1,9 TDI BRS mit DPF - Luft aus Öleinfüllstutzen

Halllo,

ja, das AGR-Ventil bedarf einer ordentlichen Reinigung. Die Drosselklappe sieht jetzt nicht ganz so schlimm aus.

Bei mir war es damals so, dass es mit dem Fehler P145f - Luftmasse bei Regeneration zu groß, Probleme gab. Ich erwähne das deshalb, weil ich da eine original Drosselklappe von VW gekauft hatte. Ich bekam das Problem nicht weg nach ewiger Fehlersuche hat sich herausgestellt, dass die originale Drosselklappe von VW wieder der Übeltäter war. Eine von Pierburg gekauft und es ging. Damals hat mir auch @Nendoro richtig klasse geholfen.

Bei der Reiniigung des DPF und dem Verbau der Sensoren habe ich damals in der Tat auch originale Teile verwendet. Die kosten viel Geld, aber ich wollte da auf Nummer sicher gehen. Mit der Drosselklappe habe ich aber gelernt, dass das nicht immer der richtige Weg sein muss.

Bei der Lambdasonde würde ich auf alle Fälle original nehmen. Bei den Sensoren am Filter auch. Irgendwie ist trotz der Geschichte mit der Drosselklappe mehr Vertrauen da. An den DPF willst Du danach auch nicht wieder ran.

Gruß
Marco
 
Ich hab mich zwischenzeitlich dazu entschieden, keine Originalteile dafür zu nehmen.
Die drei Sensoren + Lambdasonde kosten über 1000€. Habe jetzt bei den Temperatursensoren HJS genommen und bei der Lambdasonde Bosch. Hoffe, ich lege mir damit kein Ei, aber der Preisaufschlag ist mir zur Zeit einfach zu hoch,
 
Hi,

ich glaube nicht, dass Du dir da ein Ei gelegt hast. Wie gesagt, ich bin da ja auch unsicher. Ich habe damals auf Hinweise des Forums gehört mit Originalteilen. Aber die meisten werden die Kosten scheuen und dann zu Bosch oder HJS oder Pierburg greifen. Wie beschrieben, bei der Drosseklappe bin ich mit original VW reingefallen.

Alles wird gut.

Gruß
Marco
 
So, neuer Ventildeckel, gereinigtes AGR und Drosselklappe sind wieder verbaut.
Leider hat sich die Dichtung von dem Ladeluftschlauch zur Drosselklappe so sehr geweitet, dass ich den nun nicht mehr drauf bekomme, also morgen nochmal zum Teiledienst.
Was ich ein bisschen bedenklich finde: Ich habe versucht all die Verkokungen in der Ansaugbrücke so gut es geht zu entfernen, aber da sind wirklich viele dicke Klumpen drin. Das kann doch nicht gut für den Motor sein oder? Möchte gar nicht wissen, wie die Ventile aussehen..

Hab noch ein paar Fotos der freiliegenden Nockenwelle gemacht, gibts da irgendwas auffälliges?
 

Anhänge

  • IMG_8482.jpeg
    IMG_8482.jpeg
    453,3 KB · Aufrufe: 21
  • IMG_8483.jpeg
    IMG_8483.jpeg
    399,7 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_8484.jpeg
    IMG_8484.jpeg
    367,6 KB · Aufrufe: 20
  • IMG_8485.jpeg
    IMG_8485.jpeg
    293,1 KB · Aufrufe: 22
  • IMG_8486.jpeg
    IMG_8486.jpeg
    342,2 KB · Aufrufe: 23
Kann mich täuschen,kann auch eine Lichtbrechung sein, aber die NW scheint teilweise blau verfärbt. Evt Temperaturenum 300 Grad.Irgendwas wurde da mal durchgezogen,siehe Riefen.
 
Durchgezogen? Meinst du einen Fremdkörper?
 
Vermutlich,wollte eh nochmal bearbeiten, sonst sieht der gut aus.
 
Zurück
Oben