Stromversorgung, aber wie ?

Dieses Thema im Forum "T5 - Tuning, Tipps und Tricks" wurde erstellt von Valley Smash, 10. August 2010.

  1. Valley Smash

    Valley Smash Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nix da
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Delta
    Umbauten / Tuning:
    ein super Reich für den Hund auf dem Multiflexbord
    Hallo an alle Technikfreaks !
    Ich hätte da mal ne Frage. Wir möchten Laptop, Drucker und vielleicht noch eine Kaffeemaschine :) über etliche Stunden betreiben - wissen aber nicht, welches die beste Lösung ist. Hintergrund: im Rahmen der Rettungshundearbeit stehen wir oft viele, viele Stunden mitten im Wald, müssen aktuelle Karten drucken, Trails der Hunde über GPS-Datenlogger auslesen und am Laptop auswerten. Vielleicht so gegen 2 Uhr morgens noch für die Mannschaft nen schönen Kaffee kochen ??? Die Lösungen von der Fa. Waeco funktionieren nur entweder bei laufendem Motor oder aber mit viel Benzin (Generatoren); die Powerpacks, die es so gibt, schalten die Verbraucher ab, wenn´s der Kfz-Batterie an den Kragen geht. Mehr als 2 Stunden funktionieren die wohl nicht. Ich hatte erst beide Batterien ersetzen müssen, das ist mir nun zu gefährlich und zu teuer. Gibt es denn keine Lösung mit komplett externen Batterien, die man zusätzlich betreibt und dann zu Hause nachladen kann ? 8 Stunden müssten die Verbraucher schon Saft bekommen.... :help:
    Ich würde mich sehr über Eure Lösungsvorschläge / Ideen freuen !!!
    Liebe Grüße - Sonja
     
  2. wuefu

    wuefu Top-Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    nicht selbst aber trotzdem ständig
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    3/2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ist doch reichlich
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    Mittelhochdach,
    Diffsperre
    AW: Stromversorgung, aber wie ?

    Hallo,

    PC, Drucker, Kühlbox etc. sollte über einen Spannungswandler in Verbindung mit einer zweiten Batterie (von der Starterbatt entkoppelt) zu realisieren sein.

    Bei der Kaffeemaschine hört der Spaß aber schnell auf. Würde da eher Richtung Gaskocher denken.

    Gib mal in der Suche ´Spannungswandler´ ein - die Fragen hatten schon viele gestellt.

    Michael
     
  3. Dentmen

    Dentmen Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    18.636
    Medien:
    76
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    842
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Chefe .......Medizintechnik
    Ort:
    56 .....bei Koblenz
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    04/2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    DVD, MFL, PDC, TFL, AHK, BiXenon, SRA, Kühlbox,
    Umbauten / Tuning:
    18 Zoll 255/45 R18
    19 Zoll 255/40 R19
    Bilstein B14
    FIN:
    7HZCH067***
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EM C31
    AW: Stromversorgung, aber wie ?

    Hallo,

    ....ein Highline nimmt sich ja bereits für die Versorgung alle "Annehmlichkeiten" ein nicht ganz unerhebliche Menge Strom ?(?(.

    Grundsätzlich könnte man mehrere Batterien im Heck deponieren, und damit z.B. nur die hinteren Steckdosen darüber mit Strom versorgen.
    Die Möglichkeit diese z.B. über die Steckdose einer Anhängerkupplung oder eben einer entsprechenden Vorrichtung vor eurem Einsatz zu laden gibt es auch.
    Genau so gibt es extrem sparsame Rechner, bzw. Note- bzw. Netbooks, die ja praktisch schon 8 Stunden durch halten ( z.B. Netbook LG x130)
    Für 12V und alle typischen Ausgangsspannungen für Rechner oder Drucker gibt es entsprechende Netzteile.

    Aber große Probleme sehe ich mit der Kaffeeschiene.
    Kochendes Wasser oder eine Warmhalteplatte gibt es nun mal nicht durch Hände reiben, sondern da fließt richtig Strom.
    Da gibt es praktisch als vernünftige Lösung nur den Campinggas Kocher ....und ein Hand gebrühter Kaffee ist nun mal was richtig gutes =)=).

    Teuer aber gute Lösungen zur Stromversorgung gäbe es im Fachhandel für Boote, weil die lassen sich schwer anschieben und brauchen konstante Stromquellen.
    Ich habe 3 Batterien "On Board" ...davon ist eine immer nur für die Instrumente, eine für den Motor und eine in Reserve ......eine Kaffee Maschine habe ich da leider auch nicht.=)

    Gruß
    Claus
     
  4. Fahrradler

    Fahrradler Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Ingenieur bis 60 V i.R.
    Ort:
    Arheilgen
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.03.2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    niemals, aber schon 2 Updates in der Werkstatt
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    El. Klappspiegel, Climatronic, Reserverad, Regensensor, GRA, PDC, Markise, VCDS 10.6.4
    Umbauten / Tuning:
    die meisten Umbauten im Campingbereich sind fertig, Tuning wozu?
    Abnehmbares Solarpanel, Schwanenhalsleuchte auf LED umgebaut
    FIN:
    WV2ZZZ7HZAH226xyz
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7ECW47 CFC LZZ
    AW: Stromversorgung, aber wie ?

    Hallo Valley Smash,

    mach Dich mal schlau über Brennstoffzellen.

    z. B. Efoy 600, 25 Watt, liefert lt. Katalog Link nur für Mitglieder sichtbar. S. 561 50 Ah pro Tag,
    nahezu geräuschlos, ist allerding nicht billig (2229,-€).
     
  5. rubel

    rubel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2006
    Beiträge:
    917
    Medien:
    10
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kommunikationstechnik
    Ort:
    D 50127 - Bergheim
    Homepage:
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08/2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    wozu ???
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Cruise
    Radio / Navi:
    RNS MFD DVD
    Extras:
    Nebelscheinwerfer, PDC, elekt. klappb. Spiegel, AHK, 2. Batterie, 235er/17"-Alu, 2 Schiebetüren
    Umbauten / Tuning:
    Hella LED Tagfahrlicht, 230 V Spannungswandler mit Ladefunktion bei Fremdspeisung, Kompressorkühlschrank, DCF-Uhr, DVB-T Fernseher, LTE/UMTS-WLAN, lichtdichte Scheibenverdunklung, Kompressorkühlschrank, Heck-Camping-Küche und ein Anhänger für alles, was vorne nich reinpast
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ7H01****
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan
    AW: Stromversorgung, aber wie ?

    Hi

    haste denn eine 2. Batterie ???

    Ich habe mit der 2. Batterie (ab Werk) und einem Wechselrichter vom Typ

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    keine Probleme. Einen Laptop, Drucker und einen Waeco-Kompressorkühlschrank zu betreiben ist überhaupt kein Problem.

    Da kommt man mit 100 AH schon ziemlich "weit". Kaffeekochen ist allerdings so eine Sache

    Für eine heiße Suppe (Maggi Trockentüten so ca. 250 ml) reicht es auch für zwei oder drei Tassen Kaffee (heißes Wasser und Instant-Kaffee) geht es auch so gerade mit einem Wasserkocher 800W, aber ist nichts für den Dauerbetrieb. Zieht zuviel Strom und schädigt auf die Dauer die Batterie. Kaffe für mehrere Leute mit Strom aus der Batterie unmöglich.

    Dafür habe ich einen kleinen Stromgenerator (in meinem "Rüstzeug-Anhänger"). Der sieht fast aus wie diese teuren Hondas (750 EUR), hat aber nur knapp die Hälfte gekostet. Schaft 1800 W / 230V, dass sollte für eine Kaffemaschine reichen.

    Wenn es keinen stört, lasse ich den Generator im Anhänger (zusätzlicher Schallschutz) schon mal was länger "knattern" (Abgase mit Schlauch durch den Boden abgeleitet). Der größte Vorteil eines Stromgenerators ist jedoch wenn man Licht benötigt oder Werkzeuge (Bohrer etc.) betreiben muss.


    Alternative ist natürlich zum Kochen der Gaskocher.

    Grüße
    Rubel


     
  6. Valley Smash
    Themen-Starter/in

    Valley Smash Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nix da
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Delta
    Umbauten / Tuning:
    ein super Reich für den Hund auf dem Multiflexbord
    AW: Stromversorgung, aber wie ?

    Tausend Dank schon mal für Eure Antworten !

    Das mit dem Wechselrichter klingt vernünftig. Ich habe auch einen Waeco Kühlschrank verbaut, aber wenn der über Stunden kühlt, gehen die Highline-Zusatz-Schnickschnacks nicht mehr (Schiebetür spinnt, WZH und ZV fällt aus etc.). Könnte auch das Handyladeteil, das Headset-Ladeteil oder die Funkgeräte-Ladeschale sein.... aber ich tippe eher auf den Kühlschrank. Brennstoffzellen geht gar nicht, ist viel zu kostspielig.

    Ich sehe schon, wir werden auf den Nespresso-Kaffee verzichten müssen (war ja auch nur so´n Traum :D!) - manchmal findet sich ja in Einsatznähe noch ein Mc, der 24 Stunden offen hat....

    Bin gespannt, was noch für Ideen kommen. Lieben Dank erstmal !
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Stromversorgung erweitern T5 - Tuning, Tipps und Tricks 30. Januar 2005