sinn? Könnt ihr die dabei angebotene Batterie für 99,- EUR empfehlen bzw. hat jemand damit Erfahrungen? Ich habe hier im Forum verschiedene Batterie-Vorschläge gesehen, wobei ich mir wegen der Höhe nicht sicher bin. Habe hier auch etwas von T4 Batteriehaltungen gelesen, die ebenfalls in den T5 passen, und mehr Platz für größere Batterien bieten. Muss es zwingend eine AGM-Batterie sein? Wir sind eher die Camping Platz Camper, wobei wir schon auch mal 2-3 Tage mal irgendwo am Strand o.ä. stehen wollen. Es soll mal eine Kochplatte, ein Wasserkocher, Handy, kleine Musikbox, ein bisschen LED-Beleuchtung genutzt werden können.

    Landanschluss:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Hier fehlen mir dann natürlich noch Kabel für die zweite Steckdose, sowie zum Anschluss an die 2. Batterie und ggf. Starterbatterie. Worauf sollte ich hier dann am besten achten?

    Bei dem Ladegerät bin ich mir extrem unsicher was genau ich da brauche, hier würde ich mich auf Input freuen. Habe bei fraron.de Alternativen gefunden, aber was ich da genau brauche, ist mir hier im Forum auch nicht zu 100% klar geworden.

    Alternative 1) Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Alternative 2) Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Bitte entschuldigt meine Unwissenheit / Unsicherheit - aber das ist meine erste Erfahrung und ich möchte nicht völlig ahnungslos mit überflüssigen / fehlenden Teilen bei meinem Bekannten aufschlagen. :) Freue mich auch über generelle Alternativvorschläge (sofern das alles Blödsinn ist, was ich mir hier jetzt zusammengelesen habe), unser Bus ist nun ein langlaufendes Projekt, das nach und nach wachsen soll, aber bei der Elektrik möchte ich jetzt möglichst direkt einen Rundumschlag machen. Der Rest kommt dann nach und nach.

    Vielen Dank schon mal für Hilfestellungen und Antworten.


    Viele Grüße,

    Simon Hermsen
     
  17. roby_naish

    roby_naish Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2009
    Beiträge:
    378
    Medien:
    38
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Technischer Leiter
    Ort:
    Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    14.08.2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    MFD
    Extras:
    Highline. Einparkhilfe, Sitzheitzung, Beheizbare/Anklappbare Aussenspiegel, elektr. Schiebetüren.
    Umbauten / Tuning:
    DANHAG GSM-Fernsteuerung "Basic" für Zuheizer. Kenwood Doppel-Din Mediaceiver, Pioneer RFK, alter 15" Notebook-Bildschirm als Deckenmonitor, Tastenfeld für DANHAG und RFK Umschaltung.
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9H141xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo Simon.

    Diese Maße sind maximal unter dem Fahersitz mit der T4 Halterung möglich:
    • Außenmaße: 354l x 175w x 190h (mm)
    Aber nicht zu empfehlen. Weil die Batteriepolklemmen dann genau unter den herausstehenden Metallteilen des Sitzes liegen. Sehr knappe Geschichte. Dann bitte gut isolieren!
    Lieber diese Maße: 315 x 175 x 190h. Banner Running Bull 58001.

    AGM oder GEL ist zu empfehlen!!! Ich würde persönlich als Starter und 2. Batterie die Banner 58001 verbauen. Dann das IUoU Ladegerät auf "AGM" stellen.

    Dieses Trennrelais ist viel besser:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Brauchst nur eine großeres Ladegerät (>7A) für beide Batterien und du kannst Dir mit einem 35mm² Ladekabel von Batterie zu Batterie per Knopfdruck selbst Starthilfe geben. (Einfach sitzen bleiben und den Taster drücken).

    Ladegerät:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Was möchtest Du auf die 2. BAtterie was schon im BUS verbaut ist umkabeln???
    Nicht alles ist machbar. Z.B. die Deckenbeleuchtung im Fahrgastraum bei Multivan.

    Warum nicht gleich 230V über die Motorhaube. Siehe Bild mit dem gelben BUS.

    Die anderen Bilder sind auch aus einem T5.2.
    Das Bild "Starthilfeknopf 1.JPG" zeigt den roten Taster für die eigen-Starthilfe.

    Schönen Abend.
     

    Anhänge:

  18. SimonKirstin

    SimonKirstin Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Nov. 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    Getriebe:
    5-Gang
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo Roby,

    danke für die schnelle Antwort! :)

    Ich muss zugeben, dass mich diese Geschichte mit 230V über die Motorhaube nicht so wirklich überzeugt. Natürlich muss man in's Blech bohren, wenn man den Anschluss an der Seite haben will, aber wenn das doch fachmännisch gemacht wird. Oder gibt es damit unvermeidliche Langzeitprobleme?

    Und ich finde es viel praktischer nicht zwingend durch den Motorraum zu müssen. Eventuell trügt mich hier mein Laienwissen, aber grundsätzlich ist in meinem Bus doch von der Verkabelung her vom Motor zum Fahrersitz alles vorhanden, oder nicht? :) Diese eigene Starthilfe (und dann das 35mm² Kabel) brauchen wir zwei auch nicht zwingend - wenn die zweite Batterie bei der Fahrt über die Lima und bei Landanschluss über eben diesen (ggf. dann im Bestfall mit einem zweiten Ladegerät auch noch die Starterbatterie) geladen wird, reicht das für unser Reiseverhalten. :) Wir haben uns den Bus zugelegt, weil wir damit vor allem die Flexibilität für Kurzausflüge nutzen wollen - dass man darin dann auch noch schlafen und ein bisschen Komfort genießen kann, rundet die Sache ab. ;) Also ist es wirklich die Ausnahme, dass wir mehrere Tage ununterbrochen ohne Landanschluss stehen. Und dann soll größtenteils die zweite Batterie herhalten für eine Kühlbox oder mal das Handy oder die 12V Spüle - ist dann noch ein Landanschluss vorhanden, haben wir die Welt im Döschen.

    Du würdest also grundsätzlich von dem Umrüstset in meinem ersten Posting abraten? Dann brauche ich:
    • T4 Halterung
    • Batterie Maße: 315 x 175 x 190h. Banner Running Bull 58001.
    • Link nur für Mitglieder sichtbar.
    • Absicherung Ladestromkreis 80A mit Sicherungshalter (wird an der Zweitbatterie verbaut)
    • Absicherung Ladestromkreis 80A mit Sicherungshalter (wird an der Starterbatterie verbaut)
    • Anschlußkabel inkl. Sicherungshalter 4-fach für 4 Versorgungskreise (2x 4qmm und 2x2,5qmm)
    • Link nur für Mitglieder sichtbar. - Sofern es möglich ist damit mit der vorhandenen Verkabelung beide Batterien laden - ansonsten reicht dann aus meiner Sicht erstmal auch ein Ladegerät nur für die zweite Batterie. Hier müsste ich einfach mit meinem Bekannten sprechen bzgl. des Aufwands, wenn man doch eine Verkabelung zum Motorraum legen muss. Er hatte sich gefreut als ich ihm von dem T5.2 erzählte - da er meinte, dass da von der Verkabelung her eigentlich alles da ist. Ein bisschen unklar ist für mich noch wo ich das Ladegerät unterbringe - ginge das unter dem Beifahrersitz oder macht das keinen Sinn? Hier möchte ich schon auch noch eine Drehkonsole nachrüsten - macht mir das dann Probleme? :)
    • Link nur für Mitglieder sichtbar. Was hältst Du von dieser Außensteckdose? Sieht doch auf den Bildern recht vernünftig aus, oder? Diese würde ich dann wie auch auf den Bildern auf der Fahrerseite anbringen. Die Verkabelung hinter der Verkleidung und mögliche Steckdosen lassen sich im Fahrgastraum etwas einfacher verlegen meinte mein Bekannter. Muss dann natürlich alles abgesichert und vernünftig verlegt sein, da hat mein Bekannter aber ausreichend Erfahrung mit seinen zahlreichen Wohnmobilen und -anhängern. :) Ich habe hier auch schon mit großem Respekt verschiedene Sicherheits-Threads gelesen und bin ausreichend sensibilisiert. :)
    Habe ich noch etwas wichtiges vergessen? Oder funktioniert die ganze Geschichte so auf keinen Fall? :) Wenn jemand sogar noch für so eine oder eine ähnliche Konstruktion Bilder oder Schaltpläne hat, nehme ich die natürlich gerne. Ich lass mich gerne inspirieren - alleine die Planung ist seit Monaten schon spaßig.

    Vielen Dank für Anregungen - wir hoffen, dass wir den Bus im März als Wohnmobil durchbekommen. Ein halb-eigenes Küchenmodul mit kleiner Spüle ist aktuell in Planung, steckt so halb in den Kinderschuhen - die 12V Steckdose hinten im Kofferraum ist schon vorhanden und soll dann fein über die zweite Batterie laufen. Da wäre ein komplett sicheres platzsparendes "Versorgungskonzept" eine lohnende Investition. Nach der Realisation werde ich das Forum dann in aller Ruhe nach guten Optionen für den Dachausbau durchforsten. :)


    Viele Grüße,

    Simon
     
  19. tommy3003

    tommy3003 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2016
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Ing.
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    Hochdach
    Umbauten / Tuning:
    Fenster Kiravans, Summermobil KB1, Exide Gel ES650, Victron BlueSmart 10A
    Moin,

    ich habe ähnliche Teile verbaut. Die Batteriehalterung (Blech zum unter'n Sitzsockel schieben) habe ich bei Zillka gekauft. Angeblich soll die dickeres Blech haben als bei Reimo(ob's stimmt,weißich nicht), zusätzlichhabe ich das Blech sicherheitshalber mit 4 M6-Schrauben am Sitzsockel verschraubt.
    Das Ladergerät BlueSmart habe ich auch, aber mit 10A, ebenso das Cyrix. Sicherungen 50A und Kabel AWG8 von Fraron. Das Ladegerät passte mit einem Aluwinkel unter den Sitz quer vor die Batt.. Meine Batterie ist allerdings kleiner (Exide Gel 56Ah, nur 278mm breit).

    Das Cyrix ist bidirektional, d.h. schaltet auch durch, wenn die Spannug der Zweitbatterie beim Laden ansteigt, so dass man keine 2 Ladegeräte braucht. Allerdings passt die Ladespannung der Gel-Batterie besser zur Nassbatterie (Starterbatt.).

    Wichtig bei der 230V-Verkabelung ist der Potenzialausgleich (nach Norm mit 6mm² entgegen der weitverbreiteten Meinung ), ausserdem empfiehlt sich dringend ein FI/LS-Schalter (RCBO), der einen zweipoligen Überstromschutz (2P statt 1PN) hat. Weil man ja in der Praxis doch mal mit Schuko sich am CP anstöpselt, z.B. in Frankreich, da habe ich zumindestens seltener CEE gesehen. Beispiel ABB: "DS202C (2P)Zusätzlich Einsatzmöglichkeiten in Caravans....Sowohl das 1P+N- als auch das 2P-Gerät sind in der Baubreite von 2 Modulen verfügbar."
     
  20. SimonKirstin

    SimonKirstin Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Nov. 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    Getriebe:
    5-Gang
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo,

    vielen Dank für die Antwort.

    Ich habe mir dann mal folgende Einkaufsliste zusammengestellt:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Damit müsste ich dann ausgerüstet sein - Befestigungsmaterial ausgenommen. :)

    Hast Du Fotos von Deiner Batterie?


    Vielen Dank und Grüße,

    Simon
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mit einem fest installiertem Ladegerät die 1. und 2. Batterie gleichzeitig laden T5.2 - Elektrik 3 März 2018
Ladegerät für Laden der 1. und 2. Batterie T5.2 - Elektrik 22 Feb. 2018
Frage zum Trennrelais 2. Batterie T6 - Elektrik 16 Nov. 2017
Vorbereitung für Solar Laderegler, Trennrelais, Ladegerät, 2. Batterie T5.2 - Elektrik 14 Juni 2017
Problem mit der Ladung der 1. Batterie mit Ctek 7.0 Ladegerät T5.2 - Elektrik 25 Juni 2015
Laden der 1. und 2. Batterie T5 - Elektrik 10 Aug. 2011
Zuheizer an batterie 1 oder 2 T5 - Elektrik 3 Jan. 2008
1) Batterien 2) Cali Sonora T5 - California 1 Nov. 2006
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden