150 PS DSG oder 204 PS Schalter?

Dieses Thema im Forum "T6 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen" wurde erstellt von OlliT6, 5 Juli 2017.

  1. Tasse Kaffee

    Tasse Kaffee Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2011
    Beiträge:
    1,742
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    521
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Leipzig
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    10/15
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Extras:
    110KW TDI, Moja, 2erBank, Dopplglas, 80L, Reserad, MuFu, LSH, GRA, RFK, H7, AHK, Zuzih, Sitzhzg
    Umbauten / Tuning:
    ...sparsames Fahren, oft weniger als 6 Liter...
    Hier mein durchaus ernstzunehmender Beitrag zum Schaltgetriebe, was ich selbst habe. Vorher hatte ich DSG im 5.2:

    Knackiger Kupplungspunkt, hohes Gewicht, wenig Hubraum, adhäsiv-quitschendes Pedalgummi bei Nässe mit Lowa-Schuhen erzeugt beim Schalter ein in Summe nicht unerhebliches Abwürgerisiko. Anschlußloch im nächsten Gang mit dann Bonanza-artigem Anfahreffekt mit Büffeldrehmoment. Kann aber auch die Summe aus hohem Cali-Schwerpunkt mit schmalen Serienreifen sein. Vielleicht sind meine Pedalgummis aber auch anders (unwahrscheinlich) oder es liegt an meinen Lowas. Es quietscht mit denen wie Hulle und sie kleben regelrecht am Pedal.

    Würde daher immer das DSG empfehlen. Wenn man Schalten auf dessen Handlung nüchtern reduziert, dann "muß da im 21 Jahrhundert irgendwas mechanisches ständig während der Fahrt gemacht werden, damit die Fahrt nicht einfach endet".
    Kommt mir vor wie früher die Dampfloks, wo immer irgendwo rumhantiert werden musste, um die Maschine in Fahrt zu halten. Also nix Schaltgetriebe. Wer gerne im Bus schaltet, sollte sich als Steam-Punk outen und es als Hobby betreiben, aber nicht ernsthaft weiterempfehlen.

    VG
     
    Romantiker gefällt das.
  2. ..Kai..

    ..Kai.. Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2016
    Beiträge:
    1,833
    Zustimmungen:
    537
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    selbstundständig
    Ort:
    CB
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    09.05.2016
    Motor:
    Otto TSI® 150 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    geplant
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    RNS 510+Dyaudio+DVE
    Extras:
    Schiebedach, Rückfahrkamera, ACC, 2 Schiebtüren, keine Rücksitzbank,
    Umbauten / Tuning:
    schwarzer Innenraum, getönte Rückleuchten, gepfeffert FW 120 mm
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Caddy GTI, Audi RS2,GT3 Clone
    ich finde der Automat hat sowas schönes entschleunigendes beim Bulli fahren8)
    ich find die ,,Schwuchtelschaltung,, ( Zitat W.R. ) geil
     
  3. pablo-miralles

    pablo-miralles Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    182
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 California - Ocean
    Erstzulassung:
    03/2017
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Ocean
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    AHK, LED-Licht, MFA Plus
    Ich fahre einen Cali Ocean, 204 ps, manuelles Getriebe, frontkratzer.

    Ich vermisse kein DSG, das manuelle Getriebe genügt mir völlig. Was ich schon bemerke ist die Kombination aus hohem Drehmoment und hohem Gewicht. Das Auto will sauber geschaltet und gekuppelt werden, sonst wird man mit hässlichen (und vermutlich dem Material nicht zuträglichen) rucken bestraft - besonders fremde Fahrer, die mit meinem Bus nicht vertraut sind, ernten dieses Phänomen.

    Da aber auf 19000 km vielleicht 500 km jemand anders gefahren ist, sehe ich das auch nicht als Problem. Wenn ich im Nachhinein etwas anderes gemacht hätte, dann hätte ich einen 4motion genommen.

    Mein T4 acv ist da schon pflegeleichter: Gang rein, Kupplung loslassen und Vollgas. :D

    Ach ja: mein alter: 36
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Jan. 2018
  4. ..Kai..

    ..Kai.. Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2016
    Beiträge:
    1,833
    Zustimmungen:
    537
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    selbstundständig
    Ort:
    CB
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    09.05.2016
    Motor:
    Otto TSI® 150 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    geplant
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    RNS 510+Dyaudio+DVE
    Extras:
    Schiebedach, Rückfahrkamera, ACC, 2 Schiebtüren, keine Rücksitzbank,
    Umbauten / Tuning:
    schwarzer Innenraum, getönte Rückleuchten, gepfeffert FW 120 mm
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Caddy GTI, Audi RS2,GT3 Clone
    in meinen Spassautos rühr ich auch noch selbst, im Bulli mag ich die Entschleunigung mit DSG
    deshalb kann man n es ja auch auswählen
     
  5. Romantiker

    Romantiker Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2016
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Enzklösterle
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    24.03.2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Richtig, die Spreizung ist beim 150 PS 4motion Handschalter besonders zw. dem 3. und 4. Gang zu groß. Im 3. Gang ist er am Berg unterfordert und würde z.B. bei einer dem Streckenprofil angemessenen Geschwindigkeit zu hochtourig laufen und im 4. packt er es nicht. Die anderen Anschlüsse passen besser.
    Ganz klar ist, mit dem 150 PŚ ler fährt man ordentlich, die Souveränität fehlt besonders in bergigen Gegenden schon, zumindest nach meinem Geschmack.
     
  6. Matteo24

    Matteo24 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    ja
    Ort:
    Bayreuth
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2015
    Motor:
    TDI® 62 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Hier ist eine wesentliche Ursache unerwähnt:
    Das ist die generelle Anfahrschwäche bei allen VW TDIs, mit Common Rail. Egal, welche Softwareauslegung, betrifft alle, vom 62 bis 150 KW. Beim Schaltgetriebe muß das Auto, wie bei einem Benziner mit Drehzahl und richtig Gas angefahren werden, sonst stirbt der Motor ab und anschließend kommt (noch) nicht viel.
    In meinem alten IV-er Golf ist praktisch die gleiche Maschine (AXR - EA 188 - 1.9 TDI) drin, aber mit Pumpe-Düse. Da ist das mit dem Anfahren kein Thema. Auf ebener Strecke kann man im 3. Gang, ohne Gas anfahren.
    Mir ist der Motor noch nie abgestorben, aber beim hier nebenstehenden Bulli schon oft.
    Und noch was: Anschließend kommt sofort Power, was beim EA 189 und beim EA 288 so nicht der Fall ist.
     
  7. Gen.In.Fest.

    Gen.In.Fest. Top-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2012
    Beiträge:
    10,692
    Medien:
    1,679
    Alben:
    10
    Zustimmungen:
    7,960
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Herr Gerd
    Ort:
    Deutsch-Belgischer Naturpark
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    1997, 2008, 2013
    Motortuning:
    ~1:200 2TÖl
    Antrieb:
    4motion
    Extras:
    T4 2.4d AJA 2.8 to
    T5 2.5 TDI 4Motion BNZ 3.0 to
    T5 2.0 TDI 4Motion CFCA 3.0 to
    Ein AXR 1.9 TDI ist allerdings eher schwierig mit einem 2.0 TDI im T6 zu vergleichen! :)

    Dieselmotoren mit PD System sind deutlich spritziger unten herum als solche mit CR System.
    Das merkt man deutlich im Vergleich T5.1 zu .2 und .3.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juni 2019
    Bulli-Paul gefällt das.
  8. VWalt

    VWalt Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Bin gerade auf der Suche nach meinem ersten Bus und nach anfänglicher Tendenz zum Schalter und etlichen Probefahrten nun auch auf DSG-Trip. Mit DSG kommt, verbunden mit der für mich bisher nicht bekannten erhabenen Fahrposition, ein echtes Cruise-Gefühl auf.
     
    hjb gefällt das.
  9. BulliFan1305

    BulliFan1305 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Feb. 2018
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    353
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    1.April 2019
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    ---
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    DSG ist so langweilig.
    Kommt mir vor wie im Autoscooter.
    Durch das nichts tun im Auto kommt mir das Fahren an sich noch viel lagsamer vor.

    Ich bin geneigt beim DSG mehr Gas zu geben um auf die gewünschte Geschwindigkeit zu kommen weil ich sonst denk ich halte den ganzen Verkehr auf.

    Beim Schaltgetriebe habe ich viel mehr Feedback ob ich jetzt krieche, gemütlich, normal oder schnell fahre.

    Bei DSG habe ich nur das Gefühl von kriechen oder schnell fahren.

    Beim Anfahren nervt die halbe Gedenksekunde des DSG bis der Wagen sich in Bewegung setzt.

    Abhilfe beim Abbiegen ist da einfach aufs Gas zu tretten bevor der entgegenkommende Verkehr vorbei ist.

    Man bekommt da schon das Gefühl dafür wie viel früher man aufs Gas gehen muss damit sich das Fahrzeug bewegt wenn man es genau möchte.

    Das DSG ist nur im Stau gut ansonsten einfach nur langweilig.

    Das Schaltgetriebe entschleunigt mich viel besser. Ich will Auto fahren spüren und das geht mit dem DSG nicht wirklich.
     
    Numinis und Gen.In.Fest. gefällt das.
  10. Musikerbulli

    Musikerbulli Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2018
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ostschweiz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11.01.2019
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Radio Composition AUDIO
    Extras:
    - Cadyweiss-Kirschrot
    - Devonport Alu
    - LED Licht
    - WWZH mit Fernbedienung
    - Heckboard XXL selbstbau
    Umbauten / Tuning:
    Zierlesiten und Ladekantenschutz von Omac
    Für sportliche Fahrweise braucht man in einem Bus kein Handrührwerk, dafür ist unsere fahrende Komode eh nicht geeignet.
    Betreffend Fahrkultur passt ein (funktionierendes) DSG in meinen Augen besser zu unserem gemütlichen Cruiser.

    Der einzige Grund trotzdem ein Handrührwerk zu konfigurieren war für mich die schlichtere Technik, von welcher ich mir eine längere Lebensdauer verspreche. Im Falle eines Problems sollte es einfacher zu reparieren sein als ein DSG-Getriebe. Ob dies meinen Erwartungen entspricht, werde ich in ein paar Jahren erfahren...:rolleyes:
     
  11. VWalt

    VWalt Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Sehe ich auch so. Sind Reisebusse nicht auch meist mit Automatik ausgestattet?
     
  12. VWalt

    VWalt Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Ich kann mich in den letzten Jahren an kaum eine Urlaubsfahrt ohne Stau erinnern. Und Langeweile lässt das leider überhandnehmende rücksichtslose Fahrverhalten, ob mit oder ohne DSG, ohnehin nicht mehr aufkommen. Würde mich gerne mehr langweilen...
     
  13. BulliFan1305

    BulliFan1305 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Feb. 2018
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    353
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    1.April 2019
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    ---
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Ich bin beides für je 6 Monate gefahren
    204PS mit DSG und 150PS Handschalter.

    Da ich ja immer lease kann ich mal das eine oder andere nehmen, ist ja immer nur für 6 Monate.

    Würde ich aber kaufen würde ich immer zum Handschalter greifen. Nichts zu tun im Auto langweilt mich auf Dauer.

    Wie gesagt ich will das Auto fahren spüren, was aber nichts mit sportlich fahren zu tun.

    Das nicht schalten ob Multivan oder Sportwagen nimmt doch den ganzen Fahrspaß.

    Da steh ich doch gerne die Stunde im Stau wenn ich danach wieder Fahrspaß habe ob gechillt im Multivan oder sportlich im BMW.
     
  14. goldensnow

    goldensnow Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2018
    Beiträge:
    42
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PA (D) & KR (AT)
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (Life)
    Radio / Navi:
    RCD-310+DAB
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    RIP T5.2 103kW Startline (Tod durch Rentner)
    Hab einen T5.2 Handschalter, und ich mag das SG sehr, vor allem die Position vom Schaltknauf ist genial. Auf der Autobahn fährt man (außer bei Stau) sowieso nur im 6. Gang, da schalte ich über 200km vielleicht je 2 mal runter in den 5. und dann wieder rauf. Die Kupplung hat einen angenehmen Druckpunkt und der Schaltknauf flutscht mit wenig Kraftaufwand in die Gassen, welche sich auch leicht finden lassen (kein rumgerühre). Ein wirklich feines und elegantes Schaltgetriebe, VW kann das wirklich, die von BMW zB. find ich im Gegensatz dazu viel zu hakelig mit nicht linearem Kupplungsdruck. Damit hat man keinen Ärger, der Handschalter gilt als absolut zuverlässig, nur die Kupplung ist natürlich ein Verschleißteil (muss auch gesagt werden). Man spart jedenfalls einiges an Anschaffungs- und im Zweifel noch mehr an Reparaturkosten.
    Bin auch schon mal einen 204PS 4M DSG Cali Beach gefahren, der fuhr sich aber definitiv auch gut, hatte nichts zu meckern. Du hast also die Qual der Wahl, aber egal für was du dich entscheidest, du wirst zufrieden sein (zumindest mit dem Getriebe ;)).
     
  15. Matteo24

    Matteo24 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    ja
    Ort:
    Bayreuth
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2015
    Motor:
    TDI® 62 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Die Automatikgetriebe in den Reisebussen sind technisch anders aufgebaut wie diese DSGs im Bulli. Sollen ja auch etwas länger halten.
    Noch was: Eine DSG-Reparatur kostet ein Mehrfaches einer Reparatur an einem normalen Schaltgetriebe, das obendrein auch noch viel seltener kaputt geht.
     
    Musikerbulli gefällt das.
  16. schweineeimer

    schweineeimer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    1,954
    Zustimmungen:
    1,524
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Getriebe:
    6-Gang
    Neulich war hier so eine Leuchte, der bestellt seine Lieferwagen immer mit zweiter Schiebetür, weil im Falle des Falles eine Schiebetür günstiger zu ersetzen ist als eine Seitenwand.

    Muss man erstmal drauf kommen...
     
  17. BulliFan1305

    BulliFan1305 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Feb. 2018
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    353
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    1.April 2019
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    ---
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline

    Ich würde gern drauf kommen was das mit DSG oder Schaltgetriebe zu tun hat?
     
  18. Matteo24

    Matteo24 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    ja
    Ort:
    Bayreuth
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2015
    Motor:
    TDI® 62 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Er möchte uns hier nur sagen, daß ein Kunde, der auch nur ansatzweise über den Preis nachdenkt, bei VW sowieso an der völlig falschen Stelle ist. Das ist im VW Autohaus absoluter NoGo und hat dort nix zu suchen.
    Kundenfreundlichkeit heißt, so jedenfalls meine langjährige Erfahrung, daß Du als Kunde freundlich sein mußt, sonst wirst Du nicht erhört, und kriegst gar nichts.
    Der VW-Kunde hat frohgemut seinen Geldbeutel zu zücken, und ohne Nachzudenken, jede noch so abgehobene Preisforderung zu akzeptieren.

    Ein gelernter Verkäufer kennt sich im Umgang mit preissensitiven Kunden aus: Z.B. sowas hier: Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Ist ja kein Geheimis. Und kein Einkäufer eines Unternehmens wird irgendeinen Kauf ohne Preisverhandlung unterschreiben!
    Nicht so bei VW: Der Verkäufer sagt Dir was es kostet. Und damit ist der Fall für ihn erledigt. Endweder Du akzeptierst das, oder das Verkaufsgespräch ist abrupt zu Ende.
    Er sitzt mit Dir, mit wachsender Begeisterung, über Aufpreislisten, Teppichmustern, Prospekten mit Alufelgen, und dgl. Aber ein Versuch, das Gespräch in Richtung Preis zu lenken, und seine Motivation ist hin.
     
    ChrisKu gefällt das.
  19. Space-Team

    Space-Team Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2015
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    171
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei Bonn
    Mein Auto:
    T6 Caravelle
    Erstzulassung:
    01. Juli 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nö, Bus fahre ich gemütlich, sonst gerne
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    Pedaloc ;-)
    Umbauten / Tuning:
    Spacecamper Wohnmobil- Ausbau
    Hallo,
    ich habe es vom Nutzungsprofil abhängig gemacht: Schalter, da ich sowieso fast nur Autobahn bzw. Route National „im 6ten“ fahre. Kaum Stau, da wir nur außerhalb irgendwelcher Ferien reisen :). Warum also (noch) mehr Geld ausgeben?

    Für die Stadt oder Stop & Go im Stau wäre DSG für mich ok, wenn es nicht diese Gedenksekunde hätte. Nach meiner ersten DSG Probefahrt hatte ich damals den :) gefragt, ob das Fahrzeug defekt wäre...:uuups:.

    Gruß,
    Hans
     
    BulliFan1305 gefällt das.
  20. BulliFan1305

    BulliFan1305 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Feb. 2018
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    353
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    1.April 2019
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Motortuning:
    ---
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline

    Ach da ist BMW nicht anderst.
    Ich hab vor ein paar Jahren mit einen
    BMW 335i für 32000€ geliebäugelt.

    Auf die Frage ob ich eine Probefahrt mit dem Fahrzeug machen dürfte sagte mir der Verkäufer nur wenn ich ihn kaufe.

    Der Verkäufer hat mir eine Probefahrt mit einen anderen 3er der eine andere Motorisierung hat angeboten.

    Wenn ich ein Pferd kaufen will schau ich mir doch kein Esel an.

    Ende vom Lied. Wenn ich ihn nicht kauf dann halt ein anderer. Ich hab meinen alten BMW weiterhin behalten und lease mir
    seitdem jedes Jahr einen Mutivan für 6 Monate.

    BMW wollte mein Geld nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erfahrungen mit 150 und 204 PS TSI T6 - News, Infos und Diskussionen 5 Juni 2019
TSI Steuergerät 204 PS in 150 PS T6 - Tuning, Tipps und Tricks 14 März 2019
T6 mit 204 oder 150 PS mit Wohnwagen T6 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 1 Sep. 2018
T6 Diesel 204 PS Schalter nicht im Konfigurator T6 - News, Infos und Diskussionen 19 Jan. 2018
Neue Erfahrungen im Offroad mit T6 150 PS und 204 PS und Schaltgetriebe / DSG mit Sperrdifferential T6 - News, Infos und Diskussionen 22 Aug. 2017
Leistung 150 kW (204 PS) TDI im Vergleich zum 75 kW TDI T6 - Mängel & Lösungen 26 Okt. 2016
Erfahrungen als Zugwagen VW T6 Multivan - Generation 6 / 150 PS / Schalter - kein DSG / Frontriebler T6 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 30 Mai 2016
Probefahrt mit 150 PS und 204 PS T6 - News, Infos und Diskussionen 2 Nov. 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden